Sylvia Day Stolz und Verlangen

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(13)
(15)
(17)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Stolz und Verlangen“ von Sylvia Day

Sexy, romantisch und voller Leidenschaft

Eliza Martin ist eine reiche Erbin. Das hat nicht nur Vorteile. Heiratsschwindler und Kuppler belagern sie, und in letzter Zeit fühlt sie sich beobachtet. Aber Eliza lässt sich nicht einschüchtern und beschließt, jemanden zu engagieren, der sich unter ihr Gefolge mischt und den Schuldigen findet. Jemanden, der nicht auffällt. Jasper Bond ist zu groß, zu gutaussehend, zu gefährlich. Doch Eliza reizt ihn. Und so ist es ihm ein Vergnügen, ihr zu beweisen, dass er genau der richtige Mann für diese Aufgabe ist.

leider diesmal kein Buch für mich..

— _madelini

Wunderbare Geschichte im historischen kleid- mein Urlaubsfavorit!

— Finchen411

Die Autorin ist einfach nichts für mich...auch bei diesem Buch gefiel mir der Stil kein bisschen und die Story ist total langweilig...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Sehr Erotisch und prickelnd für zwischen durch !

— JosieAnastasia

Wenn Crossfire auf 1822 trifft...

— TanjaJahnke

Wieder ein hervorragender Day Roman

— CatrionaMacLean

Schön zu lesen. Wer es kitschig mag, ist hier richtig!

— jasbr

Ich finde das Buch nicht so übertrieben wie Shades of Gray. Tolle Geschichte, man kann fast nicht aufhören zum lesen :)

— chiara452

Stöbern in Erotische Literatur

Gravity: Verbotene Versuchung (Gravity-Reihe 3)

schön erzählte Geschichte...viel Tiefgang...viel Stress und Verarbeitung...in einer wunderschönen Art geschrieben

chiant898

Touchdown - Er will doch nur spielen

War " nett" zu lesen ;-)

Moda78

Bossman

Sehr lustig und nett zu lesen!

Moda78

Paper Party

Nicht so spannend wie die Geschichte von Ella und Reed, aber mit hat es sehr gefallen mal mehr von Gideon zu lesen.

Henny176

Sexy Dirty Pleasure

Packend und ergreifend

SAJA11

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!

Eine Buch mit viel Humor und Erotik, dass zur Abwechslung aus der Perspektive des Mannes geschrieben wurde. Tolle Story!

Lauras-bookshelf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefiel mir nicht....

    Stolz und Verlangen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. October 2017 um 09:28

    Titel: Stolz und VerlangenAutor: Sylvia DayReihe: -Verlag: HeyneGenre: Erotik|Historical RomanceSeitenanzahl: 317"Es ist mein Körper !""Nur in der Öffentlichkeit und in bekleidetem Zustand. Wenn du nackt bist, gehört dein Körper mir."Sie reckte ihr Kinn nach vorne. "Gehört auch mir dein Körper, wenn du nackt bist ?""Nackt oder angezogen, solange du mich haben willst."Und wenn es nach ihm ginge, sogar noch länger...//S. 169//Klappentext:Sexy, romantisch und voller Leidenschaft Eliza Martin ist eine reiche Erbin. Das hat nicht nur Vorteile. Heiratsschwindler und Kuppler belagern sie, und in letzter Zeit fühlt sie sich beobachtet. Aber Eliza lässt sich nicht einschüchtern und beschließt, jemanden zu engagieren, der sich unter ihr Gefolge mischt und den Schuldigen findet. Jemanden, der nicht auffällt. Jasper Bond ist zu groß, zu gutaussehend, zu gefährlich. Doch Eliza reizt ihn. Und so ist es ihm ein Vergnügen, ihr zu beweisen, dass er genau der richtige Mann für diese Aufgabe ist.Meine Meinung:Erotik ist für mich ein Genre, wo es meistens eher nicht passt und ich selten etwas finde, was mir gefällt. Gerne lasse ich mich jedes Mal neu überraschen, aber auch bei diesem Buch wurde daraus leider nichts.Ich denke einfach, dass die Autorin einfach nichts für mich ist. Die Klappentexte klingen immer so schön aufregend und sexy bei ihr, versprechen Kribbeln und ein paar heiße Lesestunden, aber leider kommt davon bei mir nichts an !Auch "Im Bann der Liebe" überzeugte mich nicht richtig. Da lag es auch am Stil und weil ich was ganz anderes erwartet habe.Naja...also zur Story. Es ist jetzt ein halbes Jahr her, dass ich dieses Buch las und ich weiß storymäßig irgendwie so gar nichts mehr davon :OMeine Notizen dazu sind auch eher dürftig...ich fand es wohl etwas lächerlich, dass er Bond mit Nachnamen hieß....mhhh..Sorry...ich kann mich nur soweit erinnern, dass ich die Story langweilig fand, die Charaktere nicht sonderlich symphatisch und der Stil mir, wie schon erwähnt, nicht zusagte.Vielleicht lag es auch daran, dass so historisch angehauchte Romane damals nicht so mein Stil waren....heute liebe ich sie...allerdings muss ich auch sagen, dass die Autorin für mich null historischen Flair in dem Buch versprühte.....Bewertung:Notiz an mich. Sylvia Day ist nicht deine Autorin. Mir sagten weder Story, noch Charas oder der Stil zu.Von mir gibt es: 2 von 5 Sterne

    Mehr
  • Sylvia Day - Stolz und Verlangen

    Stolz und Verlangen

    Chrissy87

    19. September 2017 um 09:31

    Die junge Eliza Martin hat das Gefühl jemand trachtet ihr nach dem Leben. Nach diversen "Unfällen" beschließt sie sich Hilfe zu suchen und diese findet sie bei dem gutaussehenden Detektiv Jasper Bond. Natürlich knistert es gewaltig zwischen den beiden und so machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach dem Schuldigen und decken nebenbei so allerhand auf.Die Geschichte ist zum einen erotisch, sexy, prickelnd und romantisch, aber auch so verdammt spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

    Mehr
  • ausnahmsweise leider nichts für mich

    Stolz und Verlangen

    _madelini

    10. August 2017 um 13:07

    Sylvia Day ist meine absolute Lieblingsautorin und bisher hat mir jedes Buch von ihr gefallen! Doch leider war ich von diesem Buch ein wenig enttäuscht, denn der Anfang hat sich extrem gezogen.. Es passierte überhaupt nichts spannendes und zwischendrin habe ich die Motivation auch verloren.. Daher konnte man ich auch der Schluss nicht unbedingt überzeugen..

  • 1822 meets Crossfire

    Stolz und Verlangen

    TanjaJahnke

    04. February 2016 um 19:58

    Wer Sylvia Day und ihre Reihe "Crossfire" kennt, weiß, dass Sylvia Day eine Meisterin der erotischen Schreibform ist. Ergo wird es sicherlich verwundern, wenn man merkt, dass "Stolz und Verlangen" von Grundriss ein historischer Roman ist, der im London 1822 spielt. Doch gelingt diese Reise in anderes Zeitalter durchaus der gut und man wird in eine Geschichte eingebunden, die um mysteriöse Unfälle, Mitgiftjäger, selbstherrliche Adlige und einem persönlichen Rachefeldzug ihre Runden zieht. Dies alles natürlich gepaart mit dem typischen Charme des 19ten Jahrhunderts, knisternder Anziehung und durchaus feueriger Leidenschaft und Erotik. Es ist fast schon verwunderlich, dass die Seiten kein Feuer fangen, so heiß wie es zwischen Eliza und Jasper des öfteren lodert. Doch hier liegt leider auch der Knack- und Schwachpunkt der Geschichte. So heiß die Leidenschaft auch brennen mag, so unpassend erscheinen auch die Wortwahl in solchen Szenen. Denn 1822 wurden Vokabeln a la "vögeln", "geil", "abspritzen", und ähnliches wohl schwerlich benutzt, als dass sie zu jener Zeit nicht einmal existierten. Des weiteren wirkt die Handlung vom zeitlichen Ablauf sehr gehetzt. Zwar wird zu keiner Zeit eine tatsächliche Zeitangabe (Tage, Wochen) gemacht, was das Gefühl, dass die gesamte Geschichte sich in nicht einmal einer Woche abspielt, noch verstärkt. Und es ist doch etwas wahnwitzig eine romantische Affäre, eine Liebe, Heirat, Jagd nach Mitgiftjäger und und und in einen so engen Zeitraum zu packen. Somit fehlt auch stellenweise etwas Tiefgang oder Liebe zum Detail, was sehr Schade ist. Denn sonst hätte die Geschichte durchaus spannend werden können und den Figuren mehr Tiefe und Form gegeben werden können. Alles in allem werden jene, die erotische Geschichten, einen Hang für historische Romane, und eine gewisse Vorliebe für angedeutete Detektivgeschichten haben hier ihre helle Freude haben. Doch sollte man hierbei nicht zu viel Detail oder Tiefe erwarten. Wer allerdings eine wirkliche Zeitreise mit Details über das Leben im Jahre 1822 erhofft, sollte Abstand halten. Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Sterne. http://tjskleinebuecherwelt.blogspot.de/2016/02/rezension-stolz-und-verlangen-von.html

    Mehr
  • Schön und kurzweilig

    Stolz und Verlangen

    jasbr

    06. February 2015 um 15:51

    Nachdem ich bereits die Crossfire-Bücher von Sylvia Day gelesen habe, war mit die Autorin bereits bekannt. Es unterscheidet sich aber sehr und ist deswegen nicht vergleichbar. Das Buch an sich hat mir gut gefallen. Es ist leicht zu lesen und somit für mich genau das richtig für Zwischendurch. Interessant fand ich, dass es in der Vergangenheit spielt. Die Epoche kann ich leider nicht genau einordnen, aber ich schätze es spielt im viktorianischen England. Wer also etwas von Bällen und tollen Kleidern lesen will, ist genau richtig. Ich habe ja eine kleine Schwäche dafür :) Zu viel Spannung darf man in diesem Buch allerdings nicht erwarten. Zwar geht es darum, das Eliza einen Privatdetektiv anheuert, weil sie sich bedroht fühlt und es auch konkrete Anschläge auf sie gab, allerdings spielt das nur eine Nebenrolle. Der Leser erfährt hier am Anfang etwas und gegen Ende wird es relativ schnell (und für mich nicht sehr überraschend) aufgeklärt. Im Mittelpunkt der Geschichte jedoch steht eindeutig die sich entwickelnde Liebe zwischen Eliza und dem Privatdetektiv Jasper. Wer in diesem Buch Sex-Szenen à la Crossfire oder Shades of Grey sucht, wird an diesem Buch keine Freude haben. Sex wird hier nur dezent eingesetzt, ich glaube, es gab nur zwei oder drei Szenen - diese werden dann dafür aber auch ausführlich und über mehrere Seiten beschrieben. Insgesamt birgt das Buch keine Überraschungen, aber es ist schön geschrieben, gut zu lesen und irgendwie etwas anderes, da es in einer anderen Zeit spielt. Deswegen gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks