Sylwia Jalocha Reality sucks!!!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reality sucks!!!“ von Sylwia Jalocha

Als Lena Blink sich als Kind vor den Spiegel stellt und begeistert ihr selbst umgenähtes T-Shirt betrachtet, weiß sie sofort: Eines Tages werde ich Star-Designerin! Eine Nähmaschine hat sie bereits, also dürfte der Rest doch wohl kein Problem sein! … Knapp 20 Jahre später weiß Lena nur noch eines: Reality sucks! Kein Schulabschluss, keine Ausbildung, keine Familie und jetzt auch noch den Kellnerjob durch einen Faustschlag – präzise in das Gesicht des Chefs – verloren … Was macht Frau, wenn sie vor dem Nichts steht? Erstens: sich wegträumen. Und zweitens: sich einen reichen Mann angeln! Das „Angeln“ könnte sich allerdings viel einfacher gestalten, wenn der debile Amor nicht ständig daneben schießen würde! Auf der Jagd nach Mr. Perfekt schlittert sie von einer Katastrophe in die nächste: Eigentlich plant sie nur einen erotischen Quickie – und landet hinter Gittern. Sie unterschätzt nur ein klein wenig ihren Job als Nanny – und die Luxusküche ist nur noch Asche. Endlich schafft sie es auf den roten Teppich – wenn es da bloß diese Taube mit dem Magen-Darm-Problem nicht gäbe! … Reality sucks!

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Der Sommer der Inselschwestern

Ein leichter Roman, der einen verzaubert.

Sarah_Knorr

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amüsante, leicht abgedrehte Story

    Reality sucks!!!
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    11. August 2013 um 19:00

    Seit ihrer Kindheit hat Lena Blink den Traum, eine berühmte Designerin zu werden, denn das Nähen und Designen gibt ihr Halt in ihrem ansonsten trostlosen Leben. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit Lena, denn mit Mitte 20 hat sie keinen Schul- oder Ausbildungs-Abschluss vorzuweisen und muss sich als Kellnerin in einer Spelunke durschlagen. Als sie sich gegen die Annäherungsversuche ihres Chefs wehrt, ist sie auch diesen Job los und weiß nicht, wie sie ihre Miete bezahlen soll. Deshalb ist sie schon länger auf der Suche nach einem reichen Mann, der ihr finanzielles Problem lösen könnte und schlittert von einem Desaster zum nächsten. Außerdem prophezeit ihr eine Kirmes-Wahrsagerin, dass sie ihren Seelenpartner bereits kennt. Ist es vielleicht der berühmte Schauspieler Tom Plank, mit dem Lena bereits die Schulbank gedrückt hat? MEINE KURZMEINUNG: Kauf-/Lesegrund: Wurde mir geschenkt. Reihe: Einzelbuch Handlungsschauplatz: München Handlungsdauer: umspannt mehrere Monate Charaktere: Lena Theodora Minerva-Manora Blink steht mit 25 Jahren ohne Abschluss da und muss sich deshalb ihren Lebensunterhalt als Kellnerin verdienen. Die talentierte Hobby-Schneiderin, die ihren Schambereich Liselotte nennt, hatte bisher nicht viel Glück und möchte das gern ändern. Dabei bekommt sie Hilfe von ihren besten Freunden Lulu, Angie, Andy und Yunus, die ihr oft aus der Patsche helfen und sich als wahre Freunde erweisen. Lena, Angie, Andy und Lulu kennen sich bereits seit der Schule, nach dem Abi wurden Lulu als Visagistin und Angie als Hairstylistin in der renommierten Künstlerakademie "Traumfabrik" aufgenommen und arbeiten seitdem dort. Der schwule Andy ist als Chemiker in der Parfümherstellung tätig und Lenas charmanter Nachbar Yunus steht ihr immer als Retter in der Not zur Seite. Hauptperson Lena ist chaotisch, verpeilt und tritt dabei so oft in Fettnäpfchen, so dass man einfach lachen muss und Lena dabei ins Herz schließt. Lena versucht sich in verschiedenen Jobs wie Kellnerin, Kindermädchen und Änderungsschneiderin in einer Reinigung und schafft es immer wieder, von einer Katastrophe in die nächste zu stolpern. Romanidee: Nette Grundidee, die wunderbar umgesetzt wurde. "Reality sucks" ist Lenas Lebensmotto und erzählt davon, wie Pechvogel Lena Blink ihren Weg macht. Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Lena schildert die turbulenten Geschehnisse schonungslos aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns dabei einen tiefen Einblick in ihre aufregende Gedanken- und Gefühlswelt. Handlung: Unterhaltsame & abwechslungsreiche Geschichte mit ungeahnten -manchmal etwas zu dramatischen -Wendungen, Überraschungen und vielen Sex-Szenen samt leicht ordinären Ausdrücken garniert. Es gibt trotz der beachtlichen Seitenanzahl kaum Längen oder allzu ausgeschmückte Schilderungen. Schreibstil & Co: locker-leichte Schreibweise gepaart mit einer frechen Sprache, die auch nicht vor sexuellen Erlebnissen Halt macht (manche Dinge wollte ich eigentlich gar nicht sooo genau wissen ;-)) und amüsanten Wortgefechten. Da das Buch knappe 800 Seiten lang und in Papierform dementsprechend unhandlich/schwer ist, hätte ich es besser gefunden, wenn man die Geschichte in 2 Bücher aufgeteilt hätte. FAZIT: "Reality sucks!!!" ist eine witzige Story, die mich dank der vielen chaotischen Zwischenfälle, die die liebenswerte Protagonistin durchlebt, wunderbar unterhalten und zum Lachen gebracht hat. Bis auf ein paar klitzekleine Kleinigkeiten habe ich nichts zu bemängeln und vergebe diesem unterhaltsamen Roman 4 1/2 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Reality sucks!!!" von Sylwia Jalocha

    Reality sucks!!!
    Kerry

    Kerry

    03. August 2012 um 22:15

    Lena Theodora Minerva-Manora Blink hatte bisher kein sonderlich glückliches Leben. Als sie noch klein war, starb ihr Vater kurz nach der Hochzeit mit Lenas Stiefmutter im Ehebett. Lena blieb allein zurück, doch ihre Stiefmutter behielt sie bei sich - da Vater Staat gezahlt hat. Als Lena jedoch mit 18 Jahren von der Schule flog, musste sie feststellen, dass auch ihre Stiefmutter sie aus ihrem Leben gestrichen hat, indem sie die Türschlösser auswechselte. Seitdem schlägt sie sich als Kellnerin durchs Leben, zumindest so lange, bis ihr Chef Bekanntschaft mit ihrer Fraust machte - kurzum: Lena ist 25 Jahre alt, ohne Schulabschluss, arbeitslos, verschuldet und zu allem Überfluss auch noch Single. Doch es gibt auch positive Seiten in Lenas Leben: LuLu, Angie, Andy und Yunus - ihre Freunde und Ersatzfamilie. Diese stehen ihr immer mit Rat und Tat zur Seite. Als wäre die Situation nicht schon schlimm genug, hat Lena zu allem Überfluss auch noch die Angewohnheit, sich jedes ihr bietende Fettnäpfchen mitzunehmen und das Pech quasi anzuziehen. Ihr erster Freund gestand ihr, dass er sie überzeugt hat, unbedingt Priester zu werden; Felix kam mit ihrer klitzekleinen Eifersucht nicht zurecht usw. Kurzum, Mr. Right war einfach nicht in Sicht, aber alles halb so schlimm - jetzt hatte sie ja Zeit, sich den richtigen Mann zu suchen, ihn zu heiraten und Nachwuchs in die Welt zu setzen. Der richtige Mann ist einfach zu beschreiben: Er ist reich, denn arm ist sie ja selbst. Doch auch dieses Vorhaben endet in einer Katastrophe. Ihre Freunde können das Elend nicht mehr mit ansehen und helfen ihr, zu einem Vorstellungsgespräch in der "Traumfabrik", einer Künstlerakademie, eingeladen zu werden. Denn was auch immer in Lenas Leben schief geht, sie hat das begnadete Talent, sich die schönsten Modekreationen auszudenken und diese umzusetzen und schon als Kind wusste sie, was sie einmal werden wollte: Star-Designerin. Doch auch in diesem Bereich wird sie nicht erfolgreich sein, wenn sie keine abgeschlossene Ausbildung zur Designerin hat. Wider erwartend wird sie sogar angenommen und darf ihre Ausbildung (mit Hilfe einer Bürgschaft für die Ausbildungsvergütung durch ihre Freunde) beginnen. Lena ist wider erwartend äußerst erfolgreich und schafft es schon bald, von sich als Designerin in der "Traumfabrik" einen Namen zu machen ... wenn da nicht immer diese blöden Fettnäpfchen wären, die überall herumstehen, könnte das Leben doch so schön sein. Was für ein Debüt - mein 1. Highlight in diesem Jahr! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll - dieses Buch hat mich schlicht und ergreifend umgehauen und nicht mehr aufstehen lassen. Der Plot ist ganz wundervoll ausgearbeitet, immer wenn ich dachte, ich hätte so eine Ahnung, in welche Richtung sich das Buch entwickeln würde - Fehlanzeige, immer wieder wurde ich durch die Wendungen überrascht. Die Figuren wurden allesamt mit sehr viel Tiefe und ausgesprochen facettenreich in Szene gesetzt, ich war von jeder einzelnen hingerissen. Besonders am Herzen lag mir natürlich Protagonistin Lena, dieser arme Pechvogel, die trotz aller Bemühungen immer wieder zu scheitern droht und dennoch das Herz einer Löwin hat und nicht aufgibt. Besonders entzückend fand ich die Szenen, in der mich die Autorin in den Kopf der Protagonistin hat schauen lassen. Der Schreibstil hat mich einfach umgehauen - es handelt sich definitiv um das beste Buch, das ich bis dato in diesem Jahr gelesen habe - immer wieder musste ich eine Unterbrechung beim Lesen einfügen, weil ich einfach nicht mehr an mich halten konnte und gebrüllt habe vor Lachen (ich bin sicher, meine Nachbarn haben sich schon gefragt, warum ich ständig abends in meiner Wohnung grölte), sprich: ich musste mich erst einmal von meinen Lachanfällen beruhigen und erholen, um mich weiter dem Buch widmen zu können. Ich hoffe so sehr, dass es weitere Bücher dieser Autorin geben wird, BITTE!!!

    Mehr