Der Elefant im Wohnzimmer

von Sylvia Bishop 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Der Elefant im Wohnzimmer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2):
Igelmanu66s avatar

Ich liebe dieses Buch! Witzig, spannend und mit tollen Bildern, für kleine Leser und solche, die im Herzen Kind geblieben sind.

Kritisch (1):
EmmyLs avatar

Geeignet fortgeschrittene Leser im Grundschulalter. Buchstaben und Zeilenabstand sind ausreichend groß, gewähren leichten Zugang zum Text.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Elefant im Wohnzimmer"

Herzerwärmend, lustig, liebevoll – eine Geschichte über Mut und Freundschaft, über kleine Zweibeiner und große Vierbeiner, und darüber, was TÖRÖ alles bedeuten kann.

Als Erica an ihrem Geburtstag aufwacht, steht ein trompetender Elefant vor der Tür. Mit einem Schreiben, das besagt, dass sie, Erica Perkins, von nun an seine rechtmäßige Besitzerin sei. Schnell werden die beiden elefantendicke Freunde. Aber so ein Elefant im Reihenhaus verursacht einiges Chaos: zerbrochene Türrahmen, kaputte Treppenstufen, lautes Poltern und natürlich ein gelegentliches TÖRÖ. Schon bald erfährt das Ministerium für exotische Tiere und Hüte davon. Wie kann Erica den Elefanten nur davor bewahren, im Zoo zu landen?

Mit bezaubernden zweifarbigen Illustrationen von Lisa Hänsch!

Übersetzt von der bekannten Kinderbuchautorin Sabine Ludwig!

Bei Antolin gelistet!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783737340755
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:FISCHER KJB
Erscheinungsdatum:26.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.11.2017 bei Jumbo erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    EmmyLs avatar
    EmmyLvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Geeignet fortgeschrittene Leser im Grundschulalter. Buchstaben und Zeilenabstand sind ausreichend groß, gewähren leichten Zugang zum Text.
    Eine elefantendicke Freundschaft

    Erika ist zehn Jahre alt und lebt allein in einem kleinen Reihenhaus. Das Haus gehört ihrem Onkel Jeff, welcher zu einer größeren Forschungsreise aufgebrochen ist. Für ihre täglichen Ausgaben hat er Erika etwas Geld hinterlassen. Leider ist dieses Geld nach einem Jahr fast aufgebraucht. Eines Morgens sitzt ein Elefant vor der Tür und trötet etwas ratlos vor sich hin. Der Elefant übergibt Erika einen Brief, welcher sie als rechtmäßige Besitzerin des trötenden Riesen ausweist. Ganz offensichtlich handelt es sich um ein gigantisches Geburtstagsgeschenk von Onkel Jeff. Als Erika den Elefanten am Rüssel in das Haus führt, zerbricht er natürlich als erstes den Türrahmen. Aber das bleibt nicht das einzige Problem, welches sich bei einem derartig großen Mitbewohner ergibt.

    Das Buch eignet sich für fortgeschrittene Leser im Grundschulalter. Buchstaben und Zeilenabstand sind ausreichend groß, um einen leichten Zugang zum Text zu gewähren. Der Text ist übersichtlich gegliedert und wird durch kleine eingestreute Bilder aufgelockert. Die Illustrationen zeigen zum Text passende Szenen. In den schwarz/weißen Zeichnungen wurden lila Akzente mit Aquarellfarbe gesetzt. Jedes Kapitel beginnt mit einer inhaltstreffenden Überschrift in lila. Darunter zeigt ein kleines Bildchen Erika mit ihrem Elefanten. Hin und wieder macht der Elefant durch lautes oder leises TÖRÖÖ auf sich aufmerksam. Diese Onomatopoie ist im Text mit großen lila Buchstaben hervorgehoben. Im Anhang befindet sich ein zusätzliches Kapitel, welches wissenswerte Fakten über Elefanten beinhaltet.

    Geschichten können fantastisch, fantasievoll und vollkommen realitätsfremd sein. Diese Geschichte spielt in unserer Realität und ist absolut unreal. Ein zehnjähriges Mädchen wohnt seit einem Jahr allein in einem Haus. Schule scheint nicht so wichtig zu sein. Der Elefant ahmt menschliches Verhalten nach, wohnt in einem Reihenhaus, benutzte das Badezimmer und verkleidet sich. Die gesamte Story ist also realitätsfremd ohne fantastische Elemente. Beim Lesen hebt sich das Buch durch nichts besonders hervor. Es plätschert so dahin und wir hatten nicht das Bedürfnis, es ein weiteres Mal zur Hand zu nehmen.

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    Igelmanu66s avatar
    Igelmanu66vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch! Witzig, spannend und mit tollen Bildern, für kleine Leser und solche, die im Herzen Kind geblieben sind.
    TÖRÖÖ

    Am Morgen ihres zehnten Geburtstages saß auf Ericas Türschwelle ein Elefant. Zusammen mit einem Schreiben, in dem stand, dass sie, Erica Perkins, rechtmäßige Besitzerin dieses Elefanten sei.
    »Es ist doch völlig egal, ob ich nun die rechtmäßige Besitzerin bin oder nicht«, sagte Erica, »ich habe einen Elefanten geschenkt bekommen, und das scheint mir das größere Problem zu sein.«

     

    Die kleine Erica ist zum Glück ein sehr selbständiges Mädchen – jeder andere wäre von der plötzlichen Verantwortung für einen ausgewachsenen Elefanten schlicht überfordert gewesen! Aber Erica ist es gewöhnt, alleine für sich zu sorgen, sie ist mutig, witzig, gefühl- und phantasievoll. Ein starkes Mädchen! Der Leser schließt sie gleich ins Herz – zusammen mit dem Elefanten! Letzterer ist ein so liebenswertes Tier, dass man ihn gerne im heimischen Wohnzimmer aufnehmen würde, wenn er denn nur nicht so groß wäre ;-)

    Natürlich warten diverse Probleme auf Erica und ihren rüsseltragenden Freund. Angefangen bei der Beschaffung riesiger Futtermengen bis zum Kampf gegen ein paar fiese Gestalten, die ihre ganz eigenen Pläne mit den Freunden haben.

     

    Ein herrliches Buch ist das! Es gibt tolle Charaktere (mit zwei und mit vier Beinen), ganz viel zu Lachen und es wird zudem richtig spannend. Außerdem sind die Bilder einfach klasse, so schön gezeichnet und ausdrucksstark!

    Themen wie Freundschaft und Engagement für andere sind hier wichtig, zudem habe ich über den enormen Einfallsreichtum des Autors gestaunt. Das Buch ist gut geeignet zum Vor- und Selberlesen. Beim Vorlesen hat ein guter Vorleser hier prima Möglichkeiten, sein Können zu beweisen. Das ständige TÖRÖÖ des Elefanten wird garantiert sehr gut ankommen. Und wenn der Elefant erst anfängt, zu niesen…

     

    Fazit: Ich liebe dieses Buch! Witzig, spannend und mit tollen Bildern, für kleine Leser und solche, die im Herzen Kind geblieben sind.

     

    Kommentare: 6
    150
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und tollen Zeichnungen
    Ein Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren

    Mögt ihr Elefanten? Wusstet ihr, dass sie mit ihren Füßen hören können? Wenn ihr noch mehr über diese faszinierenden Tiere erfahren wollt und gern ein spannendes Abenteuer über ein kleines mutiges Mädchen und dessen tierischen Freund lesen möchtet, dann solltet ihr zu dieser Geschichte greifen.
    Erica hatte an diesem Tag Geburtstag und wurde 10. Sie lebte ganz allein in ihrem Haus, da ihr Onkel auf Reisen war. An diesem Morgen saß ein Elefant vor ihrer Tür und der sollte nun ihr gehören. Erika erzählt nun ihre abenteuerliche Geschichte.
    Ich denke, das Buch eignet sich auch gut zum Vorlesen so ab ca. 7 Jahren. Mit den Themen der Geschichte, ein Elefant, ein Mädchen, das allein zu Hause wohnt, Freundschaft, Abenteuer, bietet es auch Stoff zum Reden, Nachdenken.
    Was mir gut gefallen hat, im Anhang finden sich Informationen zu Elefanten. Außerdem kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man noch ein Sachbuch zu Elefanten dazu nimmt und es ist dadurch auch ein Buch, das ich mir sehr gut als Unterrichtslektüre für einen fachübergreifenden Unterricht vorstellen kann. Sachunterricht, Deutsch oder auch Kunst für schöne Zeichnungen und Basteleien alles rund um Elefanten, das kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Aber die Geschichte an sich bietet auch ein schönes, ein wenig fantastisches Abenteuer. Ein Elefant, der Krawatten bindet, der zusammen mit einem Mädchen in einem Haus lebt. Es ist ein Buch, das auch zum Träumen einlädt.
    Die Zeichnungen von Lisa Hänsch, die sich im Buch finden, wiederholen das Cover auch in seinen Farben. Sie sind ohne zu viele Details und immer in diesen lila Farben gehalten, ich finde sie passen perfekt in die Geschichte.
    Es regt auch zum Nachdenken und Diskutieren an. Darf denn so ein Elefant bei einem zu Hause leben? Darf ein Kind 2 Jahre allein in einem Haus leben? Das erinnert mich an ein anderes alleinlebendes Mädchen, das mich mit seinen Abenteuern auch als erwachsener Leser immer noch begeistert. Aber auch die Informationen rund um Elefanten, die der Leser während des Lesens erzählt bekommt, finde ich sehr gelungen.
    Die Schrift im Buch ist recht groß und mit vielen kleinen Zeichnungen wird der Text aufgelockert. Das Buch unterteilt sich in Kapitel. Und ich kann mir vorstellen, dass es auch als Lektüre für geübte Erstleser gut geeignet ist, vielleicht so ab Klasse 4.
    Es geht um Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Mut, für einander da sein. Gut gefallen hat mir auch die Nachbarin mit ihren durchaus auch ungewöhnlichen Haustieren und besonders die Zeichnung ihres Wohnzimmers ließ mich staunen.
    Ein schönes Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und einem spannenden Abenteuer mit schönen Zeichnungen. Auch zum Vorlesen geeignet.

    Kommentare: 1
    42
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein schönes Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und einem spannenden Abenteuer mit schönen Zeichnungen.

    Ein Buch, in dem die Fantasie Purzelbäume schlägt.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks