Waking Gods

von Sylvain Neuvel 
4,8 Sterne bei12 Bewertungen
Waking Gods
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ivory_Coon86s avatar

2. Teil von Sleeping giants und es hat mich noch mehr verblüfft und die Augen vor Staunen aufreißen lassen

Sarunas avatar

Fazit: Megamässig gute Fortsetzung!

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Waking Gods"

As a child, Rose Franklin made an astonishing discovery: a giant metallic hand, buried deep within the earth. As an adult, she’s dedicated her brilliant scientific career to solving the mystery that began that fateful day: Why was a titanic robot of unknown origin buried in pieces around the world? Years of investigation have produced intriguing answers—and even more perplexing questions. But the truth is closer than ever before when a second robot, more massive than the first, materializes and lashes out with deadly force.

Now humankind faces a nightmare invasion scenario made real, as more colossal machines touch down across the globe. But Rose and her team at the Earth Defense Corps refuse to surrender. They can turn the tide if they can unlock the last secrets of an advanced alien technology. The greatest weapon humanity wields is knowledge in a do-or-die battle to inherit the Earth . . . and maybe even the stars.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780718181703
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Michael Joseph
Erscheinungsdatum:06.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sarunas avatar
    Sarunavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fazit: Megamässig gute Fortsetzung!
    Fazit: Megamässig gute Fortsetzung!

    Inhalt
    Der zweite Band der Themis Files.
    Auf einmal tauchen mehrere Roboter auf der Erde auf! Können Kara, Vincent und Rose sie aufhalten?
     
    Persönliche Meinung
    Wo fange ich an?
    Erstens einmal: WOW! Das war eine geniale Fortsetzung!!!!! Kein Füllerband, kein zweites Buch Syndrom, einfach nur genial! Kein Kapitel ist unnötig, alles passt!
     
    «While I am reasonably confident you are not “the chosen one,” you are without doubt one who has been chosen.»
     
    Das Buch beginnt fast 10 Jahre nachdem Band eins aufgehört hat. Ja, ihr habt richtig gelesen. Fast 10 Jahre. Das ist eine ganz schöne Menge und damit musste ich mich erst anfreunden. Danach ging s mindestens genauso Aktionreich und spannend weiter wie bereits im ersten Buch und ich muss Band 3 jetzt unbedingt sofort lesen!
     
    «[..]The fairy is crushed by the news and flies away crying, leaving behind a talking squirrel. Being the only talking squirrel in the park, he lived a wretched life, scaring the living hell out of everyone.
     
    -Is that the end?
     
    -Yes! What do you think?
     
    -I...I enjoy squirrel storys and found yours very entertaining. You conveyed the desperation of Little Lary really well and I was saddened by the news of his demise. With that in mind- and I hope you will not judge me too harshly for my lack of perspicacty- what could this possibly have to do with the aliens in london?»
     
    All die Sci-Fi Referenzen zu Stars Wars und co. Und ganz besonders die zu Neon Genesis Evangelion! Seufz! Mein Nerd Herz schlägt höher! Was will man mehr?
     
    Natürlich sind all unsere geliebten Charaktere wieder mit an Board: Vincent, Kara, Rose und mein Favorit der unbekannte Interviewer! Auch Mr. Burn kommt wieder vor und hat mir einige Lacher beschert! Und wir bekommen auch neue Charaktere zu Gesicht, zum Beispiel Eva!
     
    «Go home and tell your family you love them. Tell them ten times, a hundred times. Do it while you can. And if we somehow survive this, keep doing it. In the end, it’s all that really matters.»
     
    Das Buch brach mich zum Weinen, zum Lachen, ich habe mitgefiebert, es ist einfach so gut! Man weiss nie wie es weitergeht und es überrascht einem konstant!
     
    Dieses Mal hatte ich weniger Probleme mit den Fremdwörtern und Fachbegriffen und auch das zwischenmenschliche konnte ich dieses mal mehr greifen. Vielleicht aber auch, weil man die Charaktere schon kannte?
     
    Fazit: Megamässig gute Fortsetzung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    histerikers avatar
    histerikervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder ein Hammer! ich habe es verchlungen und konnte nicht aufhören.
    Ein Hammer!

    Inhalt:
    Themis ist plötzlich nicht der einzige Roboter auf der Erde. In London taucht aus heiterm Himmel ein Roboter auf. Woher kommt er? Wer hat ihn geschickt? Was wird damit bezweckt?

    Bewertung:
    Ich haben schon den ersten teil gelesen und sehr gemocht. Der zweite Teil bestätigt nur meine Meinung über die Reihe. Es ist fantastisch und ich konnte nicht aufhören zu lesen.
    Die Geschichte folgt der anderen Geschichte ziemlich gleich weiter, daher würde ich ein re-read oder mindestens Durchblättern empfehlen, falls es länger ist und man sich nicht erinnern kann. (Was nicht schlimm ist, da das Buch so klasse ist). Inhaltlich ist die Geschichte spannend, hat einige Twists, die man nicht unbedingt erwartet und erklärt einige Sachen aus dem ersten Teil.
    Die Charaktere sind wieder da, man lebt mit ihnen weiter und man leidet mit ihnen auch. Ich konnte sehr gut wieder einsteigen, die Charaktere waren wie gute Freunde und wie Wiedersehen nach längeren Zeit. Einige Sachen waren neu und dadurch auch spannend, andere immer noch die gleichen, so dass man sich wohlfühlen konnte.
    Der Stil ist immer neu der alte, d.h. der neue, da bleib sich der Autor treu. Und ich fand es immer wieder erfrischend, in diesem Stil zu lesen.
    Das Buch kann ich nur empfehlen (und warten auf den dritten Teil).

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Alondrias avatar
    Alondriavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine fantastische Fortsetzung der Themis Files Books! Absolut lesenswert.
    [Rezension] Sylvain Neuvel: Waking Gods

    Das Buch

    What's going on?
    Turn on the television.
    What channel?
    Any channel.


    An unknown vessel, not of this world, materializes in London. A colossal figure towering over the city, it makes no move. Is this a peaceful first contact or the prelude to an invasion?

    Every child has nightmares. But the only thing scarier than little Eva Reyes' dreams - apocalyptic visions of death and destruction - is the habit they have of coming true...

    Scientist Dr Rose Franklin has no memory of the last few years. The strangers she works with say she died, and was brought back to life. The question is not just how ... but why?

    Kara Resnik and Vincent Couture fell in love during war, and have found peace since. They are the thin line of defence against what is coming. But they do not know they have been living a lie.

    And a man who claims to have the answers has his own agenda. There are things he cannot say - and others he won't.

    All pieces of an epic puzzle. One we have been trying to solve since the dawn of time...


    Meine Meinung

    Sylvain Neuvel ist ein fantastischer Autor, der es schafft, Science Fiction real und zeitnah wirken zu lassen. Bei "Waking Gods" handelt es sich um den zweiten Teil der Themis Files Books (Teil 1: Sleeping Giants), mit dem Neuvel viele Jahre nach "Sleeping Giants" anknüpft.

    Der Schreibstil, beim ersten Teil doch sehr gewöhnungsbedürftig, da es im Interview- und Logstil geschrieben ist, ermöglicht nun einen wunderbaren Lesefluss, der den Leser regelrecht an das Buch fesselt. Kommt einem ein Kapitel erst einmal lang vor, verschwindet dieses Gefühl während des Lesens relativ schnell, da man die Seiten so wegliest. Viel Gestaltungsraum für Umgebungsdetails o.Ä. bleibt dem Autor auf Grund des oben erwähnten Stils nicht; diese "fehlenden" Details macht er jedoch in den Dialogen und (Tagebuch)Logs zu hundert Prozent wieder wett. Obwohl man im Grunde immer nur Gesprächspartner, Ort und Land / Stadt kennt, hat man beim Lesen automatisch klare Vorstellungen davon, wie es dort gerade aussieht (oder aussehen könnte - jede Fantasie ist bekanntlich anders).

    Von den Protagonisten bin ich ebenso begeistert wie vom Schreibstil. Auch hier bleibt dem Autor nur die Möglichkeit, seinen Charakteren innerhalb der Gespräche und Logeinträge Raum für Entwicklung zu geben - und dieser wird sehr gut genutzt. Authentizität wird hier großgeschrieben. Es gibt Sympathieträger und solche, die man schon aus Prinzip nicht leiden kann; Zugang findet man jedoch zu jedem einzelnen Charakter sehr schnell. Im Laufe der Story entwickelt sich jeder auf seine Art und Weise weiter, was dem Ganzen unglaublich viel Realistisches verschafft. Es macht einfach Spaß und ist spannend, die Protagonisten auf ihrem Weg zu begleiten.

    Zur Story kann ich nur sagen, dass sie mich absolut und bedingungslos gepackt hat. Ich, als bekennender Fantasy- und Thriller-Leser, habe bis zu den Themis Files Books nie auch nur daran gedacht, Science Fiction zu lesen. Sylvain Neuvel hat mich davon überzeugt, dass es sich lohnt, aus den üblichen Genres auszubrechen und nach seiner Reihe zu greifen. Die Spannung baut sich durch die Interviews und Dialoge immer mehr auf, bis sie einen Höhepunkt erreicht, der den Leser völlig mitnimmt.

    Was soll man noch groß zum Cover sagen? Wie schon bei Band 1 bin ich auch hier hin und weg. Hat man das Buch in der Hand, mag man es gar nicht weglegen. Die Sterne und das daraus entstandene Gesicht funkeln und glitzern vor dem schwarzen Hintergrund - als würde man eben direkt ins Universum blicken.

    Fazit

    Wer sich bisher nicht an Science Fiction getraut hat - aus welchen Gründen auch immer - sollte nun damit anfangen. Neuvel ist ein grandioser Autor, der es versteht, den Leser in eine ferne und doch so nah wirkende Zukunft zu entführen und ihn an seine Geschichte zu fesseln. Natürlich bekommt ihr die Bücher auch auf Deutsch, da Englisch nun nicht für jeden etwas ist.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Darcys avatar
    Darcyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine fantastische und spannende Fortsetzung einer originellen Reihe und bei DEM Ende kann ich den nächsten Band wirklich kaum erwarten!
    Fantastic Sequel

    “What’s going on?”
    “Are you in your room?”
    “Yes.”
    “Turn on the television.”
    “What channel?”
    “Any channel.”


    Around ten years have passed since the parts of a gigantic robot believed to have been built by aliens due to its mysterious qualities have been discovered on Earth and were put together. An organisation called the “Earth Defence Corps” (EDC) has been created as a part of the United Nations to hold the robot – Themis - as the planet’s most effective weapon should it ever be attacked by extraterrestrial forces.
    At the beginning of this story another giant metallic robot, looking very similar to Themis but even bigger, materialises out of thin air in London’s Regent Park. For several days it just stands there doing absolutely nothing while people worldwide are wondering why it came to Earth but keep going about their business. In the end, the world’s political leaders get tired of waiting and a large scale military attack against the intruder is carried out – with utterly disastrous consequences. However, things get even worse when more robots – 13 altogether – appear in some of the world’s largest cities. It seems as if the aliens came with only one goal in mind: to wipe out humanity. But why? And will the EDC be able to stop them?

    “Waking Gods” written by Canadian author Sylvain Neuvel in 2017 is the second book of the “Themis Files” series. Like the first one, “Sleeping Giants” it is written in a rather unusual way, the story being told mostly through interviews as well as some diary entries, letters, e-mails and reports. The reader is left just as clueless about the aliens’ motives for their terrible doings as the main characters while some, most importantly the mysterious interviewer himself and a man called Mr. Burns, clearly give away only little of what they really know. I was therefore longing for more information the whole time, which were partly given towards the end of the book but still a lot is left unclear so I’m very much looking forward to the next one. I was especially curious to find out more about the aliens invading Earth and whether men would get in touch with them.
    The characters I got to love – or despise in some cases – in “Sleeping Giants” are reencountered in this book, unfortunately it doesn’t end well for all of them. Dr. Rose Franklin, the head of the team of scientists who once found and put together Themis has been made head of the EDC’s Science Division – having been brought back into life by Mr. Burns and some friends of his after dying in an accident with Themis. But as they used a version of her that was a few years old she doesn’t remember discovering the giant robot or acquainting the people she worked with, which makes things very complicated for everyone. I found her very sympathetic and the same counts for Kara Resnik and Vincent Couture, Themis’ pilots, that is to say the only two people in the world who can operate her. They have just got married at the beginning of the story. Vincent struggles with Kara’s decision not to have kids as she doesn’t think that she would make a good mother until they find out that they already have a daughter due to genetic experiments the scrupulous geneticist Alyssa with whom they used to work performed on them without their knowing. In this book the reader finally learns a little about the interviewer who has already played a major part in “Sleeping Giants” but shared almost nothing about his own person. However, some of the things he does are really shocking. It’s obvious that he wants to do the right thing but he really doesn’t stop at nothing. Having said that, I sometimes found that the characters stayed surprisingly calm despite the tremendous dangers and uncertainties the world is facing. Then again this might also be due to the fact that they have no idea about what could be done about the alien invasion so they might as well just wait for what is to come.
    I also love the cover of the book – it had been the one of “Sleeping Giants”, which is done in the same style, that first drew my attention to this series. Another parallel between the two books is that again there is a shocking twist at the very end.

    In sum I definitely recommend this book to all science fiction fans; I found it very suspenseful and even better than what I’d expected after reading “Sleeping Giants”. Now I can’t wait to continue reading the “Themis Files” series.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    N9erzs avatar
    N9erzvor einem Jahr
    Themis Files #2 - Waking Gods

    Themis - der gigantische humanoid gesteuerte Roboter der Erde - sollte das Zeichen zum Schutz des Planeten werden. Doch was kann die Menschheit tun, wenn von einer Sekunde auf die andere ein ähnliches aber noch größere Modell davon mitten in London landet? Bewegungslos und ohne jegliche Anzeichen zur Reaktion.


    Wie soll die Menschheit darauf reagieren? Wer steuert das Ungetüm? Aliens oder wurde doch noch ein zweiter Gigant irgendwo auf der Erde gefunden? Wie reagiert das unkontrollierbare Ding auf den Erstkontakt - soll man dabei friedlich oder feindlich auf den Giganten zugehen? Alles Fragen, die die EDC jetzt innerhalb kürzester Zeit klären muss - und jeder falsche Schritt kann Menschenleben kosten.

    -----

    "Waking Gods" geht beinahe genau dort weiter, wo "Sleeping Giants" aufgehört hat. Ein bisschen Zeit ist verstrichen, und die Welt hat sich an Themis gewöhnt. Umso schlimmer, als dann plötzlich ein neuer Gigant auf der Erde erscheint. Auch wenn er vorerst keinerlei Regung zeigt - danach folgt pures Chaos und fast schon eine Stimmung von Apokalypse. Ohne zu viel vorne weg zu nehmen - man sollte sich auf so manche tragischen Szenen einstellen und es geht hier nicht ohne Menschenverlust zu.


    Die Story ist hart aber ehrlich hat man das Gefühlt. Wenn man an eine Besetzung durch Aliens oder außerirdische Technik glauben will - dann könnte alles so passieren, denn wir wissen nicht wozu andere Spezies fähig sind. Eine Besetzung dieser Art wird niemals leicht zu lösen sein und kann jeder Zeit in die falsche Richtung verlaufen.


    Natürlich ist es auch der Schreibstil, der es mir wieder angetan hat. Weiterhin gibt es nur Interviews, Gesprächsaufzeichnungen und Logs oder auch Live-Berichterstattungen aus dem TV. Man muss diese Art eine Geschichte zu erzählen mögen und damit umgehen können. Denn natürlich bekommt man sehr wenig Gefühle oder Emotionen als auch Gedanken der Protagonisten mit. Alles hinter den Aufzeichnungen kann sich nur im eigenen Kopf abspielen aber ich persönlich bin ein Sucker für diese Geschichten. Die doch so trockene Wiedergabe von diesen gravierenden Ereignissen ist einfach so konträr und gleichzeitig richig. Es macht einfach Spaß die Geschichte mal aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten.


    Für Science Fiction Freunde auf jeden Fall einen Blick wert - und spannend von der ersten Seite weg. Eine ungewöhnliche Serie die immer noch ein bisschen an Pacific Rim erinnert und vor großen Zerstörungen keinen Halt macht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    killmonotonys avatar
    killmonotonyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Robo-Krawall mit einer doch sehr tiefgründigen Story, der wahnsinnig spannend ist und Spaß macht!
    Rezension: Waking Gods


    What’s going on?
    Turn on the television.
    What channel?
    Any channel.




    Aaaah, ich bin so froh, dass ich Band 1, „Sleeping Giants“ relativ spät nach Release gelesen habe, so musste ich jetzt nicht allzu lange auf Band 2 warten. 🙂 Heiß erwartet, habe ich „Waking Gods“ natürlich vorbestellt und durfte das Buch schon einen Tag vor Release in den Händen halten. Und ziemlich fix musste ich es dann auch lesen, weil Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hat (Band 2 ist da leider nicht besser… mehr dazu weiter unten). Doch erst mal zum Inhalt (wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen habt, wollt ihr vielleicht lieber zu meinem spoilerfreien Fazit scrollen, sonst ruiniert ihr euch schon Band 1): Seit den Ereignissen aus „Sleeping Giants“ sind neun Jahre vergangen. Rose Franklin, die in Band 1 ums Leben kam, ist plötzlich wieder da, ihr fehlen allerdings 4 Jahre ihres Gedächtnisses. Die ehemalige Genetikerin des Teams wird beschuldigt, Schuld am Srebrenica Massaker zu tragen. Ein 10-jähriges Mädchen in Puerto Rico hat Visionen von Tod und Zerstörung. Und zu allem Übel taucht inmitten dieses Themencocktails noch ein neuer riesiger Roboter, äußerlich Themis (dem Roboter aus Band 1) ähnlich, mitten in London auf. Die Menschen nehmen dies sehr gelassen auf, da sie ja wissen, dass von Themis damals nie eine Gefahr ausgegangen ist, sie von Aliens auf der Erde zurückgelassen wurde, damit die Menschheit sich zu einem späteren Zeitpunkt bei einer Invasion verteidigen kann. Nach zwei Wochen des kompletten Stillstands dreht der Gigant plötzlich seinen Kopf und das Chaos beginnt. Überall auf dem Globus erscheinen in den Städten mit der größten Population weitere Roboter, die auch nicht auf Frieden aus sind…


    „I came to realize that good and evil were out of my reach, that time was the only thing I had any control over. I could buy time, create intervals. I could not truly make the world a better place, but I could make part of it a better place for a short while.“


    Wow. Was war das denn? Also so sehr hat mich ein zweiter Band einer Reihe selten geflasht (außer vielleicht Pullmans „Das magische Messer“)! Von der ersten bis zur letzten Seite ist dieses Buch Spannung pur, es passiert so viel und vor allem so viel Unerwartetes – die Handlung ist keineswegs voraussehbar. Die Charaktere werden nach Band 1 noch mehr ausgefleischt, lose gebliebene Handlungsstränge verknüpft und verknotet und alles perfekt in die weitere Handlung verflochten. Es war spannend zu lesen, was es denn nun mit Dr. Franklin auf sich hat, ihren Tod bzw. Nicht-Tod betreffend. Dass „Waking Gods“ auch wieder mit einem Cliffhanger endet, war eigentlich zu erwarten, aber um was für einen Cliffhanger es geht – also mit dem Ausmaß habe ich nicht gerechnet. Eins ist aber gewiss: Band 3 wird der helle Wahnsinn! Ich bin sehr gespannt, wie Sylvain Neuvel nach diesem Auftakt weiter vorgehen will, die Möglichkeiten nach „Waking Gods“ sind einfach gigantisch. Man hat sich nach „Sleeping Giants“ auch an die Erzählweise gewöhnt, sodass die Story flüssig und leicht lesbar war. Neue Charaktere, die in den Folgebänden wohl noch eine große Rolle spielen werden, wurden eingeführt, wiederum anderen war jedoch kein so gutes Schicksal bestimmt..


    Die komplette Rezension findet ihr auf meinem Blog: http://killmonotony.wordpress.com

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ivory_Coon86s avatar
    Ivory_Coon86vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: 2. Teil von Sleeping giants und es hat mich noch mehr verblüfft und die Augen vor Staunen aufreißen lassen
    Kommentieren0
    traumrealistins avatar
    traumrealistinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fantastische Fortsetzung, wahnsinnig spannend und hat mich wirklich einige Nerven gekostet - im positivsten Sinne!
    Kommentieren0
    kayladawndmmrs avatar
    kayladawndmmrvor 7 Monaten
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks