Sylvia Kling

 4.7 Sterne bei 11 Bewertungen
Autorin von Ab 40 wird's einfach nicht schwer, Was von mir bleibt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sylvia Kling (©privat)

Lebenslauf von Sylvia Kling

       Sylvia Kling, geboren 1967 bei Dresden, drei Kinder, lebte 40 Jahre in und bei Dresden und wohnt mit ihrem jüngsten Sohn seit 2019 in Meißen. Inspiriert und gefördert von ihrer Deutschlehrerin, schreibt sie seit 1979 Gedichte, seit 2008 auch Erzählungen, Kurzgeschichten, Aphorismen sowie Liedtexte. Sie erhielt in ihrer Jugend Gesangsunterricht am Operettentheater Dresden und fand an Theater und Kabarett ihren Gefallen. Nachdem sie viele Jahre in ihrem erlernten Beruf gearbeitet hatte, nahm sie 2012 ihre künstlerischen Aktivitäten wieder auf.

Inzwischen kann man Sylvia Kling in ihren poetisch-musikalischen Lesungen nicht nur als Autorin und Lyrikerin, sondern auch als Sängerin und Entertainerin erleben. Als bekennende Humanistin verfasst sie gesellschaftskritische Texte und zeigt tabulos auf soziale Missstände. Phasen des Lebens, der Armut und der Krankheit werden feinfühlig thematisiert. Immer wieder ist das Pendeln, Flüchten, Kommen und Gehen in den Arbeiten von Sylvia Kling Gegenstand ihrer Betrachtungen. Sie sucht das Detail und die Grenzen: in der Liebe, dem Mensch-Sein, der Natur, Gesellschaft und dem Leben im Allgemeinen sowie Besonderen.

Ihre Liebe zur deutschen Sprache und zu rhetorischen Feinheiten nutzt sie, indem sie seit 2019 für Verlage – wie z. B. Bookspot Verlag/München, BC Publications GmbH/München und Apollon Tempel Verlag/München – Manuskripte lektoriert und korrigiert.

Im Frühjahr 2019 veröffentlichte die Autorin ihren Debütroman „Ab 40 wird’s eng“ in der Verlagsgruppe BC Publications und im Anschluss erschien im August 2019 ihr Lyrikband „Was von mir bleibt“  im Bookspot Verlag. Sie wirkte in der Anthologie „Märchenland und Zauberwald“ als Autorin mit. Im August 2020 ist ihr erster Teil einer Trilogie "Ab 40 wird's einfach nicht schwer" beim Bookspot Verlag erschienen.

    

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser*innen,

bis zu meiner Leserunde lasst Euch doch die Zeit nicht lang werden - und seht Euch meine Lesung vom vergangenen Sonntag anlässlich des Literaturfestes Meißen an, bei denen ich zahlreiche, humorvolle Gäste begrüßen durfte. Es wurde viel gelacht:


Nicht einfach - nur eine Lesung!

Eure Sylvia Kling

Neue Bücher

Ab 40 wird's einfach nicht schwer

 (3)
Neu erschienen am 11.08.2020 als Taschenbuch bei Bookspot Verlag.

Alle Bücher von Sylvia Kling

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ab 40 wird's einfach nicht schwer (ISBN: 9783956691485)

Ab 40 wird's einfach nicht schwer

 (3)
Erschienen am 11.08.2020
Cover des Buches Was von mir bleibt (ISBN: 9783956691300)

Was von mir bleibt

 (3)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches BruchStücke (ISBN: 9783741841620)

BruchStücke

 (2)
Erschienen am 23.08.2016
Cover des Buches Ab 40 wird's eng! (ISBN: 9783941717497)

Ab 40 wird's eng!

 (1)
Erschienen am 15.03.2019
Cover des Buches AusGeatmet (ISBN: 9783737567619)

AusGeatmet

 (1)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Von Morgenseelen und Eisbrecherfernen (ISBN: 9783745053418)

Von Morgenseelen und Eisbrecherfernen

 (1)
Erschienen am 21.11.2017
Cover des Buches AufBruch (ISBN: 9783741883873)

AufBruch

 (0)
Erschienen am 16.01.2017
Cover des Buches Was von mir bleibt (ISBN: 9783956691317)

Was von mir bleibt

 (0)
Erschienen am 31.07.2019

Neue Rezensionen zu Sylvia Kling

Neu

Rezension zu "Ab 40 wird's einfach nicht schwer" von Sylvia Kling

Begegnungen, Gespräche, unterhaltsame Eigenheiten, bunt gemischt wie sie das Leben bietet!
jamvor 2 Tagen

„Alles, was ich brauche, ist bisschen mehr vom Nichts, weniger vom Alles, aber genug vom Viel“, flüsterte sie (…)

Seite 189

 

Inhalt:

Ende 40 stürzt sich Silke ins Leben, besucht Ü40 Partys, treibt sich auf Dating Portalen herum. Und erlebt dabei Einiges, lernt interessante bis merkwürdige Männer kennen, lässt sie manchmal ein Stück zu weit an sich heran.

Sie entdeckt aber auch neue Freunde und völlig neue Seiten an alten Freunden.

 

Wie es mir dabei ging:

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest, es euch beim Lesen selbst nicht 100 %ig überzeug, aber nach dem Weglegen lässt es euch nicht los? Mir ging es hier so.

In „Ab 40 wird’s einfach nicht schwer“ erzählt uns Sylvia Kling viele kleine Episoden aus dem Leben der Endvierzigerin Silke. Ihre Kapitel beginnen immer mit einem Zitat aus der folgenden Geschichten, eine Besonderheit, die ich sehr gerne mag. 

Mit Silke erleben wir den Alltag des Single-Wahnsinns und komische, tragische und traurig-melancholische Begegnungen. Silke ist Witwe und hat ihre beste Freundin verloren, Menschen, die sie gerne länger in ihrem Leben gehabt hätte und ein Stück weit festzuhalten versucht. 

Wir dürfen sie aber auch ins pulsierende Berlin begleiten, als sie dort ihren Sohn besucht, gerade dieses Kapitel hat mich gut unterhalten und bewegt. 

Dieses Buch ist keine klassische Chick-Lit, die mit Gewalt versucht, lustig zu sein. Oft findet man Besonderes zwischen den Zeilen oder in Gesprächen mit Silkes Nachbarin, der bemerkenswerten Frau Schröder. Und so manche Begegnung, die mir beim Lesen nicht so gefallen hat, macht im Nachhinein Sinn oder vermittelt mir jetzt eine Botschaft. 

 

Fazit: Begegnungen, Gespräche, unterhaltsame Eigenheiten, bunt gemischt wie sie das Leben bietet!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ab 40 wird's einfach nicht schwer" von Sylvia Kling

Ein echter Kracher
katikatharinenhofvor 18 Tagen

Seit Sohn Julian ausgezogen ist und auf eigenen Füßen steht, leidet Silke am Empty-Nest-Syndrom und ist der Meinung, dass sie als Endvierzigern das Leben noch einmal tanzen muss. Gesagt, getan - die Anmeldung auf einem Dating-Portal überschwemmt sie mit kuriosen Typen, bei einer Ü-40-Party lernt sie ein männliches Wesen kennen, das durch die Haut atmet und genau diese Erlebnisse sorgen für Heiterkeitsausbrüche bei Silke und ihren Freundinnen. Als Silke aber ihren Sohn in Berlin besucht, bekommt ihr Frischekick einen herben Dämpfer, denn in Berlin liegt ihre beste Freundin begraben und der Verlust schmerzt noch immer...


Sylvia Kling hat mit ihrem neuen Roman " Ab 40 wird's einfach nicht schwer" einen echten Kracher zu Papier gebracht, der für ordentlich Lachmuskelkater und Dauergrinsen sorgt.

Hier jagt eine Pointe die nächste , die frech-frivolen Dialoge setzen Akzente und wenn Reini schneller spricht, als ein Maschinengewehr seine Salven abfeuern kann, kann man nicht anders, als vor Lachen nach Luft zu japsen und sich den Bauch zu halten.

 Der Roman ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Vergangenheitsaufarbeitung und Trauerbewältigung, Suche nach dem Lebensinhalt und ein bisschen steckt aus Satire drinnen, wenn die Erlebnisse und Erfahrungen mit der Dating-Plattform hier mit leicht überspitzt gezeichneter Feder ins richtige Licht gerückt werden.

Die Charaktere sind großartig getroffen und dürfen hier alle Ecken und Kanten ausleben, die es auf der breiten Palette der individuellen Eigenschaften zu finden gibt. Extrovertierte Selbstdarsteller mit Machogehabe, feinfühlige ältere Damen und dem Blick fürs Wesentliche, quietschbunte Möchtegernstarlets und Freundinnen, die kein Blatt vor den Mund nehmen - hier findet man wirklich alles, was das Herz begehrt und Sylvia Kling gibt ihnen allen eine Stimme, haucht ihnen Leben ein und ermöglicht ihnen unglaubliche und unvergessliche Auftritte in ihrem Roman.

Das Buch regt aber auch zum Nachdenken an und zeigt auf, dass es für alles ein Zeit des Lassens gibt - Eine Zeit des Loslassens, des Zulassens und des Weglassens, wenn es darum geht, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und wieder durchzustarten.

Die Schreibende transportiert ihre Botschaft je nach Stimmung ihrer Figuren mit witzigen Szenen, leisen Tönen zwischen den Zeilen oder einfach nur als kurzes knackiges Statement - eine kleine Fahrt auf dem Gefühlskarussell  inklusive.

Ein echter Kracher und absolut lesenswert !



Kommentieren0
3
Teilen
L

Rezension zu "Ab 40 wird's einfach nicht schwer" von Sylvia Kling

Treffer!
Lyrikliebevor 22 Tagen

Wenn ich noch lange nach dem Lesen eines Buches über dieses nachdenke und mich die Figuren nicht loslassen, dann war das Buch richtig gut. Bisher war ich "nur" Fan der Lyrik von Sylvia Kling, denn ihren Debütroman "Ab 40 wird's eng" habe ich (noch) nicht gelesen. 

"Ab 40 wird's einfach nicht schwer" hat mich absolut überzeugt. Anfangs dachte ich: 'Oha! Hier wird mancher Mann wettern - das ist mutig!' und auch über Sexualität zu schreiben, so intensiv ... Aber dabei bleibt es längst nicht. Ich möchte nicht zu viel verraten: Aber S. Kling gelingt es, so sensibel und liebevoll über Verluste zu schreiben, dass ich mit Tränen in den Augen das Lesen unterbrechen musste, um gleich danach zu lächeln. Denn sie kann es: berühren, fesseln, herzlich lachen und weinen lassen!

 Einen Roman in dieser gemischten, vielfältigen Form habe ich noch nicht gelesen! 

An vielen Stellen glänzt die Autorin mit Ironie - bei der auch die Frauen durchaus aufs Korn genommen werden🙊. 

Bevor ich aus dem Nähkästchen plaudere: Ich habe mich lange nicht mehr so gut unterhalten gefühlt und kann den 2. TEIL kaum noch erwarten! 



Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ab 40 wird's einfach nicht schwer

Es ist auch hier einfach - nicht schwer. ;-) 

Bald erscheint mein neuer Roman. Ich verlose unter den richtigen Antworten fünf Bücher.

Wie heißen die Freundinnen der Protagonistin Silke?

Im August starte ich eine Leserunde - also, liebe Ladys, bleibt dran!

Liebe Leser*innen,

bald ist es soweit. Mein neuer Roman "Ab 40 wird's einfach nicht schwer" erblickt das Licht der Welt.

Meine Zielgruppe sind – wie könnte es anders sein – Frauen ab 40. 

Frauen, die sich für Menschen und ihre Geschichten, das Leben und die Zeit jenseits der 40 interessieren; jene Frauen, die sich für jede Facette des Lebens begeistern können, die sich aber auch nicht scheuen, sich den Tiefen des Lebens zu widmen, sich mit Trauer, Schmerz und jenen Momenten auseinanderzusetzen, die uns in unserem Leben begegnen und zu denen werden lassen, die wir sind. 

Ich verspreche Ihnen: Sie werden viel lachen, aber auch weinen müssen. Ein Wechselbad der Gefühle? 

Warum nicht? Es ist schließlich - Leben.

https://bookspot.de/verlag/ab-40-wirds-einfach-nicht-schwer/

124 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Sylvia_Klingvor 2 Tagen

Danke für Deine Nachricht (leider hielten mich Erkrankungen von dem Eröffnen der geplanten Leserunde bisher ab - ich hoffe, das wird bald vorbei sein ...) - ich freue mich. Mir geht es wie Dir: Für mich sind Friedhöfe auch wichtig. Schon als Kind verweilte ich gern auf ihnen; meine Eltern konnten das nie verstehen. Jeder war immer froh, so schnell es geht von dort wieder zu "verschwinden". Ich hatte eher immer das Gefühl (dabei war ich weniger spirituell):  Ich bin den Verstorbenen näher als ich es bei Lebendigen je gewesen war. Komisch, oder? 

Der Kolibri - hat ja eine Bedeutung, wie Du jetzt sicher herausgelesen hast. Das rote Band hat allerdings nicht jene Bedeutung (AIDS-Schleife). Das hat die Grafikerin des Verlages, Nele Schütz, so entworfen und ich fand es als Kontrast einfach nur schön. 

Noch einmal was zu Deinem obrigen Post - die Gehässigkeiten betreffend. Ich beschäftige mich schon immer gern mit den Fähigkeiten des Menschen zur Reflexion - mit der Bereitschaft, sich selbst adäquat zu reflektieren - um zu erkennen, um zu lernen, um alte Meinungen zu revidieren oder auch zu festigen, um immer wieder dabei zu bleiben, sich selbst zu hinterfragen. DAS tut die Prota - und manchmal auch nicht. Wir Menschen haben Schwächen, nicht wahr? Wir machen nicht alles richtig - stimmt? Ich habe dies in meinem Buch genau so darstellen wollen (siehe Carola ... - wir können hier leider nicht alles zu intensiv besprechen :-) ): Menschen mit Ecken und Kanten, Menschen eben.

So, nun grüße ich Dich aus dem verregneten Meißen. Vielleicht bist Du auch auf Facebook oder Instagram zugegen? Dort findest Du mich auch und erfährst rund ums Buch und den kommenden zweiten Teil immer mal Neuigkeiten. Ich freue mich!


Herzlichst

Sylvia Kling



Zusätzliche Informationen

Sylvia Kling wurde am 29. Oktober 1967 in Radeberg (Deutschland) geboren.

Sylvia Kling im Netz:

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks