Sybille Kolar Lady Cardington und ihr Gärtner

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(13)
(7)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Cardington und ihr Gärtner“ von Sybille Kolar

Nach einer schmerzlichen Trennung zieht Samantha Whitfield in ein Häuschen auf einem Hügel in der Grafschaft Kent. Sie möchte alles hinter sich lassen und sich darüber klar werden, wie ihr Leben nun weiter verlaufen soll. Auf jeden Fall möchte sie eines: sich selbst finden. Doch stattdessen findet sie ganz unverhofft ihre große Liebe. Und ebenso unerwartet verliert sie sie wieder aus den Augen. Oder erwidert dieser Mann ihre Gefühle nur nicht? Plötzlich beginnt Samanthas Leben, sich wie von Zauberhand neu zu ordnen und es erscheint ihr wie ein Märchen. Bis eine Katastrophe alles wieder infrage stellt.

Leichter Roman für Wohlfühlstunden

— AllerleiRausch
AllerleiRausch

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderschöner Serienauftakt

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Nady

    Nady

    01. June 2016 um 23:18

    Klappentext:Nach der Trennung von ihrem Ehemann hat sich Samantha Whitfield in ein Häuschen auf einen Hügel in der Grafschaft Kent zurückgezogen. Sie möchte ihre schmerzliche Vergangenheit hinter sich lassen und sich Klarheit darüber verschaffen, was sie wirklich möchte und wie ihr Leben nun weiter verlaufen soll. Auf jeden Fall möchte sie eines: sich selbst finden. Völlig unerwartet findet sie stattdessen ihre große Liebe. Dieses Gefühl scheint jedoch nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Da beginnt Samanthas Leben, sich wie von selbst neu zu ordnen, bis eine Katastrophe alles wieder infrage stellt. Meine Meinung:Cover:Das Cover hat mich alleine schon wegen den wunderbaren Farben angesprochen. Es sieht aus wie mit Wasserfarben gemalt und dann wurde alles miteinander vermischt, so dass ein einmaliges Muster entstanden ist. Am Rand sieht man so kleine Blüten, die das Ganze romantisch erscheinen lassen. Das Cover fühlt sich sehr weich und samtig an und es war einfach ein schönes Gefühl, es in der Hand zu halten. Inhalt:Die junge Samantha zieht in der Grafschaft Kent, in ein kleines Häuschen zurück. Sie möchte sich über ihr weiteres Leben Gedanken machen. Sie lebt von ihrem Mann getrennt, nachdem in der Ehe so einiges nicht gut gelaufen ist. Ihr Mann, Lord Cardington, von dem überaus ansehnlichen Anwesen Cardington Manor, weiß nicht wo sie sich befindet. Ihr Leben verlief an seiner Seite grauenvoll, da er sie immer wegen eines Kindes bedrängte. Schließlich findet sie in Kent eine Anstellung in einem Waisenhaus und sie merkt bald, wie sehr sie diese Arbeit liebt.Dann lernt sie den Landschaftsarchitekten Michael kennen und es ist für beide Liebe auf den ersten Blick. Doch noch ist Samantha verheiratet und sie ist sich sicher, dass ihr Mann sie nicht frei gibt. Dann wird Samantha auch noch schwanger und als die Beiden ihren Mut zusammennehmen und zum Cardington Manor fahren, passiert ein Unglück …Fazit:Als allererstes möchte ich mich bei der lieben Sybille Kolar für die Rezensionsexemplare des 1. und 2. Bandes bedanken. Was mir direkt auffiel war der wunderbare und sehr flüssige Schreibstil. Ich war direkt in der Geschichte gefangen und konnte so richtig beim Lesen entspannen. Samantha und Michael waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich fand der Beginn ihrer Liebe sehr romantisch. Allerdings war Lord Cardington alles andere als ein angenehmer Mann und ich verstand gut, warum Samantha diese Ehe beenden wollte. Sybille Kolar hat die Charaktere und die Umgebung in Kent sehr gut beschrieben und so war es ein leichtes, in die Story einzutauchen. Die relativ kurz gehaltenen Kapitel taten ihr übriges, dass man das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Allerdings war es an manchen Stellen doch sehr voraussehbar und das gefiel mir nicht so gut. Aber ich kann es auf jeden Fall allen empfehlen, die einfach mal vom Alltag abtauchen möchten und eine schöne Liebesgeschichte genießen möchten. Schmetterlinge: 5 von 5

    Mehr
  • Wie immer romantisch und schön

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Sonne1960

    Sonne1960

    20. April 2016 um 18:15

    Ich bin ganz begeistert von dem Schreibstil von Sybille Kolar. Dies ist der zweite Roman, den ich von Sybille Kolar lese und auch diesen Roman habe ich durchgelesen an einem Tag, weil ich einfach wissen wollte, wie es ausgeht. Samantha und Michael muss man einfach gerne haben, da man hier einfach mit leben, mitlachen und mitfühlen kann, bei diesem wirklich gut geschriebenen Roman. Ich lese die Romane von ihr wirklich unheimlich gerne. Samantha ist mit dem Ehevertrag immer noch an Lord Cardington gebunden, auf welchem Michael, den sie durch Zufall kennengelernt hat,  einen Auftrag von Lord Cardington annehmen soll.  Michael weiß aber gar nicht, dass Samantha die Frau von Lord Cardington ist und erfährt dieses alles durch Zufall. Sehr romantisch die Geschichte, aber wie diese weitergeht, sollten die Leser selbst herausfinden. Aber es hat ein gutes Ende. So Bücher mag ich sehr, wo es endgültig ein Happy End gibt. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man kann sich gut den herrschaftlichen Sitz von Cardington Manor vorstellen, so bildlich und lebhaft ist dies im Buch dargestellt. Ich kann diesen Roman nur wärmstens empfehlen. Ich vergebe hier gerne 5 Sterne.  

    Mehr
  • Der Anfang einer neuen, nie geglaubten Liebe

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    BerlinerEngel

    BerlinerEngel

    23. January 2016 um 15:49

    kennt ihr das? Ihr legt euch ins Bett, seid zwar schon langsam müde, aber noch nicht müde genug, um tatsächlich einzuschlafen? Wenn ja, was macht ihr denn dann? Vielleicht ein gutes Buch lesen? Ich habe öfters das Problem, dass ich etwas noch brauch, weil ich noch nicht komplett müde bin, aber muss zugeben auch in Situationen beim Arzt, wenn ich länger warten musste, habe ich das, was ich euch jetzt vorstellen möchte, hervorgeholt. Ich habe in einer Facebook Gruppe Sybille Kolar kennen lernen dürfen. Sie hatte nach Leuten bzw Bloggern gesucht, welche sich ihr Buch durchlesen und dieses dann vorstellen. Schon der Titel hatte mich persönlich sehr angesprochen und ich habe mich sofort bei ihr gemeldet. Ich hatte auch gehofft, dass ich mitlesen durfte und darüber schreiben. Und sie hatte mir zum Glück eine Chance gegeben. Ich habe die letzten 3 Wochen ca jetzt gelesen und heute ist es an der Zeit euch diese beiden Bücher vorzustellen. Zu erst möchte ich auf Sybille Kolar zu sprechen kommen, sie ist die Autorin dieser beiden wunderbaren Werke. Sie ist verheiratet und eine liebe Mutter von drei erwachsenen Kindern. Leben tut sie mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden in der Nähe von München. Es gibt auch ein Interview von ihr, welches ich auch sehr ansprechend fand, besonders, weil man noch einen genaueren Blick auf sie als Autorin bekommt. Das Interview hat der Blog Chrissie´s Bücherwelt geführt. Spezieller gesagt, Christina Kempen. Das Interview müsst ihr euch wirklich mal durchlesen. Es ist so lieb geführt und gibt wirklich einige Einblicke in das Leben von der Autorin Sybille. Ich kenne sie nicht persönlich, aber habe trotzdem das Gefühl dass Sybille eine wirklich liebe und sehr sympathische Frau ist. Ich habe auch bei ihrem Foto den Eindruck, dass sie gerne lacht. Sucht ihr das Interview? Das findet ihr ganz unten in der Linksammlung. Danke an Sybille, dass ich dieses Gespräch hier auch aufführen und posten darf, natürlich auch an Christine Kempen. Sybille hat hier bei diesen beiden Büchern, zwei sehr schöne, kurzweilige und super gut geschriebene Romane auf die Beine gestellt. Sie sind so gut geschrieben, dass sie zum Teil doch süchtig machen, du willst wissen, was noch alles passiert. Es ist Liebe, Krimi, ein Hauch Erotik und Drama in einem. Ein sehr gelungene Abwechslung. Ich habe die beiden Stücke als ebook zur Verfügung gehabt. Es gibt diese beiden Bücher aber auch gebunden, damit du sie in den Händen halten kannst. Die Bücher sind so gut geschrieben, dass man sich so fühlt, als wenn man Mäuschen spielt und direkt mit dabei ist. Ich war jedes Mal traurig, als die Bücher vorbei waren, besonders gestern Abend, weil ich wusste, es geht jetzt erstmal nicht weiter, da ich ja nur zwei Bände zur Verfügung hatte. Die Cover sind sehr gut gestaltet. Sehr farbenfroh. Die Hauptperson dieser beiden Bücher ist Samantha Whitfield, die auch liebevoll Sammy genannt wird. Sie hat sich von ihrem Ehemann getrennt, dem Besitzer des Cardington Manor und einem sehr reichen Herren, dem Lord Cardington. Sie wird beschrieben als eine Frau, die sehr gerne Blumen mag und vor allem das Magazin "The Beauty of Nature". Vor allem hat es ihr Michael Tomlinson angetan, der Gartengott und ihr persönlicher "Robinson Crusoe ihrer Träume", das bekommt man gleich zu Beginn des Romans mit. Von Lord Cardington hatte sie sich getrennt, weil sie den Druck, den er ihr gegeben hatte, und zwar ein Baby zu bekommen, nicht mehr stand halten konnte. Es stand auch noch ein Ehevertrag im Raum. Nach der Trennung hieß es dann, ihr Leben auf ihre eigenen Beine zu stellen. Sie hatte ein kleines Häuschen recht abseits vom großen Trubel und recht weit von Cardington Manor. Sie trifft im ersten Roman viele interessante Charaktere und erlebt viele spannende Sachen und vor allem auch bewegende Sachen. Der erste Teil ist so gut geschrieben, dass man Dramatik, Liebe und auch Krimi durchlebt beim Lesen. Sie wollte nach einer längeren Zeit auch eine Scheidung von Lord Cardington, was dann aber passiert möchte ich nicht erzählen, denn sonst ist ja die Spannung weg. Sie erlebt bzw fängt an in einem Kinderheim zu arbeiten, wo sie auch einen guten Freund kennen lernt, das erste Kind auf das sie trifft. Auch in dieser Beziehung zu Frank passiert so einiges in beiden Büchern. Die ältere Kinderschwester, welche alleine in diesem Waisenheim arbeitet, erlebt auch so einiges mit Sammy zusammen. Es kommt zu traurigen Momenten, schönen Momenten, aber auch sehr lustigen Momenten. Besser könnte man das Buch nicht schreiben. Ich möchte dem ersten Teil schon volle 5 Sterne geben, gäbe es mehr Sterne dann natürlich auch mehr. Ich kann es nur empfehlen, wenn du gerne Romane liest. Du wirst definitiv süchtig nach dem Buch. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Lady Cardington und die Schlange im Paradies" von Sybille Kolar

    Schlangen im Paradies
    SybilleKolar

    SybilleKolar

    Romantik-Fans aufgepasst! Heute möchte ich Euch zu einer neuen Leserunde einladen. Band 2 der Lady-Cardington Reihe ist vor Kurzem erschienen und trägt den Titel Lady Cardington und die Schlange im Paradies. Einige von Euch werden sich noch an den 1. Band erinnern, Lady Cardington und ihr Gärtner. Laut einiger Rezensenten ist der 2. Band auch ohne Vorkenntnisse des 1. Bands gut verständlich – also ein in sich geschlossener Roman. Umfang: 232 Seiten im Printbuch, aufgeteilt in 35 Kapitel. Und darum geht es: Das Eheleben von Samantha und Michael auf Cardington Manor ist wie ein Traum. Sie lieben sich, sie richten sich hochherrschaftlich ein – und Stammhalter Colin komplettiert das Glück. Auch die Umsiedlung des Waisenhauses, von Samantha vorangetrieben, erweist sich als wahrer Segen für alle Beteiligten. Das Leben, es könnte nicht schöner sein. Bis ... Ja, bis die Schatten der Vergangenheit sich mit Macht erheben: Welchen Anspruch hat die andere Frau an Michael? Wer ist Samanthas Mann wirklich? Und warum bewegt sie das Schicksal eines Kindes so? Eine Kette von Ereignissen, die das Glück auf Cardington Manor zu zerstören drohen. Wer nun neugierig geworden ist, darf sich gerne  bis Sonntag, den 12. Juli 2015, 14 Uhr für die Leserunde bewerben. Ich vergebe 5 Taschenbücher und 10 eBooks - wahlweise im MOBI-oder EPUB-Format Die Leserunde startet am 13. Juli und Ihr habt dann Zeit bis zum 31. Juli 2015, das Buch zu lesen, Euch aktiv an der Runde zu beteiligen und danach zeitnah eine Bewertung hier auf Lovelybooks, Eurem Blog und gerne auch auf Amazon zu hinterlassen. Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch wirklich Zeit für und Lust auf diesen Roman habt! Wie schon im 1. Band geht es auch hier um große Gefühle! Selbstverständlich werde ich mich an der Runde ebenfalls beteiligen. Also ... ich freue mich schon sehr auf Euch! Herzlichst Sybille P.S.: Der 1. Band, Lady Cardington und ihr Gärtner, sieht jetzt übrigens SO aus. Seit Kurzem lasse ich meine Cover von der wunderbaren Carolin Liepins gestalten ...

    Mehr
    • 155
  • Rezension – Lady Cardington und das (Blumen-) Labyrinth für die Liebe

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    JilAimee

    JilAimee

    31. August 2015 um 13:03

    In ‚Lady Cardington und ihr Gärtner‘ begegnen wir der einfühlsamen und liebevollen Sam, die einen Neuanfang in ihrem Leben versucht und sich selbst zu finden sucht. Sam ist die Ehefrau eines Lords. Ein reicher und edler Mann, der aus einer angesehen Familie stammt und das wunderschöne Cardington Manor seine Heimat nennt. Dort mangelt es Sam fast an nichts. Jedenfalls nicht an Materiellem. Doch seit der Eheschließung scheinen die Gefühle der beiden erkaltet zu sein. Es geht ihrem Lord nur noch darum, schnell einen Stammhalter zu zeugen und das Ansehen der Familie zu wahren. Dabei setzt er seine Sam emotional und körperlich so unter Druck, dass diese keinen anderen Ausweg mehr weiß, als aus der Ehe auszubrechen. Sie flieht und zieht in ein kleines schnuckeliges und verstecktes Häuschen mit einem Steingarten. Dieser ist natürlich nichts im Vergleich zum mächtigen und prächtigen Anwesen ihres Noch-Gatten, aber für einen Neuanfang reicht es ihr. Sie muss sich über ihre Gefühle einig werden und sich erst einmal wieder selbst finden. Wie es der Zufall so will, verirrt sich eines Tages ein fremder Mann zu ihrem kleinen Haus und stellt sich als der Starlandschaftsarchitekt Michael Tomlinson heraus. Sam bewunderte seine herrliche Arbeit und den Zauber, den er schon um so manchen Garten gelegt hat, schon seit Jahren. Er ist auf der Suche nach Cardington Manor – seinem neuen Auftrag. Sam, in ihrer Güte lädt ihn zu einer Tasse Tee ein und erklärt ihm den Weg. Dabei verrät sie ihm aber nicht ihren Bezug zu diesem Herrschaftssitz, denn während die beiden sich angeregt unterhalten, scheint sie wie vom Blitz getroffen, Gefühle für ihn zu entwickeln. Es ist wie eine schicksalhafte Begegnung, denn Michael scheint es in ihrer Gegenwart nicht anders zu gehen. Daher verspricht er, auf seinem Rückweg erneut bei ihr Halt zu machen. Doch dieser Tag bleibt aus und Sam wartet vergebens auf ihren Gärtner. Um sich abzulenken, und auch ihre wirtschaftliche Situation aufzubessern, denn in Trennung lebend kann sie kaum auf den Reichtum ihres Lords zurückgreifen, fängt sie wieder an zu arbeiten. In einem Waisenhaus. Ihr Herz scheint endlich Ruhe zu finden und sie den nötigen Mut in der Trennungsphase zu entwickeln. Bis eines Tages… ·         Wird Sam tatsächlich eine unwiderrufliche Trennung vollziehen können?, ·         Oder, gibt es noch eine Chance für die Liebe zu ihrem Lord?, ·         Wird sie ihren Weg zurück nach Cardington Manor und ihrem Ehemann finden?, ·         Was würde dann aus ihrem neuen Job und ihren Gefühlen für Michael?, ·         Oder war er nur eine flüchtige Bekanntschaft, die genauso schnell, wie sie gekommen ist, auch wieder verschwand?, ·         Und welche Überraschungen dürfen wir mit Sam auf ihrem Weg in ein eigenes Leben beschreiten? Seid gespannt, denn es kommt anders, als ihr denkt. Die Liebe siegt nicht immer und schon gar nicht auf leichtestem Weg. Der Weg zum eigenen Glück ist für Sam hart gepflastert und immer wieder tun sich Risse darin auf. Sei es ein hartnäckiger Ehemann, der sie um jeden Preis zurück will oder das eigene Herz, das sich seinen ganz individuellen Weg gebahnt hat. Lasst Euch überraschen. Am Ende erwartet Euch jedenfalls mehr, als nur eine dramatische und schicksalhafte Wendung. Die liebe Sybille hat mit ihrem Auftaktroman ein unvergesslich süßes und herzliches Lesevergnügen geschaffen. Eine Geschichte um die wahre Liebe und den eigenen Weg. Voller Witz, Charme und Intelligenz. „Ich ergebe mich! Sie können das Feuer jetzt einstellen.“ Der Schreibstil wirkt dabei äußerst romantisch, teils gehoben und ist dem Thema und Charakter des Buches angemessen. Er liefert eine willkommene Abwechslung zu den sonst eher üblichen leichten Schreibweisen. Mit kurzweiligen Kapiteln wird der Lesefluss angenehm unterstützt. Dennoch, oder gerade deshalb ist der Roman flüssig zu lesen und die Geschichte um Lady Cardington und wie sie zu ihrem Gärtner kam wird packend erzählt. Genau richtig also. „Wie ein Blitz war er in ihr Leben gekommen und hatte es ebenso schnell wieder verlassen.“ Wie ein Blitz! Ja, solche Begegnungen gibt es und wir kennen sie doch alle. Und so ein Blitz, so ein wunderbar kurzer Moment vermag doch so oft, ein ganzes Leben zu verändern. Wie auf magische Art und Weise wird es dann durchgerüttelt und man ist danach nicht mehr die Person, die man zuvor noch gewesen ist. So ergeht es auch Sam in dieser Geschichte, die mit so mancher schicksalhaften Begegnung ihren ganz eigenen Wendepunkt findet und erfährt. All dies, das Sam erlebt, ist leicht und wunderschön erzählt. Gerade der Kampf aus der ‚Obrigkeit‘ und die ‚Selbstfindung‘ in der Begegnung zu einem Menschen, der einem von der Seele her zu gleichen scheint, sind packend und mit Tiefgang gestaltet. Jedoch hätte ich mir an mancher Stelle ein wenig mehr Ausbau und Tiefe der emotionalen Belastungen und der sich entwickelnden Konfliktlösungen sowie Ecken und Kanten gewünscht. Ein großer Pluspunkt ist aber die Erzählweise, welche innerhalb des Buches zwischen den Charakteren immer wieder wechselt und dem Leser somit mehr Einblick in die einzelnen Sichtweisen liefert. Die Charaktere sind im Allgemeinen sympathisch und facettenreich gehalten. Genau so, sodass sie einem ans Leserherz wachsen und man mit ihnen mitfiebert, dass sie zueinander finden. Trotz anfänglich sich sehr schnell entwickelnder Gefühle und gewaltiger Hürden können sie sich zu den Menschen entwickeln, die sie sind. Der Plot dabei ist rund und stimmungsvoll ausgestaltet, auch wenn ich mir an einigen wenigen Stellen durchaus etwas mehr an Härte und Länge für die Geschichte gewünscht habe. Der Glanzpunkt der Geschichte sind für mich die malerisch und farbig gezeichneten Bilder des gesamten Cardington-Anwesens und der generellen Landschaft. Diese lassen die Szenerie lebendig wirken, so als spaziere man selbst an einem schönen Sommertag durch sie hindurch. Dabei würde ich am liebsten selbst mal gerne durch das Blumenlabyrinth wandern und dort verweilen. Was sich dahinter verbirgt, müsst ihr schon selbst in der Geschichte entdecken. Auch das Cover, welches in Aquarell artigen verwaschenen und rötlichen Farben anmutet, zeichnet ein romantisches Blumenbild, welches neben der Liebe aber auch ein blutiges Drama andeutet. Daher passt es sehr gut zum Roman und hat mir sehr gefallen. Abschließend muss man diese Geschichte einfach gern haben, da sie wie Balsam für die eigene Seele ist und einem wunderschöne sowie sommerliche Lesestunden beschert. Sybille hat eine wirklich wunderschöne und kurzweilige Geschichte geschrieben, die sehr zum Verweilen und Wohlfühlen einlädt. Vielen Dank dafür. Eure Jil Aimée

    Mehr
  • Angenehmer leichter Liebesroman für zwischendurch

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. July 2015 um 22:19

    4,5 Sterne Ich habe dieses Buch Sybille Kolar als Rezensionsexemplar bekommen. Meinen ganz  ♥lichen Dank für die vergnüglichen Stunden, die ich mit Samantha und Michael verbringen durfte.   Die Hauptprotagonisten Samantha und Michael kommen von Anfang an sympatisch daher. Obwohl ich  an einigen Stellen mit Sam meine Probleme hatte, da ich ihr Handeln nicht verstehen konnte. Auch war für mich bei einigen Entscheidungen bzw. Lösungen eines Problems der Weg einfach zu lang. Mir ist von Anfang an die passende Lösung eingefallen. Aber gut, das musste vielleicht so sein, um die Spannung zu erhöhen! Ach bevor ich es vergesse: Es gibt ja noch einen Protagonisten, der zum Gelingen des Buches definitiv notwendig ist und somit auch eine tragende Rolle spielt. - Lord Cardington - eine äußerst interessante Person, wenn man diese genauer betrachtet.  Das Buch ließ sich hintereinander weg lesen. Es war angenehm, die wunderschönen Landschaftsbeschreibungen wahrzunehmen. Ich habe die tollen  Gärten vor meinem inneren Augen entstehen lassen können.  Fazit: Ein angenehmer kurzweiliger Liebesroman, der an den richtigen Stellen auch die entsprechende Spannung hält. Sehr unterhaltsam und eine angenehme Ablenkung von den Sorgen des Alltags. 

    Mehr
  • Ein lockerleichter Liebesroman für zwischendurch, der das Leben etwas weicher erscheinen lässt.

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    aly53

    aly53

    26. July 2015 um 22:56

    Diese Geschichte beginnt schon von Anfang an recht schön. Wir lernen Samantha kennen, die in ihrem eigenen kleinem Häuschen lebt und Blumen liebt. Dann kreuzen sich die Wege von Samantha und Michael. Und plötzlich ist alles anders.. Doch Samantha ist noch verheiratet. Wird es für die beiden eine Zukunft geben? Der Anfang verlief recht harmonisch. Wie sich Michael und Samantha kennenlernten war einfach nur schicksalhaft und fast zu schön um wahr zu sein. Die beiden verlieben sich ineinander. Kennt ihr das, man trifft jemanden und glaubt sich selbst zu finden? Nun so erging es den beiden. Doch so einfach ist es dann doch nicht. Es gilt einige Hürden zu meistern. Samantha muss ihr Leben neu ordnen. Sie tritt ihre neue Stelle in einem Waisenhaus an und fühlt sich dort sofort zuhause. Dieses Gefühl in einem Waisenhaus zu leben und zu arbeiten, wurde einfach nur sehr gut und authentisch rübergebracht. Man kann sich sofort sehr gut hineinversetzen. Dabei wirken die Charaktere genau so wie sie sein müssen. Dennoch muss ich auch sagen, wurde mir alles auch etwas zu weich gezeichnet. Dadurch wirkt alles fast wie in einem Traum. Ein wenig Ecken und Kanten hätten das ganze noch realistischer gezeichnet. Auch die Geschichte von Samantha und Michael war mir zu weich. Es gab zwar einige unvorhergesehene Sachen, die man schon als Hindernisse ansehen könnte. Dennoch wirken sie nicht so auf mich. Ein wenig Härte, Rivalität und Hürden hätten dem ganzen gutgetan. Dennoch hat die Autorin es geschafft, hier einige Überraschungen einzubauen, die so nicht vorhersehbar waren. Die beiden Liebenden haben so manche Schwierigkeiten zu meistern, die es eigentlich nur gibt, aber dennoch, mir fehlte dieses negative und energiegeladene Gefühl dabei. Es ist einfach schwer zu beschreiben. Aber an sich ist es eine wunderschöne romantische Geschichte die zu Herzen rührt. Samantha und Michael haben mir gleich sehr gut gefallen. Aber auch da wären ein paar Ecken und Kanten nicht schlecht gewesen. Das hätte dem ganzen einfach mehr Spannung und Nervenkitzel gegeben. Ansonsten findet das ganze wirklich einen sehr guten Abschluss. man kann sich auch sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und mit ihn fühlen. Aber am besten haben mir eigentlich die bildreichen Umschreibungen von der Umgebung und von Cardington Manor gefallen. Dadurch hat das ganze an Form und Farbe gewonnen und man konnte sich so alles viel besser vorstellen. Dieses Buch erzählt von Einsamkeit, Herzschmerz und Schicksal. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Samantha und Michael, dadurch können wir sie sehr gut kennelernen und uns ein Bild von Ihnen machen. Das ganze Buch und die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und das merkt man als Leser einfach. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar leicht und stark einnehmend, dabei aber auch recht bildreich und locker. Das Cover und auch der Tittel passen sehr gut zum Buch. Fazit: Ein lockerleichter Liebesroman für zwischendurch, der das Leben etwas weicher erscheinen lässt. Trotz kleinerer Schwächen, konnte er mich dennoch begeistern. Zwei Liebende die so manche Hürden zu meistern haben. Die Romantiker unter uns werden dieses Buch lieben. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lady Cardington und ihr Gärtner" von Sybille Kolar

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    SybilleKolar

    SybilleKolar

    Liebe Fans romantischer Liebesromane! Am 25. Oktober 2014 startet die Leserunde zu meinem Roman "Lady Cardington und ihr Gärtner", zu der ich Euch sehr herzlich einladen möchte. Es ist die Geschichte über einen Neuanfang im Leben, der sich nicht so einfach gestaltet, da man sich selbst ja immer im Gepäck hat. Falls das jemandem bekannt vorkommt, das Buch ist hier bei Lovelybooks noch unter meinem alten Namen gelistet. Wer Lust hat, an der Leserunde teilzunehmen, meldet sich bitte bis 19. Oktober an. Ich verlose dafür 10 Taschenbücher und 10 eBooks (MOBI, EPUB oder PDF). Schreibt mir bitte, was Ihr haben möchtet! Ab 26. Oktober abends werde ich die Leserunde begleiten, ich freue mich schon sehr auf Euch! Herzlichst, Sybille

    Mehr
    • 103
  • Wundervoll

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    17. March 2015 um 12:04

    Das Buch hat mir sehr sehr gut gefallen. Es ist sehr liebevoll und ansprechend geschrieben. Als Leser merkt man, dass die Autorin sehr viel Liebe und Herzblut in dieses Buch gesteckt hat. Von Anfang an hat mich die Frage verfolgte was sich zwischen Michael und Samantha entwickelt. Mit sehr viel Spannung, Liebe und Detail ist die Geschichte zwischen Samantha, Michael und Charles beschrieben, durch den angenehmen Schreibstil und der tollen Geschichte geht man durch alle Höhen und Tiefen der Protagonisten. Die wunderschöne Umgebung ist mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann wie schön die Gärten und das Schloss ist. Wär Geschichten mit viel Liebe, etwas Traurigkeit und sehr viel Liebe im Detail mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Vielen Dank an Sybille Kolar für das Leseexemplar und die schönen Stündchen mit diesem wundervollen Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Lady Cardington und ihr Gärtner" von Sybille Kolar

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    04. December 2014 um 19:08

    Samantha hat Probleme mit ihrem Ehemann und zieht sich deshalb auf ein kleines Cottage zurück. Sie möchte über ihr Leben nachdenken und wieder zu sich selbst finden. Da begegnet sie dem Landschaftsarchitekten Michael. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch als sie eine Affäre beginnen, passiert etwas Schlimmes. Die Geschichte wird sehr schön erzählt, der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Charaktere werden sympathisch dargestellt. Allerdings wirkt die Geschichte an manchen Stellen etwas unrealistisch. Außerdem ist alles sehr vorhersehbar. Auch das Ende ist wie erwartet. Das Buch bietet gute Unterhaltung für zwischendurch und man kann sich damit ein paar schöne Stunden machen.

    Mehr
  • Samantha und der Landschaftsgärtne Charles

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Rheinmaingirl

    Rheinmaingirl

    Mir hat der Roman „Lady Cardington und Ihr Gärtner“ von Sybille Kolar gut gefallen.  Schon das Buchcover mit schwarzen Pflanzen auf rotem Hintergrund und eine großen weißen Gartenschere hat mir gut gefallen. Die Handlung war teilweise vorhersehbar, aber nicht komplett, aber schön und angenehm sowie flüssig  zu lesen. Samantha hat sich von ihrem Mann Charles getrennt und hält sich vor ihm versteckt. Der Landschaftsgärtner Michael besucht sie kurz auf dem Weg zu ihrem Mann, was er zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht weiß, und die Beiden sind gegenseitig vom Anderen sehr angezogen. Nachdem Michael das Angebot erhält sich um das Anwesen von Charles zu kümmern und dieser ihm auch zu verstehen gibt, dass seine Frau bald zurückkommt, fährt er nicht bei ihr vorbei. Grund hierfür ist ein eiliger Bericht, der benötigt wird und nur ihm zu Hause vorliegt. Samantha beginnt wieder in ihrem alten Beruf zu arbeiten um Geld zu verdienen. Auch Michael spielt immer mehr eine Rolle in Ihrem Leben und das steigert sich noch. Die Orte sind sehr detailliert beschrieben und man kann sich diese sehr gut vorstellen. Auch die Hauptpersonen haben viel passende Charakterzüge und wirken dadurch sehr authentisch. Wichtig für die Handlung ist die nicht ganz einfache Liebesgeschichte, aber durch die Hindernisse wächst die Liebe nur immer weiter. Besonders Samanthas Gefühle lassen sich gut nachempfinden. Insgesamt sehr fesselnd und lesenswert und zusätzlich noch unterhaltsam und kann das Buch daher weiter empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Etwas Leichtes

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2014 um 13:32

    Samantha lebt getrennt von ihren Mann in einen abgelegenen Haus. Dort erhält sie eines Tages Besuch von den Michael, der bei einer bekannten Gartenzeitschrift arbeitet. Sam hat einen Brief an ihn geschrieben und um seinen Rat gebeten. Bei diesen ersten Treffen verlieben sich beide ineinander. Michael verspricht Samantha, dass er auf seiner Rückfahrt (er ist auf den Weg zu einen Kunden) noch einmal vorbeikommen will. Doch leider hält er sein Versprechen nicht. Sybille Kolar hat eine Liebesgeschichte geschrieben, die sich gut liest. Leider hat sie mir trotzdem nicht zugesagt, denn sie hat mich zu sehr an diese kleinen Romanheftchen erinnert. Die Handlung ging in diese Richtung. Vielleicht ging es mir ja nur so, denn andere Leser hat der Roman gefallen. Da ich ab und zu auch solche Bücher brauche, vergebe ich drei Sterne. Es ist etwas Leichtes für zwischendurch.

    Mehr
  • Für mich ein bisschen zu romantisch..

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    Samantha Whitfield hat sich nach der unschönen Trennung von ihrem Mann auf ein kleines Cottage auf dem Land zurück gezogen. Hier will sie noch einmal ganz von vorne anfangen. Neue Umgebung, neuer Job, neues Leben. Dass allerdings so schnell eine neue Liebe in ihr Leben treten würde hätte sie nie erwartet. Das Problem an der Vergangenheit ist allerdings, dass sie nicht so einfach los zulassen ist.. Sybille Kolar hat einen unglaublich angenehmen Schreibstil. Die Seiten fliegen geradezu durch die Finger, das Buch ist wie gemacht für einen gemütlichen Abend auf der Couch mit einer Tasse Tee. Nicht zu seicht, nicht zu komplex und irgendwie warm und kuschelig. Man taucht sofort ein. Auch die Gestaltung der Protagonisten ist ihr vortrefflich gelungen. Die Hauptakteurin, Samantha, ist sympathisch. Der Leser ist sofort auf ihrer Seite. Genau so, nur andersherum, funktioniert es mit ihrem Antagonisten. Der Exmann ist ein Widerling erster güte, nicht einmal gut genug für Abneigung sondern einfach nur noch bemitleidenswert. Gut gelungen also! Alles in allem war mir die Geschichte dann aber leider doch zu vorhersehbar und auch zu realitätsfern. Überraschen konnten mich die Wendungen nur ein einziges mal, alles andere hatte ich quasi von Seite 20 ab genau so erwartet. Und die Beziehung zwischen Samantha und Michael.. dafür war ich wohl einfach zuviel Kopfmensch. Mir ging das sowieso alles viel zu schnell und dann nach einer gemeinsamen Nacht von Kindern reden - wo gibt's denn sowas? Absolut zu empfehlen ist dieses Buch für romantische Seelen. Die werden hierin etwas ganz großartiges finden, um eine Zeit lang aus dem Alltag abzutauchen. 

    Mehr
    • 2
  • Romantische Liebesromanze!

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    Angie*

    Angie*

    Zum Inhalt: Samantha Whitfield hat sich in ein kleines Cottage , gelegen auf einem steinigen Hügel,  in der Grafschaft Kent zurückgezogen, um über ihre Lebensplanung mit Ehemann Lord Cardington nachzudenken. Es steht nicht zum Besten mit ihrer Beziehung, sie hat sogar dem Lord ihre neue Adresse  nicht mitgeteilt!!! Die Eheleute wünschen sich Kinder und es klappt nicht mit dem Kinderwunsch. Sie beginnt wieder als Kindererzieherin zu arbeiten und begegnet zufällig dem Landschaftsarchitekten Michael und beide beginnen eine stürmische Liebesbeziehung miteinander.  Als Samantha und Michael dem Lord ihre Heiratswünsche mitteilen wollen, Samantha ist schwanger, und  um eine Scheidung bitten möchten, passiert etwas Unerwartetes,,,, Meine Meinung: Die beiden Protagonisten Michael und Samantha werden sehr sympathisch von der Autorin dargestellt. Der Leser kann sich mit ihnen schnell anfreunden und da es nicht sehr viele Nebencharaktere gibt, findet man sich schnell in der Geschichte zurecht. Lord Cardington wird als egoistisches Ekel dargestellt , aber stimmt das wirklich? Oder ist er nur ein einsamer, trauriger und reicher Mann? Der Schreibstil ist flüssig und angenehm kurzweilig und wirkt sehr romantisch auch wegen der  schönen Landschaftsbeschreibungen und durch die prächtigen Schilderungen von Cardington Manor. Man kann das Buch schnell lesen und bekommt eine nette, kurzweilige Ablenkung für einige schöne Stunden. Ein unterhaltsamer Liebesroman  pur mit einem schönen und überraschendem Ende.

    Mehr
    • 2
  • Faszinierend schön

    Lady Cardington und ihr Gärtner
    rena1968

    rena1968

    05. November 2014 um 16:16

    Buchbeschreibung: "Lady Cardington und ihr Gärtner" ist die Geschichte über einen Neuanfang im Leben, der sich nicht so einfach gestaltet, da man sich selbst ja immer im Gepäck hat. Samantha hat ihren reichen Ehemann verlassen und sich in eine einsame Gegend zurückgezogen. Sie möchte dort zur Ruhe kommen und herausfinden, was sie wirklich möchte und wie ihr Leben nun weiter verlaufen soll. Bevor es jedoch dazu kommt, taucht wie aus dem Nichts ein neuer Mann auf und ist genau so schnell auch wieder verschwunden. Zurück bleibt ein Gefühl, dass sie schon beinahe vergessen hatte: Liebe. Aber das scheint nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Als Samantha beginnt, wieder in ihrem alten Beruf zu arbeiten, beginnt auch ihr Leben, sich plötzlich wie von selbst neu zu ordnen und alles fügt sich geradezu märchenhaft. Bis Samanthas Noch-Ehemann ins Spiel kommt. Eine Scheidung kommt für ihn nicht infrage. Er möchte die Ehe fortsetzen und löst schließlich eine Katastrophe aus, die Samanthas Neuanfang auf eine harte Probe stellt. Das Cover : Das Cover finde ich sehr Ansprechend. Der Rote Hintergrund paßt zur Liebe , die Schere zum Gärtner Meine Meinung zum Buch : Der Autorin ist hier eine wunderbare Liebesgeschichte gelungen. Die Protas waren mir gleich Sympatisch ,allen voran Samantha. Beim Lesen fiebert und leidet man mit den Protas mit . Das Buch ist sehr flüssig geschrieben , läßt sich leicht lesen. die Spannung wird mit jedem Kapitel aufgebaut und es hält auch die ein oder andere Überraschung für den Leser bereit. Mein Fazit: Ein wunderbares ,Faszinierendes Buch ,welches nicht Vorhersehbar ist. Eine klare Kaufempfehlung von mir . An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Sybille Kolar ,die mir ein Exemplar ihres Buches zwecks einer Leserunde hat zukommen lassen. Es war mir eine Freude dein Buch lesen zu dürfen .

    Mehr
  • weitere