Téa Obreht The Tiger's Wife. Die Tigerfrau, englische Ausgabe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Tiger's Wife. Die Tigerfrau, englische Ausgabe“ von Téa Obreht

'Having sifted through everything I have heard about the tiger and his wife, I can tell you that this much is fact: in April of 1941, without declaration or warning, the German bombs started falling over the city and did not stop for three days. The tiger did not know that they were bombs...'§A tiger escapes from the local zoo, padding through the ruined streets and onwards, to a ridge above the Balkan village of Galina. His nocturnal visits hold the villagers in a terrified thrall. But for one boy, the tiger is a thing of magic - Shere Khan awoken from the pages of "The Jungle Book". §Natalia is the granddaughter of that boy. Now a doctor, she is visiting orphanages after another war has devastated the Balkans. On this journey, she receives word of her beloved grandfather's death, far from their home, in circumstances shrouded in mystery. §From fragments of stories her grandfather told her as a child, Natalia realises he may have died searching for 'the deathless man', a vagabond who was said to be immortal. Struggling to understand why a man of science would undertake such a quest, she stumbles upon a clue that will lead her to a tattered copy of "The Jungle Book", and then to the extraordinary story of the tiger's wife.

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Tiger's Wife" von Téa Obreht

    The Tiger's Wife. Die Tigerfrau, englische Ausgabe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. April 2011 um 16:26

    Natalia ist eine junge Ärztin, aufgewachsen in den Wirren des Bruderkrieges im ehemaligen Jugoslawien und nun auf dem Weg in ein Waisenhaus in der Nähe der Küste, auf der “anderen” Seite. Auf der anderen Seite der Grenze, einer Grenze die jedem bis vor einigen Jahren völlig egal war aber nach dem Ende des Krieges so an Wichtigkeit gewonnen hat. In dem Waisenhaus soll sie und ihre Kollegin die Kinder untersuchen, die nötigen Medikamente verschreiben und im Allgemeinen den Kindern etwas Hoffnung bringen. Auf dem Weg dorthin erfährt Natalia das ihr geliebter Großvater, ebenfalls Arzt, verstorben ist. Mit ihm hatte sie eine sehr innige Beziehung. Als sie noch ein Kind war ging sie mit ihm jede Woche in den Zoo und er las ihr aus einer zerfledderten Ausgabe von Kiplings -Das Dschungelbuch- vor. Auch erzählte er ihr, als sie älter wurde, gar wundersame Geschichten aus seiner Jugend, vor allem über einen geheimnisvollen Wanderer dessen Onkel ihm verbat zu sterben und er seitdem die Seelen der Toten ins Jenseits geleitet. Das größte Geheimnis jedoch liegt in der Kindheit des verstorbenen Großvaters. Der Anfang des zweiten Weltkrieges in einem kleinen Tal aufgewachsen war das eines Tages nicht nur von einem fürchterlichen Schneesturm sondern vom Teufel höchst persönlich heimgesucht wurde. Der Teufel war jedoch nichts anderes als ein geflohener Tiger der sich in die Berge verirrt hatte und sich, in der Hoffnung auf Futter, in dem kleinen Dörfchen sehen ließ. Schon bald begann eine Jagd auf die Bestie die jedoch fatal endete und dem Schmied das Leben kostete. Als kurz darauf die taub stumme Kindfrau des verschwundenen Fleischhauers schwanger wurde sagte man ihr ein Verhältnis mit dem gestreiften Teufel nach und bezeichnete sie als seine Braut. Aber nicht nur die Geschichten des alten Mannes sind von Seltsamkeit geprägt auch ihre Reise zu dem Waisenhaus und ihre Gastgeber scheinen in ihrer Vergangenheit Dinge erlebt zu haben die man nicht der Normalität zurechnen kann. Aktuell findet so eine Geschichte in ihrem Weinberg statt, wo eine Familie Tag und Nacht den gesamten Berg, auf der suche nach einem Leichnam, umgräbt. Oder warum ist das gesamte Haus des alten Ehepaares voll mit Bildern von ein und dem selben Hund und alle gemahlt mit Wasserfarben? Für Natalia beginnt eine geheimnisvolle Reise durch die Zeit voll mit märchenhaften Figuren, alten Legenden und durch die Lebensentwürfe verschiedenster Personen. Es ist schon mal ein gutes Stück Arbeit zu versuchen eine halbwegs passende Zusammenfassung des Buches hier wiederzugeben. Mit gerade einmal 338 Seiten ist es nicht dick, es ist auch nicht klitzeklein geschrieben aber die Autorin Tea Obreht verschlingt und verwirrt ihre Geschichten so gezielt das es schwer ist einen gewissen Rahmen zu finden um dem Leser, der dieses Buch noch nicht in der Hand hatte, die Geschichte etwas näher zu bringen. Ich will ehrlich sein. Nach dem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, hatte ich mir insgeheim wirklich so etwas ähnliches wie Die Monster von Templeton erhofft. Leider wurde ich doch leidlich enttäuscht da Obreht zu keiner Minute wirklich mit Lauren Groffs hervorragenden Familienroman mithalten konnte. Zu holprig und zerschrunden kommt ihre Art des Geschichtenerzählens daher. Ja, sie hat wirklich schöne Passagen in The Tigers Wife aber alles wirkte eher wie eine Kurzgeschichtensammlung als ein wirklich in sich zusammenhängender Roman. Auch fehlt dem Buch eine gewisse Richtung. Wären Lauren Groff zwar immer wieder abzweigt, in der Zeit springt und ein ganzes Kuriosum an Charakteren auftut so hat man doch nie das Gefühl dabei den roten Faden zu verlieren. Bei der Frau des Tigers jedoch scheinen mir die Geschichten zu stagnieren. So als ob der Höhepunkt schon gebracht und der Rest nun auf 338 Seiten halbherzig nachgeliefert wurde. Es gibt keine Chemie zwischen den Erzählungen und das war etwas wo mich die Autorin doch schon von Anfang an etwas verloren hatte. Zum Beispiel wird von der Kindheit des Großvaters erzählt. Innerhalb dieses Erzählstranges wird dann noch mal die Geschichte des Fleischhauers erzählt, quasi ein Fenster im Fenster, wie jener vom Sänger von Liebesliedern, einer geheimnisvollen Schönen verfiel, sie heiraten wollte aber am Tag der Hochzeit betrogen wurde… Alles toll geschrieben, unterhaltsam und schön zu schmökern aber es bleibt so hermetisch, da fließt kein Kapitel in das andere, alles ist zu brav und aufgeräumt, eingeschnürt in eine Zwangsjacke in der die Geschichte schon lange erstickt ist und nur noch mehr die Leblosen Teile herum geschoben werden. So hielt sich auch mit zunehmender Lesedauer meine Begeisterung immer mehr in Grenzen denn was sich in der Inhaltsangabe so mystisch und geheimnisvoll anliest ist, um es zu gestehen, eher verwirrend und meist werden mehr Fragen als Antworten aufgeworfen. Vielleicht liegt es auch an meinem schlechten englisch das ich einfach über die wesentlichen Punkte gestolpert bin oder sich dadurch mir der Clou der Sache nicht ganz erschlossen hat. Dennoch ist dieses Buch kein Totalausfall. Wie das Abendessen des Großvaters mit dem Unsterblichen in diesem Hotel am Vortag des Krieges zeigt, hat Obreht Talent aber dies wird sie wohl erst in 2-3 Büchern wirklich ausspielen können. Bis dahin bleibt The Tigers Wife ein Debüt der ungenutzten Chancen. Wer es mal als Mängelexemplar oder billigen Download ergattern kann, kann sicher mal einen Blick riskieren aber wer sich in einem mit Sicherheit guten Buch wissen will dem empfehle ich eindeutig Die Monster von Templeton von Lauren Groff.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks