Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen

von Sylvia Steele 
4,2 Sterne bei49 Bewertungen
Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

TifaLockharts avatar

Sehr leichte Lektüre und nur etwas für zwischendurch

Ilona67s avatar

Wieder mal eine spannende Geschichte aus der Reihe Dark Diamonds.Mystisch und zauberhaft.

Alle 49 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen"

**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird** Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert… //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646300284
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:353 Seiten
Verlag:Dark Diamonds
Erscheinungsdatum:28.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne22
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    TifaLockharts avatar
    TifaLockhartvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr leichte Lektüre und nur etwas für zwischendurch
    Am Ende doch noch sehr spannend!

    Schon etwas länger wollte ich Raven´s Blood lesen und nun habe ich es endlich geschafft, auch wenn meine Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden. Ich hatte bei dem Namen und auch beim Klappentext etwas anderes erwartet.
    Es geht um Mythen, Abstammung und ganz viel Liebe, allerdings ist die Geschichte oftmals sehr vorhersehbar und ab und zu sehr zäh. Gerade der Anfang ist sehr langatmig, aber im Laufe des Buches wird es wirklich spannend und ich flog nur so über die letzten Seiten
    Sylvia Steele schreibt flüssig und einfach, aber mir fehlte es oft einfach an Tiefe. Auch wenn das Ganze in der Ich-Perspektive von Alexa geschrieben ist, so blieb sie mir doch lange Zeit fremd. Sie macht allerdings einen Wandel durch von einem schüchternen Mädchen zu einer taffen Frau und nach und nach wurde ich mit ihr warm. 
    Die nordische Mythologie und ihre Charaktere z.B. Thor, Loki, Odin und die Raben Hagin und Munin haben mir sehr gut gefallen und mit Alexas Abstammung hätte ich nie und nimmer gerechnet. Das hat mich absolut überrascht. 
    Etwas Gewöhnungsbedürftig ist für mich die Liebe zwischen Cousine und Cousin. Ich bin mir auch nicht sicher, ob mir das so gefällt. Ansonsten ist es aber eine schöne Liebesgeschichte.
    Ich freue mich auf alle Fälle auf Band 2 und muss einfach wissen, wie es weitergeht.

    3 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    vivi_sprs avatar
    vivi_sprvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Gefühlvoller, packender Schreibstil und ein überraschender Fantasyaspekt. Absolut empfehlenswert! :)
    Toller Reihenauftakt!

    Inzwischen kann ich schon gar nicht mehr sagen, wann genau Raven´s Blood auf meinem Reader gelandet ist und wie lange es darauf warten musste, endlich von mir gelesen zu werden. Fest steht, dass ich es im Nachhinein bereut habe, nicht schon viel, viel früher zu Lexis Geschichte gegriffen zu haben, denn sie ist einfach großartig!
    Ich war von den ersten Seiten an begeistert, was vor allem an dem wunderbaren Schreibstil der Autorin liegt. Flüssig, leicht und locker lässt sie den Leser mehr und mehr in Lexis Gefühlswelt abtauchen, bis man einfach nicht mehr anders kann, als mit ihr zu leiden oder auch zu lachen. Außerdem gibt es keine störenden Längen oder ausschweifende Erklärungen, sodass das Lesen nie langweilig geworden ist und es stets spannend geblieben ist.
    Die Protagonistin Lexis ist ein starker und - wie ich finde - auch sehr vielseitiger Charakter. Man merkt einfach, dass sie, genau wie Rick und Josh, mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurde. Wer mir im Vergleich dazu ein bisschen blass geblieben ist, ist Jake. Während des Lesens ist mir das gar nicht aufgefallen oder ungut aufgestoßen, aber im Nachhinein habe ich festgestellt, dass ich irgendwie nicht genau sagen kann, was für eine Art Mensch er ist und was ihn persönlich umtreibt. Aber dazu erfahre ich den Folgebänden ja vielleicht noch mehr.
    Was die Story angeht muss ich zugeben, dass bis zur Mitte des Buches wirklich nicht den Hauch einer Ahnung hatte, wie der Fantasyaspekt hier aussehen könnte. So gesehen wusste ich als Leser immer nur genauso viel wie Lexi, sodass ich mit ihr gemeinsam auf die Auflösung hinfiebern konnte. Ansonsten will ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, außer dass euch mal etwas Neues geboten wird und euch neben einigen überraschenden Wendungen auch ein wirklich mieser Cliffhanger erwartet.
    Jetzt heißt es abwarten, bis hoffentlich bald Teil 2 erscheint.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MissTalchens avatar
    MissTalchenvor einem Jahr
    Nicht mehr als eine schlechte Marvel-Fanfiction

    "Wir rasen über den Highway, werden beinahe getötet, können nur fliehen, weil ich irgendeine abgefahrene Verbindung zu einem Raben habe, und werden jetzt verfolgt. Aber trotz der ausweglosen Situation haben wir Zeit, uns intensiv in die Augen zu sehen."

    Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und war neugierig auf die Mischung aus Fantasy und Young Adult. Leider wurde ich enttäuscht...

    Zur Story: Nach einem tragischen Unfall ist Lexi von ihrer Familie nur ihr Onkel geblieben. Da wäre noch ihr Bruder Josh, aber der verbringt die meiste Zeit bei der Army. Als er eines Tages mit Lexis großer Jugendliebe zurück kehrt, hält das Chaos nicht nur Einzug in ihre Gefühlswelt. Seltsame Ereignisse häufen sich und allmählich beginnt Lexi daran zu zweifeln, wer sie ist.

    Meine Meinung: Der Einstieg in die Geschichte verlief noch überasschend gut. Das Setting war interessant und ich konnte mich gut mit Lexi identifizieren.
    Dass die Handlung aus ihrer Ich-Perspektive geschildert wird, verstärkte diesen Effekt und auch der gute Lesefluss ließ mich hoffen.

    Leider wurde ihr Verhalten zunehmend unstet und Lexi verhielt sich bald vollkommen untypisch. Auch die Logiklücken in der Handlung wurden immer größer, sodass die Handlung rückblickend von vorne bis hinten inszeniert und all zu häufig "geradegebogen" wirkt. Authenzität ist definitiv etwas anderes!

    Das eigentliche Thema ist weder sonderlich originell, noch wird es gut aufgearbeitet, sodass ich zunehmend das Gefühl hatte, in einer Marvel-Fanfiction gelandet zu sein und davon alles andere als begeistert war.

    Mein Fazit: Das Buch ist weder originell, noch authentisch und erinnerte mich vielmehr an eine Marvel-Fanfiction mit vielen Logiklücken.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Amy_Thyndals avatar
    Amy_Thyndalvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mysteriöse Geheimnisse und eine packende Liebesgeschichte
    Ein absolutes Highlight

    Seit dem Unfall vor vier Jahren, bei dem Alexa Mutter und Schwester verlor, und den Fortgang ihres Bruders Josh sowie ihrer großen Liebe Jake, der ihr Herz gebrochen hat, ist für sie nichts mehr, wie es war. Nur dank ihres Onkels Alaric und ihrer besten Freundin Olivia schirmt sie sich in ihrer Trauer nicht vor der gesamten Außenwelt ab. Doch da kehren Josh und Jake aus der Army zurück, und Alexa weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Kann sie Jake nach all der Zeit wieder vertrauen? Und was hat der geheimnisvolle Rabe, der Alexa immer wieder aufsucht, damit zu tun?


    Schon länger wollte ich Raven's Blood lesen und bin endlich dazu gekommen, und ich bin sehr froh, dass ich mir die Zeit dazu genommen habe! Die Geschichte um Alexa ist spannend und geheimnisvoll, und dank des großartigen Schreibstils der Autorin konnte ich mich sofort darin einfinden. Die Charaktere sind jeder für sich einzigartig und authentisch gestaltet, und auch von Alexa war ich sofort ein großer Fan, dann ich konnte mich von Anfang an in sie einfühlen. Das Geheimnis um den Raben fand ich besonders spannend, und ich muss sagen, ich wurde mit der Auflösung nicht enttäuscht! Auch der Inhalt ist packend und ich fand es sehr schön, wie sich die Geschichte mehr und mehr aufgebaut hat. 
    Ein großartiger Roman, den ich nur weiterempfehlen kann! Ich bin sehr auf Teil 2 gespannt!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Julia-booklove307s avatar
    Julia-booklove307vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Packende Story mit überraschenden Wendungen und der richtigen Portion an Humor und Romantik.
    Von Anfang an spannend

    Inhalt:

    Alexa hat nach Jahren endlich ihr Leben wieder auf die Reihe bekommen, nachdem ihre halbe Familie bei einem Unfall ums Leben kam. Doch genau jetzt taucht ihre damalige große Liebe Jake wieder auf. Der Mann, der damals einfach verschwand, als es schwierig wurde und in ihr nicht nur Gefühle auferweckt, sondern auch schmerzhafte Erinnerungen. Doch Schritt für Schritt schleicht er sich wieder in ihr Leben. So langsam beginnt sie allerdings zu merken, dass das nicht die einzige Veränderung in ihrem Leben sein wird. Unerklärliche Dinge passieren und das wird nur der Anfang von all dem sein...

    Die Charaktere:

    Alexa: Gezeichnet durch den schweren Verlust, den sie erleiden musste, schleppt sie sich von Tag zu Tag. Ihr Onkel, aber auch ihr Bruder, den sie seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat, liebt sie über alles und würde ihr Leben für sie geben. Sie ist in jeder Hinsicht aufopferungsbereit und ist in jeder Hinsicht eine gute Seele. Manchmal ist sie allerdings sogar zu gutherzig. Sie zeigt nur selten Wut und verzeiht wirklich sehr schnell.

    Jake: Er versucht tagtäglich Alexa seine Liebe aufs Neue zu beweisen. Er will seine Fehler aus der Vergangenheit wiedergutmachen und setzt alles daran, dass sie ihm verzeihen kann. Er ist in jeder Hinsicht liebevoll und verständnisvoll. Er drängt sie zu nichts, dass sie nicht will und stellt in diesem Sinne auch seine eigenen Interessen zurück.

    Der Schreibstil:
    Erzählt wird aus Alexas Sicht in der Ich-Perspektive. So erfährt man sehr gut, was in Alexa bei den ständigen unglaublichen Veränderungen in ihrem Leben vor sich geht. Es wurde wirklich nie langweilig und man war ab der ersten Seite absolut gepackt von dem Buch. Die Spannung wurde unglaublich gut erzeugt und auch gehalten, so dass man stets mitfieberte. Der Schreibfluss war locker und leicht, auch wenn es ab und zu ein paar kleine Unstimmigkeiten hatte. Über diese kann man allerdings geflissentlich hinwegsehen. An sich fand ich den Schreibstil sehr angenehm und unterhaltsam zum Lesen und perfekt passend für ein New Adult Buch.

    Meine Meinung:
    Bis auf ein paar kleine Stellen, die mich ein wenig störten, war das Buch wirklich unglaublich gut und ich liebte es bereits ab dem ersten Kapitel. Selten habe ich ein Buch gelesen, dass mich von Anfang an so begeistern konnte. Auch wenn es zunächst ohne Fantasy-Hintergrund beginnt, fand ich die Liebesgeschichte von Jake und Lexi sofort lesenswert. An manchen Stellen, war es leider ein wenig zu vorhersehbar, dass ich schon am Anfang der Geschichte vermuten konnte, wie das am Schluss enden wird. Auf der anderen Seite gab es Wendungen, auf die ich im Leben niemals gekommen wäre und die mich absolut positiv überraschten! An sich ist die Geschichte von einem sehr starken familiären Zusammenhalt geprägt, der mir persönlich richtig gut gefallen hat. Jeder von ihnen musste schon Verluste verkraften, doch keiner von ihnen ist daran kaputtgegangen. Sie halfen sich gegenseitig und unterstützen einander, was man wirklich nicht mehr oft in so einer ausgeprägten Form lesen kann.
    An sich finde ich das Cover ja wirklich schön, nur passt das darauf abgebildete Mädchen einfach überhaupt nicht mit meiner Vorstellung von Lexi zusammen... Vielleicht liegt das auch nur an mir, aber so stört mich das ein wenig.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor einem Jahr
    Ab der Mitte sehr fesselnd

    "Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen" ist der Auftakt einer Reihe von Sylvia Steele.

    Der Schreibstil ist flüssig und sie beschreibt alles so gut, dass mich sich gut in die einzelnen Szenen hinein versetzen kann.  Dennoch hatte ich anfangs Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Das könnte daran gelegen haben, dass ich den Anfang etwas lang fand und es gedauert hat, bis es richtig spannend wurde. Erzählt wird aus der Sicht der Protagonistin Lexi.

    Insgesamt nimmt leider auch die Liebesgeschichte einen relativ großen Raum der Geschichte ein, wodurch die Spannung und Fantasy etwas in den Hintergrund gerutscht sind. Etwa ab der Hälfte ändert sich das zum Glück und ich war gefesselt von der Geschichte.

    Die Grundidee des Buches finde ich toll und innovativ. Ich wurde immer wieder aufs neue gepackt und auch überrascht.

    Lexi war mir von Anfang an sympathisch und auch gut ausgearbeitet. Ihre Entwicklung war nachvollziehbar beschrieben. Bei den übrigen Charakteren mangelte es mir dafür aber an Tiefe und Hintergrundinformationen.

    Das Ende war dann ein ganz gemeiner Cliffhanger, der mich quasi dazu zwingt, auch die Fortsetzung zu lesen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    beate_bedesigns avatar
    beate_bedesignvor einem Jahr
    Überraschende Richtung

    Inhalt:
    Der frühe Unfalltod von Mutter und Schwester hat Alexa in ein tiefes Loch geworfen. Noch nicht mal ihr Bruder ist ihr dabei eine Hilfe, denn der verschwindet kurz darauf. Nur ihr Onkel  und ihre beste Freundin stehen ihr zur Seite und helfen ihr. So langsam kehrt eine gewisse Routine bestehend aus studieren und das Haus in Ordnung halten in Alexa’s Leben ein. Dann taucht auf einmal Jake wieder auf. Der Jake, den Alexa so sehr geliebt hat und der sie verlassen hat, als sie sowieso schon am Boden zerstört war. Sie will ihn nicht wieder in ihr Leben lassen, aber die alten Gefühle kommen schneller zurück als ihr lieb ist. Wieder einmal ist es als hätte man ihr den Boden unter den Füßen weggezogen. Dann taucht ein mysteriöser Rabe auf zu dem sich Alexa stark hingezogen fühlt …

    Meine Meinung:
    Die Geschichte beginnt relativ ruhig und der Leser hat genügend Zeit Alexa in Ruhe kennenzulernen und ihre Gefühlswelt und ihr bisheriges Leben zu verstehen. Danach wird es wirklich spannend und der Leser erlebt hier eine Überraschung nach der anderen.
    Unter anderem hat mich die Richtung, in die das Buch geht, total unvorbereitet getroffen. Sie hat mir zwar gefallen, aber ich muss zugeben bei dem Titel „Raven’s Blood“ hatte ich eine völlig andere Erwartung und auch der Klappentext verrät nichts darüber.
    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut – er lässt sich locker und leicht lesen. Die Charaktere haben mir auch gut gefallen und die Spannung steigt bis zum Ende hin stark an. Den Showdown hätte ich so auf gar keinen Fall erwartet. Er ist ein wenig traurig und gleichzeitig sehr spannend. Das Ende ist offen und auf der Homepage der Autorin konnte ich herausfinden, dass es eine Fortsetzung geben wird. Nun bin ich sehr gespannt darauf wie es weitergeht. Hoffentlich muss ich nicht zu lange darauf warten.

    Mein Fazit:
    Eine wirklich schöne Fantasygeschichte, die sich in eine unerwartete Richtung entwickelt. Wer diese Genre mag und offen für Überraschungen ist, wird diese Geschichte mögen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine interessante und facettenreiche Geschichte mit einem tollen Thema, leider gab es ein bisschen wenig Action...
    **Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**

    Darum geht es (Klappentext):

    Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Thematik fand ich sehr schön in die Geschichte integriert und sehr schön erläutert. Die Charaktere fand ich sehr facettenreich und sympathisch. Lexi, Liv, Josh und Jake waren tolle Charaktere und sehr gut umgesetzt.
    Die Handlung war ebenfalls sehr vielschichtig, jedoch passiert die meiste Zeit nicht viel und ich hätte mir noch ein paar mehr Actionszenen gewünscht.
    Insgesamt hat mir alles sehr gut gefallen, nur ein bisschen mehr Action wäre schön. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Sukas avatar
    Sukavor einem Jahr
    Toller Auftakt, mit kleinen Defiziten für mich

    Das Buch hat meine Aufmerksamkeit aufgrund des tollen Covers bekommen. Dazu kam dann der Klappentext und ich war angestachelt.

    Der Einstieg ging ziemlich gut und ich war mir relativ schnell sicher, dass ich den Schreibstil von Sylvia Stelle richtig gut finde. Er ist bildhaft, entführt einen an den Ort des Geschehens und vermittelt auch die entsprechende Stimmung.

    Der Anfang ist relativ entspannt und erst nach und nach nimmt die Geschichte wirklich Fahrt auf. Es gab einen Punkt im Buch an dem ich den Hintergrund der Story ahnte und auch die ungefähr Richtung in welche sich die Story entwickelt. Ich kam sozusagen Alexas Herkunft schon wage auf die Spur, allerdings war mir das Ausmaß nicht klar, dass hat mich wirklich überrascht.
    Es gibt viele Wendungen auf dem Weg zur letzten Seite, auch durchaus welche, die man so nicht erwartet hätte.

    Mit Alexa hat man eine Charakter, der sympathisch ist. Ihr innere Monologe sind teilweise echt zum lachen und machen sie sehr lebendig. Man hat das Gefühl daneben zu stehen. Was einem eigentlich in vielen Aspekten der Geschichte so geht. Überraschend, aber gut, fand ich das Alexa nicht das junge naive Dummchen ist, sondern 21 und trotz ihres bescheidenen Lebens bisher, mit beiden Beinen im Leben steht. Sie ist authentisch, auch wenn ich gern gesehen hätte, dass sie die Kräfte, welche sie entdeckt erst richtig zu kontrollieren lernen muss. Das ging mir etwas zu flott.

    Auch die anderen Charaktere sind liebevoll geschaffen und wirken ebenfalls authentisch und sympathisch. Hervorzuheben sind hier Jake und Josh.
    Jake hat durchaus Bookboyfriendpotential und das merkt man relativ zeitig.
    Josh wollte ich manchmal eine überbraten, aber auch ihn habe dann relativ schnell gelernt zu mögen.

    Durch den Raben auf dem Cover, hätte ich au etwas anderes als Inhalt geschlossen. Was dann aber tatsächlich kam, fand ich um Längen besser. Alexa hat eine spannende Herkunft, die mein Herz höher schlagen ließ.

    Die Liebe kommt auch nicht zu kurz, obwohl mich hier etwas gestört hat, dass Lexi den klärenden Gesprächen aus dem Weg gegangen ist. Es gab ein paar Handlungen und Anmerkungen, die ich nicht so ganz nachvollziehen konnte.

    Fazit
    Gelungener Auftakt mit, zumindest für mich, kleinen Defiziten. Weshalb es mich nicht ganz begeistern konnte, aber ganz nah dran ist. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kendas avatar
    Kendavor einem Jahr
    Es wäre mehr möglich gewesen

    Erste Worte:
    Starr blickte ich auf die sich brechenden Wellen, die auf dem feinen Sandstrand auslaufen.


    „Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ ist angenehm flüssig geschrieben und der Schreibstil macht durchaus Lust auf mehr.

    Die Charaktere allen voran Lexi sind interessant erdacht und auch gut umgesetzt. Man erfährt schon im ersten Kapitel einiges über Lexi und ihre Familie. Weitere interessante Fakten erfährt man im laufe des Romans. Ich mag Lexi sie hat ein schweres Päckchen zu tragen aber ich finde sie geht recht gut damit um.
    Auch Jake ist mir sehr sympathisch. Er hat mich angesprochen und ich mag ihn sehr. Die Zuneigung die er Lexi gegenüber empfindet ist zu spüren und er hat beschützendes.
    Die Aktionen und Reaktionen sind im Verlauf der Geschichte gut nach zu vollziehen und verständlich.

    Die Szenen sind meinst passend ausgearbeitet und erdacht. Auch hier sind die Geschehnisse gut nachvollziehbar und verständlich. Ich mag die Szenen wo etwas passiert am liebsten, davon hätten nur mehr vorhanden sein dürfen. Ich konnte mich gut in die Szenen hinein denken aber so richtig packen konnten mich nur wenige.

    Die Grundidee und die Umsetzung gefallen mir im Prinzip recht gut. Bei der Umsetzung wird allerdings auch ein wenig verschenkt hier bleibt ein wenig was auf der Strecke. Stellenweise ist es etwas fade und zu lang gezogen. Viele Erklärungen und zu wenig Aktionen.
    „Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ liest sich flüssig, keine Frage, der Stil passt aber ich empfand es als zu langgezogen. Mir fehlten die Aktionen die, die vorkamen haben mir gefallen waren aber auch etwas zu schnell wieder vorbei. Mir kamen auch die Szenen mit dem Raben etwas zu kurz und der hatte mich hauptsächlich gelockt. Hier wäre mehr drin gewesen. Zum Ende hin wurde es besser aber dann war es auch schon vorbei mit der Geschichte. Mit einigen Wendungen konnte Sylvia Steele mich positiv überraschen.
    Beim Lesen bin ich gelegentlich mit den Gedanken abgeschweift aber das ist OK, meist blieben die Gedanken fein da wo sie hingehören bei der Geschichte. Nur so richtig in den Lesefluss kam ich leider nicht. Und auch so richtig packen konnte mich die Geschichte um Lexi nicht. Schade, ich finde hier wurde einiges an Potenzial vergeben. Denn das Sylvia Steele die Geschichte spannend gestalten kann hat sie gegen Ende hin bewiesen.


    MEIN FAZIT:
    „Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ ist flüssig zu lesen und hat durchaus Potential allerdings wurde hier auch einiges liegen gelassen. Mich konnte die Geschichte um Lexi nicht ganz packen und fesseln. Gegen Ende wurde das Gefühl aber besser und die Szenen konnten mich eher überzeugen. Die Charaktere sind interessant und auch die Szenen sind nachvollziehbar und verständlich. Einige Szenen bargen sogar Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich hoffe Band 2 wird stärker.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SylviaRietschels avatar

    Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen

    Der Ruf des Raben wird ihr Schicksal offenbaren ...


    Ihr findet Raben faszinierend? Ihr steht auf spannende Geschichten mit weltverändernden Geheimnissen und einer düsteren Atmosphäre? Dabei dürfen Familie, Freundschaft, die große Liebe verbunden mit tiefen Gefühlen nicht fehlen? Dann seid ihr hier genau richtig. Zusammen mit euch möchte ich in mein neustes Buch "Raven's Blood: Pechschwarze Schwingen" abtauchen und ein Abenteuer erleben, das es so bis jetzt noch nie gab und das euch ganz sicher überraschen wird. Dies ist übrigens der erste Band 😉 Es wird also weitergehen.

    Und darum geht es im Buch:

    **Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**

    Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

    In dieser Leserunde verlose ich 15 eBooks zum ersten Band meiner neuen New-Adult-Fantasy-Reihe. Ich freue mich schon auf eurer Feedback, eure Eindrücke und natürlich auf eure Rezensionen am Ende der Leserunde.

    Neugierig? Oder doch noch nicht ganz überzeugt? Dann geht es hier zur Leseprobe 🙂

    Seid ihr bereit? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 05.06., indem ihr auf diese Frage antwortet:

    Was verbindet ihr mit Raben?


    Ich freue mich auf eure Antworten und drücke euch die Daumen 😉 Natürlich dürft ihr gern auch mit eurem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen   
    Wenn ihr zudem noch mehr über meine Bücher, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren wollt, dann besucht sehr gern meine Homepage (www.sylvia-steele.de) oder schaut auf Facebook vorbei (https://www.facebook.com/SylviaSteeleAutorin/).

    Über die Autorin:


    Sylvia Rietschel, die unter dem Pseudonym Sylvia Steele schreibt, wurde 1991 in Dresden geboren. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei vierbeinigen Kindern in der Nähe von Regensburg, wo sie ihr Lehramtsstudium absolviert. Schon früh begann ihre Leidenschaft für Bücher und so gründete sie im November 2014 ihren eigenen erfolgreichen Bücherblog, bei dem ihr vor allem der Kontakt mit Autoren wichtig ist. Zur Zeit arbeitet sie an mehreren Romanideen.

    Über den Verlag:

    Dark Diamonds ist das neuste Imprint-Label von Carlsen und ist anders als Impress nicht mehr im Jugendbuchbereich, sondern in dem des Young Adult angesiedelt.

    Dort findet ihr wundervolle, düstere Geschichte im Bereich Fantasy mit einer ordentlichen Portion Liebe.

    Lasst euch verzaubern, denn dort ist jeder Roman ein Juwel!

    https://www.carlsen.de/darkdiamonds

    *Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Lovelybooks Richtlinien für Leserunden: https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks