Sylvia Filz , Sigrid Konopatzki Bürozicken

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bürozicken“ von Sylvia Filz

Anne und Hella arbeiten als Chefsekretärinnen für den oft konfusen Dr. Heimer. Beide sind Single, Hella jedoch unfreiwillig. Ihr Mann hat sie wegen einer Asiatin verlassen. Hella ist verbittert und versteckt ihre Verletztheit hinter zynischen Bemerkungen, sodass sie hinter vorgehaltener Hand Hella Wahnsinn genannt wird. Aufgemischt wird das Sekretariat von der unbeliebten, drallen Finanz-Chefin Evelyn Sauher-Seidel. Man fragt sich, wie sie zu diesem Job gekommen ist, denn hochgeschlafen haben kann sich dieser unattraktive Fliegenpilz ja nicht! Das Gegenteil ist Peggy; blond, naiv, auf High-Heels tippelnd und einen Männertraum in Form echter (!!) Granatentitten vor sich hertragend, aber mit einer „Fremdwörterverwendungsschwäche“ kämpfend. Auf diesem Gebiet ist sie eine echte Konifere, pardon, Koryphäe. Anne ist heftig in den Kollegen Simon verliebt. Als er Anne per Mail einlädt, löscht Hella diese in einem Eifersuchtsanfall. Das belastet die Freundschaft der beiden Frauen schwer. Aber für Hella kommt es noch dicker! Sie verscherzt sich eine Einladung von Dr. Wolffen, dem Rechtsanwalt des Unternehmens und muss sich dann auch noch mit Gabriella auseinandersetzen, die – dreimal geschieden – alles versucht, mit aufreizender Kleidung Dr. Wolffen zu bezirzen, um sich so den vierten, vermögenden Ehemann und Versorger zu angeln. Also – richtig was los in Büro-City!

Stöbern in Krimi & Thriller

Housesitter

Untermauert Winkelmanns Ruf, einer der besten deutschen Thrillerautoren zu sein.

Stuffed-Shelves

SCAR

Eher Drama als Horror...

PeWa

Finster ist die Nacht

Spannende Verwicklungen

bookfox2

Eine von uns

Die Idee und das Ende des Buches sind sehr gut, bei der Umsetzung finde ich gibt es doch kleine Mankos.

Gelinde

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen