Symone Hengy Explosion: Heiß abserviert

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Explosion: Heiß abserviert“ von Symone Hengy

Hotelgast verstümmelt und angezündet! Auf Profilerin Dr. Gloria Siegel und ihr junges Team wartet ein neuer Fall. Am Werk ist eine Serienmörderin, die bereits fünfzehn Mal zugeschlagen hat ... und nicht aufhört. Ihre Opfer sind Anzugträger, Männer mit Macht und Einfluss. Was treibt die Täterin an? Ist sie eine verletzte Persönlichkeit oder tut sie es aus bestialischer Lust? Während das Jugendteam für ihren zweiten Fall eifrig Hypothesen aufstellt, geht der geheimnisvolle Alexander Buschbeck den Fall von ganz anderer Seite an und kommt der Täterin näher als jedes ihrer Opfer.

Zitat:“Frauen neigten viel weniger zu tödlicher Gewalt, weil sie gelernt hatten, ein gewisses Maß an Leid gleichmütig zu ertragen.“

— Selest

Profilerin auf der Suche nach einer Massenmörderin, die die jeweiligen Opfer quält und verbrennt

— DarkRaven1966

Leseempfehlung. Würdiger Nachfolger zu Band 1

— sabine080777

Stöbern in Krimi & Thriller

Nach dem Schweigen

streckenweise langatmig, aber tolle Wendungen

Rebecca1120

Dunkel Land

Ein guter Krimi mit ungewöhnlichem Ermittler-Team, aber insgesamt mäßig spannend und vorhersehbar

AnnieHall

Origin

Gut geschrieben und recherchiert, großteils spannend, aber trotzdem fehlte mit hier das gewisse Etwas.

tinstamp

Untiefen

Unrealistisch und nicht nachvollziehbara Handlungen!

Naden

Flugangst 7A

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wieder mal super recherchiert.

Schneeeule129

Verfolgung

Spannend und interessant, aber nicht mehr ganz so gut wie der Vorgänger...4Sternchen

noita

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Titel ist Programm

    Explosion: Heiß abserviert

    Selest

    04. April 2017 um 23:57

    Zitat:“Frauen neigten viel weniger zu tödlicher Gewalt, weil sie gelernt hatten, ein gewisses Maß an Leid gleichmütig zu ertragen.“Ein neuer Fall für Gloria Siegel und ihr junges Team. Diesmal sieht es  so aus als müssten sie sich in die Gedanken einer Serienmörderin versetzen. Was denn jungen Spunten gar nicht so leicht fällt. Stehen die Frauen doch ehr für weiche und nachgiebig Seite.Natürlich ist auch der geheimnisvoll Alexander wieder mit von der Partie.Der zweite Fall der Profiler Truppe hat es wirklich in sich und damit arbeitet die Autorin auch. Sie baut ihre Gruppe weiter aus vergisst natürlich auch den geheimnisvollen Alexander nicht bei dem ja noch einiges im Ungewissen liegt. So ergibt dieser zweite Teil eine absolut gelungene Fortsetzung zum ersten wobei man nicht wirklich den ersten gelesen haben muss. Was bei Serien fast schon ein kleines Wunder. Es bleibt spannend bis zum Schluss sowohl was Alexander angeht als auch die Mordfälle.Da hoffe ich doch sehr das wir noch viel mehr von Gloria und ihrem etwas sonderbar anmutenden Team hören. Durch Ihre unkonventionelle  Art haben sie halt einfach die Nase so ein Stückchen weit vorne, in dem großen Ermittler Brei.

    Mehr
  • "Explosion" von Symone Hengy

    Explosion: Heiß abserviert

    DarkRaven1966

    14. November 2016 um 08:18

    Rezension zu „Explosion (Gloria Siegel-Trilogie) von Symone Hengy Hotelgast verstümmelt und angezündet! Auf Profilerin Dr. Gloria Siegel und ihr junges Team wartet ein neuer Fall. Am Werk ist eine Serienmörderin, die bereits fünfzehn Mal zugeschlagen hat – und nicht aufhört. Ihre Opfer sind Anzugträger, Männer mit Macht und Einfluss. Was treibt die Täterin an? Ist sie eine verletzte Persönlichkeit oder tut sie es aus bestialischer Lust? Während das Jugendteam eifrig Hypothesen aufstellt, geht der geheimnisvolle Alexander Buschbeck den Fall von ganz anderer Seite an – und kommt der Täterin näher als jedes ihrer Opfer. Cover: passend zur Geschichte Nachdem ich im ersten Teil schon Blut geleckt habe, wollte ich natürlich nun auch den zweiten Teil der Gloria-Siegel-Trilogie lesen. Endlich erfährt man auch mehr über Gloria, Alexander und auch die anderen aus dem Team um die Profilerin. Im Klappentext wird verraten, um was es dieses Mal geht. Doch eins soll gesagt sein: Nichts ist wie es anfangs scheint und man wird nicht nur einmal aufs Glatteis geführt. Wer ist Täter, wer ist Opfer und warum? Spannend erzählt und man kann hinter die Kulissen der Arbeit einer Profilerin blicken. Auch die menschliche Seite kommt nicht zu kurz. So hat jeder im Team so seine Eigenheiten. Und man darf gespannt sein, wer demnächst ein Paar ist und wer nicht. Man erfährt so einiges, was man nicht wirklich erwartet hat, aber die Geschichte bekommt dadurch eine gewisse Note und Würze. Was ich genau damit meine, müsst ihr selber lesen! Meine Empfehlung: Unbedingt lesen, allerdings nur wenn man nicht von Ängsten geplagt wird! Fazit: Tolle Fortsetzung der Gloria Siegel-Trilogie mit bekannten und neuen Protas, spannend von Anfang bis Ende! Ein Stichwort genügt, die Fantasie kommt in Gang – Kopfkino ist also garantiert! Bekommt von mir 5 Sterne von 5 möglichen!

    Mehr
  • Der Wahnsinn geht weiter

    Explosion: Heiß abserviert

    sabine080777

    08. November 2016 um 11:56

    Nachdem ich den 1. Band der Reihe gelesen hatte, stand fest, dass ich auch den 2. Fall unbedingt verfolgen wollte. Zum Inhalt: Hotelgast verstümmelt und angezündet! Auf Profilerin Dr. Gloria Siegel und ihr junges Team wartet ein neuer Fall. Am Werk ist eine Serienmörderin, die bereits fünfzehn Mal zugeschlagen hat – und nicht aufhört. Ihre Opfer sind Anzugträger, Männer mit Macht und Einfluss. Was treibt die Täterin an? Ist sie eine verletzte Persönlichkeit oder tut sie es aus bestialischer Lust? Während das Jugendteam eifrig Hypothesen aufstellt, geht der geheimnisvolle Alexander Buschbeck den Fall von ganz anderer Seite an – und kommt der Täterin näher als jedes ihrer Opfer. Die Charaktere sind die gleichen wie im Vorgänger - eine bunte Mischung aus allem, die so gut herausgearbeitet sind, dass man das Gefühl hat, sie alle persönlich zu kennen. Symone hat im Bezug auf Alexander in Teil 1 bewusst Raum für Spekulationen gelassen - ob der Leser mit seinen Spekulationen richtig lag, erfährt er jetzt. Ich für meinen Teil war überrascht - und auf dem Holzweg. Die Autorin versteht es mit ihrem Schreibstil und ihren detaillierten Beschreibungen, den Leser gefühlsmäßig in das Geschehen zu intergrieren. Ich versuche das allgemein zu erklären: Der Täter sucht sich ein Opfer aus - und man hofft als Leser inständig, dass es diese Person nicht trifft - gerne jeden anderen - aber nicht DIESE Person. Ebenso geht es mir mit der sich entwickelten Liebesgeschichte. Beim ersten Kuss hab ich mich wahrscheinlich genauso gefreut wie das betroffene Paar ! Wer jetzt denkt, die Spannung und die Geschichte gehen vor lauter persönlichen Befindlichkeiten und Herzschmerz unter, hat weit gefehlt. Das Buch bleibt bis zum Ende spannend - man rätselt und fiebert mit, bleibt aber bis zum Ende wirklich einfach ratlos, wer der Täter sein könnte. Und wer auf Mystic in Verbindung mit Polizeiarbeit steht, ist sowieso richtig. Abschließend bleibt noch zu erwähnen, dass hier wie auch in Band 1 eine umfangreiche Erklärung für das Motiv der Täter abgegeben wird, was mir persönlich sehr gut gefällt. Einziger Nachteil: Sie sind einfach zu schnell zu Ende :-) Daher war die Freude, dass das Buch mit dem Satz "Es gibt einen neuen Fall" geendet hat, umso größer. Ganz klare Leseempfehlung - Eine Autorin, die ich jedem ans Herz legen möchte. Jedenfalls denen, die nicht von Haus aus ausschließlich Cody McFadyen und ähnlich blutrünstige Psychothriller lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks