Neuer Beitrag

Pearsson

vor 6 Monaten

(1)

Zitate:

"Schon viel zu lange empfinde ich nichts als Kälte und sehne mich mittlerweile nach etwas Neuem." Position 28

"Ich fühle mich irgendwie leichter, als würden die schrecklichen Ereignisse der Vergangenheit in die Ferne rücken. Sie sind zwar immer noch spürbar und werden immer ein Teil von mir sein, aber in manchen Sekunden vergesse ich, wie traurig und zerbrochen ich innerlich bin. Oder es war." Position 1137

"Erinnerungen sind nicht schwach. Sie sind das Gegenteil davon. Sie formen uns, machen uns aus und lassen uns stärker werden. Nimm jemandem seine Erinnerungen und er ist nichts als eine leere Hülle seiner selbst." Position 2425


Meinung:

Seit Lexi vor vier Jahren ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat, lebt sie mit ihrem Onkel Rick zusammen, der wie ein Vater für sie ist.
Ihre große Liebe Jake, der sich schon kurz vor dem Unfall -bei dem er sie gerettet hat- von ihr getrennt hat, ging damals mit ihrem Bruder Josh zur Army. Seitdem macht sie alles, um zu funktionieren und sich abzulenken.
Soweit klappt das auch ganz gut, bis eines Tages sowohl Josh als auch Jake vor der Türe stehen und fest vorhaben, zu bleiben.
Obwohl Jake dringend mit ihr reden will, bringt sie es nicht über sich, ihm gegenüberzutreten. Und dann taucht auch noch immer wieder dieser seltsame Rabe auf, der sie komplett durcheinander bringt.
Was geht nur vor sich?? Und nicht nur das! Plötzlich ist da ein düsterer Mann, der sie zu verfolgen scheint! Aber noch hat sie keine Ahnung, wie gefährlich ihr Leben in der nächsten Zeit noch werden soll…

Als ich das erste Mal den Klappentext las, war ich sofort neugierig auf diese Geschichte. Vor allem schon deshalb, weil man nicht wirklich weiß, was man zu erwarten hat.
Und leider muss ich euch in diesem Punkt enttäuschen! Ich KANN euch nicht mehr Details verraten, sonst würde ich diese tolle Story ruinieren. Ich kann nur sagen, dass es sich mehr als lohnt!
Zwar war ich zu Beginn nicht ganz so angetan, was jedoch eher mit der Beziehung zwischen Jake und Lexi zusammenhängt.
Aber ich greife vor, gehen wir zurück zum Anfang ;)

Die gesamte Geschichte ist sehr emotional gestaltet. Lexis Trauer, ihr Schmerz und ihre Enttäuschung sind sehr präsent und das Szenario ist dementsprechend düster.
Das hat mir schonmal sehr gut gefallen! Was ich nicht so toll fand, ist, dass Lexis Hin- und Hergerissenheit wegen Jake (soll sie ihm zuhören/vergeben/vergessen/ihn wieder lieben) doch über das gesamte erste Drittel im Vordergrund steht. Sie ist da für mein Geschmack eine kleines bisschen zu wankelmütig, was sich auch in späteren Gewissensfragen wiederholt. Für meinen Geschmack hätte dieser Teil der Unentschlossenheit und inneren Konflikte etwas kürzer sein dürfen.
Nichtsdestotrotz habe ich natürlich weitergelesen und wurde dafür absolut belohnt!! Nicht nur, dass der Schreibstil beim Lesen sehr viel Spaß macht -er ist flüssig und sehr eingängig, so wie ich es mag-, sondern auch die Wendung, die die Geschichte nimmt ist enorm und -sorry, aber einfach nur- spannend, spannend, spannend!!! Der weitere Verlauf ist dermaßen unverhofft und actiongeladen, dass ich Raven´s Blood an einem Tag komplett lesen musste!!! Da war die kleine Schwäche, die der Anfang für mich mit sich brachte, schnell vergessen ;)

Ich für meinen Teil kann Lexis Geschichte nur empfehlen und hoffe doch sehr, dass da bald etwas nachkommt! Ich bin immer noch ganz hin und weg!

Autor: Sylvia Steele
Buch: Raven's Blood. Pechschwarze Schwingen
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks