Sylvia Englert So finden Sie einen Verlag für Ihr Manuskript. Schritt für Schritt zur eigenen Veröffentlichung

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So finden Sie einen Verlag für Ihr Manuskript. Schritt für Schritt zur eigenen Veröffentlichung“ von Sylvia Englert

Jeder Autor möchte seine schriftstellerische Leistung als veröffentlichtes Buch gewürdigt sehen. Viele nehmen den steinigen Weg auf sich, einen interessierten Verlag zu finden, indem sie eine Menge an Portokosten auf sich nehmen. Aber nur den wenigsten gelingt es, ihr Manuskript unterzubringen. Woran liegt das? Die Sachbuchautorin und ehemalige Lektorin des Campus-Verlages, Sylvia Englert, hat einen schonungslos ehrlichen Ratgeber über die Feinheiten im Buchgeschäft verfasst. Er umfasst von der Manuskripteinreichung über den Selbstverlag bis hin zu Literaturagenten alle Insider-Tipps.<P> Jeder Schriftsteller wird von seiner Geschichte überzeugt sein. Es gibt allerdings bei Prosa eine handwerkliche Grundregeln zu beachten. Die Handlung muss Höhepunkte aufweisen, interessante Dialoge beinhalten, gut recherchiert sein und frei von Klischees sein. Auf Grund des akuten Zeitmangels der Lektoren, sollte unbedingt dem Titel, dem Anfang des Buches und natürlich der Form größte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Englert zitiert die junge Krimiautorin Thea Dorn mit den Worten: "Meine Lektorin sagt mir immer, ich hätte nur die erste Seite des Manuskripts schicken müssen und sie hätte es gekauft."<P> Englert räumt ein, dass häufig Glück oder persönliche Kontakte zu einem erfolgreichen Buchprojekt führen. Sinnvoll sei es deshalb auch, von einem Hausautor eines Verlages empfohlen zu werden. Die Lektoren werden so eher auf einen potenziellen Buchautoren aufmerksam als durch ein unpersönliche Einsendung, die unter 100 anderen untergeht. Hilfreich ist natürlich auch eine eigene Popularität, um zu einem Verlag zu kommen. Ein guter Name verkauft sich gut.<P> Wer weder bei einem Verlag angenommen wurde noch prominent ist, kann sein Glück auch über einen Eigenverlag versuchen. Diese Lösung wird von Sylvia Englert gegenüber der Zahlung eines Druckkostenzuschusses in einem "Pseudoverlag" vorgezogen. Der Ex-Polizist und Krimiautor Jürgen Groß vermarktete seine eigenen Werke gekonnt, indem er mit seinen Krimis durch die Lande zog und Buchhandlungen aufsuchte.<P> Der Ratgeber liefert realistische Möglichkeiten der Verlagssuche und eine Fülle an wichtigen Adressen. <I>--Corinna S. Heyn</I>

Guter Ratgeber

— Karin1970
Karin1970
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen