Sylvia Plath The Bell Jar

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 3 Rezensionen
(24)
(19)
(6)
(1)
(1)

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

Die Perlenschwester

Ein großartiger Vergangenheitsstrang, aber die Handlung in der Gegenwart war so schwach, dass ich leider nur mehr 3 1/2 Sterne vergeben kann

tinstamp

Die Idiotin

Roman über den Alltag der Havard-Studentin Selin - über weite Teile leider belanglos und langweilig

schnaeppchenjaegerin

Die Stille zwischen Himmel und Meer

mich hat das Buch emotional mitgenommen an die Nordsee

Kuhtipp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Bell Jar" von Sylvia Plath

    The Bell Jar

    Liebes_Buch

    01. March 2013 um 15:45

    Though "The Bell Jar" by Sylvia Plath is very old-fashioned I can see why it´s a classic. There are some boring chapters in it but it is fascinating. The student Esther Greenwood wins an internship on a New York fashion magazine. She had always wanted to become a writer or editor. But during her trip to New York she is feeling more and more isloated and worthless. All her A´s from school don´t seem to work in the adult´s world and she is worried about her future. Also her love life isn´t perfect either. The boys she likes turn out to be jerks and she almost gets raped. Back at home she developes some disorders and is sent to a psychiatrist who gives her electro shock therapy. Then she is sent to an asylum. To end her misery Esther decides to have sex with someone she doesn´t love. Sylvia Plath ends her book with the odd conclusion that losing her virginity might solve Esther´s problems. Well, the book was published in 1963 when women believed that birth control and freedom to work in a good job would make them equal human beings in society. To this very day this has not been achieved. But Plath deals with Esther not being taken seriously as a person and her frustration. "The Bell Jar" has the longest most detailed puking scene in the history of literature I guess.

    Mehr
  • Rezension zu "The Bell Jar" von Sylvia Plath

    The Bell Jar

    Lamia2

    08. July 2008 um 12:24

    Der einzige Roman von Sylvia Plath, die v.a. Gedichte verfasst hat. Läßt einen nicht so schnell los.

  • Rezension zu "The Bell Jar" von Sylvia Plath

    The Bell Jar

    sabrinacremer

    26. December 2007 um 11:16

    Wow, dieses Buch ist echt stark. Es beschreibt den geistigen Verfall der jungen Esther Greenwood. Das Buch hat mich sehr gefesselt und auch sehr berührt, wenn man da an die möglicherweise verschlüsselt beschriebenen parallelen zur Autorin denkt. Auf jeden Fall es sehr gutes Buch! Absolut empfehlenswert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks