Sylvia Grünberger Kerberos Gier

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kerberos Gier“ von Sylvia Grünberger

Kerberos ist der Name eines - als Computerspiel getarnten - lernfähigen Programms mit fatalen Auswirkungen auf den Benutzer. Noch befindet es sich im Entwicklungsstadium, doch die im Hintergrund agierende Organisation scheut vor Entführungen, Erpressung und selbst Mord nicht zurück, damit Kerberos rasch fertiggestellt und skrupellos eingesetzt werden kann. Die Studentin Kathrin stößt auf der Suche nach ihrem plötzlich verschwundenen Freund auf dieses teuflisch geniale Computerspiel und gerät in seinen Bann. Während ihrer Spurensuche stellt sie entsetzt fest, dass noch weitere Programmierer verschwunden sind. Gemeinsam mit den ermittelnden Beamten gerät sie in ein Netz aus Intrigen, Brutalität und Skrupellosigkeit. Ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre. Der Dialekt hat mich leider beim Lesen sehr gestört

Fleur91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wir lieben österreichische Krimis! Ihr auch?

    Tote nur nach Voranmeldung
    VeroG

    VeroG

    20. May 2011 um 18:08

    Krimis & Thriller, geschrieben von österreichischen Autoren/innen, erobern zunehmend auch den deutschen Markt. Einige schrieben die derzeit so beliebten und erfolgreichen Regionalkrimis, aber es gibt auch grenzüberschreitende und internationale Thriller. Das Angebot ist groß. Was sagt ihr dazu? Gefallen euch die Geschichten aus Österreich? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Sind sie anders als die deutschen Kriminalgeschichten? Stört es, wenn Ausdrücke im Dialekt vorkommen oder wird das als liebenswerte Eigenheit der Region angenommen? Über regen Gedankenaustausch zu diesem Thema freue ich mich sicher nicht alleine. Liebe Grüße aus Niederösterreich Vero

    Mehr
    • 24
  • Rezension zu "Kerberos Gier" von Sylvia Grünberger

    Kerberos Gier
    Clarabella

    Clarabella

    22. January 2011 um 00:46

    Ein mitreißender Thriller! Persönliche Schicksale und Eiseskälte skrupelloser Geschäftemacher, die über Leichen gehen, sind zu einer spannenden Geschichte verwoben. Die Autorin verwendet ihr profundes Wissen über Software und technische Möglichkeiten so geschickt, dass auch Leser mit weniger Computerkenntnissen die Problematik gut nachvollziehen können. Die Gefahren sind auf jeder Seite hautnah zu spüren, die Figuren überzeugen. Angenehmer Erzählstil, sehr ausführlich, aber nie langatmig.

    Mehr