Sylvia Krupicka

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(5)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Mondphasen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Todsicher in Ascot" von Sylvia Krupicka

    Todsicher in Ascot
    Henriette

    Henriette

    Rezension zu "Todsicher in Ascot" von Sylvia Krupicka

    Mimi Rutherfurt ist mit ihrer Nichte auf der Royal Ascot-Rennwoche. Ihre Nichte hat einen sicheren Wetttipp bekommen. Doch das Pferd verliert. Mimi Rutherfurt möchte sich das Pferd anschauen und auch ihren Wetteinsatz zurück. Sie findet in der Pferdebox allerdings einen Toten. Natürlich war es Mord. Aber geht es hier auch um Doping? Mimi beginnt zu ermitteln. Wie auch auf den vergangenen CD habe ich immer noch Schwierigkeiten mit den Stimmen. Sie wirken nicht natürlich genug, so dass die Geschichte für mich verliert. Die ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Mord in der Kathedrale" von Sylvia Krupicka

    Mord in der Kathedrale
    Henriette

    Henriette

    11. November 2009 um 11:19 Rezension zu "Mord in der Kathedrale" von Sylvia Krupicka

    Bei den Feierlichkeiten des D-Days sterben zwei Menschen. Miss Rutherfurt gerät natürlich in die Ermittlungen. Die Vergangenheit wird umgekrempelt. Ist der Mörder vom Militär, gehört er in die Gemeinde? Miss Rutherfurt hört sich um. Die Geschichte ist spannend. Und immer wieder gern, werde ich an die Miss Marple Filme erinnert. Der einzige Minuspunkt dieser Hörspiele sind die Sprecher, bzw. ihre Stimmen. Auch nach 5 Hörspielen hören sie sich zum größten Teil (besonders Miss Rutherfurt) noch immer gekünstelt an. Einige hören sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Schatten der Stonehenge" von Sylvia Krupicka

    Im Schatten der Stonehenge
    Henriette

    Henriette

    18. August 2009 um 22:38 Rezension zu "Im Schatten der Stonehenge" von Sylvia Krupicka

    Mimi Rutherfurt entdeckt drei Leichen. Dort befinden sich Pentagramme, die nach Stonehenge führen. Sie beginnt zu ermitteln. Die Sprecher haben sich im Laufe der Hörspiel-Reihe nicht wirklich verbessert. Sie hören sich immer noch sehr gestelzt an. Ich versuche mir die Personen wie im Film vorzustellen. Das erhöht nicht wirklich die Qualität, aber es so kann ich es mir erträglicher machen. Die Geschichten an sich sind nämlich sehr interessant. Trotz der schlechten Stimmen werde ich mir die weiteren Hörspiele weiter „antun“, denn ...

    Mehr
  • Rezension zu "Skandal auf dem Luxusliner" von Sylvia Krupicka

    Skandal auf dem Luxusliner
    Henriette

    Henriette

    17. August 2009 um 12:49 Rezension zu "Skandal auf dem Luxusliner" von Sylvia Krupicka

    Eigentlich weiß ich nicht wirklich, was ich hierzu schreiben soll, denn immer nun habe ich das dritte Hörspiel gehört. Da ich ein Fan von den Miss Marple Filmen bin, habe ich ein Problem mit der Umsetzung auf Hörspiele. Die Stimmen gefallen mir immer noch nicht. Sie passen nicht zu den Bildern, die ich von den Personen habe. Sie wirken sehr aufgesetzt. Die Umsetzung der Geschichte kommt auf einem Hörspiel lange nicht mit dem Film mit. Zu kurz, zu knapp. Hier gibt es keine Rausreißer, sowie im Film die Miss Marple. Schade, ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Vergangenheit ruht nicht" von Sylvia Krupicka

    Die Vergangenheit ruht nicht
    Henriette

    Henriette

    28. May 2009 um 11:57 Rezension zu "Die Vergangenheit ruht nicht" von Sylvia Krupicka

    Alice Carpenter erhält Drohbriefe aufgrund ihrer Vergangenheit. Mimi Rutherford wird gebeten zu helfen. Und sie tut es gern. Sie beginnt mit den Nachforschungen. Doch plötzlich geschieht ein Mord. Es wird spannend. Die Geschichte ist spannend. Und ich muss gestehen, dass mir die Stimmen der Sprecher, bis auf Mimi Rutherford, besser gefallen als im ersten Fall. Sie hören sich auf jeden Fall normaler / natürlicher an. Das ist bei einem Hörspiel mit das wichtigste, wie die Stimmen wirken, finde ich. Auf jeden Fall hat dieses ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Todesengel von Salisbury" von Sylvia Krupicka

    Der Todesengel von Salisbury
    Henriette

    Henriette

    18. May 2009 um 11:58 Rezension zu "Der Todesengel von Salisbury" von Sylvia Krupicka

    Durch Zufall stolpert Maria Magdalena Rutherford in merkwürdige Vorfälle. Es gibt viele Leichen alleinstehender Menschen. Sie begibt sich auf die Suche nach dem Warum. Die Geschichte an sich hätte sicherlich spannend sein können. Leider haben die Sprecher enttäuscht. Sie klangen sehr gestelzt, zu sehr gekünstelt. Wer gemäß Cover sich an den Film erinnert, wird enttäuscht. Schade. Für Rutherford-Fans wahrlich kein Muss.