Sylvia Bishop

 4,4 Sterne bei 41 Bewertungen

Lebenslauf von Sylvia Bishop

Liebenswerte Geschichten mit viel Platz für Fantasie: Sylvia Bishop stammt aus Redhill, einer kleinen Stadt südlich von London. In ihrer Kindheit las sie mit Begeisterung Romane und erfand Geschichten. Ihr Vorhaben, in der realen Welt anzukommen, verleitete sie zu einem Studium der Politik. Als Absolventin der Universität in Oxford begann die Wahl-Londonerin, auf sozialwissenschaftlichem Gebiet zu forschen. Sie selbst bezeichnet die Studien- und Arbeitserfahrungen als Schock. Ihre Tage verbringt sie mit einem Mix aus Forschung, improvisierter Komödie als Teil des Duos Peablossom Cabaret und dem Schreiben von Geschichten. Ihr Debüt legte Sylvia Bishop 2016 mit dem Kinderbuch „Erica´s Elephant“ (dt.: „Der Elefant im Wohnzimmer“, 2017) vor. Alles dreht sich um die Hauptfigur Erica Perkins, die zu ihrem Geburtstag einen Elefanten bekommt. Im Jahr 2017 erschien in England die liebenswerte Geschichte über ein Mädchen, das im Buchladen lebt: „The Bookshop Girl“ gibt es seit 2018 als „Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde“ auf Deutsch. 2018 veröffentlichte die Engländerin einen weiteren Roman mit dem Titel „The Secret of the Night Train“. Darin taucht das Mädchen Max in die Welt von Dieben, Undercover-Dedektiven und Schmugglern ein. Bishops Geschichten zeugen von Empathie und Warmherzigkeit und folgen dem typisch englischen, heiteren Erzählstil.

Alle Bücher von Sylvia Bishop

Cover des Buches Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde (ISBN: 9783737341318)

Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde

 (31)
Erschienen am 22.08.2018
Cover des Buches Der Elefant im Wohnzimmer (ISBN: 9783737340755)

Der Elefant im Wohnzimmer

 (4)
Erschienen am 26.10.2017
Cover des Buches Der Elefant im Wohnzimmer (ISBN: 9783833738029)

Der Elefant im Wohnzimmer

 (1)
Erschienen am 10.11.2017

Neue Rezensionen zu Sylvia Bishop

Cover des Buches Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde (ISBN: 9783737341318)Osillas avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde" von Sylvia Bishop

Auch mit Handycap ist man etwas ganz Besonderes!
Osillavor 3 Monaten

Heute habe ich ein zauberhaftes Buch für euch parat, welches in einer Buchhandlung spielt. Wie es schon der Titel verlauten lässt, steht hier ein ganz besonderes Mädchen im Mittelpunkt. Property Miller ist "Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde". Sie hat ein Geheimnis, welches ihr eine ganz besondere Gabe zuteil werden lässt. Sylvia Bishop beschreibt hier eine magische Geschichte, die in einer realen Welt spielt und voller herzlicher Momente steckt.

Die Autorin und die Illustratorin:
Sylvia Bishop studierte in England. Sie ist Kabarettkünstlerin und Teil des Duos »The Peablossom Cabaret«, außerdem schreibt sie täglich an den vielen Geschichten, die ihr im Kopf herumgeistern.
Mila Marquis malte schon als Kind gerne. Sie studierte Modedesign in Hamburg und illustrierte seither zahlreiche Kinderbücher, Postkarten oder Kalender. Sie lebt mit ihrem Sohn, einem Hund und einer Katze in Hamburg.

Inhalt:
„Bücherparadies in Gefahr!
Property ist ein ganz besonderes Mädchen: Sie wurde bei den Fundsachen in einem Buchladen entdeckt. Nun lebt sie bei Netty und deren Sohn Michael im tollsten Buchladen der Welt, dem Bücherparadies. Doch eines Tages taucht ein geheimnisvoller Fremder auf, und plötzlich ist alles in Gefahr. Nur Property kann den Laden retten. Mit dem grummeligen Kater Gunther auf der Schulter (und manchmal auf dem Kopf) stürzt sie sich in ein turbulentes Abenteuer…“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich auf diesen Buch aufmerksam geworden bin. Es kann aber durchaus das tolle Cover gewesen sein. Property, das Mädchen, um welches es in diesem Buch geht, sitzt hier auf einem großen, roten Ohrensessel, der überaus gemütlich aussieht. Hinter ihr stehen vollgestopfte Bücherregale, die fast altmodisch wirken. Links und rechts ragen Bäume in das Bild und ein Schmetterling flattert über dem Titel, welcher in weißer Schrift über allem prangt. Auch die Rückseite des Buches ist wunderschön gestaltet.

Der Schreibstil ist leicht verständlich und wir wurden sofort in die Geschichte gesogen. Das geschieht besonders dadurch, dass der Leser zu Beginn und am Ende der Geschichte direkt angesprochen wird. Ich habe der Geschichte zum Teil auch über Spotify als Hörbuch gelauscht und kann auch diese Version sehr empfehlen. Je nachdem, ob man lieber hört, oder liest oder eben in Kombination, wie ich es getan habe. Die wenigen Illustrationen, die im Buch zu finden sind, sind in schwarz-weiß gehalten und stellen einzelne Szenen der Geschichte ganz liebevoll dar.

Wir lesen hier zwar eine real wirkende Geschichte, aber kleine magische Elemente sind darin so verwoben, dass sie einen verzauberten Charakter bekommt. So wandern wir mit Property durch ein magisch, spannendes Abenteuer. Property ist ein sehr freundliches Mädchen, deren Geheimnis es ist, dass sie nicht lesen kann. Das ist natürlich sehr ungewöhnlich, wo sie doch in einem Buchladen aufgewachsen ist. Doch genau diese Besonderheit sorgt dafür, dass sie ihrer Familie in der Not helfen kann. Denn sie sieht Bücher anders, als andere. Sie nimmt sie mit anderen Sinnen wahr und hat eine eigene Art, Bücher zu erleben.

Die Botschaft ist also hier ganz klar. Selbst wenn man ein Handycap hat, so ist man dennoch ein wichtiger Teil der Gesellschaft. Außerdem ist Vertrauen zu seiner Familie ebenso wichtig, wie zu verzeihen. Zusammen kann man alle schwierigen Situationen im Leben meistern, denn jeder hat seine Stärken, die zusammen mit den Stärken der anderen etwas Großes bewirken können. Und auch, was zunächst böse wirkt, hat vielleicht seine Berechtigung oder seinen Grund, den es näher zu beleuchten gilt.

"Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde" ist eine leise und zutiefst liebevolle Geschichte mit aufregenden Elementen. Die sympathischen Charaktere bieten ein rundum zauberhaftes Leseerlebnis, in welchem auch ernstere Themen ihren Platz haben und trotzdem humorvoll in Szene gesetzt werden.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde (ISBN: 9783737341318)Hanna_Stuebers avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde" von Sylvia Bishop

Ein wirklich schönes Kinderbuch, nicht nur für Kinder
Hanna_Stuebervor 3 Monaten

Property, deren Name von Lost Property, zu Deutsch Fundsachen abgeleitet wird, wurde mit 5 Jahren in der Buchhandlung „Zum Weissen Hirschen“ von ihren Eltern zurück gelassen. Michael Miller, der damals zehn Jahre alt war, fand das kleine Mädchen. Wie alles vergessene, steckte er es in den Schrank für Fundsachen. Dort fand Netty Miller, die Inhaberin der Buchhandlung und Mutter von Michael, sie später.

Da alle Versuche, die Familie von Property zu finden, scheiterten, durfte sie bleiben und wurde so auch eine Miller.

Dank eines glücklichen Zufalls gewannen die Millers das sagenumwobenen Montgomery-Bücherparadies, das selbstverständlich ab dann Miller-Bücherparadies hieß. Ein ganz besonderer Buchladen. Und nicht nur das, auch eine ganz besondere Katze namens Gunther, zu der Property sofort eine Verbindung hatte, gehörte dazu.

Trotzdem kam es Property komisch vor, dass Montgomery seinen Laden und seine Katze  einfach so aufgab und ganz schnell verschwand, nachdem er alles Nötige erklärt hatte.

Schon bald war alles in Gefahr. Denn Montgomery schuldet einem zwielichtigen Mann, Eliot Pink, der im Gegensatz zu seinem Nachnamen alles andere als farbenfroh war, dreiundvierzig Millionen Pfund. Eliot Pink hatte Mongomery ein seltenes Buch verkauft, leider hatte er noch nicht bezahlt.

Nun müssen die Millers, mit Unterstützung des zurückgekehrten Montgomery und der Katze Gunther, versuchen, ihr Bücherparadies zu retten. Dabei fliegt allerdings auch Propertys großes Geheimnis auf, welches sie bisher allen verschwiegen hatte.

Wie die Millers wohl darauf reagieren? Und schaffen es alle gemeinsam, Eliot Pink das Handwerk zu legen und das Bücherparadies zu retten?!


Kennt ihr das? Ihr stöbert in einem Buchladen, geht an sämtlichen Regalen vorbei und schaut euch alle Genre an. Und auf einmal ist da DAS BUCH. Ihr seht es und wisst, das werdet ihr mitnehmen. Dann nehmt ihr es in die Hand, betrachtet das liebevoll gestaltete Cover näher, lest euch den Klappentext durch und wisst, euer Gefühl hat euch nicht getrübt. Ihr kauft das Buch.

So ging es mir mit „Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde“. Ich schaue mich so gerne bei den Kinderbüchern um. Immer auf der Suche nach dem nächsten Geschenk für mein Patenkind oder die Kids meiner Freundinnen. Aber bei dem Buch wusste ich, das brauche ich für mich. 

Das Buch ist in einer schönen Sprache geschrieben. Genau dem Lesealter für Acht bis Zehnjährige angepasst. Auch wenn es durch den Titel vermuten lässt, dass es sich vielleicht um ein Buch für Mädchen handelt, würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen, dass auch jeder Junge, durch den Witz und die Spannung gefesselt, wissen möchte, wie das Buch endet.

Ich habe beim Lesen das Bücherparadies mit den verschiedenen und sehr besonderen Räumen genau vor mir gesehen und bin in die Welt der Millers eingetaucht.

Ein wirklich schönes Kinderbuch, das ich nicht nur Kindern empfehlen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde (ISBN: 9783839841846)evafls avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde" von Sylvia Bishop

Im Buchladen wohnen - ein Traum für viele
evaflvor 2 Jahren

Seit Property sich erinnern kann, lebt sie in einer Buchhandlung. Mit fünf Jahren wurde sie dort bei den Fundsachen gefunden, wie sie dorthin kam ist nicht bekannt. Seit Jahren läuft die Buchhandlung der Millers, die Property bei sich aufgenommen haben, nicht so richtig gut und als es ein Gewinnspiel gibt, die große bekannte Buchhandlung „Montgomerys Bücherparadies“ zu übernehmen, versuchen sie ihr Glück. Als die Millers dann das große Glück haben und die phantastische Buchhandlung gewinnen, ist das Glück leider nicht so groß wie erwartet, denn dubiose Dinge passieren…

Kinderhörspiele gibt es ja wirklich viele, wieviele davon in Buchhandlungen spielen weiß ich nicht wirklich, weiß aber, dass ich bislang keines kannte, bei dem das der Fall war. Umso gespannter war ich auf die Umsetzung dieser Geschichte, die vielversprechend klang.

Gesprochen wird die Geschichte von Ilka Teichmüller, die dies mit sehr angenehmer Stimme tut. Sie spricht die Geschichte sehr verständlich, an ein oder zwei Stellen hatte ich das Gefühl, dass etwas undeutlich ausgesprochen bzw. „verhaspelt“ wird, was sich auch im mehrfach hören so dargestellt hat – aber das habe ich nicht als schlimm empfunden, sondern als menschlich angenehm. Sie betont die Geschichte an den richtigen Stellen, man merkt auch die deutliche Unterscheidung wer spricht, entsprechend verstellt sie die Stimme für die verschiedenen Personen.

Zu Beginn hat mich die Geschichte nicht gleich so sehr gepackt, ich kann nicht sagen, warum das der Fall war, aber leider war es so. Mit der Zeit wird die Geschichte dann richtig spannend und ist angenehm phantasievoll. Hier war es dann interessanter und spannender, denn es war ja dann direkt einiges los. Ich habe es als toll empfunden, wie hier zusammengehalten wurde, wie gemeinsam eine Lösung gesucht wurde. (Zuviel möchte ich nicht verraten.) Hier hat die Geschichte dann wett gemacht, was zu Beginn nicht gleich da war. Inhaltlich war die Geschichte gut verständlich, die Prise Phantasie hat mir gut gefallen, zu abgefahrene Vorstellungen mag ich selbst nicht unbedingt. Die CD wird ab acht Jahren empfohlen, diese Einstellung teile ich persönlich auch.

Mir hat dieses Hörbuch gut gefallen. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und abwechslungsreich, durchaus emotional und lustig, und wirklich packend. Man fiebert regelrecht mit den Millers mit. Von mir gibt es hier 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung für ein toll gesprochenes Hörspiel.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 17 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks