Syd Atlas

 3,9 Sterne bei 142 Bewertungen
Autor*in von Es war einmal in Brooklyn, Das Jahr ohne Worte und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Syd Atlas wurde in Brooklyn, New York, geboren. Sie studierte Theaterwissenschaften an der Brown University und begann wenig später, als Schauspielerin zu arbeiten und Soloprogramme zu schreiben. Mitte der 1990er-Jahre zog sie nach Berlin. Seit mehr als zehn Jahren coacht Atlas als Rhetorik- und Kommunikationstrainerin Manager. Nebenbei moderiert sie Diskussionsrunden auf der Frankfurter Buchmesse sowie das Books-at-Berlinale-Event der Internationalen Filmfestspiele. Syd Atlas lebt und arbeitet in Berlin. Im Jahr 2020 erschien ihr erstes Buch "Das Jahr ohne Worte".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Syd Atlas

Cover des Buches Es war einmal in Brooklyn (ISBN: 9783499011344)

Es war einmal in Brooklyn

 (93)
Erscheint am 11.11.2024
Cover des Buches Das Jahr ohne Worte (ISBN: 9783499004414)

Das Jahr ohne Worte

 (41)
Erschienen am 14.03.2023
Cover des Buches Es war einmal in Brooklyn (ISBN: 9783754009239)

Es war einmal in Brooklyn

 (5)
Erschienen am 14.03.2023
Cover des Buches Das Jahr ohne Worte (ISBN: 9783869744612)

Das Jahr ohne Worte

 (2)
Erschienen am 15.09.2020
Cover des Buches Es war einmal in Brooklyn (ISBN: B0BX6DVK2W)

Es war einmal in Brooklyn

 (1)
Erschienen am 14.03.2023

Neue Rezensionen zu Syd Atlas

Cover des Buches Das Jahr ohne Worte (ISBN: 9783499004414)
S

Rezension zu "Das Jahr ohne Worte" von Syd Atlas

Berührend, schockierend, hochemotional
Saskia_Fienemannvor 6 Monaten

Wow!


Das auffällige, bunte Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht - und meine Erwartungen übertroffen!


Ich wollte das Buch nicht mehr weglegen!


Ich möchte nicht zu viel verraten, aber noch Monate später bleibt mir diese Geschichte im Kopf. Es gibt eine überraschende Wendung, die mich schockierte. Ich war sprachlos. Und finde auch heute nicht die richtigen Worte. Ich kann mir nicht annähernd vorstellen, wie Syd Atlas sich gefühlt haben muss. 


Ich bewundere Syd Atlas für ihre Kraft und danke ihr dafür, dass sie ihre wahre Geschichte mit uns teilt.


(Auch) 2023 (m)ein Highlight!



Cover des Buches Es war einmal in Brooklyn (ISBN: 9783463000442)
I

Rezension zu "Es war einmal in Brooklyn" von Syd Atlas

Habe es als Hörbuch gehört
ineed_morebookshelvesvor 8 Monaten

Mir hat der Erzählstil der Geschichte gut gefallen- sie eignet sich, meiner Meinung nach, gut als Hörbuch. Ich mochte es, dass die Geschichte aus vielen Perspektiven erzählt wurde. Das Ereignis gegen Ende der Geschichte habe ich nicht erwartet- es hat mich sehr schockiert. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Geschichte diese Wendung gebraucht hätte. Zudem finde ich Davids Verhalten am Ende sehr übergriff- das ist schade, weil ich ihn anfangs sehr mochte. Das Ende ist super traurig und tragisch.

Alles in allem ist es eine gute und interessante Geschichte.

Cover des Buches Es war einmal in Brooklyn (ISBN: 9783463000442)
eulenmatzs avatar

Rezension zu "Es war einmal in Brooklyn" von Syd Atlas

Blackout in NYC
eulenmatzvor 10 Monaten

MEINUNG:

Es war einmal in Brooklynhabe ich mir als Lektüre für meine anstehende New York Reise vorgenommen, um in das Flair der Stadt abzutauchen. Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, aber mich hat sofort angesprochen, dass aus NYC, Brooklyn selbst stammt und nun in Berlin wohnt.

Es war einmal in Brooklyn ist für mich eine Coming-of-Age, aber auch eine Liebesgeschichte. Die Geschichte startet 1977 in einem heißen New Yorker Sommer. Die beiden Hauptprotagonisten, David und Juliette, sind zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt. Juliette befindet sich kurz vor ihrem High School Abschluss. Beide sind beste Freunde. Davids Zukunft ist noch ungewiss, da er schwer krank ist. Juliette entdeckt in dieser Zeit auch ihre eigene Sexualität und lernt Rico kennen. David, dessen große Liebe Juliette ist, sieht sich gezwungen zu handeln.

Die Geschichte ist ein drei Akte unterteilt und der Erzählstil wechselt zwischen den Protagonisten und Nebencharakteren hin und her. Man lernt so auch die Eltern der beiden kennen und taucht mehr oder weniger tief in deren Familienhistorie ab. Mir hat gefallen, dass es paar historische Bezüge gab zu dem großen Blackout, der NYC für 25h lahm gelegt und die Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt hat. Der erwähnte Backout findet in meinen Augen aber nur wenig statt. Das hätte ich mir ein bisschen ausführlicher gewünscht. Allerdings findet zu diesem Zeitpunkt ein für Juliette traumatisches Erlebnis statt, was sie für ihr Leben beeinflusst.  Ich fand die Szene um Juliettes Trauma sehr grob beschrieben, in dem doch sonst relativ ruhigen Erzählstil der Autorin. Allerdings hat die Geschichte dann endlich mal eine gewisse Tiefe erreicht. Interessant fand ich, dass Juliette Erzählstimme zu diesem Thema stumm geblieben ist. Ich hätte mir da gewünscht mehr von ihrer Gefühlswelt zu erfahren und auch, was ihr die Freundschaft zu David bedeutet. Seine Gefühle und Ansichten werden dagegen sehr gut beschrieben. Selbst Rico lernt man besser kennen. An einigen Stellen verwendet die Autorin auch eine relativ vulgäre Sprache, mit der ich an sich kein Probleme habe, aber für passte es nicht und war daher eher störend.  Davor kommt die Geschichte nicht so richtig in Fahrt und ich habe das Buch mehrmals unterbrochen. Retten tut es dann auch nicht mehr der kleine Twist am Ende. 

FAZIT:

Es war einmal in Brooklyn hat mir von der Grundidee gefallen, aber die Umsetzung fand ich leider nur mittelmäßig gut. Das Buch braucht zu lange, um in den Gang zu kommen und widmet sich den spannenden persönlichen Konflikten dann zu wenig. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 209 Bibliotheken

auf 43 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks