Syra Kolb Gedanken, die berühren

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gedanken, die berühren“ von Syra Kolb

Mit meinen Gedanken, durfte ich schon viele Menschen berühren.

Das hat mich inspiriert dieses Buch zu schreiben.

Über 80 einfühlsame Gedichte, teils von mir erlebt und teils von Menschen, die zu mir geführt wurden und die ich eine zeitlang begleitet habe. Lebensberatung mit Herz und Respekt, das ist meine Berufung. Wir wünschen uns alle das Gleiche. geliebt und angenommen zu werden, so wie wir sind. Möchten wir, dass dies wirklich passiert, sollten wir uns selbst annehmen und lieben können. Das ist leichter gesagt, als getan. Denn durch schmerzliche Erfahrungen und Programmierungen z.T. schon in der Kindheit, können wir das oft noch gar nicht zulassen. In diesem Buch gibt es zu jedem Gedicht von mir einen Platz für eigene Gedanken. Das ist mir sehr wichtig, denn der einzig wahre Weg ist der, der jeden Einzelnen sich Selbst ein Stück näher bringt. Ehrliche, menschliche und direkte Worte, die Wegbegleiter sein können in bestimmten Zeiten.

Stöbern in Gedichte & Drama

Mach es wie die Eieruhr

Ur super

Vanii

Selbstporträt mit Bienenschwarm

Großartige Gedichte!

Vanii

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gedanken, die berühren" von Syra Kolb

    Gedanken, die berühren

    his_and_her_books

    15. May 2012 um 16:07

    Inhalt: Gedichtbände sind natürlich anders zu lesen als ein Roman. Jedes Gedicht ist eine Erzählung für sich, hat seine eigene Geschichte. Frau Kolb hat es geschafft, die Gefühle einer jeden Geschichte rüber zu bringen. Ich bin ganz sicher nicht der Mensch, der ständig Gedichte liest; aber Frau Kolbs Texte sind toll und ließen mir in Gedanken die Schicksale der Adressaten des Textes vorüberziehen. Das Buch ist in drei Themenbereiche untergliedert, den ersten davon fand ich persönlich am emotionalsten. Gedichte zum Wachrütteln, Mutmachgeschichten. Hier kann man den den Schmerz hinter den Zeilen quasi spüren. Dieses hier hat mir sehr gut gefallen: ~~~ Schluss Ich habe so oft "Nein" gesagt, kaum einer wollte es hören. Ich sollte andere in ihren Vorhaben nicht stören. Ich habe so oft "Nein" gesagt, war es nicht deutlich genug? Oder in Wahrheit nur ein Selbstbetrug? Ich habe "Nein" gesagt, so oft und auf Verständnis und Gefühl gehofft. Ich konnte es nie deutlich zeigen und andere enttäuschen, um mir treu zu bleiben. Lieber verletzte ich mich mit aller Macht. Habe geheult und an etwas anderes gedacht. Meiner Seele machte ich unmissverständlich klar, ich bin für das Glück der anderen da. Irgendwann erwachte ich und habe es gewagt: Ich habe laut und deutlich "Schluss" gesagt. ~~~ Ich bin nicht so sehr dafür, dass sich alles reimt, weil mich das immer an Kinder- oder Zaubersprüche erinnert. Aber beim Lesen von Frau Kolbs Werk musste ich öfter nochmal mit dem ein oder anderen Gedicht beginnen, nur um nachzusehen, ob es sich tatsächlich nicht gereimt hat (wie ich vermutete). Und erstaunt stellte ich fest, dass es sich gereimt hatte und doch das Gefühl von offenen Worten hinterließ. Zu den Reimen aber auch noch ein kleiner Kritikpunkt: Ich war in das eine oder andere Gedicht versunken, traf dann aber auf eine Mauer aus einer Wortkombination, die mir einfach zu hineingezwungen erschien, nur damit sich das Ganze reimt. Vielleicht ist das aber auch Empfindungssache. Die Gestaltung: Frau Kolbs Gedichtband ist innen wunderschön gestaltet. Zu jedem Gedicht gehört eine Seite "Für eigene Gedanken", was ich persönlich eine tolle Idee finde. Das Außendesign hingegen spricht mich persönlich nicht sonderlich an. Entgegen dem Inhalt wirkt das Cover auf mich leider wie ein medizinischer Ratgeber, was ich sehr schade finde. Die Farbkombination finde ich gut durchdacht, die Betitelung dagegen recht "farblos" und das Cover alles in allem so "leer". Urteil: Ich sehe von einer Bewertung mit Büchern/Punkten/Sternen ab, da es sich bei Gedichten um "Kunst" handelt, die auf jeden anders wirkt, vielleicht auch mit jeder Änderung der Gefühlslage anders zu beurteilen wäre. Frau Kolb hat es geschafft, Gedichte zu schreiben, die selbst mich als absolute (Fantasy-)Roman-Leserin berührt haben. Ich bin vermutlich nicht die exakte Zielgruppe, dieses sehr aufbauenden und tröstenden Buches, aber ein adressatengerechtes Schenken könnte vielleicht die ein oder andere Person wachrütteln und stärken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.