Neuer Beitrag

Solifera

vor 4 Jahren

(7)

In "Unerwünscht", dem ersten Band der Reihe "Fünfzehn" lernen wir die drei 15-jährigen Freunde Alicia "Ally", Isabelle "Isi" und Michael "Mic" kennen. Die drei sind ein eingeschworenes Team und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Mitten in einer Geschichtsstunde fangen Ally und Isi an Zettelchen zu schreiben. Über ein ernstes Thema allerdings. Ally vermutet schwanger zu sein. Und der Stein kommt ins Rollen. Was tun? Ihre Mutter, selbst relativ früh schwanger geworden, ist da keine große Hilfe. Sie will sie unbedingt zur Abtreibung zwingen, alles bestimmen. Ihrer Tochter soll es einmal anders als ihr ergehen. Aber will Ally das wirklich? Ist sie in ihren jungen Jahren schon bereit, über ein gerade entstehendes Leben ein Urteil zu fällen? Auch Freundin Isi ist keine rechte Stütze, beschuldigt sie als "Mörderin". Und Greg? Der smarte und sexy Austauschstudent, mit dem alle (sozusagen) zusammen ist und als potentieller Vater fungieren könnte? Der ist in wenigen Monaten wieder daheim in den USA und Ally traut sich nicht, ihm auch nur irgendetwas zu sagen. Aber vielleicht ist auch er gar nicht der Vater!?

In Sylvia Dölgers Kurzroman (der wirklich VIEL ZU KURZ ist) geht es um zentrale Themen, die die Jugend beschäftigen (oder beschäftigen sollen, wie ich meine): Ungewollte Schwangerschaft, erste Liebe, Familie, wahre Freundschaft und die Frage, wie man aus all dem ganzen Dilemma wieder heil herauskommt! "Unerwünscht" ist wirklich von Anfang bis zum Ende fesselnd. In klarer, einfacher, schnörkelloser Jugendbuch-typischer Sprache folgt man Allys Gedanken- und Gefühlschaos. Und Frau Dölger hat sich als wahre Meisterin der Worte erwiesen. Sie versteht es einfach für bestimmte Situationen genau die richtigen Worte zu finden. Wie z.B. auf Seite 28 (von 65 im pdf-Format): „Ich fühlte mich wie eines dieser zerschlagenen Eier, die in Moms Fett schwammen. Genau wie das, wo das Gelbe rausglibbert.“

Liebe Sylvia, du hast mich mit deinem neuesten Werk wieder einmal von dir und deiner Art zu schreiben überzeugt! Weiter so! Wir möchten gerne mehr von dir, und von Ally, Mic und Isi lesen. (Auch wenn ich nicht mehr so ganz zur direkten Zielgruppe gehöre *g*)

Autor: Sylvia M. Dölger
Buch: Unerwünscht
Neuer Beitrag