Sylvia Renz Der König von Babylon: Nebukadnezar -- ein Mann auf dem Weg zur Macht (Babylon-Trilogie 1)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der König von Babylon: Nebukadnezar -- ein Mann auf dem Weg zur Macht (Babylon-Trilogie 1)“ von Sylvia Renz

Historischer Roman über das Neu-Babylonische Reich mit biblischem Hintergrund

Interessante Geschichte erwartet, leider nur tlw. erfüllt

— Feanor
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Geschichte erwartet, leider nur tlw. erfüllt

    Der König von Babylon: Nebukadnezar -- ein Mann auf dem Weg zur Macht (Babylon-Trilogie 1)

    Feanor

    05. December 2016 um 23:38

    Der Inhalt des Buches klang für mich äußerst interessant, weshalb ich mich auch auf das Buch eingelassen habe. Ich bin äußerst geschichtsinteressiert, konnte aber dennoch mit dieser Epoche nur wenig in Verbindung bringen. Die Erzählweise ist anfangs gewöhnungsbedürftig (Aneinanderreihen von einzelnen Facetten im Leben des Protagonisten), aber dann trotzdem amüsant zu lesen. Ein Buch für Zwischendurch, dem aber doch der Tiefgang fehlt. Dabei sind die Erzählungen aber nicht langatmig sondern phasenweise durchaus spannend. Allerdings gibt es zu viele Höhen und Tiefen (vor allem für den 1. Teil einer Trilogie). Eine straffere Handlung wäre von Vorteil gewesen.3 Sterne für das Thema, an der Umsetzung könnte dennoch noch gearbeitet werden.

    Mehr
  • Schade!

    Der König von Babylon: Nebukadnezar -- ein Mann auf dem Weg zur Macht (Babylon-Trilogie 1)

    AnkeDietrich

    05. July 2016 um 20:35

    Ich hatte mich auf die Lektüre dieser Trilogie gefreut. Leider hielt diese Freude aber nicht lange an. Der Roman begann spannend und zog mich in seinen Bann. Eine interessante Handlung, gute Figuren. Dann kam der erste Absatz, in welchem sich die Leute siezten! Dann wurde sich wieder geihrzt. Ich gehe mal davon aus, dass die Originalfassung in der Sie-Anredeform geschrieben war, was mir für die Zeit, in welcher der Roman spielt, unbegreiflich ist. Selbst die Ihr-Anredeform ist für das 7. Jahrhundert v.Chr. unangebracht. Es wurde sich damals geduzt. Das nur mal nebenbei. Mit diesen Altlasten hätte ich noch leben können. Ich konnte auch Begriffe wie Sekunde und Minute noch verzeihen, doch dann tauchten immer mehr Begriffe auf wie Shorts, Suite, Kapelle, Orchester und Champion.  Als schließlich Nebukadnezar während eines Boxkampfes in den Seilen landete und von denen zum Gegenangriff abfederte, war bei mir mit dem Lesen Schluss. Ich habe noch ein wenig geblättert und kurze Passagen aus anderen Kapiteln gelesen. Dabei tauchte dann u.a. der Stararchitekt auf, der für den Pharao einen Kostenvoranschlag machen sollte … Schade, denn dass sie schreiben kann, hat mir die Autorin in den ersten Kapiteln bewiesen. Solche Fauxpas dürfen aber in einem historischen Roman nicht passieren.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks