Sybille Bierögel , Patricia Limberger Sternstunden - Turnen mit Alltagsmaterialien & Kleingeräten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternstunden - Turnen mit Alltagsmaterialien & Kleingeräten“ von Sybille Bierögel

Turnen mit leicht verfügbaren Materialien wie Kissen und Wäscheklammern oder Kleingeräten wie Bällen, Reifen und Seilen
weckt den Einfallsreichtum aller Kinder! Die perfekt durchdachten Turnstunden der erfolgreichen Sternstunden-Autorin Sybille
Bierögel lassen sich mit der Standard-Ausstattung jedes Bewegungsraums umsetzen.
Die fantasievollen Themen wie „Tiere“, „Modenschau“ oder „Ritterturnier“ beziehen sich auf die Erlebniswelt von Kindern zwischen 3 und 8 Jahren.
Der Praxisordner mit 40 kompletten Stundenbildern zeigt auf 64 herausnehmbaren Foto-Karten und weiteren Fotos die genauen
Aufbauten und anregende Modellstunden.
Ein Muss für alle, die mit Kindern in Bewegung sind!

Stöbern in Kinderbücher

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

Der Elefant im Wohnzimmer

Ich liebe dieses Buch! Witzig, spannend und mit tollen Bildern, für kleine Leser und solche, die im Herzen Kind geblieben sind.

Igelmanu66

Bella & Blue, Band 03

Bella und Blue haben schnell unsere Herzen erobert und wir haben mitgefiebert.

Osilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll für den Kindersport!!!!

    Sternstunden - Turnen mit Alltagsmaterialien & Kleingeräten

    Sporttante

    23. March 2014 um 13:40

    Mein erster Eindruck des Buches war ...gut, weil... mich viele schöne Bilder sofort angesprochen haben., Ich finde die Struktur / den Aufbau des Buches ...sehr übersicht,weil Mir gefällt sehr gut, dass sich das Buch durch eine optische Gliederung in 2 Teile auszeichet. Zum Beginn werden einzelne Stundenthemen vorgestellt. Diese sind gut gegliedert, so dass man auch schon beim Rübergucken erkennen kann, ob das Thema zu der eigenen Vorstellung passt. Beim genaueren Lesen werden dann die Stunden gut gegliedert dargestellt. Am Ende dieses Abschnittes werden zusätzliche Kopiervorlagen angeboten, die die einzelnen Stundenideen vervollständigen. Der zweite Teil des Buches besteht aus A5 Karteikarten. Diese sind passend zu den Spielideen der Stunden ausgewählt und erklären den Aufbau einzelner Gerätestationen. Neben einem guten Foto des Aufbaues werden die benötigten Geräte und Hinweise zu Bewegungsaufgaben gegeben., Ich finde die Anleitungen ...praxisorientiert,weil.. Die einzelnen Vorschläge für die Bewegungsideen gefallen mir sehr gut. Auch die Zusammenstellungen der Stundenthemen ist passend, kindgerecht und sie weisen einen hohen Motivationscharakter auf. Dennoch habe ich auch Kritik. Der Titel des Buches verspricht "Turnen mit Alltagsmaterialien und Kleingeräten" und im Vorwort wird sogar noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass es um Vorschläge geht, die in kleinen Bewegungsräumen und ohne teure Großgeräte umsetzbar sind. Aber schon am Anfang werden eindeutig Großgeräte eingesetzt (z.B. Bänke, Barren, Kästen, Hengstenberg-Spielleiter). Das widerspricht nun eindeutig den kleinen Räumen und den günstigen Sportgeräten. Klar kann man zur Erweiterung des Angebotes diese Materialien mit verwenden, aber für jemanden, der explizit sich auf diesen Titel bezogen das Buch kauft, weil er keine Geräte hat, wird die Häufigkeit der Verwendung bei den Spielen ärgern, da er sie so nicht umsetzen kann. Man kann nicht erwarten, dass jeder Leser in der Lage ist diese Spielideen in seine Möglichkeiten zu transferieren, und entsprechend anzupassen. Auf dem Cover steht zusätzlich "für die Standard-Ausstattung im Bewegungsraum" und "kinderleicht umsetzbar in Kiga..". Ich arbeite im Bewegungsraum von Kindergärten und habe viele Übungsleiter für den Kindergartenbereich ausgebildet. Ich glaube alle wären von dem Buch sehr angetan und hätten sich bestimmt auch viele tolle Ideen heraus gezogen. Aber ich weiß auch, was sie noch gesagt hätten.. Für 8-12 Kinder ausgerichtet (steht im Vorwort) - welche Regelkitagruppe oder Grundschulkasse / Hortgruppe hat diese Größe? In Berlin sind meistens 15 Kinder in der Kitagruppe und bis zu 30 Kinder in einer Grundschulklasse. Was mache ich mit den überzähligen Kindern? Viele der Kindergärten sind froh, wenn sie eine Bank, einige Matten und einige Kleingeräte wie Bälle und Seile haben. Von der hier aufgeführten Standard-Ausstattung ist da nichts zu sehen. Trotzdem, ich möchte das Buch hier nicht völlig schlecht machen. Das ist es eindeutig nicht!!! Es ist nur sehr idealistisch und geht von super Bedingungen aus. Die Spiel- und Bewegungsideen sind toll und werden allen Kindern viel Spaß und Bewegung bringen. Die Materialauswahl im Bereich der Alltagsmaterialien ist gut gewählt. Kinder können mit diesen Materialien viel anfangen und jeder, der sich mit den Materialien auseinandersetzt, wird schnell viele Ideen entwickeln, die auf die eigenen Gegebenheiten passen., Wenn Sie Inhalte des Buches bereits in der Praxis anwenden konnten: Ich finde, dass sich die Anleitungen in der Praxis...sehr gut anwenden lassen, weil... Viele der Spielideen z.B. mit Bierdeckeln, Zeitungen, barfuß, Luftballons habe ich in den 15 Jahren als Motopädagogin im Kindergarten erspielt, erprobt und mit den Kindern genossen. Sie sind toll umzusetzen und bieten viele tolle Stunden mit den Kindern. Ich bin in diesem Buch aber auch auf Ideen gestoßen, die ich bestimmt bald ausprobieren werde, z.B. Turnen mit Schwimmringen und Regenschirmen. Generell finde ich, dass alle Bewegungsideen sehr gut erklärt sind, so dass man sie gut umsetzen kann., Ich finde, dass die theoretischen Hintergründe...wenig hilfreich sind, weil... Eine theoretische Ausführung ist kaum vorhanden. Es werden Zielsetzungen für die einzelnen Stundeninhalte formuliert. Da es sich aber um ein Praxisbuch handelt und nicht um eine Ausführung der kindlichen Entwicklung und den Förderungsmöglichkeiten, reicht es hierfür aus. Wenn jemand auf theoretische Hintergrundinformationen Wert legt, sollte er zusätzliche Fachliteratur mit dem entsprechenden Schwerpunkt auswählen. , Ich finde das Layout..sehr ansprechend, weil.. Die Verwendung eines Ringbuchordners hat für mich einen hohen Stellenwert. Mir ist es so möglich, nur die benötigten Seiten mit in die Gruppenarbeit zu nehmen. Das Blättern in Büchern und das Zuschlagen von Seiten entfällt. Mir ist es so auch möglich, eigene Ideen passend zu den Themenbereichen dazu zu heften. Die Aufbaukarten sind vom Material etwas stabiler und können so auch gut in der direkten Arbeit eingesetzt werden, ohne die "Angst", dass sie zu schnell im täglich Gebrauch leiden. Die Bilder sind gut ausgewählt und animieren zum Nachspielen. Passend zu den Bildern werden die Spielideen dargestellt, so dass man Text und Bild optisch gut verbinden kann. Das Zusatzmaterial in Form von gezeichneten Bildern ist sehr kindgerecht und zu den Themen passend gestaltet., Nach meiner Erfahrung würde ich das Buch für folgende Zielgruppe empfehlen: Erzieher/innen, Übungsleier/innen im Bereich EKT/KKT, Ich würde das Buch weiterempfehlen,weil ... es vielfältige Ideen enthält, die die Bewegungsstunden bereichern., Besonders gefallen hat mir, dass .. neben den "Standardalltagsmaterialien" auch mal untypische Alltagsmaterialien verwendet werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks