Sybille Lengauer Hirnwichsen (Schädelfetzen)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hirnwichsen (Schädelfetzen)“ von Sybille Lengauer

Es ist ein verdammt langer Weg, um in die genau entgegengesetzte Richtung seines Ziels zu gelangen, doch wir müssen ihn gehen, sonst wären wir nicht WIR.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hirnwichsen (Schädelfetzen)" von Sybille Lengauer

    Hirnwichsen (Schädelfetzen)

    Kittie

    04. March 2011 um 23:56

    Mit Gedichten ist es immer so eine Sache. Es gibt Gedichte, die können Seiten füllen und lassen sich vielleicht auch schön lesen, sind aber trotz allem einfach nichts sagend. Aber zum Glück sind nicht alle so, denn es gibt auch welche, die vielleicht kürzer sind, aber sehr viel aussagen und so einem zum Nachdenken bringen. Zu meiner Freude gehören die Gedichte von Sybille Lengauer zur letzten Sorte. Ich möchte auch hier noch mal sagen, dass MySpace eine sehr nützliche Sache sein kann, denn über MySpace wurde ich auf Hirnwichsen aufmerksam. Um genauer zu sein durch das Profil von Hirnwichsen. Schaut dort ruhig mal vorbei, denn dort bekommt man schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf dieses Buch. Inhalt der Gedichte beschreibt alltägliche Dinge wie die Zeit, Gott, (verlorene) Liebe, aber auch Dinge wie Hass, Mord und Misanthropie. Die letzten Dinge sagen mir mehr zu da auch mir die Menschheit manchmal mächtig auf die Nerven geht, aber dazu ein anderes Mal mehr. Sybille Lengauer schrieb hier Gedichte mit verdammt ehrlichen, aber auch harten Worten und hält den Menschen ein Spiegel vor, der das menschliche Antlitz in all seiner Hässlichkeit zeigt. Diese Hässlichkeit findet sich meistens bei den letzten Worten der Gedichte. Diese Schlussworte sind bitter-böse Ironie, aber gerade sollte den Leser zum wirklichen Nachdenken anregen. Man sollte sich nach jedem Gedicht ruhig einen Moment gönnen und alles noch mal reflektieren. Wenn man dann das Buch durchgelesen hat, macht auch der Titel Hirnwichsen gleich viel mehr Sinn. Gut jetzt können vielleicht die Männer etwas besser meinen Gedanken folgen, aber wenn Mann dann das klebrige Zeugs abgelassen hat, fühlt man sich besser... Mann fühlt sich nicht nur befriedigt, sondern auch glücklich und die Welt wird für einen Moment besser. Hier kann ich mir auch vorstellen, dass es Sybille Lengauer besser ging nachdem sie ein paar der Gedichte geschrieben hat. Wenn man so etwas niederschreibt, mal alles aus deinen Kopf rauslässt ohne drum herum reden/schreiben zu müssen, sollte man sich kurz besser fühlen. Die Gedichte zeigen Einem, dass das Leben hart ist und die Welt ein Scheiterhaufen ist und selbst Gott Einem nicht weiterhilft und das man sich hier auch nichts schön reden sollte. Ich hoffe und würde es Sybille Lengauer wünschen, dass Hirnwichsen einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad bekommt und das wir bald wieder etwas von ihr zu lesen bekommen. Aber ich habe da die blöde Befrüchtung, dass die Meisten doch lieber bei Gedichten übers Blumen plücken und "so lange man liebt, ist in der Welt alles in Ordnung" bleiben werden...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks