Szosha Kramer

 4.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Szosha Kramer

Lebenslauf von Szosha Kramer

Einfach mal abtauchen in eine Welt voller Gefühl, Abenteuer und Spannung ist Szosha Kramers schönste Entspannungsmethode. Vor langer Zeit in Hamburg geboren, wurde ihr die Liebe zu Büchern bereits in die Wiege gelegt. Lesen konnte sie schon, bevor sie zur Schule kam. Die Liebe zum Schreiben kam sehr viel später hinzu und wurde ihr wohl, wie sie erst spät erfuhr, vom Großvater und Vater vererbt. Zu ihrem großen Bedauern existieren deren Geschichten nicht mehr. Neben Familie und Beruf, sie ist Angestellte bei der Hamburger Polizei, schreibt Szosha Kramer Romane. In ihrer Küche. Immer in Reichweite der Kaffeemaschine und der Schublade mit Weingummi. Sie liebt Jane Austen-Verfilmungen, ist Star Trek-Fan und hat sich eine gehörige Portion Kindheit und Neugier bewahrt. Ob Filme oder Bücher, ein Happy End muss sein: "Ich muss am Ende aufatmen können." Szosha Kramers Romane sind eine Mischung aus Liebes-, Kriminal- und Abenteuergeschichten, die in unterschiedlichen Epochen angesiedelt sind.

Neue Rezensionen zu Szosha Kramer

Neu
Siko71s avatar

Rezension zu "Regenbogen über der Sahara: Liebe, Abenteuer und ein Verbrechen" von Szosha Kramer

Eine Liebe findet ihren Weg auch in der Wüste
Siko71vor 10 Monaten

1842: Chantal Devereux ist aus gutem Hause und ihrer Zeit weit voraus. Sie liebt es mt ihrem Pferd durchs Land zu reiten und achtet sonst auch nicht weiter groß auf die Etikette. Ihr Vater Rene' macht Geschäfte in Algier. Als eines Tages eine Nachricht eintrifft, das er entführt wurde, beschließt Chantal ihn zu suchen. Auf der Liberte', das Schiff welches sie nach Algier brignt, nimmt Chantal sich Zasu, dem Schiffsjungen an. Die beiden verbindt im Nachhinein eine enge Freundschaft.
In Algier wird Chantal dann ebenfalls entführt, kann aber mit Hilfe des "Blauen Skorpion" fliehen. Aber wer ist dieser Mann, der von allen als gefährlich bezeichnet wird? Und welche Gefahren muß sie noch bestehen um ihren Vater zu finden? Wird sie ihn finden, und wenn in welchem Zustand und vorallem wo?

Ein sehr guter, mit Spannung und bildlichen Schreibstil verfasster historischer Roman. Man kann sich sehr gut mit den Protagonisten in die jeweilige Umgebung zurückziehen. Durch die umfangreien Erklärungen werden verschiedene Abschnitte etwas längen aber nicht langweilig. Mir war dieser Roman ein ausgesprochen schönes und mit Suchtgefahr behaftetes Lesevergnügen und ist mir daher auch 5 Sterne wert.

Kommentieren0
1
Teilen
Nelle_Gs avatar

Rezension zu "Regenbogen über der Sahara: Liebe, Abenteuer und ein Verbrechen" von Szosha Kramer

Die Liebe zur Wüste lässt kein Herz unberührt
Nelle_Gvor 10 Monaten

*****Zum Inhalt*****

Die Geschichte der jungen Französin Chantal, geboren und aufgewachsen im Süden Frankreichs, in der Camargue, wird uns in ein Frankreich zu Ende des 19. Jahrhunderts führen. Sie lebt ein unaufgeregtes Leben als Tochter auf dem Gut "Le Paradis", wo ihr Vater, René Devereux mit ihr und ihrer Schwester und ihrer Stiefmutter (gleichzeitig auch ihre Tante, da sie die Schwester ihrer verstorbenen Mutter ist), ein gutes und ausgesorgtes Leben führt. Da er keinen Sohn hat, lernt Chantal durch ihn die wichtigsten Dinge seiner Geschäfte kennen. Sie reitet lieber, als sich hübsch anzukleiden. Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die sich nach dem jeweiligen Schwerpunkt der Geschichte richten. Nach der Einführung zur Familie unter dem Titel "Le Paradis", beginnt die eigentliche Geschichte. Chantals Vater muss aufgrund  geschäftlicher Probleme dringend nach Algier. Einige Zeit nach seiner Abreise erhält die Familie einen Hinweis, dass er entführt wurde. Auch wenn es sich für eine junge Frau ihres Standes sich nicht geziemt, macht sich Chantal auf die beschwerliche Reise, um ihn zu suchen und zu ihrer Stiefmutter nach Hause zu bringen. Wie wird die Reise verlaufen? Wird Chantal ihren Vater finden? Was hat es mit dem kleinen Sklavenjungen auf sich und wird Chantal ebenso der Faszination der Wüste erliegen? Eine wirklich ausgewogene Mischung aus Abenteuer- und Liebesroman.

*****Das Cover*****

Das Cover ist gut gelungen. Klar und schlicht, auf das Wesentliche konzentriert. An der Darstellung der jungen Frau (ihre Darstellung selber gefällt mir persönlich nicht so, aber Geschmäcker sind halt verschieden), erkennt man sehr gut die Zeit des Romans --> konkret am Gewand und an der Frisur. Doch für mich ist der Hintergrund der schönste Ausblick. Der Zauber der Wüste liegt in der Luft. Hier finde ich persönlich sieht man einen ersten Ansatz auf die in Wort fest gehaltenen Bilder, die im Buch kommen werden. 

*****Das Lesevergnügen*****

Nachdem ich durch die Einführung durch war, fing das Lesevergnügen an. Die Einführung erinnerte mich etwas an ein junges Mädchen aus gutem Hause, dass seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hatte. Doch dem sollte Chantal sich in den folgenden Kapiteln stellen. Das Lesevergnügen nahm zu und die Geschichte nahm Form an, sie wurde lebendig. Je länger sich Chantal ihrem Schicksal und dadurch auch dem ihrer Familie stellte, umso mehr gewann sie an Charakter und umso lieber habe ich die Zeilen verschlungen.

*****Stil/Sprache*****

Szosha Kramer bedient sich einer klaren, schlichten und sehr bildhaften Sprache, die die Bilder vor dem inneren Auge lebendig werden lässt.

Brennenden Kanonenkugeln gleich zuckten Blitze in kurzen Abständen über den nächtlichen Himmel, aber nicht alle wurden von Donner begleitet. Einige verschwanden auch einfach in den schwarzen Wolken und hinterließen nur ein knisterndes, zischendes Geräusch. Wie Feuer, das mit Wasser gelöscht wurde.*

Man findet leicht in die Handlung und kann sich mit den Protagonisten sofort identifizieren. Ja sogar noch mehr... man vermag durch die gezeichneten Bilder fast den Duft des Lavendels oder die Hitze des Saharasandes unter den Sohlen spüren.

*****Mein Fazit*****

Es ist ein wirklich schöner Abenteuerroman, der auch mit einer wirklichen Liebesgeschichte aufwartet. Doch darüber erzähle ich euch heute nichts, dass dürfte ihr selber nachlesen. Denn "Regenbogen über der Sahara" von Szosha Kramer ist eine klare Leseempfehlung, für jeden der sich in diesem Genre zu Hause fühlt. Ich habe es jetzt schon 2x gelesen und bin immer noch begeistert. 

Es gehört damit auf die Jahresbestenliste in meinem Bücherblog und ich kann nur sagen: mir hat das Buch, der Stil und die Sprache so gut gefallen, dass ich mir schon ein weiteres Buch von Szosha Kramer gekauft habe. Dies führt mich nach Alaska. Zwar in der Gegenwart, aber wenn ich gedanklich mitreisen kann, dann bin ich sehr gespannt.

_______________
Kramer, Szosha, "Regenbogen über der Sahara", S. 9

Kommentieren0
2
Teilen
Melli_Burks avatar

Rezension zu "Regenbogen über der Sahara: Liebe, Abenteuer und ein Verbrechen" von Szosha Kramer

Im Bann der Wüste
Melli_Burkvor einem Jahr

- Klappentext / Kurzinfo -
Im Jahre 1885 reist die Französin Chantal Devereux nach Algier, um ihren entführten Vater zu suchen. In der Kasbah gerät sie selbst in die Hände des Entführers, kann aber mit Hilfe eines von Kopf bis Fuß verschleierten Mannes entkommen. Chantal kennt nun die wahre Identität des Entführers und muss aus Algier fliehen. Die mutige junge Frau trotzt der Gefahr und folgt der Spur ihres Vaters bis tief in die Sahara hinein. Nur ein kleiner Araberjunge und die Erinnerung an ihren Retter und seinen leidenschaftlichen Kuss begleiten sie dabei. Wird sie den geheimnisvollen Fremden wohl jemals wiedersehen?

- Worum geht es? -
Die junge Chantal lebt, gemeinsam mit ihrem Vater, auf einem großen Landgut in der Camargue - Le Paradis. Doch der zunächst friedliche Schein trügt, als Chantal eine Nachricht erhält, das ihr Vater entführt wurde. Sie beschließt kurzerhand, sich auf die Suche nach ihrem Vater zu machen und stürzt sich Hals über Kopf in ein spannendes Abenteuer.

- Die Charaktere -
Chantal Devereux ist anders als viele andere weibliche Charaktere, die ich bisher so gelesen habe. Und auch gerade vor dem Hintergrund, das es sich hier um einen historischen Roman handelt, hat mich Chantal sehr positiv überrascht. 
Sie ist mutig, stark, nicht auf den Mund gefallen und weiß was sie will. Man rechnet erst nicht so wirklich damit, aber Chantal ist schon eine echte Persönlichkeit, die sich sogar ohne mit der Wimper zu zucken für ihren Vater in Gefahr bringt, nur um ihn sicher zu wissen.
Das macht sie für die Zeit, in der die Geschichte spielt (1885) sehr besonders. :)
Auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnet sie Freund wie Feind und auch einem geheimnisvollen Mann, an den sie ihr Herz verliert.
Allesamt sind die Charaktere toll ausgearbeitet und gerade der kleine Zasu ist mir besonders ans Herz gewachsen. :)

- Der Schreibstil -
... ist einfach genial! Die Geschichte wird so lebhaft erzählt, das man einen regelrechten Film im Kopf laufen hat. :) Und dieses Buch hat es gleich zu Beginn an geschafft, mir wunderbare Bilder zu bescheren! Dabei kommt auch die Spannung nicht zu kurz! Der Schreibstil ist wirklich flüssig und bildhaft, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wenn ich noch nie an den hier beschriebenen Orten war, so konnte ich mir alles doch prima vorstellen!

- Fazit -
Mein erster, richtiger, historischer Roman. Da ich ja sonst eher die Fantasy-Leserin bin war ich zunächst ein bisschen skeptisch. 
Doch noch den ersten paar Seiten waren alle Zweifel weg und ich hab mich, an der Seite von Chantal, kopfüber in dieses romantische, spannende Abenteuer gestürzt, welches mich schlussendlich voll und ganz mitreißen und überzeugen konnte!
Ganz ganz toll und von mir daher eine klare Leseempfehlung und wirklich verdiente 5 von 5 Sterne!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
spasch57s avatar

Ich feiere heute meinen ersten LovelyBooks-Geburtstag und das möchte ich zum Anlass nehmen, euch zu meiner ebenfalls ersten Leserunde einzuladen. Statt einer Geburtstagstorte gibt es 20 E-Books meines historischen Liebesromans

Regenbogen über der Sahara

Inhalt:

Im Jahre 1885 reist die Französin Chantal Devereux nach Algier, um ihren entführten Vater zu suchen. In der Kasbah gerät sie selbst in die Hände des Entführers, kann aber mit Hilfe eines von Kopf bis Fuß verschleierten Mannes entkommen. Chantal kennt nun die wahre Identität des Entführers und muss aus Algier fliehen. Die mutige junge Frau trotzt der Gefahr und folgt der Spur ihres Vaters bis tief in die Sahara hinein. Nur ein kleiner Araberjunge und die Erinnerung an ihren Retter und seinen leidenschaftlichen Kuss begleiten sie dabei. Wird sie den geheimnisvollen Fremden wohl jemals wiedersehen?

Mein Geburtstagswunsch? Zahlreiches Erscheinen/Bewerben und eine Rezension hier auf LovelyBooks und sehr gern auch auf Amazon.

Und da jede Feier einmal endet, möchte ich unter meinen Gästen drei Taschenbücher zur Erinnerung verlosen.

Liebe Grüße

Szosha


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks