Neuer Beitrag

SylviaBrandis

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Literatur und Pferde - wie passt das zusammen?

Start einer Leserunde; für mich ein Abenteuer, dem ich mit großer Spannung entgegensehe. Es geht um mein kürzlich im Aufbau Verlag erschienenes Buch »Windsbraut«; ein sehr persönliches Buch, in dem ich in einem Arbeitstagebuch über meinen schwedischen Alltag als Equitherapeutin und Ausbilderin/ Trainerin von Pferden und Reitern und im eingeschobenen erzählerischen Teil über mein (recht bewegtes!) Leben berichte. 

Die Zuneigung zu Pferden macht seit meiner Kindheit das Zentrum meines Lebens aus. Diese Passion führt mich seit nunmehr gut dreißig Jahren mit unvermindertem Enthusiasmus (nicht nur) beruflich mit diesen faszinierenden Geschöpfen zusammen, deren Karma laut buddhistischer Weisheit dem Karma des Menschen am engsten verwandt ist. Wohl deshalb gilt der Umgang mit Pferden seit Urzeiten und noch heute bei vielen Naturvölkern als heilsam für die menschliche Seele. 

»Windsbraut« ist ein erzählendes Sachbuch und zugleich eine Art Autobiographie. Eingewoben in ein Arbeitstagebuch sind Erinnerungen an Episoden meines Lebens, das mir selbst im Rückblick oft eher wie ein Roman vorkommt.

Meine Absicht war es, ein Buch zu schreiben, das nicht ausschließlich für Pferdefreunde interessant sein soll. Es geht, außer um meine tägliche Arbeit mit Pferden, auch ums Schreiben und um Literatur; um die Liebe zu Pferden, zu Männern und zum Leben, um Kommunikation und Sprachen aller Art: mit und ohne Worte. 

Kleiner Vorgeschmack gefällig? Hier geht´s zur Leseprobe und zum Trailer.




Ist Euer Interesse geweckt? Dann bewerbt Euch bis einschließlich 27. Mai für eines von 25 Freiexemplaren. Solltet ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.

Ich freue mich auf Euch und meine erste Leserunde.

Herzlich
Sylvia Brandis

Autor: Sylvia Brandis
Buch: Windsbraut

Spatzi79

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@SylviaBrandis

Das Buch ist mir bereits in den Vorschauen aufgefallen und daher möchte ich mich gerne bewerben.
Ich bin weder Reiterin, noch habe ich einen besonderen Bezug zu Pferden, aber ich lese sehr gerne solche Lebensgeschichten!
edit: Ich mag Pferde durchaus, habe aber ziemlich Respekt vor ihrer Größe. Meine Tiere sind eher Hunde und Katzen :-)
Zuletzt habe ich aus Ihrem Verlag Elli Radingers "Minnesota Winter" gelesen und nun bin ich gespannt auf eine Lebensgeschichte mit Pferden statt Wölfen!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Na hier muss ich mich aber bewerben. Anders als bei Spatzi habe ich bisher weder von dem Buch noch von der Autorin je gehört. Aber mich interessieren alle Geschichten von und mit Pferden. Vor allem wenn es um die Sprache der Pferde geht, kann man ja nie genug lernen. Ich habe selbst zwei Pferde, die ich seit ihrer Geburt besitze. Bis vor 11 Jahren war ich noch aktive Turnierreiterin (Dressur), allerdings habe ich mich da ganz zurückgezogen und die Pferde stehen jetzt im Offenstall und sind sicher glücklicher als viele ihrer Artgenossen.

Beiträge danach
661 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SylviaBrandis

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension
@Buchraettin

Es wird ein Roman, der sich auf Öland abspielt. Pferde spielen (immerhin!) eine Nebenrolle. Ich hoffe auf ein ok meiner Lektorin , die zur Zeit auf Urlaub ist.....

Buchraettin

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension
@SylviaBrandis

prima, ich freu mich drauf:)

Zanbi

vor 3 Jahren

Teil 3: S. 171 - 234
Beitrag einblenden

Wieder einmal hat es lange gebraucht, bis ich hierzu etwas schreiben kann und wieder muss ich mich dazu entschuldigen.
Dieser Abschnitt war wieder toll geschrieben und sehr privat. Ich finde es bewundernswert, wie offen sie über ihre Erlebnisse schreiben können. Mit den Bildern fand ich es toll, nur schade, dass sie nicht bunt waren.
Und Ulrig ist wirklich super süß :) und total hübsch. Tolles Pferd.
Ich finde, sie können Dinge gut beschreiben, sodass sie bildlich vor einem abgespielt werden.
Ihre Erlebnisse und die Weise, wie sie sie schildern, hat mich total berührt.
Großes Kompliment an sie, sie schreiben wirklich toll. Bleiben sie dabei, ich würde wirklich gerne noch mehr von ihnen lesen. Aber jetzt habe ich ja erst einmal das Ende vor mir zu lesen, freue mich total...

SylviaBrandis

vor 3 Jahren

Teil 3: S. 171 - 234
@Zanbi

Freut mich sehr. Ja, das fand ich auch schafe, dass die Fotos schwarz-weiss waren, die sind farbig viel schöner. Ich bin dabei, ein (oder sagt man einen?) Blogg zu erstellen. Dort werde ich eine Menge Fotos einstellen-farbige! ,! Versteht sich! LG aus der schwedischen Hitze!

Zanbi

vor 3 Jahren

Teil 4: S. 237 - Ende
Beitrag einblenden

Auch der letzte Abschnitt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Leider hatte ich erst jetzt Zeit, meine Eindrücke aufzuschreiben.
Den Einstieg fand ich hierzu erst mal ziemlich hart.
Immer habe ich ihre Liebe zu den Pferden gespürt, die mich sehr berührt hat.
Manchmal hatte ich das Gefühl, sie sprechen von Menschen, doch sie meinten die Pferde.
Als sie von der Angst bei Pferden schrieben, fand ich es sehr spannend, da ich davon noch nicht viel wusste.
Auch gab es hier eine Geschichte, die mich fast zum weinen brachte.
Elmers Liebe zu den Pferden fand ich so rührend.
Und dann war das Buch auch schon plötzlich vorbei. War sehr traurig, dass es so schnell vorbei war.

Zanbi

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension
Beitrag einblenden

Meine leider verspätete Rezi :

http://www.lovelybooks.de/autor/Sylvia-Brandis/Windsbraut-1094261642-w/rezension/1110518116/1110520174

Danke, dass ich es lesen durfte..

abetterway

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension

Hier ist auch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sylvia-Brandis/Windsbraut-1094261642-w/rezension/1127879664/

Es tut mir leid das sie erst jetzt kommt, aber durch familiäre Probleme hatte ich wenig zeit. Ich hoffe das ihr das versteht.

Vielen Dank das ich dieses Buch lesen durfte, es hat mich sher berührt und ich mir sehr gut gefallen.

Neuer Beitrag