Sylvia Steele Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 38 Rezensionen
(18)
(20)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ von Sylvia Steele

**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird** Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert… //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Eine interessante und facettenreiche Geschichte mit einem tollen Thema, leider gab es ein bisschen wenig Action...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Tolle Story mit tollem Schreibstil!

— Sabine_Schulter
Sabine_Schulter

Es hat mich leider nicht ganz überzeugt, zum Schluss raus wurde es aber richtig spannend

— Sandra251
Sandra251

Mit dieser Wende habe ich nicht gerechnet...

— NiQue
NiQue

Eine tolle Geschichte, die mich durchgehend gefesselt und begeistert hat! Spannend, emotional, überraschend und mysthisch!

— Annabo
Annabo

Interessanter Start einer Reihe mit überraschender Wendung

— Fabella
Fabella

Ein würdiger Beginn einer neuen Reihe.

— buechersindfreunde
buechersindfreunde

Recht unterhaltsam mit einigen Überraschungen.....

— Bjjordison
Bjjordison

Eine echte Überraschung was das Schicksal für Alexa bereit hält - außer der großen Liebe!

— Rajet
Rajet

Ein großartiger Reihenauftakt voller Spannung, Mystik und viel Gefühl.

— Tintenkinder
Tintenkinder
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschende Richtung

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    23. June 2017 um 09:38

    Inhalt:Der frühe Unfalltod von Mutter und Schwester hat Alexa in ein tiefes Loch geworfen. Noch nicht mal ihr Bruder ist ihr dabei eine Hilfe, denn der verschwindet kurz darauf. Nur ihr Onkel  und ihre beste Freundin stehen ihr zur Seite und helfen ihr. So langsam kehrt eine gewisse Routine bestehend aus studieren und das Haus in Ordnung halten in Alexa’s Leben ein. Dann taucht auf einmal Jake wieder auf. Der Jake, den Alexa so sehr geliebt hat und der sie verlassen hat, als sie sowieso schon am Boden zerstört war. Sie will ihn nicht wieder in ihr Leben lassen, aber die alten Gefühle kommen schneller zurück als ihr lieb ist. Wieder einmal ist es als hätte man ihr den Boden unter den Füßen weggezogen. Dann taucht ein mysteriöser Rabe auf zu dem sich Alexa stark hingezogen fühlt … Meine Meinung:Die Geschichte beginnt relativ ruhig und der Leser hat genügend Zeit Alexa in Ruhe kennenzulernen und ihre Gefühlswelt und ihr bisheriges Leben zu verstehen. Danach wird es wirklich spannend und der Leser erlebt hier eine Überraschung nach der anderen.Unter anderem hat mich die Richtung, in die das Buch geht, total unvorbereitet getroffen. Sie hat mir zwar gefallen, aber ich muss zugeben bei dem Titel „Raven’s Blood“ hatte ich eine völlig andere Erwartung und auch der Klappentext verrät nichts darüber.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut – er lässt sich locker und leicht lesen. Die Charaktere haben mir auch gut gefallen und die Spannung steigt bis zum Ende hin stark an. Den Showdown hätte ich so auf gar keinen Fall erwartet. Er ist ein wenig traurig und gleichzeitig sehr spannend. Das Ende ist offen und auf der Homepage der Autorin konnte ich herausfinden, dass es eine Fortsetzung geben wird. Nun bin ich sehr gespannt darauf wie es weitergeht. Hoffentlich muss ich nicht zu lange darauf warten. Mein Fazit:Eine wirklich schöne Fantasygeschichte, die sich in eine unerwartete Richtung entwickelt. Wer diese Genre mag und offen für Überraschungen ist, wird diese Geschichte mögen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen" von Sylvia Steele

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    SylviaRietschel

    SylviaRietschel

    Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen Der Ruf des Raben wird ihr Schicksal offenbaren ... Ihr findet Raben faszinierend? Ihr steht auf spannende Geschichten mit weltverändernden Geheimnissen und einer düsteren Atmosphäre? Dabei dürfen Familie, Freundschaft, die große Liebe verbunden mit tiefen Gefühlen nicht fehlen? Dann seid ihr hier genau richtig. Zusammen mit euch möchte ich in mein neustes Buch "Raven's Blood: Pechschwarze Schwingen" abtauchen und ein Abenteuer erleben, das es so bis jetzt noch nie gab und das euch ganz sicher überraschen wird. Dies ist übrigens der erste Band 😉 Es wird also weitergehen.Und darum geht es im Buch:**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…In dieser Leserunde verlose ich 15 eBooks zum ersten Band meiner neuen New-Adult-Fantasy-Reihe. Ich freue mich schon auf eurer Feedback, eure Eindrücke und natürlich auf eure Rezensionen am Ende der Leserunde.Neugierig? Oder doch noch nicht ganz überzeugt? Dann geht es hier zur Leseprobe 🙂 Seid ihr bereit? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 05.06., indem ihr auf diese Frage antwortet:Was verbindet ihr mit Raben?Ich freue mich auf eure Antworten und drücke euch die Daumen 😉 Natürlich dürft ihr gern auch mit eurem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen   Wenn ihr zudem noch mehr über meine Bücher, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren wollt, dann besucht sehr gern meine Homepage (www.sylvia-steele.de) oder schaut auf Facebook vorbei (https://www.facebook.com/SylviaSteeleAutorin/).Über die Autorin:Sylvia Rietschel, die unter dem Pseudonym Sylvia Steele schreibt, wurde 1991 in Dresden geboren. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei vierbeinigen Kindern in der Nähe von Regensburg, wo sie ihr Lehramtsstudium absolviert. Schon früh begann ihre Leidenschaft für Bücher und so gründete sie im November 2014 ihren eigenen erfolgreichen Bücherblog, bei dem ihr vor allem der Kontakt mit Autoren wichtig ist. Zur Zeit arbeitet sie an mehreren Romanideen.Über den Verlag:Dark Diamonds ist das neuste Imprint-Label von Carlsen und ist anders als Impress nicht mehr im Jugendbuchbereich, sondern in dem des Young Adult angesiedelt.Dort findet ihr wundervolle, düstere Geschichte im Bereich Fantasy mit einer ordentlichen Portion Liebe. Lasst euch verzaubern, denn dort ist jeder Roman ein Juwel!https://www.carlsen.de/darkdiamonds*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Lovelybooks Richtlinien für Leserunden: https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/

    Mehr
    • 328
  • **Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    20. June 2017 um 15:14

    Darum geht es (Klappentext):Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Thematik fand ich sehr schön in die Geschichte integriert und sehr schön erläutert. Die Charaktere fand ich sehr facettenreich und sympathisch. Lexi, Liv, Josh und Jake waren tolle Charaktere und sehr gut umgesetzt.Die Handlung war ebenfalls sehr vielschichtig, jedoch passiert die meiste Zeit nicht viel und ich hätte mir noch ein paar mehr Actionszenen gewünscht.Insgesamt hat mir alles sehr gut gefallen, nur ein bisschen mehr Action wäre schön. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band.

    Mehr
  • Toller Auftakt, mit kleinen Defiziten für mich

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Suka

    Suka

    17. June 2017 um 09:28

    Das Buch hat meine Aufmerksamkeit aufgrund des tollen Covers bekommen. Dazu kam dann der Klappentext und ich war angestachelt. Der Einstieg ging ziemlich gut und ich war mir relativ schnell sicher, dass ich den Schreibstil von Sylvia Stelle richtig gut finde. Er ist bildhaft, entführt einen an den Ort des Geschehens und vermittelt auch die entsprechende Stimmung.Der Anfang ist relativ entspannt und erst nach und nach nimmt die Geschichte wirklich Fahrt auf. Es gab einen Punkt im Buch an dem ich den Hintergrund der Story ahnte und auch die ungefähr Richtung in welche sich die Story entwickelt. Ich kam sozusagen Alexas Herkunft schon wage auf die Spur, allerdings war mir das Ausmaß nicht klar, dass hat mich wirklich überrascht. Es gibt viele Wendungen auf dem Weg zur letzten Seite, auch durchaus welche, die man so nicht erwartet hätte.Mit Alexa hat man eine Charakter, der sympathisch ist. Ihr innere Monologe sind teilweise echt zum lachen und machen sie sehr lebendig. Man hat das Gefühl daneben zu stehen. Was einem eigentlich in vielen Aspekten der Geschichte so geht. Überraschend, aber gut, fand ich das Alexa nicht das junge naive Dummchen ist, sondern 21 und trotz ihres bescheidenen Lebens bisher, mit beiden Beinen im Leben steht. Sie ist authentisch, auch wenn ich gern gesehen hätte, dass sie die Kräfte, welche sie entdeckt erst richtig zu kontrollieren lernen muss. Das ging mir etwas zu flott.Auch die anderen Charaktere sind liebevoll geschaffen und wirken ebenfalls authentisch und sympathisch. Hervorzuheben sind hier Jake und Josh.Jake hat durchaus Bookboyfriendpotential und das merkt man relativ zeitig.Josh wollte ich manchmal eine überbraten, aber auch ihn habe dann relativ schnell gelernt zu mögen.Durch den Raben auf dem Cover, hätte ich au etwas anderes als Inhalt geschlossen. Was dann aber tatsächlich kam, fand ich um Längen besser. Alexa hat eine spannende Herkunft, die mein Herz höher schlagen ließ.Die Liebe kommt auch nicht zu kurz, obwohl mich hier etwas gestört hat, dass Lexi den klärenden Gesprächen aus dem Weg gegangen ist. Es gab ein paar Handlungen und Anmerkungen, die ich nicht so ganz nachvollziehen konnte.FazitGelungener Auftakt mit, zumindest für mich, kleinen Defiziten. Weshalb es mich nicht ganz begeistern konnte, aber ganz nah dran ist. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Es wäre mehr möglich gewesen

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Kenda

    Kenda

    16. June 2017 um 07:29

    Erste Worte:Starr blickte ich auf die sich brechenden Wellen, die auf dem feinen Sandstrand auslaufen.„Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ ist angenehm flüssig geschrieben und der Schreibstil macht durchaus Lust auf mehr.Die Charaktere allen voran Lexi sind interessant erdacht und auch gut umgesetzt. Man erfährt schon im ersten Kapitel einiges über Lexi und ihre Familie. Weitere interessante Fakten erfährt man im laufe des Romans. Ich mag Lexi sie hat ein schweres Päckchen zu tragen aber ich finde sie geht recht gut damit um.Auch Jake ist mir sehr sympathisch. Er hat mich angesprochen und ich mag ihn sehr. Die Zuneigung die er Lexi gegenüber empfindet ist zu spüren und er hat beschützendes.Die Aktionen und Reaktionen sind im Verlauf der Geschichte gut nach zu vollziehen und verständlich.Die Szenen sind meinst passend ausgearbeitet und erdacht. Auch hier sind die Geschehnisse gut nachvollziehbar und verständlich. Ich mag die Szenen wo etwas passiert am liebsten, davon hätten nur mehr vorhanden sein dürfen. Ich konnte mich gut in die Szenen hinein denken aber so richtig packen konnten mich nur wenige.Die Grundidee und die Umsetzung gefallen mir im Prinzip recht gut. Bei der Umsetzung wird allerdings auch ein wenig verschenkt hier bleibt ein wenig was auf der Strecke. Stellenweise ist es etwas fade und zu lang gezogen. Viele Erklärungen und zu wenig Aktionen.„Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ liest sich flüssig, keine Frage, der Stil passt aber ich empfand es als zu langgezogen. Mir fehlten die Aktionen die, die vorkamen haben mir gefallen waren aber auch etwas zu schnell wieder vorbei. Mir kamen auch die Szenen mit dem Raben etwas zu kurz und der hatte mich hauptsächlich gelockt. Hier wäre mehr drin gewesen. Zum Ende hin wurde es besser aber dann war es auch schon vorbei mit der Geschichte. Mit einigen Wendungen konnte Sylvia Steele mich positiv überraschen.Beim Lesen bin ich gelegentlich mit den Gedanken abgeschweift aber das ist OK, meist blieben die Gedanken fein da wo sie hingehören bei der Geschichte. Nur so richtig in den Lesefluss kam ich leider nicht. Und auch so richtig packen konnte mich die Geschichte um Lexi nicht. Schade, ich finde hier wurde einiges an Potenzial vergeben. Denn das Sylvia Steele die Geschichte spannend gestalten kann hat sie gegen Ende hin bewiesen. MEIN FAZIT:„Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen“ ist flüssig zu lesen und hat durchaus Potential allerdings wurde hier auch einiges liegen gelassen. Mich konnte die Geschichte um Lexi nicht ganz packen und fesseln. Gegen Ende wurde das Gefühl aber besser und die Szenen konnten mich eher überzeugen. Die Charaktere sind interessant und auch die Szenen sind nachvollziehbar und verständlich. Einige Szenen bargen sogar Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich hoffe Band 2 wird stärker.

    Mehr
  • Ein toller Auftakt, der zwar anfangs Schwächen aufweist, aber dann einfach nur noch toll ist!

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    anra1993

    anra1993

    15. June 2017 um 10:29

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist zwar etwas trister von der Farbe her, aber die Elemente darauf sind sehr harmonisch und stimmig.  Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, an den ich mich anfangs erst gewöhnen musste. Ich weiß nicht woran es genau lag, aber ich habe mich etwas schwergetan, in die Geschichte hineinzukommen. Der Anfang war für mich etwas langatmig und ich hätte mir mehr Spannung, mehr Fantasy und ein wenig weniger "Liebesbeziehungsdrama" gewünscht. Zum Glück hat sich das aber nach der Hälfte gegeben und ab da konnte mich die Geschichte einfach nur noch fesseln. Es wurde richtige spannend und ich habe oft mit Alexa gelitten, da es viele emotionale Momente gab. Sie hat mir an vielen Stellen sehr leid getan und doch habe ich sie als starke Persönlichkeit kennengelernt. Ebenso die Menschen, die sie umgeben: Jake, ihr Onkel und ihr Bruder. Alles Charaktere, die durch ihre Vielfältigkeit herausstechen und bei denen ich nicht von Anfang an wusste, was mich mit ihnen noch erwarten wird. Die Idee des Buches gefällt mir gut und ehrlich gesagt habe ich nicht das erwartet, was mich letztendlich erwartet hat. Es ist viel mehr als nur der Rabe, der uns begleitet, sondern auch viel Mythologie und geschichtlicher Hintergrund, in etwas Neuem verpackt. Es gibt Gefahren, die mir nicht bewusst waren und Wendungen, die ich nicht vorhersehen konnte. Dadurch blieb die Geschichte von der Mitte bis zum Ende spannend und ich habe sie gerne gelesen.  Hervorheben muss ich leider den Cliffhanger. Dieser war ziemlich fies und macht mich sehr neugierig auf die Fortsetzung. Ich hoffe, dass es nicht allzu lange dauert, bis diese erscheint! Auf jeden Fall kann ich euch das Buch empfehlen!

    Mehr
  • Tolle Story mit tollem Schreibstil!

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Sabine_Schulter

    Sabine_Schulter

    15. June 2017 um 08:29

    Zuerst zum Cover: Ich finde es wirklich sehr schön und passend zum Inhalt des Ebooks.In dem neusten Buch von Sylvia Steele geht es um Alexa (oder auch mal Lexi :D ), die bisher dachte, dass sie eine ganz normale junge Frau wäre. Zumindest bis zu dem Tag an dem ihr Bruder und sein bester Freund vom Dienst als Soldaten zurücktreten und heimkehren. Ab da ist nichts mehr, wie es einmal war ...Da ich nicht spoilern möchte, werde ich nichts weiter zum Inhalt sagen, außer dass er sehr gut recherchiert war und ich absolut nichts zu bemängeltn habe.Der Schreibstil der Autorin ist schön und flüssig zu lesen und mir hat es weder an Gefühlen, noch an Beschreibungen gemangelt. Die Charaktere sind an sich auch nicht schlecht, doch sind sie der Grund, weswegen ich dem Ebook einen Stern abziehe. Mir hat es ein wenig an Tiefe gefehlt, was ich dem zuschreibe, dass mir Hintergründe gefehlt haben, die mehr von ihnen preis geben. Am Anfang waren die drei Herren der Runde für mich zu gleich: alle nett, verständnisvoll und nie rüde. Sie waren mir zu wenig differenziert.Alexa ist dagegen sehr gut ausgearbeitet und macht innerhalb des Ebooks eine große Wandlung durch. Und dafür bin ich auch sehr dankbar, denn sie war mir am Anfang zu ... verbohrt ;)Fazit: Eine wirklich gut zu lesende und spannende Story, die hinter diesem schönen Cover steckt. Ein wenig mehr Tiefe bei den Charakteren hätten das Ebook für mich abgerundet, aber so bin ich auch sehr glücklich :)

    Mehr
  • Von Raben und Legenden

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    NiQue

    NiQue

    13. June 2017 um 10:53

    Das Buch Teil 1 der Reihe Erschien im April 2017 Verlag: Dark Diamonds Genre//Tags: New Adult, Fantasy, Liebe Kapitellänge: Unterschiedlich Perspektive: Sichtweise der Hauptprotagonistin Lexi hat mich auf ihre Reise mitgenommen und mich miterleben lassen, wie es von ihrem bisher normalen Leben zu einem völlig anderem wurde. Alles woran sie vorher geglaubt hat, wird plötzlich auf dem Kopf gestellt. Zum Beispiel erwartet sie neben ihrer früheren großen Liebe (nun verhasste und aus den Augen aus dem Sinn) auch noch einige Legendäre Gestalten. Dabei wurden mir ihre Gefühle deutlich klar gezeigt, und ich habe mich dadurch sehr gut in sie hinein versetzen können. Ausserdem habe ich einen starken Charakter erkennen können, der sehr tapfer ist, trotz vieler großer Niederschläge. Ihre Verwandten und Freunde begleiteten sie stets, auch sie habe ich gut kennenlernen können. Manche waren mehr loyal und andere weniger. Aber dies macht auch eine Geschichte aus, dadurch lernte Lexi, dass man sich nicht auf jeden verlassen kann, oder so gut kennt, wie angenommen. Lexi wuchs zusammen mit ihrer aufregenden Geschichte, die Weiterentwicklung habe ich dabei deutlich vor die Augen geführt bekommen. Zu guter Letzt ist Lexis Geschichte noch nicht vorüber, sie hat gerade erst so richtig begonnen... Cover & Titel Das Cover gefällt mir sehr gut, es drückt etwas mysteriöses aus, was einlädt, gleich wissen zu wollen worum es sich dabei handelt. Die Accessoires darauf passen dabei sehr gut zur Story. Der Titel passt ebenfalls sehr gut, und im laufe der Story erfährt man auch weshalb. Fazit Ein guter Auftakt, der hier und da noch etwas mehr tiefe vertragen hätte, und auch teilweise ein klein wenig mehr Spannung. Die Protagonisten sind gut dargestellt worden, ebenso ist die Kulisse sehr gut beschrieben worden. Der Schreibstil ist Top; modern gehalten und flüssig zu lesen. 4 Sterne gibt es hierfür von mir.

    Mehr
  • Es hat mich leider nicht ganz überzeugt, zum Schluss raus wurde es aber richtig spannend

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Sandra251

    Sandra251

    12. June 2017 um 19:51

    Es hat mich leider nicht ganz überzeugt, zum Schluss raus wurde es aber richtig spannend**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird** "Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…"Sylvia´s Schreibstil finde ich sehr intensiv, dadurch überträgt sie viel Gefühl an ihre Leser. Ihr Beschreibungen sind sehr detailliert und sie hat mir ihrer Protagonistin Alexa viele spontane Gedanken eingefangen und ausgeschrieben. Was sofort auffällt ist die Ich-Perspektive der Protagonistin und die Gegenwartsform der Geschichte.Dadurch ist mir aber leider, der Anfang des Buches, etwas zu lang geraten. Bis die Geschichte richtig startet sind gut 25 % des Buches bereits gelesen. Das ist aber eine Ansichtssache, denn nicht jeder Leser mag es wenn sich jemand so ausführlich Zeit nimmt, ein bestimmtes Thema auszuarbeiten. Andere Empfinden es als sehr berührend und können so besser Empathie zu den Protagonisten aufbauen.Das Thema in "Raven's Blood: Pechschwarze Schwingen" war anders als ich es erwartet hatte. Ich dachte es geht hauptsächlich um Raben, aber die spielen eine ganz andere entscheidende Rolle. Faszinierend und sehr mutig finde ich, dass Sylvia Steele Figuren aus der nordischen Mythologie in ihr Buch mit eingebaut hat. Thor, Loki, Odin und seine Raben Hagin und Munin, haben alle einen Platz in ihrem Buch bekommen. Diese Kapitel sind auch sehr gut gelungen.Probleme hatte ich nur mit den "Wolfmenschen", die mich der Beschreibung nach, sehr an Teenwolf aus den 90ern erinnerten. Ich hab das leider in meinem Kopf nicht ganz vereinen können, somit war die Verbindung zwischen Thor, der einen automatisch an die Marvel-Filme denken lässt, und Teenwolf leicht verstörend für mich.Ein anderes Problem hatte ich mit der Liebe zwischen Cousine und Cousin. Das ist ebenfalls nichts worüber ich näher nachdenken möchte.Bei den Protagonisten ist mir aufgefallen, dass Sylvia Steele sehr auf die Augen und die Mimik geachtet hat. Blicke sagen oft mehr als tausend Worte. Ihre Beschreibungen sind auch hier wieder sehr gut gelungen. Ich bemerkte auch oft, dass sie sehr darauf geachtet hat, dass ihre Protagonisten realistisch sind und sich so verhalten, dass es der Leser gut nachvollziehen kannDas Cover finde ich wunderschön, ich mag die Farben und der Schriftzug gefällt mir ebenfalls sehr. Es fällt auf und man schaut es sich definitiv gerne an.//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

    Mehr
  • Ein Buch voller Überraschungen

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Sunnywonderbookland

    Sunnywonderbookland

    12. June 2017 um 17:56

    Autorin: Sylivia SteeleVerlag: Dark DiamondsSeitenanzahl: 353Preis: 4,99 Euro (ebook)erschienen am 28. April 2017InhaltSeitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…Meine MeinungDie Geschichte fängt gut an und man kommt leicht ins Geschehen rein. In den ersten Kapiteln werden die Personen auf eine interessante Art vorgestellt und auch die Hintergrundgeschichte wird skizziert. Die erste Hälfte des Buches befasst sich mit Lexis und Jacks Beziehung. Besonders durch diese Szenen bekommt man einen Einblick in Lexis Gefühlsleben und es gibt viele emotionale Szenen. Viele Fragen tauchen auf, die erstmal ungeklärt bleiben und somit auch zum lesen anspornen. Durch das Auftauchen des Rabens weiß man, dass dieses Buch noch einen magischen Hinergrund haben muss, der nach und nach langsam enthüllt wird. Besonders gut war, dass der Hintergrund eine Mythologie bildet, von der ich aber nicht zu viel verraten will. Gegen Ende hin werden viele Fragen geklärt und durch ein paar sehr überraschende Wendungen wir viel Spannung in die Geschichte gebracht.War das Buch am Anfang an manchen Stellen noch ein wenig langatmig, bessert es sich besonders in der zweiten Hälfte des Buches. Nun erfährt der Leser viele neue Dinge und fiebert mit der Geschichte mit.Die Charaktere wurde auch sehr gut dargestellt. Lexis Verwandlung von einem trauerndem Mädchen mit gebrochenem Herzen zu einer mutigen und selbstlosen Kämpferin ist gut dargestellt und auch nachvollziehbar. In allen Szenen in diesem Buch kann man ihre Entscheidung/Handlungsweisen durch ihre detaillierte Gedanken- und Gefühlswelt gut nachvollziehen.Jack ist am Anfang ein eher geheimnisvoller Charakter. Man weiß am Anfang nur, dass er Lexi sehr verletzt hat, aber alle Hintergründe werden erst nach und nach enthüllt und man kann später auch verstehen, warum er so gehandelt hat. Im Laufe der Handlung entdeckt man dann auch seine fürsorgliche und liebenswerte Seite.Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen und waren mir auch alle sympathisch. Besonders der Bösewicht in der Geschichte wird in einer sehr grausame Szene vorgestellt und weiter charakterisiert. Durch seine Handlungen und Redeweise ist er ein perfekter Gegenspieler zu Lexi.Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu Lesen, da sie auch alles sehr detailliert beschriebt. Besonders die Orte kann man sich durch die Beschreibungen gut vorstellen. Zwischen all den Spanneden und Emotionen Szenen gab es auch ein paar, die mich zum Lächeln gebracht haben und somit auch die Geschichte ein wenig auflockern.FazitErstmal vielen Dank an die Autorin, die mir das Buch innerhalb einer Lovelybooks Leserunde zu Verfügung gestellt hat. Es war sehr interessant, was die anderen Leser darüber gedacht haben.Schlussendlich kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Am Anfang war es wie schon oben geschrieben ein wenig langatmig, aber ich hatte damit kein großes Problem. Es gab ein paar Details, von denen ich noch nicht weiß was ich halten soll, aber der Rest ist nachvollziehbar und verständlich.Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Doch nicht wie gedacht...

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Little-Cat

    Little-Cat

    11. June 2017 um 19:04

    Rezension zu dem Buch „Ravens Blood – Pechschwarze Schwingen“ von Sylvia Steele Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.04.2017 , Aktuelle Ausgabe : 28.04.2017 , Verlag : Dark Diamonds , ISBN: 9783646300284 , E-Buch Text 353 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Sylvia Rietschel, die unter dem Pseudonym Sylvia Steele schreibt, wurde 1991 in Dresden geboren. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei vierbeinigen Kindern in der Nähe von Regensburg, wo sie ihr Lehramtsstudium absolviert. Schon früh begann ihre Leidenschaft für Bücher und so gründete sie im November 2014 ihren eigenen erfolgreichen Bücherblog, bei dem ihr vor allem der Kontakt zu Autoren wichtig ist. Zur Zeit arbeitet sie an mehreren Romanideen. Quelle: Lovelybooks Zum Inhalt: Alexa hat Ihre Mutter und Ihre kleine Schwester bei einem Autounfall verloren. Ihr Bruder flüchtete vor sich selbst. Doch nun ist er wieder da. Ihr einziger Halt ist ihr Onkel Rick der Sie seit dem Unfall aufgenommen hat. Meine Meinung (Achtung Spoiler): Das Cover ist schön gestaltet und passt auch sehr gut zum Buch. Das Buch hat mir Anfangs sehr gut gefallen, als noch nicht klar war worum es geht. Nachdem ich wusste das es eine Geschichte um Götter ist war es für mich vorbei. Die sind mir einfach zu abgehoben. Ich habe aber trotzdem weiter gelesen und fand die Geschichte auch sehr schlüssig, aber Götter sind einfach nicht mein Fall. Der Schreibstil liest sich durchaus flüssig und sehr angenehm. Die Charaktere haben mir zum Teil gut gefallen. Alexa ist sehr sympathisch und ich mochte sie gleich von Anfang an. Josh hingegen ist Alexas Bruder und ihn konnte ich nicht leiden. Er war sehr undurchsichtig und sein Verhalten konnte ich nicht immer nach vollziehen. Rick und Jack waren auch nicht leicht zu durchschauen aber beide waren sehr authentisch und irgendwie echt. Hier passte einfach alles. Die Handlung verlief recht ruhig am Anfang und steigerte sich dann. Das Ende war absolut genial geschrieben. Hier gab es auch endlich mal eine Überraschung. Mein Fazit: Ich hatte einfach nicht mit Göttern gerechnet. Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ausflug in eine mythologische Welt!

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Annabo

    Annabo

    10. June 2017 um 22:18

    Inhalt: Nachdem Alexa Mutter und Schwester bei einem Unfall verliert, haut auch noch ihr Bruder mit Jake, dem Mann, den sie liebt, ab und geht zum Militär. Allein gelassen lebt sie bei ihrem Onkel bis die beiden Jungs plötzlich wieder vor der Tür stehen. Ab da gerät ihr Leben durcheinander, sie weiß nicht wie sie mit den beiden umgehen soll und dann taucht auch immer noch ein Rabe an ihrer Seite auf, immer im richtigen Moment. Von heute auf morgen schlägt das Chaos über ihr zusammen als Alexa mehr über sich selbst erfährt…Meinung:„Pechschwarze Schwingen“ ist der tolle Auftakt der „Raven’s Blood“- Reihe von Sylvia Steele. Dank Dark Diamonds habe ich hier wieder mal ein Juwel für mich entdeckt. Ich kann nur sagen, dass der Titel und auch Untertitel nach dem Lesen einfach perfekt zum Inhalt und zur Handlung passen. Und auch das Cover finde ich großartig. Es strahlt direkt etwas Geheimnisvolles und Düsteres aus, was sich später auch in der Handlung und der Stimmung wieder findet. Der Schreibstil ist echt klasse, verständlich, flüssig und fesselnd. Auch die Beschreibungen von Orten und Situationen waren sehr bildhaft. Ich kam sehr leicht in die Geschichte rein und wurde von Anfang an mitgerissen, ab da war ich in der Handlung gefangen. Auch die Handlung hat mich begeistert. Zu Beginn lag der Fokus auf dem romantischen Teil der Handlung und die Liebesgeschichte stand im Vordergrund. Ab der Mitte etwas nahm auch der Fantasyaspekt der Geschichte zu und konnte mich direkt begeistern, da ich ein Fan von Mythologie (egal ob nordisch oder griechisch) in Geschichten bin. Die Idee der Geschichte hat total meinen Geschmack getroffen, einfach toll. Die Handlung vereint Liebe und Fantasy und wird gewürzt mit Spannung, Drama, Abenteuer, Emotionen und ganz vielen Überraschungen! Manchmal hätte ich gerne los geheult, weil ich die Szene so traurig und/oder rührend fand. Ich bin wirklich begeistert, nicht nur von der Handlung, sondern auch von den Charakteren, die ich sofort faszinierend und interessant fand. Das Ende war richtig traurig und dramatisch. Und ein Cliffhanger, der nur noch mehr dazu zwingt weiterlesen zu wollen! Ich freue mich schon auf Band 2 und hoffe nicht mehr allzu lange warten zu müssen!Erzählt wird die Geschichte aus Alexas Sicht, nur der Epilog wird aus anderer Sicht erzählt. Alexa ist eine tolle Protagonistin, aber auch ihren Bruder Josh, ihren Onkel Rick und Jake fand ich toll. Vor allem Jake :*Alexa hat auch 4 Jahre später noch immer den Tod der Mutter und Schwester nicht verkraftet. Als Jake und Josh wieder auftauchen wird sie immer wieder daran zu erinnert. Allerdings wird ihr Leben noch ganz anders auf den Kopf gestellt. Lexi ist eine sehr sympathische Protagonistin, ich mochte sie direkt. Mir gefiel sehr, dass sie authentisch und ihre Handlungen und Gedanken sehr nachvollziehbar sind. Ich habe wirklich viel mit ihr gelitten und gezittert und möchte noch mehr mit ihr erleben!Fazit: Eine fantastische Geschichte mit Liebe, Fantasy und Dramatik. Sie handelt von Raben, Mythologie und Magie! Ich war durchgehend in Bann geschlagen und geflasht, am liebsten hätte ich direkt weitergelesen! Es ist einfach ein Buch mit unglaublicher und fantastischer Handlung und liebenswerten und spannenden Charakteren! Ich freu mich schon wahnsinnig auf Band 2 und fiebere ihm voller Vorfreude entgegen!

    Mehr
  • Rezension zu „Raven’s Blood – Pechschwarze Schwingen“ von Sylvia Steele

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    Yvi33

    Yvi33

    31. May 2017 um 22:17

    Meine Meinung:Alexa lebt nach dem Tod ihrer Mutter und ihrer Schwester bei ihrem Onkel. Ihr Leben wird erneut auf den Kopf gestellt, als plötzlich ihr Bruder und ihre Jugendliebe wieder in ihrem Leben auftauchen. Der erste Teil des Buches beginnt eher ruhig und beschäftigt sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen. Alexa muss ihre Gefühle neu sortieren und entscheiden, ob sie ihren Bruder und Jake wieder in ihr Leben lässt und ihnen wieder vertraut. Außerdem werden durch ihr auftauchen ihre Erinnerungen an den Unfall mit ihrer Mutter und Schwester neu aufgewühlt. Natürlich gibt es auch hier so einige Geheimnisse aufzudecken. Und was hat es mit dem mysteriösen Raben auf sich, den Alexa ständig sieht? Der erste Teil ist sehr tiefgründig und emotional, aber er zieht sich leider auch etwas. In der zweiten Hälfte überschlagen sich hingegen die Geschehnisse. Die Geschichte nimmt schlagartig eine abrupte Wendung und lässt alles in einem neuen Licht erscheinen. Es wird wahnsinnig spannend und fesselnd. Hier hätte ich mir jedoch gewünscht das sich die Autorin ein klein wenig mehr Zeit lässt. Denn hier prasseln so viele neue Eindrücke auf einen nieder, dass diese noch etwas intensiver ausgearbeitet hätten sein können.Der Schreibstil ist flüssig und verständlich. Er wechselt von emotional zu spannend und fesselnd. Das Ende ist offen und so kann ich nur auf eine Fortsetzung hoffen.Cover:Das Cover macht einen sehr düsteren Eindruck. Der Rabe passt toll zum Inhalt, da er auch im Buch eine wichtige Rolle spielt. Fazit:Ein gelungener Auftakt, der auf eine Fortsetzung hoffen lässt.

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:            Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (50/200)xxlxsa (6/50)Hortensia13 (34/100)YaBiaLina (25/75)FrauSchafski (15/50)Yolande (276/70)misery3103 (33/200)annlu (101/250)Tina2803 (0/90)Ayda (23/100)Buchgespenst (98/200)Kuhni77 (38/100)samea (15/50)YvetteH (428/100)Meine_Magische_Buchwelt (72/70) LadySamira091062 (56/180)QueenSize (28/80)Kodabaer (237/30)Iris_Fox (12/24)Amy_de_la_Soleil (63/35)tigerbea (51/150)Lucinda4 (6/25)Bellis-Perennis (64/360)Leseratte2007 (61/100)pamN (5/104)leucoryx (33/11)KruemelGizmo (20/95) Seelensplitter (77/150) Shanlira (14/30) Argentumverde (55/200) dreamily1 (9/30) Mali133 (28/50) aufgehuebschtes (25/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (86/180) BeaSurbeck (54/100) MissTalchen (12/43) DieBerta (19/50) walli007 (438/168) paschsolo (33/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (13/70) Mausimau (14/40) fantafee (6/25) loralee (0/40) steinchen80 (29/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (19/144) haTikva (9/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (11/30) _monida (5/36) angiiMi (6/35)                  

    Mehr
    • 921
  • Interessanter Auftakt, mal sehen, was da noch so kommt

    Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
    KristiesBookcreed

    KristiesBookcreed

    28. May 2017 um 11:14

    Eine Geschichte, die anfing und von der ich dachte: "Ach du je... wie soll ich das zu ende lesen?"Ja, ich war mir wirklich nicht sicher, denn der Anfang war alles andere als... sagen wir er war etwas langatmig.Man lernt Alexa kennen, die schwere Verluste zu verarbeiten hat und beobachtet sie, wie sie versucht damit umzugehen. An sich nichts schlechtes, man wird langsam reingebracht und findet erst Stück für Stück heraus, dass da mehr dahinter steckt. Für mich hat die ganze Sache allerdings etwas zu lange gedauert... ein paar Seiten weniger hätten es dort auch getan.Zur Mitte hin erfährt man das das Warum und Wieso und Was und dass alles, was an sich auch echt mal eine unerwartete Wendung war und dem ganzen Buch nochmal etwas "geholfen" hat in meiner Gunst wieder zu steigen.Allerdings zwei Sachen:1. Der Titel! Verwirrend, orientiert euch bloß nicht nur daran!2. Es wird eine Reihe? ...ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich habe das schon des öfteren jetzt gehört... kann ja noch lustig werden XD...naja jedenfalls, ein ganz gutes Buch, dessen Einstieg etwas misslungen ist, welches aber sonst doch überzeugen konnte, deshalb gibt es 3,5 Sterne mit großer Tendenz zu 4... mal sehen, was da noch so kommt.

    Mehr
  • weitere