Sybille Hein

 3.9 Sterne bei 53 Bewertungen

Lebenslauf von Sybille Hein

Kreativtalent in verschiedenen Bereichen: Sybille Hein, geboren 1970 in Wolfenbüttel in Niedersachsen, ist ein wahres Kreativtalent. Sie ist nicht nur Autorin und Illustratorin, sondern auch Kabarettistin und Designerin ihrer eigenen Modelinie für Kinder. Sie studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Göttingen und im Anschluss Illustration an der Fachhochschule Hamburg. 1999 gründete sie in Berlin mit anderen Illustratoren das „Atelier Gute Gründe“. Hein illustrierte die Bücher bekannter deutscher Autoren, darunter beispielsweise Cornelia Funke. Auch mit ihren eigenen Kinderbüchern ist Hein erfolgreich. Besonders beliebt bei den Kleinen sind die Reihen um Prinzessin Knöpfchen und Fritzi Mauseohr.

Alle Bücher von Sybille Hein

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Vorwärts küssen, rückwärts lieben (ISBN:9783764505790)

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

 (38)
Erschienen am 28.08.2017
Cover des Buches Prinzessin Knöpfchen und Prinz Schleimi (ISBN:9783551517265)

Prinzessin Knöpfchen und Prinz Schleimi

 (3)
Erschienen am 28.09.2010
Cover des Buches Prinz Bummelletzter (ISBN:9783446247512)

Prinz Bummelletzter

 (2)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Fips, der kleine Nasenbär (ISBN:9783407794543)

Fips, der kleine Nasenbär

 (2)
Erschienen am 07.03.2012
Cover des Buches Wenn Riesen niesen (ISBN:9783551516855)

Wenn Riesen niesen

 (1)
Erschienen am 20.07.2006
Cover des Buches Fritzi Mauseohr Groß & Klein (ISBN:9783827054715)

Fritzi Mauseohr Groß & Klein

 (1)
Erschienen am 26.09.2011
Cover des Buches Fritzi Mauseohr Laut & Leise (ISBN:9783827054890)

Fritzi Mauseohr Laut & Leise

 (1)
Erschienen am 26.09.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sybille Hein

Neu

Rezension zu "Vorwärts küssen, rückwärts lieben" von Sybille Hein

So schlecht, das es angebrochen wurde
Lisasbuechereckvor 5 Monaten

Diese Geschichte klang super Spannend und ich war total gespannt darauf. Doch es hat mich echt enttäuscht. Die Geschichte war spröde und langweilig. Es hat sich super in die Länge gezogen. Mir kam es ziemlich überheblich vor.


Pia war eine Protagonistin die mit dem Kopf vor die Wand gerant ist. Sie lebt in ihrer eigenen Welt und in dieser Welt ist alles schön und Rosarot. Sie hat Träume wie ein 14 Jähriges Mädchen, was Prinzessin Spielt. Sie hat mir überhaupt nicht gefallen. 

Auch mit den anderen Protagonisten konnte ich nichts anfangen. 

Daher habe ich mich ab Seite 180 dazu entschieden das Buch abzubrechen. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Vorwärts küssen, rückwärts lieben" von Sybille Hein

leider enttäuschend
xxxSunniyxxxvor 7 Monaten

Ich habe dieses Buch damals in der Buchhandlung entdeckt und wurde sofort neugierig. Besonders das Cover gefiel mir, da dieses doch sehr süß gestaltet ist. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir eigentlich ganz gut. Denn er war locker und leicht. Doch leider gibt es an dieser Geschichte ein großes ABER. Die erste hälfte der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da die Protagonistin auf den ersten Blick sehr sympatisch rüber kommt. Besonders da sie Kinderbücher schreibt und illustriert fand ich sehr interessant. Pia hat schon einiges in ihrem Leben durch gemacht und versucht nun es etwas ruhiger anzugehen. Dazu versucht sie nicht ständig ihr Herz an irgendwelche Typen zu verlieren die es eigentlich nicht wert sind.

Leichter gesagt als getan. Denn sie trifft wieder einmal auf so einen "Schönling". Dieser wird ihr so wichtig das sie ihre Freunde vernachlässigt. Okay zu Anfang einer jeder Beziehung kann man das ja noch vollziehen oder? Ging einem persönlich ja auch irgendwie so oder? Aber leider ist dies nicht nur ein bisschen so sondern richtig schlimm. Die zweite Hälfte des Buches hat mich nur kopfschüttelnd zurück gelassen. Ich konnte zum einen gewisse Dinge einfach nicht mehr ganz nachvollziehen und zum anderen hat mir die Richtung in die die Geschichte lief nicht so gut gefallen. Klar geht es in diesem Buch vorwiegend um die Liebe aber auch das Thema Freundschaft ist hier wichtig. Doch leider hat mir das hier nicht so gut gefallen. Das lag daran das Pia nicht nur ihre Freunde vernachlässigt sondern ihr auch egal scheint das ihre Freunde auch Sorgen und Probleme haben. Diese stehen ihr zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihr obwohl Pia so mit ihnen umgeht.

Wie ich bereits erwähnte fand ich die zweite Hälfte des Buches nicht so gut. Es gab nicht nur die negative Entwicklung von Pia die mir ziemlich auf die Nerven ging, sondern auch viele neue Aspekte die mich im nachhinein verwirrt hatten. Vielleicht weiß der ein oder andere was ich meine. Als ich das Buch Anfing hatte ich echt große Erwartungen die wurden aber im laufe der Geschichte immer kleiner. Man könnte eigentlich sagen, trotz guten ersten Hälfte des Buches, hat mich die Geschichte sehr enttäuscht.

Zu den Protagonisten, Männer ist es leid auf den Prinzen in der schimmernden Rüstung zu warten. Oder besser gesagt auf seine Fassade hineinzufallen. Doch wie es so ist trifft sie ihren Ryan Gosling zufällig im Supermarkt und wirft alle guten Vorsätze über Bord. Ab da an dreht sich ihr ganzer Lebensmittelpunkt nur noch um August. Zum einen fand ich es echt gruselig wie schnell das ging zum anderen fragte ich mich wie schnell kann man abhängig von einem Menschen werden?

Dann gibt es da noch ihren besten Freund Eddie der sie warnt sich nicht auf ihn einzulassen. Man sollte schon meinen das sie auf diesen guten Rat hören würde. Aber nee Pustekuchen. Eddie war mir gleich sympatisch. Klar ist der schwule beste Freund schon ein wenig klischeehaft aber es war echt süß. Er hatte im Teenageralter schwer zu kämpfen weil er auf Jungs steht. Nun ist er ein ziemlicher Trendsetter und möchte mit seinem Lebensgefährten Charlie eine Familie gründen. Im allgemeinem fand ich die Nebencharaktere viel interessanter gestaltet, gerne hätte ich mehr über sie und ihre Sorgen erfahren. Kommen wir nun zum Ende. Joar ich weiß echt nicht wie ich es finden soll. Es hat mich einfach nicht umgehauen sagen wir es mal so. Sehr schade!

"Vorwärts küssen, rückwärts lieben" ist leider eine Geschichte die sehr viel Potenzial verschenkt hat. Zwar ist die Aufmachung des Buches süß und die vielen Zeichnungen am Ende des Buches auch. dennoch war ich ziemlich enttäuscht von der Geschichte. Ich hatte bestimmte Erwartungen die nicht erfüllt wurden. Zum einen war es die Protagonistin selbst, die mir irgendwann nur noch auf den Keks ging zum anderen das Ende. Dieses wirkte einfach nur konstruiert und konnte ich so nicht abnehmen. Das einzig positive wäre hier das mir die Nebencharaktere sehr gut gefallen haben und mich des öfteren zum Schmunzeln brachten. Für mich war diese Geschichte ansonsten leider ein ziemlicher Fehlgriff.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Vorwärts küssen, rückwärts lieben" von Sybille Hein

Gute Bettlektüre mit Motivationsloch
FleurDeVievor einem Jahr

Im Januar habe ich begonnen, dieses Buch zu lesen. 
Gestern habe ich es beendet. 
Kein gutes Zeichen, denn Bücher, die ich wirklich gern habe, werden bei mir "durchgesuchtet".

Trotzdem versprüht 'Vorwärts küssen, rückwärts lieben" einen gewissen Charme. 
Es ist der ungewohnte Schreibstil, der die Geschichte sowohl trägt als auch niederschmettert. Stellenweise war ich so froh um die Wortgewandtheit und die seltsamen Anekdoten, aber besonders in der Mitte des Buches zog sich das Ganze eben genau deswegen so dermaßen in die Länge, dass ich unterbrechen musste. 
Tja, und dann konnte ich mich irgendwie nicht mehr dazu aufraffen, weiterzulesen. 
Wieso? Weil es einfach keinen richtigen Ansporn gab. 
Nach einem wirklich guten Auftakt plätschert alles so vor sich hin, irgendwann driftet man dann in eine merkwürdige Fantasy-Schiene ab, die völlig fehl am Platz wirkt. 
Das Ende war meiner Meinung nach dann wieder ganz süß, da war ich doch froh, mich nach wochenlanger Rebellion noch einmal aufgerafft zu haben. 

Die Hauptperson, Pia, entwickelt sich ähnlich wie der Rest des Buches:
Erst interessant, dann ein tiefer Fall, bis ich mich am Ende wieder eher mit ihr anfreunden konnte. 
Besonders Pias bester Freund Eddie hat mir viel Freude bereitet. Und das sogar durchgehend, ohne große Durchhänger!
Der hat es geschafft, sich vielleicht sogar ein klitzekleines bisschen in mein Herz zu mogeln. 

So richtig überzeugen konnte Sybille Hein mich insgesamt leider nicht, auch, wenn ihr Schreibstil oftmals über die anstrengende Hauptperson und einige Kaugummi-Kapitel hinwegtröstet. 

Aber wer abends vor dem Schlafengehen gerne ein Buch auf dem Nachttisch liegen hat, in dem er zum Runterkommen nach einem anstrengenden Tag noch ein oder zwei Kapitel liest, dem kann ich "Vorwärts küssen, rückwärts lieben" trotzdem empfehlen. 

Kommentieren0
95
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sybille Hein wurde am 02. September 1970 in Wolfenbüttel (Deutschland) geboren.

Sybille Hein im Netz:

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks