Neuer Beitrag

Steffi153

vor 4 Jahren

(11)

Das Buch „Unerwünscht“ von Sylvia M. Dölger ist der erste Band ihrer Serie „Fünfzehn“. Ich versuche, hier nicht zu viel des Inhalts zu verraten und gehe daher kaum darauf ein – dieser erste Teil hat nur knapp 60 Seiten.

Hier geht es hauptsächlich um Ally, welche mit ihren gerade einmal 15 Jahren plötzlich vor einer großen Entscheidung steht, die selbst manche Erwachsene ins Grübeln bringt. Mit viel Einfühlungsvermögen versetzt die Autorin den Leser in die Lage des Teenagers, zeigt Hintergrundinfos, die sicher auch weiterhelfen können und zeigt einige Schwachpunkte auf, die, hätte Ally sie beachtet, auch ihr Leben anders beeinflusst hätten. Der Schreibstil von Sylvia Dölger ist flüssig und locker, durch die kurzen Sätze verschachtelt man sich nicht darin sondern fließt immer weiter im Text.

Ein guter Auftakt zur geplanten Serie, der wirklich empfehlenswert ist und den ich vor allem Teenagern und Jugendlichen empfehlen kann (aber auch Erwachsenen, die sich mit dem Inhalt aber sicher anders auseinandersetzen werden). Sie werden auf ein Thema gestoßen, das sie vielleicht noch zu wenig beachten, was sie aber besser sollten. Ich denke, es regt zum Nachdenken an und zeigt eine Perspektive, die vielleicht manchmal einfach übersehen oder als kleinlich abgehakt wird.

Autor: Sylvia M. Dölger
Buch: Unerwünscht
Neuer Beitrag