Extrem

von Symone Hengy 
4,8 Sterne bei9 Bewertungen
Extrem
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Magpies avatar

Sehr intellgent geschriebener Krimi, der unter die Haut geht.

Leseratte-MS-73s avatar

Ein äußerst brutaler Mörder schlägt in Dresden zu. Doch war es tatsächlich der Bruder der Toten, der so kalt und gefühllos zu sein scheint?

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Extrem"

Eine Studentin, bestialisch im Schlaf ermordet.

Grund genug, um das Team rund um die Profilerin Gloria Siegel an diesen Fall zu setzen. Unterstützt von dem mysteriösen Alexander Buschbeck, dem hellseherische Fähigkeiten nachgesagt werden, finden sie in dem Bruder der Toten rasch einen Verdächtigen. Doch so eindeutig scheint der Fall nicht zu sein.

Dazu kommt, dass es jemand offenbar auf die Profilerin abgesehen hat. Eine Serie von Anschlägen auf Gloria erschwert nicht nur den Fall, sondern bedroht sogar ihr Leben und das ihrer Mitmenschen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946820239
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:452 Seiten
Verlag:Hybrid Verlag
Erscheinungsdatum:09.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Leseratte-MS-73s avatar
    Leseratte-MS-73vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein äußerst brutaler Mörder schlägt in Dresden zu. Doch war es tatsächlich der Bruder der Toten, der so kalt und gefühllos zu sein scheint?
    Extrem – Mord ist dicker als Blut – Das Finale der Trilogie

    Der letzte Teil der Trilogie um die Doktor Gloria Siegel beginnt ungewohnt mit einem längeren Abschnitt über die Profilerin und ihr Team sowie andere bereits bekannte Personen aus Teil 1 und 2. Entgegen den vorangegangenen Verbrechen findet der Mord erst nach einer ausführlichen Einleitung statt und es handelt sich auch um ein einzelnes Delikt. Aufgrund der äußersten Brutalität wird aber trotzdem das Profiler-Team angefordert.

    Die Autorin Symone Hengy schreibt wie gewohnt flüssig und spannend. Mit diesem Roman ist ihr ein gutes Finale der Krimi-Trilogie gelungen, das allerdings gegen Ende komplett anders verläuft, als von mir erwartet. Damit musste ich mich erst auseinandersetzen. Dann fand ich es aber doch zufriedenstellend und in sich schlüssig.

    Auch eine Fortsetzung wäre denkbar.

    Insgesamt etwas umfangreicher und anders aufgebaut als die beiden ersten Bände Ekstase und Explosion. Trotzdem für mich der beste Teil der Trilogie und deshalb 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xotils avatar
    xotilvor 4 Monaten
    Extrem

    Extrem von Symone Hengy

    Der Dritte Fall der Profilerin Gloria Sigel und Ihr Team .

    Das Buch kann unabhängig von den Vorgängern gelesen werden , da jeder Fall in sich abgeschlossen ist .

    Eine Studentin, bestialisch im Schlaf ermordet.
    Grund genug, um das Team rund um die Profilerin Gloria Siegel an diesen Fall zu setzen. Unterstützt von dem mysteriösen Alexander Buschbeck, dem hellseherische Fähigkeiten nachgesagt werden, finden sie in dem Bruder der Toten rasch einen Verdächtigen. Doch so eindeutig scheint der Fall nicht zu sein.
    Dazu kommt, dass es jemand offenbar auf die Profilerin abgesehen hat. Eine Serie von Anschlägen auf Gloria erschwert nicht nur den Fall, sondern bedroht sogar ihr Leben und das ihrer Mitmenschen.

    Der flüssig , bildliche Schreibstil hat mich wieder vollkommen überzeugt .

    Der Spannungsaufbau war von der ersten Seite an da und hat sich bis zum Ende gehalten.

    Als Leser konnte man wieder richtig mitfiebern und rätseln wieso, weshalb, warum , das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen .

    Eine Autorin die ich mir auf jeden Fall merken werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Der dritte, abschließende Band – spannend, fesselnd und extrem gut!
    Extrem

    Meinung:

    Das Cover zeigt – wie die beiden anderen Titelbilder, eine zweigeteilte Spielkarte. Sie ist auch wieder mit Blut bespritzt. Die Cover sind stimmig und aufeinander abgestimmt.

    Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr gut, angenehm zu lesen, spannend und sie hat ihren Figuren weitere Tiefe gegeben, so dass man diese noch besser/näher kennen lernen konnte.

    Der Fall ist diesmal anders gelagert, da hier kein Serientäter gesucht wird, sondern nur ein Täter – der bestialisch eine Studentin ermordet hat. Diesmal ist das Team rund um Gloria mehr im Mittelpunkt, als die Suche nach dem Täter. Das Team agiert durch ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten unterschiedlich und ab und an nicht wirklich als Team. Doch genau das macht dieses Team so stark. Trotz der unterschiedlichen Art, wie sie arbeiten kommen sie schnell auf den Täter.

    Gloria, die eine tiefere Bindung zu Alexander aufgenommen hat (was sehr schön beschrieben ist), sieht sich Anschlägen auf ihr Leben ausgesetzt, die sie zu Beginn abtut. Doch je mehr passiert und so deutlicher ist der Hass des Täters. Das Ende ist unerwartet wie wirklich genial – genaueres müsst ihr selber lesen! Es lohnt sich!

    Fazit:

    Der dritte, abschließende Band – spannend, fesselnd und extrem gut!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AnjaScs avatar
    AnjaScvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Solider Krimi und Abschluss der Reihe mit einem doch unerwarteten Ende.
    Solider Krimi und Abschluss der Reihe

    Inhalt:

    Im dritten Teil treffen wir wieder auf das Team um die Profilerin Gloria Siegel.
    Was diesen Teil absetzt von den beiden Vorgängern ist die Tatsache, dass wir hier nur einen einzigen Mord haben, den das Team untersucht und nicht gleich eine Reihe von Morden.
    Der Täter scheint ziemlich schnell festzustehen, aber die Fronten sind verhärtet zwischen der Polizei in Form von Plauschke und dem Team, denn beide setzten auf einen anderen Verdächtigen... Doch was so einfach und plausibel erscheint, wird durch die Ermittlungen, Fakten und Indizien scheinbar untermauert, dann doch zerstört und schließlich doch  rund abgeschlossen.

    Während der Ermittlungsarbeiten erleben wir, dass die Beziehung zwischen Alexander und Gloria eine Tiefe erreicht hat, dass sie auch beschließen es nicht mehr geheim zu halten.
    Ein Paar, das eine tiefe Verbundenheit zueinander hat und den Rest ihres Lebens miteinander verbringen wollen. Diese Teile des Buches waren mir zuerst etwas zu lang, haben sich aber später als durchaus sinnvoll erwiesen.

    Als parallelen Strang erleben wir verschiedene Vorfälle, die Goria Siegel erlebt und die sie erst als Spinnerei oder Zufälle abtut, dann aber doch ernst nehmen muss. Jemand scheint nach ihrem Leben zu trachten und auch die Visionen von Alexander legen einen Zusammenhang mit dem aktuellen Fall nahe.

    Fazit:

    Symone Hengy liefert hier einen gut erzählten und mit einem sauberen Plot unterlegten Krimi. Die Sprache ist verständlich und die komplette Geschichte flüssig geschrieben.
    Die Ermittlungsarbeiten und der Einblick in die Arbeiten eines Profilers stehen im Vordergrund und so begleiten wir das Team bei Besprechungen, Verhören, dem zusammentragen von Fakten und können die einzelnen Charaktere wundervoll studieren.
    Die Autorin haucht jedem einzelnen Leben ein und wir können die Protagonisten entweder leiden oder finden sie einfach ätzend. Den Bruder der ermorderten Studentin fand ich zum Beispiel exterm unsympathisch und ich denke, das war auch so beabsichtigt.

    Dieser dritte Teil ist der Abschluss dieser Reihe und am Ende war ich wirklich schockiert und kann nur sagen: Respekt an die Autorin für dieses Ende. Mich hat es kalt erwischt und ich habe wirklich eine Weile sprachlos vor dem Buch gesessen.

    Da jeder Teil in sich abgeschlossen ist, kann man auch theoretisch mit diesem Buch anfangen - aber dann entgeht einem die Entwicklung im Team und der Protagonisten an sich. (Glaubt mir ich spreche aus Erfahrung)

    Ein Krimi, der langsam in Fahrt kommt, einen aber nicht loslässt. Bis auf den Mord ist das Buch unblutig und lebt von der Interaktion der Protagonisten, der Ermittlungsarbeit und der Beziehungen des Teams.

    Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und gebe für diesen Dresden-Krimi 4,5 von 5 möglichen Punkten, da mir der Einstieg doch etwas langsam war.

    Trotzdem gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für alle Krimifans.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    rapoeds avatar
    rapoedvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Brillante Unterhaltung
    Sehnsüchtig erwartet, finaler Band der Trilogie von Symone Hengy

    Auch der 3.Teil hat mich total begeistert. Ein unglaubliches Finale. Ich liebe die gut recherchierte, detaillierte Schreibweise der Autorin. Hauptprotagonistin Gloria Siegel mit ihrem Team an jungen Menschen, zukünftigen Profilerin. Geboten werden vielschichtige Charaktere. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Aufklärung eines grausamen Mordes an einer jungen, beliebten Studentin. In den Fokus der Ermittlungen gerät bald ihr Bruder, aber ist er tatsächlich der Mörder? Der Spannungsbogen ist wieder exquisit aufgebaut. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen  Für mich ein hochkarätiges Finale mit ungeahntem Ausgang. Symone Hengy hat mich absolut überzeugt mit dieser Trilogie und ich hoffe ich kann bald weitere Romane von der Autorin lesen. Spannung pur, erhält meine absolute Lese Empfehlung. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Karin_Zahls avatar
    Karin_Zahlvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach toll! Extrem spannend!
    Extrem

    Symone Hengy Extrem Mord ist dicker als Blut

     

    Eine Studentin, bestialisch im Schlaf ermordet.

     

    Grund genug, um das Team rund um die Profilerin Gloria Siegel an diesen Fall zu setzen. Unterstützt von dem mysteriösen Alexander Buschbeck, dem hellseherische Fähigkeiten nachgesagt werden, finden sie in dem Bruder der Toten rasch einen Verdächtigen. Doch so eindeutig scheint der Fall nicht zu sein.

     

    Dazu kommt, dass es jemand offenbar auf die Profilerin abgesehen hat. Eine Serie von Anschlägen auf Gloria erschwert nicht nur den Fall, sondern bedroht sogar ihr Leben und das ihrer Mitmenschen.

     

    Auch dieser letzte Teil der Gloria Siegel Reihe hat mir einige schöne spannende Lesestunden bereitet.

     

    Die Autorin hat sich in jedem Teil, der Reihe von ihrer Erzähl und Schreibweise mehr und mehr gesteigert.

    Eine mitreißende Schreibweise,alles durchdacht und nichts wirkt übertrieben,das macht für mich ein tolles Buch aus.

     

    Ich tauche förmlich hinein in die Geschichte.Die Protagonisten sind mir sehr vertraut und entwickeln sich stets .Einige sind mir sehr ans Herz gewachsen und umso geschockter war ich,was den Leser am Ende erwartet.

     

    Obwohl offensichtlich,wer die grausige Tat begangen haben mag,verwirrt uns die Autorin raffiniert und bringt das ganze mit ihren Wendungen ,auf eine andere Spur.

     

    Die Fähigkeiten von Alexander werden uns glaubhaft dargestellt.Ich bin begeistert und habe ein Kopfkino,als wäre ich dabei.

     

    Ich mochte hier den Mix aus Krimi,die Beschreibungen der Tätigkeiten eines Profilers, ebenso wie die Einbindung der Lovestorys.

     

    Ich bin ehrlich gesagt traurig über das Ende.Finde es aber mutig,denn anders kann jeder.

     

    Wer die anderen Bücher nicht gelesen hat,kann auch mit diesem anfangen,da einiges aufgegriffen wird,was zuvor passiert ist.Dennoch würde ich einiges über den Protagonisten Alexander vermissen,wenn ich die anderen Bücher nicht gelesen hätte.Ihr merkt schon,dieser Protagonist hat es mir angetan .Dennoch alle anderen passen perfekt ins Bild und gehören zum Team.

     

    Klare Leseempfehlung meinerseits.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    L
    Lisa_Barthvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Der 3. Teil der Trilogie ist, trotz einiger Längen, wieder toll geschrieben. Mir gefallen die gut recherchierten psychologischen Details gut
    Super Buch

    Ich durfte dieses Ebook als Rezi-Exemplar vorab lesen.
    Die Protagonisten sind wieder sehr gut herausgearbeitet und vor allem ist die Weiterentwicklung der Personen deutlich zu merken.Symone Hengy hat einen super flüssigen Schreibstil, der einen nur so durch das Buch fliegen lässt.Es handelt sich wieder um eine tolle Story. Die psychologischen Hintergründe sind sehr gut recherchiert und geben einen tiefen Einblick in die menschliche Psyche.    Für mich immer interessant zu lesen. Wobei das Ende schon sehr heftig daher kam.Trotz einiger Längen ist es wieder ein super Buch das ich nur empfehlen kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Magpies avatar
    Magpievor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr intellgent geschriebener Krimi, der unter die Haut geht.
    Kommentieren0
    Hybrid_Verlags avatar
    Hybrid_Verlagvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks