Sylvia Lott Die Rose von Darjeeling

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 1 Leser
  • 32 Rezensionen
(34)
(19)
(4)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Rose von Darjeeling“ von Sylvia Lott

Zwei Freunde. Ein Schicksal. Eine Liebe, die nie vergeht … Darjeeling in den Dreißigern. Kathryn, eine junge Engländerin voller Träume, lebt auf der Teeplantage ihres Vaters. Sie ist begeistert als zwei deutsche Reisende bei ihnen Halt machen: der attraktive Gustav, der Kontakte für seinen Teehandel knüpfen will, und sein bester Freund Carl, der auf der Suche nach einer neuen Rhododendrenart ist. Allem Widerstand zum Trotz folgt sie den jungen Männern auf ihre gefährliche Expedition in den Himalaya – und merkt dabei, wem ihr Herz gehört. Doch die Plantage ihres Vaters steht vor dem Ruin, und in Deutschland bricht der Krieg aus …

Wunderschöne Liebesgeschichte, mit Familiensaga. Ein absoluter Lese-Genuss.

— Avinja
Avinja

Ein mitreissender Roman voll mit Abenteuern und deshalb ein grosses Lesevergnügen!

— talisha
talisha

einfach ein Superschmöker!

— silbereule
silbereule

Habe nach 300 Seiten abgebrochen,weil es mir einfach zu trocken war.Zu lange unwichtige Beschreibungen und Details.

— ColourfulMind
ColourfulMind

Ein interessanter und spannender Roman über das Teegewerbe in den 30er Jahren und eine erstaunliche Liebesgeschichte voller Emotion.

— LieLu
LieLu

Ein zauberhaft schöner Roman, der in die faszinierende Welt des Tees und der Rhododendren entführt

— Klusi
Klusi

Eine Reise für alle Sinne!!! Ein Roman der alles in sich vereint, das ans Herz geht - Liebe, Emotionen, Düfte und vieles mehr. Ein Traum!

— justitia
justitia

Ein wunderbares Buch: Reisebeschreibung, Lebensgeschichten, 70 Jahre Weltgeschehen und eine unglaublich berührendende Liebesgeschichte.

— Lissy
Lissy

Eine Liebe, der nur wenige Momente gegönnt sind, die aber ein ganzes Leben hält. Und dazu eine wunderbare Landschaft als Kulisse.

— Gelinde
Gelinde

Diese Buch macht richtig Lust auf einen Bauerngarten und eine gute Tasse Tee ;-) Ein herrliches Lesevergnügen!

— Dunkelblau
Dunkelblau

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

Games of Trust

Unerträglich

Asbeah

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Queen of Darjeeling

    Die Rose von Darjeeling
    Lujoma

    Lujoma

    22. February 2017 um 13:34

    Darjeeling, 1930: Die junge Englängerin Kathryn wächst auf der Teeplantage ihres Vaters auf. Eines Tages machen zwei deutsche Reisende bei ihnen Halt: der attraktive Teehändler Gustav und sein bester Freund Carl, der auf der Suche nach einer neuen Rhododendronart ist. Voller Abenteuerlust folgt Kathryn den jungen Männern auf ihre Expedition in die überwältigende Natur des Himmalaya- und entdeckt bald, wem ihr Herz gehört. Sie ahnt nicht, dass dunkle Wolken nahen: Die Plantage ihrer Familie steht vor dem Ruin, und im fernen Deutschland bricht der Krieg aus.... Das Buch erzählt zum Einen die Geschichte von Kathryn, Carl und Gustav zwischen 1939 und 1990, zum Anderen die Geschichte der Enkel im Jahr 2010. Man erlebt die Kolonialzeit in Indien, erfährt viel über Sikkim und die Himmalayaregion, taucht dann ein in die neuere Geschichte Europa's (2. Weltkrieg, Nachkriegszeit) und man lernt eine Menge über die Züchtung und die Vermehrung von Rhododendren und über Tee. Das Buch ist spannend geschrieben, die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Man lebt, lacht, leidet mit Kathryn, Carl und Gustav mit. Interessant ist es zu sehen wie unterschiedlich die Hauptpersonen sich entwickeln, wie sie mit dem umgehen, was das Schicksal für sie bereit hält... Zwischendurch konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. So gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Liebe ist wie eine Pflanze, sie stirbt nicht so leicht

    Die Rose von Darjeeling
    Schneeflocke2013

    Schneeflocke2013

    03. October 2016 um 12:45

    Inhalt:Die junge Kathryn lernt auf der Teeplantage ihres Vaters Carl und Gustav kennen. Zwei junge Männer aus Deutschland. Die Zwei sind beste Freunde und wollen weiter in den Himalaya. Carl um neue Rhododendron zu entdecken. Gustav für neue, bessere und ungewöhnliche Teesorten.Max und Julia lernen sich vor einer bekannten Rhododendron Ausstellung kennen. Er gibt sich als Journalist aus um sie besser kennen zu lernen. Julia wird irgendwann skeptisch und weiß nicht ob sie ihm glauben kann.Und über allen fünfen schwebt die Rose von Darjeeling...Meine Meinung:Ein weiteres Buch von Sylvia Lott das mich in ihren Bann gezogen hat.Genau wie die anderen Bücher der Autorin befinden wir uns am Anfang auf drei, später dann nur noch zwei Zeitebenen.Zu Beginn sind wir im Jahr 1990. Und nach dem Prolog sowohl in 1930 als auch 2010. Mit jeweils anderen Hauptprotagonisten.Kathryn lässt uns an ihrem Leben teilhaben. Ich habe sie als junge, unbedachte Frau kennen gelernt und zum Teil mit Stirnrunzeln ihren Weg verfolgt. Die es von Darjeeling bis nach England schafft.Parallel dazu - im Jahr 2010 - lernen wir Max und Julia kennen. Max ist Kathryns Enkel. Julia die Enkelin von einer der männlichen Protagonisten. Diese Zeitebene spielt übrigens in Ostfriesland.In Kathryns Jugend treten zwei junge Deutsche in ihr Leben. Carl und Gustav. Die drei bilden im ersten Teil ein Trio das sich sehr gut versteht und nahe steht. Wie Pfadfinder die sie alle in der Jugend gewesen sind. Das sich daran schließlich etwas ändert hat einen triftigen Grund den sich jeder denken kann: die Liebe.Für wen Kathryn sich allerdings entscheidet und was es da für Verwicklungen gab ist so tiefgehend und verwirrend, dass ich es weder in Worte fassen kann noch verraten möchte.Sylvia Lott hat die Umgebung wieder so authentisch und lebendig dargestellt, dass ich alles sehen und riechen konnte. Ja ich hätte die Pflanzen um mich herum berühren können. Doch dann hätte ich das Lesen unterbrechen müssen.Die Charakter sind wieder so ausgearbeitet und glaubwürdig rübergebracht worden, dass ich sie ohne Probleme auseinander halten konnte. Schon da hat sich ihre spätere Haltung angedeutet und ein wenig war ich traurig darüber. Aber sie verhalten sich ihrem Konzept entsprechend.Auch habe ich durch dieses Buch nicht nur jede Menge über Tees und das Vermehren der Rhododendron gelernt, sondern auch zum Königreich Sikkim.Die politischen Gegebenheiten sind nicht nur in Indien ein Thema sondern auch später im Verlauf des Buches durch den zweiten Weltkrieg.Das Buch hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden gegeben an die ich mit einem warmen Gefühl zurückdenke. Deshalb bekommt das Buch von mir 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Ein abenteuerliches Lesevergnügen

    Die Rose von Darjeeling
    talisha

    talisha

    25. December 2015 um 16:59

    Rhododendren mag ich überhaupt nicht, schreiben kann man den Namen eh schon kaum und dann erinnern sie mich immer an die Wohnungen und Geschenke alter Tanten. Wenn man ein Topf bei Ihnen sah, war man sicher, dass man bald selbst mit einem Topf roter Rhododendren beschenkt wird. Ich mag die Pflanze immer noch nicht, aber ich kenn auch nur die eine Sorte, die es bei uns in jedem Blumenladen gibt.  Und wieso lese ich dann ein Buch über diese unsagbare Blume? Ganz einfach: weil die Autorin Sylvia Lott heisst und weil mich ihr Buch "Die Glücksbäckerin von Long Island" extrem gut gefallen hat.  Nach der Lektüre mag ich die Rhododendron immer noch nicht, aber ich weiss zumindest, dass es unzählige Sorten davon gibt und nicht nur die mir bekannte "Altweiberpflanze" und ich werde mir zukünftig andere Arten gerne anschauen, wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Der Prolog des Buches findet um 1990 in England statt. Doch die Geschichte spielt hauptsächlich in Darjeeling anno 1930 und in Ostfriesland um 2010. Im Buch wird die Geschichte von Kathryn, Carl und Gustav erzählt.  Wie im Klappentext schon erwähnt, bekommt die Teeplantage Besuch von zwei deutschen jungen Männern. Kathryn freut sich über diesen abwechslungsreichen Besuch. Ihr gelingt es, die beiden auf ihre Expedition nach Sikkim zu begleiten. Diese Reise ist für alle drei erlebnisreich, doch die politische und persönliche Situation bringen sie jeweils zurück in ihr Heimatland. Doch ihr Leben lang werden die drei zukünftig immer wieder an diese Reise denken; diese Reise hat ihr Leben geprägt. Jahre später reist Kathryns Enkel Max nach Ostfriesland um einige Wochen vor der Gartenschau nach einer speziellen Rhododendronart, der "Rose von Darjeeling" Ausschau zu halten, die es in der Gegend noch irgendwo geben sollte. Dieses Abenteuer mit kriminalistischen Zügen bringt auch Licht in die Vergangenheit von Kathryn, Carl und Gustav. Sylvia Lott hat gründlich recherchiert und ihre Charaktere gut ausgefeilt, überdies sorgt ihr erzählstarker Schreibstil für gehörig Spannung auf allen 640 Seiten. Neben Rhododendren-Forschung, Teewissen und politischen Situationen erfährt man auch einiges über Land und Leute des südlichen Himalaya-Gebiets. Sehr schöne Landschaftsbeschreibungen gehören ebenso dazu.  Doch nicht nur thematisch bietet das Buch einiges. Die drei Familien im Zentrum der Geschichte sorgen für viele Emotionen, Hochs und Tiefs, und überraschende Wendungen in ihren Leben. Zu guter Letzt versteckt die Autorin in ihren Zeilen auch noch eine wunderbare Liebesgeschichte.  Fazit: Ein mitreissender Roman voll mit Abenteuern und deshalb ein grosses Lesevergnügen! 4.5 Punkte

    Mehr
  • 6. 42. Punkte-Lesemarathon 26. bis 28. Juni - Lesen bis zur Bikinifigur ;)

    Knorke

    Knorke

    Hey, nach einer längeren Pause, da ich viel stress habe und irgendwie ständig irgnedwo anders ein Lesemarathon angeboten wurde, dachte ich mir, ist mal wieder Zeit für einen eigenen :) Lesemarathon, was ist das noch mal? Das erklärt sich quasi von selbst. Es ist ein Marathon, bei dem es darum geht möglichst viel zu lesen, meist im Austausch mit anderen Wann findet der Marathon statt? Er findet vom 26.06. 15 Uhr bis 28.06 24 Uhr statt, ein- und aussteigen darf man jeder Zeit ;) Gibt es noch etwas zu beachten? Wer nur Lesen möchte, darf dies gerne tun. Dabei besteht für die Nur-Leser die Möglichkeit sich selbst ein Ziel zu setzen, welches irgendwie mit 42 zu tun hat, also 420 Seiten, 840 Seiten... Dabei wäre es auch sehr schön, uns an eurem Fortschritt teilhaben zu lassen. Für diejenigen, die es gerne etwas spannender mögen, kommen nun wieder die speziellen Aufgaben: Wie immer geht es darum, 42 Punkte zu erreichen, in Anlehnung an einen echten Marathon. Pro gelesenen 50 Seiten gibt es einen Punkt. Außerdem kann man durch verschiedene Aufgaben weitere Punkte erlangen. Freitag - Urlaubslektüren Der Marathon beginnt, dieses Mal auf Hawaii mit unserem eigenen Ironman-Marathon. Da wir uns an einem wirklich schönen Ort befinden, haben wir natürlich auch unsere Urlaubslektüre eingepackt. Der Marathon startet mit Büchern die zum Thema Strandurlaub passen. Zusätzlich für jeweils 3 Punkte können Bücher vorgestellt werden, die ihr bei einem Urlaub in den Bergen, Urlaub in Amerka und Weltreise passen würden. Samstag - Traum- oder Albtraumreiseziel Heute merken wir nun zum ersten Mal, dass unser Ironman-Marathon sehr anstrengend ist und wir fragen uns, ob unsere Marathonreise sich weiterhin als Traum- oder Albtraumreise herausstellen wird Jedes neu angefangene Buch sollte eine Bücherwelt besitzen, die entweder als Traumreiseziel oder als Albtraumreiseziel beschrieben werden kann. Außerdem gibt es an unseren üblichen Pausenstationen (9, 12, 15, 18, 21, 0 Uhr) für euch die Gelegenheit, für 2 Punkte jeweils ein Buch aus eurem Bücherregal vorzustellen, dass auch zum Thema Traum- oder Albtraumreise passt Sonntag - Sommer, Sonne, Sonnenschein Der letzte Tag bricht an und wir sind stolz auf uns, dass wir nicht aufgegebe haben und heute Abend sicher die Ziellinie erreichen werden. Da wir wissen, dass es heute vorbei ist, fangen wir auch wieder an die Sonne und das schöne Wetter zu genießen. Jedes angefangene Buch sollte auf dem Cover oder im Titel irgendetwas zum Thema Sommer haben. Nach jeweils 50 Seiten solltet ihr uns einen Bericht zum Thema Wetter in eurem Buch geben. Dazu oder wenn ihr gerade wirklich nicht herausfinden könnt, was für ein Wetter ist, dürft ihr die Frage beantworten, wie die Stimmung ist - eitel Sonnenschein oder eher verhagelt? Wie immer habe ich die üblichen Verdächtigen eingeladen ;) Teilnehmer: Tatsu (440 Seiten von 504 Seiten) samea Hikari (603 Seiten, 43 von 42 Punkten) janaka buchliebhaberin (594 Seiten, 38 von 42 Punkten) sofie (432 Seiten, 31 von 42 Punkten) Harlequin (355 Seiten, 20 von 42 Punkten) Leseratz_8 (350 Seiten, 15 von 42 Punkten) Watskea (Ziel: 420 Seiten) Lara9 (Ziel: 420 seiten) MiniMixi (61 von 420 Seiten) Hannelore (259 Seiten, 16 von 42 Punkten) LadySamira (476 Seiten, 11 von 42 Punkten) Knorke (141 Seiten)

    Mehr
    • 177
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Rose von Darjeeling (Sylvia Lott)

    Die Rose von Darjeeling
    LieLu

    LieLu

    30. August 2014 um 13:38

    Blanvalet Verlag Die Autorin Die gebürtige Ostfriesin Sylvia Lott ist freie Journalistin und Autorin und wuchs in Ammerland auf. Sie schreibt unter anderem für verschiedene Magazine. Ihre Reportagen führen sie zudem zu verschiedenen Schauplätzen ihrer Romane, wie auch nach Darjeeling und Jersey im aktuellen Buch. Derzeit lebt Sylvia Lott in Hamburg-Winterhude. Darjeeling 1930: Die junge Kathryn Whitewater lebt auf einer Teeplantage ihres Vaters. Eines Tages bekommt die Familie Besuch der beiden deutschen Männer Carl und Gustav. Die beiden sind Teehändler und auf der Suche nach neuen Teesorten und Rhododendronarten. Als sie sich schließlich auf eine Expedition in den Himalaja machen, schließt sich Kathryn ihnen kurzerhand an und macht sich mit auf die gefährliche Reise in das Hochgebirge. Auf dem Weg dorthin merkt Kathryn für wen ihr Herz wirklich schlägt. Doch plötzlich nimmt ihr Schicksal jedoch eine unerwartete Wendung, denn in Deutschland bricht der Krieg aus und die Plantage ihres Vaters steht vor dem Ruin… Ammerland 2010: Lady Kathryns Enkel Max Whitewater ist auf der Suche nach einem verbliebenen Exemplar von "Der Rose von Darjeeling". Dieser Rhododendron hat eine besondere Bedeutung, denn er wurde einst von einem Mann für seine große Liebe gezüchtet. Da Max Whitewater unerkannt bleiben will, macht er sich mit der Begründung einen Artikel darüber schreiben zu wollen, auf die Suche nach dem Rhododendron. In Westerstede lernt er die Rhododendronzüchterin Julia Jonas kennen. Vom ersten Augenblick an ist er von ihr fasziniert.. Fazit Ein interessanter und spannender Roman über das Teegewerbe in den 30er Jahren und eine erstaunliche Liebesgeschichte voller Emotion und Gefühl. Interessant wird das Buch vor allem durch die ständigen Zeitsprünge und die damit verbundenen unterschiedlichen Handlungsstränge. Es beginnt zunächst in den 90er Jahren, als die ehemals junge Kathryn eine betagte Frau von 80 Jahren geworden ist und ihrem Enkel nun etwas zu beichten versucht. Sie verliert sich unterdessen in Erinnerungen an die beiden jungen Deutschen, Carl und Gustav, die in den 30er Jahren auf ihr Anwesen kamen. Dieser Handlungsstrang endet zunächst damit, dass sie die junge Kathryn mit den beiden auf den Weg ins Himalaja macht. Eine anstrengende und aufregende Reise. Der dritte Handlungsstrang spielt in der Gegenwart, 2010. Hier geht es zunächst um Hella und Gerda sowie um die Rose von Darjeeling. Dann springt die Handlung zu einem anderen Strang, spielt jedoch in der gleichen Zeit, allerdings in Jersey. Es geht um die deutsche Rhododendron-Gesellschaft und Max Whitewater, der auf der Suche nach einem verbliebenen Exemplar der „Rose von Darjeeling“ ist. Am besten gefielen mir persönlich die historischen Abschnitte von 1930, in welchen es vor allem um die junge Kathryn und ihre Reise geht. Diese Abschnitte sind romantisch, einfühlsam und sehr emotional. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch der Erzählstil ist ansprechend. Durch die verschiedenen Zeiten und Handlungsstränge kommt man jedoch zu Beginn gehörig durcheinander und muss sich erst ins Geschehen hineinfinden. Nach einigen Kapitel gelang mir dies jedoch und das Buch zog mich vollends in seinen Bann. Vor allem die Landschafts- und auch die Pflanzenbeschreibungen haben mich beeindruckt. Diese zeichnen dem Leser ein wunderbares Bild, in welches man sich sehr gut hineinversetzen kann. Schade, dass es im gesamten Roman am Ende weniger um den Tee geht, als um den Rhododendron. Dies tat dem Inhalt jedoch keinen großen Abbruch. Alles in allem ein wunderbar historisch, romantisches Buch, welches mich von der ersten Seite an fesselte. http://immer-mit-buch.blogspot.de/2014/08/die-rose-von-darjeeling-sylvia-lott.html

    Mehr
  • Die Rose von Darjeeling

    Die Rose von Darjeeling
    Klusi

    Klusi

    11. May 2014 um 23:06

    Neben der Handlung, die zum Teil an traumhaften Orten spielt und in der es weitgehend um tiefe Gefühle geht, präsentiert der Roman noch viel mehr. Man begleitet die Protagonisten in abenteuerliche Gefilde und kommt beim Lesen der fantastischen Landschaftsschilderungen ins Träumen. Während der Expedition durch Sikkim, wo Carl auf der Suche nach Wildarten von Rhododendren ist, die er für seine Züchtungen in der Baumschule der Familie nutzen möchte, wird man mit einer Fülle von Informationen zu diesem geheimnisvollen Königreich, seinen Bewohnern und der Vegetation des Landes bedacht. Als Teeliebhaberin habe ich auch sehr die Kapitel mit den detaillierten Beschreibungen von Darjeeling und der Teeplantage der Whitewaters genossen.     Gerade die Anfänge des Romans spielen in einer sehr bewegten Zeit. In Indien findet ein Umbruch statt; Mahatma Gandhi propagiert den gewaltfreien Aufstand und setzt sich für die Unabhängigkeit Indiens ein. Viele englische Plantagenbesitzer stehen vor dem Ruin und müssen sich neu orientieren. Die gesamte politische Situation macht sich auch in Kathryns Leben bemerkbar und beeinflusst ihre Entscheidungen. Nicht immer bleibt die Handlung so faszinierend „schön“, denn der Roman bezieht auch die Jahre des zweiten Weltkriegs mit ein, und man wird Zeuge, wie es den Protagonisten während dieser Zeit ergeht und mit welch dramatischen Verlusten und Problemen sie klar kommen müssen. Auch diese Abschnitte sind sehr authentisch und bewegend geschrieben. Man begleitet die drei Familien, um die sich der Großteil der Handlung dreht, bis ins späte 20. Jahrhundert, wo sich der Kreis schließt und alle bis dahin auftauchenden Fragen erschöpfend geklärt werden. Der Wechsel zwischen den beiden Handlungssträngen, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, ist sehr geschickt angelegt. Immer taucht am Ende eines Kapitels eine Frage auf oder es geschieht etwas, das die Spannung weiter aufbaut, so dass man es kaum erwarten kann, der Lösung nahe zu kommen. Je weiter sich der Roman dem Ende zu neigte, umso stärker hat er mich gefesselt und berührt, und nicht nur einmal hatte die Autorin noch eine unverhoffte Überraschung parat.   Nachhaltig beeindruckt haben mich die intensiven Pflanzenbeschreibungen. Ich habe mich regelrecht anstecken lassen und sehe Rhododendren nun mit ganz anderen Augen, denn die Vielfalt, die sich innerhalb dieser Pflanzengattung erschließt, ist faszinierend. Wem es wie mir geht, wer sich gerne ausgiebiger mit diesen wunderschönen Gewächsen befassen möchte, sollte auf der Website von Sylvia Lott vorbei schauen, denn dort gibt es viele bezaubernde Fotos der filigranen und vielfältigen Rhododendronblüten. Nur schade, dass die „Geruchs-Fotografie“ noch nicht erfunden ist, denn nur allzu gerne würde man auch den betörenden Duft schnuppern und sich davon in die Welt Darjeelings und Sikkims versetzen lassen. Sicher werde ich in nächster Zeit öfter dabei ertappt werden, dass ich an allen Rhododendren schnuppere, die ich irgendwo entdecke, immer in der Hoffnung, dem Duft der „Rose von Darjeeling“ nahe zu kommen. Aber zumindest eines hat meine Gedankenreisen in Kathryns Welt hervorragend unterstützt: Ich habe während des Lesens jede Menge zart-aromatischen Darjeeling-Tee genossen.

    Mehr
  • Roman zum Eintauchen

    Die Rose von Darjeeling
    reading-books

    reading-books

    08. February 2014 um 13:39

    Die Geschichte klingt interessant und auch die Kulisse hat mich neugierig gemacht. Ich wollte erleben, wie beides im Roman miteinander verbunden wird. Der Schreibstil ist hierfür übrigens sehr gut. Silvia Lott hat es geschafft eine gute Mischung von Handlung und Informaitonen zu finden, sodass man als Leser sowohl das Land während des Lebens entdecken kann und nebenbei mehr über die Geschichte erfährt. Die Charaktere im Buch waren mir sehr sympathisch, was mir das Lesen erleichterte. Es war schon spürbar, dass dies nicht mein gewohntes Genre gewesen ist. Dennoch hat es die Autorin geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. "Das ist die Angstblüte!, dachte Kathryn. Sie fühlte sich, als hätte jemand ihren inneren Thermostat auf Schockfrosten gestellt. Der Baum wird sterben. Diese Blüten sind sein letztes Aufbegehren gegen das Unvermeidbare. Und wenn die Rose stirb, dann wird es auch mit mir bald zu Ende gehen." (Zitat Seite 24) Die Autorin verwendet oft eine sehr bildhafte Sprache, wodurch man nicht nur die Charakterzüge der Personen im Buch beschrieben bekommt, sondern auch die Landschaft und das Leben selbst. Das war für mich eine in der Form neue Erfahrung. Mitunter wirkte die Erzählung dadurch recht langwierig auf mich, doch im Nachhinein muss ich sagen, dass gerade diese Umschreibungen halfen sich in das Land einzufühlen. Selbst scheinbare Kleinigkeiten wurden dabei mit bedacht. Eine wirklich gute Schreibleistung für die ich hier 4 Sterne vergeben möchte.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension: Die Rose von Darjeeling - Sylvia Lott

    Die Rose von Darjeeling
    Hikari

    Hikari

    05. January 2014 um 00:14

    Die Rose von Darjeeling ist der Debütroman der Autorin Sylvia Lott und ein wunderbares Wechselspiel aus Historischem Roman und Familiengeschichte, die sich bis ins Heute zieht. So spielt der Strang in der Vergangenheit vor allem im Jahr 1930 mit den bezaubernen Protagonisten Kathryn, Carl und Gustav. Ihre Geschichte ist beschwingt und wunderbar, aber auch sehr traurig. Der Werdegang des Trios wird zudem nach und nach bis ins Jahr 1990 erzählt. Der zweite Strang erzählt die Geschichte der Nachkommen im Jahr 2010. Das verbindende Element ist zum einen die Liebesgeschichte, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart und die wunderbaren Rhododendren. Das Buch spielt in Darjeeling, England und Deutschland. Es gibt eine Expedition nach Sikkim und die Landschaften werden wunderbar beschrieben. Es ist einfach nur herrlich zu lesen. Vor allem das Trio der Vergangenheit hat mir auf der ersten Hälte des Buches so viel Freude und Glück beschert. Die Expedition war - bis zum Ende - ein Traum. Auch der Gegenwartsstrang hat seine Höhen. Hier gab es dann gegen Ende hin ein bisschen viel gewollte Action - ein kleiner Erzählstrang, der für mich nicht notwendig war - aber ansonsten eine schöne Geschichte. Insgesamt verzaubert das Buch mit detailreichen Landschaftsbeschreibungen, einer ausgefüllten Liebe zu Rhododendren und einer spürbaren und wunderbaren Liebesgeschichte, die anders als die der Konventionen ist, und schön und traurig zugleich. Ein Wohlfühlbuch für die Seele.

    Mehr
  • ein eindrucksvolles Buch

    Die Rose von Darjeeling
    ulla_leuwer

    ulla_leuwer

    02. January 2014 um 15:59

    Meine Meinung: Ein tolles Buch, das mich sehr beeindruckt hat. Ich weiß nur sehr viel mehr über Rhododendren und etwas mehr über Tee. Kathryn, 19 Jahre alt, lebt mit ihrem Vater in Darjeeling und lernt zwei junge Deutsche kennen, die zu einer Reise nach Sikkim aufbrechen wollen. Carl möchte seltene Rhododendronarten finden und Gustav möchte für seinen Teehandel Beziehungen knüpfen. Die drei erleben eine aufregende Zeit, denn Kathryn hat sich ihnen angeschlossen und reist mit ihnen. Eine interessante Liebesgeschichte entwickelt sich, die leider nicht fort gesetzt werden kann. Die Zeiten ändern sich, der Krieg bricht aus und den Engländern geht es in Indien auch nicht mehr so gut. Die Geschichte wird in mehreren Zeitzonen erzählt. Begonnen wird mit 1990, dann 1930 und Folgejahre und schließlich 2010. Der rote Faden ist natürlich die Geschichte der drei jungen Leute und die Züchtung der ganz besonderen Rhododendronart "Queen of Darjeeling". Aber nebenbei konnte ich so vieles über Darjeeling und Sikkim erfahren. Ebenso etwas über Tee und ganz viel über Rhododendren, was mich wirklich sehr interessiert hat. Natürlich habe ich mir die Lage der Orte im Internet angesehen und auch Bilder von der beeindruckenden Umgebung. Es wurde alles so wunderbar beschrieben, dass ich richtig neugierig wurde. Vor über 20 Jahren hatten wir hier auch mal die Bundesgartenschau und bei dieser Gelegenheit wurde ein so genanntes Rhododendrontal angelegt. Gerne bin ich dort spazieren gegangen und habe auch gesehen, zu welch unterschiedlichen Zeiten die Pflanzen blühten und welche Pracht das war. Wieder wurde meine Neugierde geweckt und ich habe mir Informationen über das Ammerland und die Rhododendren geholt. Aber mich hat auch das geschilderte Leben der drei Protagonisten sehr gepackt. So richtig frei war damals keiner in seinen Entscheidungen, es musste auf so vieles Rücksicht genommen werden. Vieles kam anders, als es geplant war und am Ende stellt sich heraus, dass die Aussage von dem Lama tatsächlich zutraf. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Im Grunde spiegelt sich darin auch ein Teil der Geschichte wieder. Die Weltmacht England muss sich aus Indien zurückziehen und einige geben Ländereien auf, die Generationen im Familienbesitz waren. Interessant ist es auch, wie die Engländer in diesen Ländern gelebt haben. Das Schicksal der Drei hat mich berührt und das ihrer Nachkommen. Ich hatte das Gefühl, als stiller Beobachter immer daneben zu stehen. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Und auch dieses dicke Buch konnte ich schlecht zur  Seite legen, ich wollte zu gerne wissen, wie es denn mit allem weiter geht. Fazit: Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Wie bereits erwähnt, neben der Lebensgeschichte der Drei habe ich wieder so viel Interessantes erfahren. Die Autorin hat es verstanden, keine Langeweile aufkommen zu lassen und das Interesse zu wecken.

    Mehr
  • Kein ganz großer Wurf - aber dennoch blendende, farbenprächtige Unterhaltung

    Die Rose von Darjeeling
    rumble-bee

    rumble-bee

    04. November 2013 um 16:49

    Dieses Buch verfehlt auf meiner persönlichen Skala die 5 Sterne nur knapp. Es ist für mich ein "Unterhaltungsroman" im besten, nicht abwertenden Sinne. Man wird als Leser unzweifelhaft in eine fremde und exotische Welt entführt, die man zu sehen (und vor allem zu riechen!) glaubt. Noch dazu gibt es eine verwickelte Dreiecksbeziehung und Liebesgeschichte, die ihre Auflösung erst nach 80 Jahren in der Gegenwart findet. Alles Pluspunkte also! Dennoch hat das Buch aus meiner Sicht auch literarische Mängel, die ich nicht verschweigen möchte. Sehr schön: die Atmosphäre und Bildhaftigkeit des Romans! Das Indien des Jahres 1930 wird sehr lebendig. Ferner erfährt man auch viel über kulturelle Hintergründe, Volksgruppen und Nachbarvölker - da die drei Hauptpersonen eine Expedition nach Sikkim unternehmen. Dieser Teil hat mich besonders fasziniert! Zweitens fand ich das Buch ausnehmend gut "geplottet". Die Handlungsstränge aus Vergangenheit und Gegenwart wechseln sich nahtlos und logisch ab, sie greifen an strategischen Stellen ineinander. Und zwar so, dass das allerletzte Rätsel bis zum Schluss offen bleibt. Toll! Immer noch ziemlich gut: die starken Hauptpersonen. Kathryn, die Tochter des Teeplantagen-Besitzers. Dazu die zwei deutschen Forscher, der Botaniker Carl, und der Teehändler Gustav. Allerdings wurden die Seelenqualen, welche die Drei im Laufe ihres Lebens auszustehen hatten, manchmal doch ein wenig arg in die Länge gezogen, und dadurch ein wenig übertrieben. Nun ja. Recht gut gefallen haben mir auch die Darstellung der Zeitgeschichte bis heute, sowie die Hintergrundinfos zur Teeherstellung und zur Rhododendronzucht. Aber auch hier gilt: es gab Längen. Mehr in der Botanik, als beim Tee! Hiervon hätte ich im Gegenteil gerne noch mehr erfahren. Wirkliche Schwächen sehe ich jedoch manchmal in der Sprache, und in der Liebesgeschichte. So manches mal schrammte die Sprache nur haarscharf am Kitsch vorbei - und tappte leider auch einige Male mitten hinein. Besonders bei manchen Liebesszenen bekam ich beinahe Zahnschmerzen vor lauter Süßlichkeit. Weniger wäre hier mehr gewesen. Unglaubwürdig (für mich) auch die Tatsache, dass sich die inneren Kämpfe von Kathryn und ihrem Geliebten, welches Verhalten, welche Entscheidung nun richtig sei, komplette zwei Mal im Buch wiederholen... und dass der Lord die ganze Zeit ein Auge zudrückt... Auch hier gilt: nun ja. Wie gesagt, verleihe ich jedoch meine vier Sterne mit Überzeugung! Man kann sich von diesem Buch wunderbar forttragen lassen. Man kann reisen, und sogar etwas lernen. Spannung ist ebenfalls vorhanden, da sich manche Fragen erst auf den letzten Seiten auflösen. Nur bei den Liebespassagen muss man so manches Mal ein Auge zudrücken. Aber hier hat sicher jeder Leser andere Maßstäbe.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

    Frauen und Bücher
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Frauen und Bücher - eine Leidenschaft mit Folgen Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg? Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!« Leseprobe Viel mehr muss ich zu diesem wunderbaren neuen Buch von Sachbuchautor Stefan Bollmann wohl nicht schreiben - es könnte kaum besser zu LovelyBooks und uns Leserinnen passen. Gemeinsam mit der DVA suchen wir 25 Testleserinnen, die "Frauen und Bücher" gemeinsam mit uns studieren, es diskutieren, in den Seiten schwelgen und natürlich eine Rezension dazu schreiben. Für Eure Bewerbung vollendet einfach folgenden Satz: Ich liebe Lesen, weil ... Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. 1998 vertauschte er den Beruf des Hochschullehrers mit dem des Lektors in Publikumsverlagen. Stefan Bollmann hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit seinen Bestsellern „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ (2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010), beide erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, ist er dem Wandel der Lesekultur nachgegangen und hat den Boom des Themas mit angestoßen. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt und verkauften sich annähernd eine halbe Million Mal.

    Mehr
    • 643
    justitia

    justitia

    11. October 2013 um 10:18
  • Debütautoren 2013 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: 01. November: Leserunde zu "Der Loser - Lothar Serkowzki" von Florian Gerlach 04. November: Leserunde zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes 5. November: Leserunde zu "Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs" von Fabian Sixtus Körner 5. November: Leserunde zu "Die Wahrheit ist ein Schlund" von Maria Zaffarana 06. November: Leserunde zu "... und was kann man damit mal später machen?" von Alex Burkhard 06. November: Leserunde zu "Mondscheinküsse halten länger" von Carolin Wahl 07.November: Leserunde zu "Der gekaufte Fußball" von Benjamin Best 09. November: Leserunde zu "Desert Heaven" von Oliver Haindl 10. November: Leserunde zu "Weltenreise: Durch die Flut 1" von Julia Beylouny 10. November: Leserunde zu "Lukas und das Geheimnis des Geisterwaldes" von Goetz Markgraf 11. November: Leserunde zu "Die blutroten Schuhe" von Alana Falk 14. November: Leserunde zu "Apple zum Frühstück" von Jackie A. 17. November: Leserunde zu "Nicht menschlich Inc." von Stephanie Linnhe 18. November: Leserunde zu "Hundherum glücklich" von Mara Andeck 20. November: Leserunde zu "Café der Nacht" von Susann Julieva 21. November: Leserunde zu "Die Prüfung" von Kristian Schlüter 28. November: Leserunde zu "High Heels im Hühnerstall" von Sarah Heumann Laufende und beendete Aktionen: 11. Januar: Fragefreitag mit Mara Andeck zu "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" 21. Januar: Leserunde zu "Paradiessucher" von Rena Dumont 08. Februar: Leserunde zu "Mädchenauge" von Christian David 08. Februar: Leserunde zu "Harte Jungs" von Florentine Joop 14. Februar: Buchverlosung zu "Glaube, Liebe, Mafia" von Mark Zak 15. Februar: Leserunde zu "Zurück nach Hollyhill" von Alexandra Pilz 15. Februar: Leserunde zu "Die Gräfin der Wölfe" von Isabela Falk 18. Februar: Leserunde zu " Strawberry Fields Berlin" von Julian Heun 21. Februar: Leserunde zu "Nachtaktiv" von Sophie Senoner 21. Februar: Leserunde zu "Pandämonium - Die letzte Gefahr" von Alexander Odin 26. Februar: Leserunde zu "Ferien mit Traumpferd" von Sonja Kaiblinger 01. März: Fragefreitag mit Florian Kessler zu "Mut Bürger: Die Kunst des neuen Demonstrierens" 02. März: Leserunde zu "Männerwirtschaft" von Florian Herb 02. März: Buchverlosung zu "Schneckenkönig" von Rainer Wittkamp 04. März: Leserunde zu "Zwischen dir und mir" von Lino Munaretto 06. März: Leserunde zu ""Die dunkle Seite des Weiss - Paranormal Berlin 1" von Yalda Lewin" 07. März: Leserunde zu "Im Land der weiten Fjorde" von Christine Kabus 05. März: Leserunde zu "MAMMON - Für deine Sünden wirst du büßen" von Matthias Jösch 11. März: Leserunde zu "Die Rose von Darjeeling" von Sylvia Lott 14. März: Leserunde zu "Ich glaub, mich tritt ein Kind" von Lisa Harmann & Caroline Rosales 17. März: Leserunde zu "Die Ordnung der Sterne über Como" von Monika Zeiner 18. März: Leserunde zu "Schattenfreundin" von Christine Drews 18. März: Leserunde zu "Kondorkinder - Die Suche nach den verlorenen Geschichten" von Sabrina Železný 19. März: Leserunde zu "Die Nacht der Geparden" von Marina Boos 21. März: Leserunde zu "Südbalkon" von Isabella Straub 28. März: Leserunde zu "Himbeersommer" von Anja Saskia Beyer 28. März: Leserunde zu "Die Winterchroniken von Heratia - Die Verfluchte" von Cairiel Ari 08. April: Leserunde zu "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider 12. April: Fragefreitag mit Lola Renn zu "Drei Songs später" 12. April: Leserunde zu "Rashen - Einmal Hölle und zurück" von Michaela B. Wahl 15. April: Leserunde zu "Das Rad der Ewigkeit" von Tibor Rode 21. April: Leserunde zu "Flügel aus Asche" von Kaja Evert 23. April: Leserunde zu "Giftgrün" von Bettina Plecher 25. April: Leserunde zu "Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!" von Camilla Bohlander 25. April: Leserunde zu "Katerstimmung" von Philipp Reinartz 07. Mai: Leserunde zu "Muscheln für Mutti" von Christoph Dörr 10. Mai: Leserunde zur Anthologie "Stadt, Land, Lust" u.a. von Kathrin Brückmann  15. Mai: Leserunde zu "Das Meer, in dem ich schwimmen lernte" von Franziska Fischer 16. Mai: Leserunde zu "Familie, Liebe und andere Sorgen" von Claudi Feldhaus 28. Mai: Leserunde zu "Alles dreht sich" von Rosemarie Eichinger 31. Mai: Leserunde zu "Die Wanifen" von René Anour 02. Juni: Leserunde zu "Ebers Ende" von Jürgen Flenker 04. Juni: Leserunde zu "Krokofantenküsse" von Sven Ulrich 04. Juni: Leserunde zu "Kirschsommer" von Anneke Mohn 06. Juni: Leserunde zu "Das Leben ist kein Kindergeburtstag" von Daniela Nagel 10. Juni: Leserunde zu "Nachrichten an Paul" von Annegret Heinold 14. Juni: Fragefreitag zu "Hunger, Pipi, Durst!" von Anke Schipp 20. Juni: Leserunde zu "Wie ich Brad Pitt entführte" von Michaela Grünig 21. Juni: Leserunde zu "Hasenpfeffer" von Ralf Waiblinger 24. Juni: Leserunde zu "Nageln will gelernt sein" vin Ina Glückauf 26. Juni: Leserunde zu "Speisende soll man nicht aufhalten" von Patrik Stäbler 29. Juni: Leserunde zu "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch 03. Juli: Leserunde "Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär" von Martin Felder 05.Juli: Leserunde zu "Und nie sollst du vergessen sein" von Jörg Böhm 06.Juli: Leserunde zu "7 Männer für Emma" von Jo Berger 08. Juli: Leserunde zu "Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen" von Julia Bähr & Christian Böhm 08. Juli: Leserunde zu "Wirklich alles über Männer" von Anna Wilde 11. Juli: Leserunde zu "Schlecht aufgelegt" von Sven Stricker 15. Juli: Leserunde zu "Ich glaub, mich knutscht ein Troll" von Charly von Feyerabend 18. Juli: Leserunde zu "Nacht ohne Angst" von Angélique Mundt 18. Juli: Leserunde zu "Fucking Moskau" von Chris Helmbrecht 18. Juli: Leserunde zu "Mein wirst du sein" von Katrin Rodeit 20. Juli: Leserunde zu "Auch die Liebe hat drei Seiten" von Susann Rehlein 29. Juli: Buchverlosung zu "Das letzte Sandkorn" von Bernhard Giersche 30. Juli: Leserunde zu "Die Wächter von Avalon" von Amanda Koch 01. August: Buchverlosung zu "Ein Klick zu viel" von Ulrike Sosnitza 07. August: Leserunde zu "Blue - Gebundene Herzen" von Amelia Blackwood 10. August: Leserunde zu "Vor meiner Ewigkeit" von Alessandra Reß 12. August: Leserunde zu "Violett ist erst der Anfang" von Judith Hüller 09. August: Leserunde zu "Verliebt, verlobt, verflucht" von Melanie Neupauer 10. August: Leserunde zu "Easy going - Sydney" von Sonja Bullen 10. August: Leserunde zu "Guten Morgen, Revolution" von Kirsten Ellerbrake 16. August: Leserunde zu "Schachzug" von Rolf von Siebenthal 19. August: Leserunde zu "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer 20. August: Leserunde zu "Strom" von Hannah Dübgen 21. August: Leserunde zu "immeer" von Henriette Vásárhelyi 21. August: Leserunde zu "Die Kunstjägerin" von Elis Fischer 21. August: Leserunde zu "Gott ist kein Zigarettenautomat" von Matthias Gerhards 23. August: Leserunde zu "Tief im Hochwald" von Moni Reinsch 23. August: Leserunde zu "Boston Police - Flirt mit de Tod" von Jane Luc 26. August: Leserunde zu "Almuth spielt auswärts" von Tanja Kokoska 26. August: Leserunde zu "Löffelchenliebe" von Julia Kaufhold 27. August: Leserunde zu "Beutelschema" von Sebastian Lehmann 30. August: Fragefreitag zu "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" von Ramona Ambs 02. September: Leserunde zu "Und konnten es einfach nicht fassen" von Sabine Thomas 06. September: Leserunde zu "Wut im Quadrat" von Alexander Emmerich 12. September: Leserunde zu "Wer liebt mich und wenn nicht, warum?" von Mara Andeck 15. September: Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" von Sarah König 16. September: Leserunde zu "Das schwarze Buch der Gier" von Beile Ratut 18. September: Leserunde zu "Sokrates Lieyes Band 1" von Matthias Meyer Lutterloh 19. September: Leserunde zu "Der Tod des Landeshauptmanns" von Eugen Freund 22. September: Leserunde zu "Burnout - für immer auskuriert" von Alice Spogis 23. September: Leserunde zu "Regenbogenasche" von Anke Weber 23. September: Leserunde zu "Mama muss die Welt retten" von Ina Grütering und Caroline Rosales 23. September: "Leerer Kühlschrank, volle Windeln: Vom Single zum Papa" von Mario D. Richardt 25. September: Leserunde zu "Blow Out" von Uwe Laub 25. September: Leserunde zu "Der letzte Krieger" von David Falk 26. September: Leserunde zu "Papa" von Sven I. Hüsken 26. September: Leserunde zu "Fuck the Möhrchen" von Barbara Ruscher 08. Oktober: Leserunde zu "Fritzi und ich: Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein" von Jochen König 11. Oktober: Leserunde zu "Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 1: Thorn Gandir" von J. H. Praßl 14. Oktober: Leserunde zu "Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt" von Tanja Janz 15. Oktober: Leserunde zu "Schicksalsspieler" von Tina Janik 24. Oktober: Leserunde zu "Schwanengrab" von Petra Schwarz 24. Oktober: Leserunde zu "Kotzt du noch oder lebst du schon?" von Diana Fey Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen. Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier: http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png Teilnehmer- und Statusliste: Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen! -- PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion:

    Mehr
    • 1618
  • Eine herrliche Reise für alle Sinne!

    Die Rose von Darjeeling
    justitia

    justitia

    06. August 2013 um 10:22

    Sylvia Lott ist mit "Die Rose von Darjeeling" ein herrliches Debüt gelungen, dass mich bis tief ins Herz bewegt hat. Es enthält alles, was ein guter Roman braucht: Gefühl, Dramatik, Leidenschaft und auch jede Menge Überraschungen. Zum Cover: Bereits das Cover hat mich in seinen Bann gezogen - sofort war ich beeindruckt von dieser herrlichen Landschaft und seiner Weitläufigkeit. Die Farben sind wunderbar Ton in Ton gehalten und der Rhododendron im Vordergrund rundet das Gesamtbild wunderbar ab. Ein gelungenes Cover, dass mich sehr neugierig auf das Buch gemacht hat. Zum Inhalt: Darjeeling, um 1930: Die junge Engländerin Kathryn wohnt gemeinsam mit ihrem Vater auf der familieneigenen Teeplantage. Eines Tages trifft sie auf die beiden Reisenden Gustav und Carl. Beide befinden sich auf einer Expedition durch Darjeeling und Sikkim - Gustav auf der Suche nach neuen Teesorten und Carl auf der Suche nach neuen Rhododendron-Züchtungen. Entgegen aller Widerstände folgt Kathryn den beiden jungen Männern auf ihrer Reise durch den Himalaya und merkt dabei, für wen ihr Herz wirklich schlägt. Für sie ist es der Beginn einer unvergesslichen Liebe - doch dann schlägt das Schicksal knallhart zu und Kathryn muss eine folgenschwere Entscheidung treffen... Meine Meinung: Das Buch hat mich bereits in den ersten Seiten in seinen Bann gezogen - die herrlichen Beschreibungen der Landschaften, die Erzählungen über die Geschichte des Tees und des Rhododendron haben mich sehr begeistert. Der Schreibstil hat sich diesen Ausführungen wunderbar angepasst, sodass es nie langweilig wurde. Die Charaktere wirkten auf mich sehr authentisch - besonders Kathryn hat mein Herz berüht. Wie sie geliebt und gelitten hat, war einfach ergreifend. Sie ist eine wirklich starke Frau, der ihre Familie über alles geht, die sich aber gleichzeitig auch für ihre Freunde und andere Leute einsetzt. So etwas ist wirklich bemerkenswert. Sogar ihr eigenes Glück stellt sie zugunsten anderer zurück - das ist so gar nicht selbstverständlich und verdient große Achtung. Die Handlung wird in zwei Erzählsträngen dargestellt: Zum einen erfährt man die Umstände und Ereignisse, unter denen sich 1930 Kathryn, Carl und Gustav kennengelernt und auch lieben gelernt haben. In diesen Handlungsstrang ist auch die Geschichte des Rhododendron eingeflochten, allerdings ohne, dass dabei der Reiz der eigentlichen Handlung verloren geht. Der zweite Handlungsstrang spielt im Jahr 2010 als Maximilian, Kathryns Enkelsohn, sich auf die Reise nach Ammerland begibt, um die begehrte Rose von Darjeeling wiederzufinden. Besonders gut gefallen hat mir, wie es die Autorin geschafft hat, diese beiden Handlungsstränge miteinander zu verbinden und gleichzeitig eine Spannung rundum die Geheimnisse der Familien und auch der Freundschaft zwischen Kathryn, Gustav und Carl aufgebaut hat. Nahezu die gesamte Zeit des Lesens glaubte ich, genau zu wissen, wie die Geschichte der drei Hauptpersonen ausgeht - doch musste ich feststellen, dass nichts so wahr, wie ich angenommen hatte... Diese Überraschung ist der Autorin wirklich gelungen, eine, mit der ich im Leben nicht gerechnet hätte. Ein wirklich fulminantes Ende, dass mich sehr berührt hat. Ein kleiner Wermutstropfen war für mich, dass die Geschichte des Tees im Gegensatz zu der des Rhododendron doch etwas zu kurz gekommen ist. Als überzeugte Teetrinkerin hätte ich dazu gern noch etwas mehr gelesen. Aber nichtsdestotrotz ist dieses Buch eine wirkliche Leseempfehlung, für alle die gerne in andere Länder abtauchen, Kulturen kennenlernen und sich für die Geschichte von Rhodendron sowie Tee begeistern können. Doch nicht nur das: Auch die Liebes- und Lebensgeschichte der drei Hauptfiguren geht bis tief ins Herz und lässt den Leser so schnell nicht mehr los. Für mich war dieser Roman einfach ein wunderbarer Traum voller Gefühl, traumhafter Gerüche und Kulissen, aus dem ich nicht mehr auwachen wollte! Ein Lesegenuss für die Seele!

    Mehr
  • weitere