T Cooper und Allison Glock-Cooper Changers - Oryon

(108)

Lovelybooks Bewertung

  • 106 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 3 Leser
  • 49 Rezensionen
(31)
(48)
(28)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Changers - Oryon“ von T Cooper und Allison Glock-Cooper

Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte!Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. Der 2. Band einer außergewöhnlichen und mitreißenden Geschichte. Übersetzt von: Manuela Knetsch

Leider schwächer als der erste Teil, gibt zu viele unwichtige Nebenszenen.

— laraantonia

Hat mir weniger gefallen als Band 1, weil es mehr unwichtige Szenen gibt und ein großes Hin und Her herrscht. Offenes Ende leider!

— Miia

Etwas besser als der 1. Teil, aber noch immer mit vielen Szenen, die zu nichtssagend bleiben. Aber die letzten 50 Seiten haben überzeugt!

— Somaya

Ein bißchen schleppend. Das Ende war sehr spannend 😊

— lesemaus1981

Fantastische Fortsetzung - vielschichtig, mitreißend und überraschend

— Nane_M

Konnte mich ehrlich gesagt nicht so sehr dafür begeistern.

— hi-speedsoul

Genauso toll wie der erste Teil!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ziemlich gute Fortsetzung mit einem wirklich sehr fiesen Ende. Brauche dringend Band 3!

— _Vanessa_

Spannender als der 1. Teil und mit tollen Emotionen. In jedem Fall eine einzigartige Reihe.

— Plush

Wo bleibt Band 3?! Cliffhanger am Ende... *seufz*

— Eltragalibros

Stöbern in Jugendbücher

Herrscherin der tausend Sonnen

Ein tolles Sci-Fi Buch: machthungrige Politiker, Gefahren von Technologie und Fortschritt, Flüchtlingsthema und Intrigen.

Kekeme

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Love it! Habe es verschlungen! Wunderschöne Handlung!

Nadine801

Zoé & Adil – in Love

Ein wirklich wundervolles Buch, in dem es nicht nur um die Liebe, sonder auch um das nur aktuelle Thema, Flüchtlinge.

Emkiana

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Gute Fortsetzung. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 3.

Rilana

Wintersong

Eine wunderbar atmosphärische Grundstimmung, die mich begeisterte, die voraussehbare Liebesgeschichte tat dies allerdings nicht

Booknerdsbykerstin

Cassandra - Niemand wird dir glauben

Eine spannender, dystopischer Jugendroman, der einige Thrillerelemente entält.

Geschichtenentdecker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viele unwichtige Szenen

    Changers - Oryon

    Miia

    15. July 2017 um 12:34

    Achtung! 2. Teil einer Reihe! Inhalt:  Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte!Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht – und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. Meine Meinung:  Band 2 der Reihe hatte ich noch im Regal stehen und habe ich dann direkt im Anschluss an Band 1 gelesen. Generell bin ich immer noch begeistert von der Grundidee der Geschichte. Dadurch dass jedes Buch mit einer neuen Persönlichkeit beginnt, ist es immer wieder was Neues und es macht Spaß Ethan/Drew/Oryon bei der Verwandlung zu begleiten und mitzuerleben wie er/sie sich integriert. Der Einfachheit halber werde ich jetzt immer von einer männlichen Person sprechen, weil es in diesem Band ja vorrangig um Oryon ging. Wie gesagt, die Grundidee gefällt mir weiterhin und ich konnte das Buch auch schnell und flüssig lesen. Das liegt insbesondere an dem einfachen Schreibstil und den kurzen und knackigen Kapiteln. Band 2 hat mir aber im Gesamten etwas weniger gefallen als Band 1. Das liegt insbesondere daran, dass es viele unwichtige Szenen gab. So schlägt sich Oryon eben damit herum, dass er immer noch Audrey liebt und sie für sich gewinnen will. Die Szenen zwischen den Beiden waren mir meist zu gestellt und die vielen dramatischen Szenen manchmal echt zu viel (ich erinnere an die Gefängnisszene, in der auch das Thema Rassismus eine große Rolle spielte - auch das finde ich eher schwierig. Die Autoren bringen immer mal wieder Themen wie Homosexualität, Geschlechtertrennung und Rassismus auf den Tisch, aber so wirklich ernsthaft wird sich damit nicht auseinander gesetzt und es werden auch keine Konsequenzen gezogen oder mal wirklich Taten sprechen lassen. Das ist mir irgendwie zu wenig, auch wenn es natürlich wichtig ist, dass die Themen überhaupt Beachtung finden). Außerdem haben mir die Szenen zwischen Oryon und Chase so gar nicht gefallen. Die Dialoge zwischen den Beiden erschienen mir mehr als unwichtig und drehten sich auch nur im Kreis, weil sie immer wieder über das gleiche sprechen und gerade Chase hat für mich keine echten politischen Argumente, auch wenn er so tut :D Man ahnt halt einfach worauf das Ganze in den nächsten Bänden hinauslaufen soll und das macht es nicht gerade spannend. Aber man muss Band 2 zugute halten, dass mich das Ende ziemlich überraschen konnte, auch wenn es sehr plötzlich kam. Man muss hier aber mit einem offenen Ende vorlieb nehmen. Das ist natürlich uncool, wenn man den dritten Band noch nicht Zuhause liegen hat :D Band 3 kommt aber auf die Wunschliste, auch wenn mich Band 2 nicht komplett überzeugen konnte.  Fazit:  Band 2 hat mir nicht so gut gefallen wie Band 1. Ich mag die Grundidee immer noch gerne und finde super, dass jeder Band sich mit einer neuen Persönlichkeit von Ethan beschäftigt. Im Fokus von Band 2 stand aber insbesondere die Beziehung zu Audrey und der Stress mit Chase. Dadurch kamen viele unwichtige Szenen zustande. Das Ende ist offen, macht aber Lust auf mehr. Ich lande bei soliden 3 Sternen!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Vielschichtig, mitreißend und überraschend

    Changers - Oryon

    Nane_M

    19. December 2016 um 16:31

    Achtung! - Spoilergefahr für diejenigen, die den ersten Band noch nicht kennen “Oryon” von dem Autorenduo T Cooper & Allison Glock-Cooper ist der zweite Band der Changers-Tetralogie und ist in drei Abschnitte (“Sommer”, “Herbst” und “Frühling”) unterteilt. Die Abschnitte enthalten zahlreiche, unnummerierte Kapitel, die mit “Changers 2” und dem jeweiligen Tag überschrieben sind. Da es wie ein Tagebuch aufgebaut ist, werden allerdings nur bestimmte, ereignisreiche Tage hervorgehoben. Auf 368 Seiten gibt Oryon die Geschichte in der Ich-Form wieder und erzählt uns in frechem, saloppen Jugendslang, was passiert und was ihn gedanklich beschäftigt. Der Roman fängt genau dort an, wo der erste Band geendet hat. Nämlich mit Drews letzten Tag. Auch während der Handlung werden immer wieder Erlebnisse aus dem vorherigen Teil aufgegriffen. Solltest du die Geschehnisse aus dem Vorgänger nicht mehr so deutlich im Kopf haben, brauchst du also keine Bedenken haben. Die verschwommenen Erinnerungen werden schnell wieder aufgefrischt und du bist wieder mittendrin im Changers-Universum. Ansonsten gibt es auch in diesem Buch wieder ein nützliches Glossar, in dem du die Changers-Begriffe nachschlagen kannst. Wie erwartet verwandelt sich Drew wieder in eine andere “V”. Dieses Mal wacht sie als Junge auf. Allerdings handelt es sich dabei um einen afro-amerikanischen Jungen namens Oryon und das bringt so einige Herausforderungen mit sich. Er muss nicht nur wieder von vorne anfangen und neue Freundschaften knüpfen, sondern sich auch mit Themen wie Rassismus, Außenseitertum, Gerechtigkeit und Vorurteilen auseinandersetzen. Und als ob das nicht genug wäre, kämpft er auch noch um seine Liebe zu Audrey und verstösst damit gegen die Changers-Regeln. Das klingt alles sehr turbulent. Und das ist es auch. Ich finde, dieser Teil ist besonders emotional, teilweise sogar ein wenig deprimierend. Aber die leicht bedrückende Atmosphäre wird durch Oryons sarkastischem Humor immer wieder aufgelockert. Zudem gibt es auch gefühlvolle, fröhliche Momente, die für die entsprechende Prise Romantik sorgen. Oryon (eigentlich ist es ja Ethan) ist mir in diesem Band besonders ans Herz gewachsen. Ich denke, es liegt daran, dass ich dieses Mal direkt in das Bad seiner Gefühle eintauchen konnte. Außerdem hat er einfach ein charmantes Wesen. Nach wie vor finde ich die Grundidee, dass sich ein Mensch in vier verschiedene Persönlichkeiten verwandelt außergewöhnlich und genial. Es ist einfach klasse, wie das Autorenduo diese Idee bisher umgesetzt hat. Auch dieser Band ist wieder vielschichtig und überraschend. Und aufgrund dessen, dass sich die Geschehnisse überschlagen, ist es auch kurzweilig und spannend. Und zu guter Letzt endet dieser Band mit einem richtig fiesen Cliffhanger, der zumindest mich sprachlos machte und einiges im Folgeband erwarten lässt. Fazit: Fantastische Fortsetzung - vielschichtig, mitreißend und überraschend. Wer außergewöhnliche, originelle Geschichten liebt, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.

    Mehr
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Genauso gut wie Teil 1, wenn nicht sogar besser!

    Changers - Oryon

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. October 2016 um 10:21

    Schon wieder viel zu lange, lag dieses Buch ungelesen bei mir zu Hause, jetzt habe ich es endlich geschafft es zu lesen und bin sehr begeistert. Das Cover ist ähnlich gehalten wie Band 1 und lediglich der Farbton unterscheidet sich. Ich war wirklich gespannt auf den zweiten Change und wen wir als Oryon nun kennen lernen dürfen.Der Schreibstil wie auch schon bei Teil 1 sehr flüssig, ich bin sehr gut in die Geschichte wieder hinein gekommen. Was mich immer wieder begeistert, ist die Aufteilung der Kapitel, knapp und nach Change-Tagen geordnet ist es sehr angenehm zu lesen, man kann es dadurch auch leichter zwischendurch aus der Hand legen. Auch zwischendurch mal schnell ein Kapitel zu lesen ist hier kein Problem. Drew bzw. Orion muss sich natürlich jetzt wieder komplett umstellen schließlich ist sie in der einen Minute noch ein Mädchen und plötzlich wacht sie als Junge auf. Alles auf Anfang und natürlich ist der Start mal wieder holperig auch wenn es deutlich einfacher ist als beim ersten Mal. Was mich am meisten interessiert hat, was passiert mit den Freundschaften die geschlossen wurden und wie soll es funktionieren nun als völlig anderer in der Stadt zu sein. Es wundert mich schon das sich keiner fragt warum Drew so plötzlich weg ist, obwohl sie sich ja eine passende Geschichte zurecht gelegt hat. Man erfährt auch immer mehr über die Changer im allgemeinen, was im ersten Teil zwar auch schon so war aber jetzt geht es mehr in die Tiefe. Auch den Übergang zwischen Band 1 und Band 2 fand ich sehr gut gelungen, es wirkte nicht abgehackt oder aufgesetzt sondern sehr realistisch.Also dieser Teil hat mir schon besser gefallen als der erste Teil, denn er war einfach noch spannender, auch wurde mehr über die Chargers und die Gegner der Chargers gesprochen. Oryon musste sich völlig neu einfinden und eigentlich hätte ich auch nicht gedacht, das es so auf Anhieb klappen würde. Ich denke wir dürfen gespannt sein was Band 3 bringen wird. Die Entwicklung ist nich vorhersehbar und deswegen bleibt die Spannung groß.Fazit:Auch Teil zwei der Reihe lies sich angenehm lesen, ich konnte das Buch wieder einmal schlecht aus der Hand legen und ich kann es kaum erwarten auch den dritten Teil zu lesen. Ich bin schon auf Kim gespannt.

    Mehr
  • Drew wird zu Oryon

    Changers - Oryon

    sternenstaub178

    25. September 2016 um 13:31

    Im zweiten Band wacht Drew eines Morgens als Oryon auf. Gerade hatte er sich an Drew gewöhnt nun ist er ein afroamerikanischer Junge der unter anderem auch mit Vorurteilen zu kämpfen hat. Heimlich hält er im Internet als Drew mit Audrey Kontakt. Doch auch als Oryon kommt er Audrey mächtig näher. Bis ihm etwas zum Verhängnis wird. In Band zwei geht die Geschichte spannend weiter auch wenn mir Band eins etwas besser gefallen hat wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Oryon weitergeht und vor allem mit der Beziehung zu Audrey. Da sie die Wahrheit über Oryon ja nicht erfahren darf bleibt es spannend und vor allem, wie es im nächsten Band mit den beiden weitergeht. Dort wird Oryon nämlich wieder zum Mädchen und die Geschichte bleibt spannend.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Changers - Oryon

    _Vanessa_

    04. September 2016 um 18:52

    Nachdem Ethan ein Jahr lang Drew war, steht nun der zweite Persönlichkeitswechsel an. Er wird zu Oryon, einem afro-amerikanischem Jungen, womit er nicht unbedingt glücklich ist. Er muss sich an alles wieder neu gewöhnen, ist wieder der "Neue" in seiner Schule, in der er zwar seine Mitschüler kennt, sich ihnen aber nicht zu erkennen geben darf, was ihm besonders bei Audrey schwer fällt. Auch wenn Oryon und Audrey normalerweise niemals zueinander finden würden, gibt er alles dafür, dass sie es doch tun, obwohl es ihm laut Changers-Regeln nicht erlaubt ist..Meine Meinung:Nachdem mir Band 1 der "Changers"-Reihe ziemlich gut gefiel, war ich schon sehr gespannt, wie es in "Changers: Oryon" weitergehen wird. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis ich endlich dazu kam, diesen zu lesen, aber lieber spät als nie, richtig? :)Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und ich konnte mich gleich an alles erinnern, was am Ende des ersten Bandes geschehen ist. Das Buch beginnt am letzten Tag von Ethans Phase als Drew, man bekommt also seine bzw ihre Gedanken und Gefühle vor der nächsten Verwandlung mit, was ich sehr gelungen fand.Nach wenigen Seiten lesen wir dann aus der Sicht von Oryon, Ethans zweiter Persönlichkeit, und wie er damit klarkommt, wieder ein Junge zu sein, noch dazu ein schwarzer Junge, und wie es für ihn ist, auf seine alten Freunde zu treffen, die nicht wissen, wer er ist.Die meiste Zeit geht es recht ruhig zu, ist aber weder langweilig noch zog es sich. Der Fokus der Geschichte liegt, wie schon in Band 1, auf der eigenen Identität, wer bin ich wirklich, wem kann ich vertrauen, und auf Freundschaft. Wir begleiten Oryon dabei, wie er sich wieder neu einlebt, was er dabei für Probleme hat und wie er damit klarkommt. Für meinen Geschmack ging das alles viel zu problemlos vonstatten, die meiste Zeit ganz haarscharf an der Grenze zum unglaubwürdigen, an manchen Stellen sogar schon darüber hinaus, was ich ein wenig Schade fand.Zum Ende hin wurde das Buch dann richtig spannend, die Changers-Gegner kommen wieder ins Spiel - ich finde es ein wenig schade, dass diese so wenig Raum im Buch bekamen, was aber vielleicht auch daran liegt, dass das Hauptaugenmerk eher auf dem "Wer bin ich"-Thema liegt oder dass die ersten beiden Bände nur als Vorbereitung für den Handlungsstrang dienen, wer weiß.Auf jeden Fall konnte ich das Buch auf den letzten Seiten kaum mehr aus der Hand legen und das Ende ist so ganz anders, als ich es erwartet habe, und macht unglaublich neugierig auf Band 3, der glücklicherweise schon bald erscheint. Es ist ein absoluter Cliffhanger!Ethan/Drew/Oryon - ich weiß einfach nicht, mit welchem Namen ich über ihn sprechen soll - ist wie in Band 1 eine sympathische Hauptfigur, in die man sich als Leser in seinem Alter sicherlich sehr gut hineinversetzen kann. Mir gelang das nicht unbedingt so gut, da ich manche seiner Gedanken/Gefühle und Handlungen nicht immer ganz glaubwürdig fand, oft an der Grenze zum Unglaubwürdigen, aber ich vermute, dass es jüngeren Lesern da anders geht und es ist ja immer noch personenabhängig, wie eine Figur auf einen wirkt. Trotzdem fand ich ihn die meiste Zeit über gut dargestellt und auch eher mehr als weniger überzeugend.Bei den anderen Charakteren ging es mir ähnlich. Sie waren oft an der Grenze zum Unglaubwürdigen, manchmal sogar darüber hinaus, ich fand sie aber trotzdem die meiste Zeit eher mehr als weniger überzeugend.Der Schreibstil des Autorenduos las sich wie aus dem ersten Band gewohnt sehr gut und flüssig. Man kommt sehr flott im Buch voran, liest wieder aus der Sicht von Ethan/Drew/Oryon im Ich-Erzähler und hat einen teils sehr tagebuchartigen Stil.Fazit:"Changers: Oryon" ist eine gelungene Fortsetzung, die mich gut unterhalten konnte. Obwohl die Handlung teilweise haarscharf an der Grenze zum Unglaubwürdigen war, konnte mich das Buch die meiste Zeit über von sich überzeugen und nach dem Ende bin ich schon unglaublich neugierig auf den nächsten Band der Reihe.

    Mehr
  • Viel zu wenig Informationen... Dennoch ich brauche Band 3!

    Changers - Oryon

    Strigoia

    25. March 2016 um 19:29

    Wie alt bist du?Älter als 14?Wenn ja, dann kannst du mit Sicherheit sagen, dass du kein Changer bist!Wenn nicht, dann… Tja, dann ist es durchaus möglich, dass du dich vollkommen veränderst.Im zweiten Band wacht Drew (die einmal Ethan war), in ihrem zweiten High School Jahr wieder als Junge auf. Als schwarzer Junge! Von nun an bestreitet Oryon das Schulleben wieder als Junge. Und muss sich nicht nur mit sich selbst auseinandersetzen, sondern auch mit seinen Freunden aus der alten Identität. Und mit seinen Problemen in Form von Jason… Auch der Changer-Rat stellt einige Regeln auf, die Oryon so gar nicht passen zum Beispiel in Bezug auf Audrey… Als Chase wieder in sein Leben tritt, beginnt Oryon zu zweifeln, ob er sich nicht doch manchmal lieber wiedersetzen sollte…?Meine Meinung: Mit dem zweiten Band um Ethan hatte ich ähnliche Probleme, wie mit dem ersten... Leider bekommen wir wirklich wenig Informationen und so bleibt vieles weiterhin im Dunkeln. Auch der zweite Band beginnt mit der Verwandlung. Nur dieses Mal wandelt sich nicht Ethan in Drew, sondern Drew in Oryon. Vom Jungen zum Mädchen wieder zurück zum Jungen! Allerdings weiß Ethan/Drew nicht so wirklich, ob das gut ist. :D Eins ist klar, der junge Changer bekommt im zweiten Band einen Eindruck davon, wie es ist ein schwarzes Kind zu sein. Die Gleichberechtigung ist eben doch noch nicht überall angekommen! Auch wenn im Buch nicht wirklich viel passiert, lädt der lockere, lustige Schreibstil wie auch schon im ersten Band zum Weiterlesen ein. Und die Situationskomik ist auch im zweiten Band sehr gut. Die beiden Autoren wissen wirklich, wie man schreibt.Obwohl ich mit dem Changers-Rat immer noch nicht viel anfangen kann, bin ich schon gespannt auf Band 3! In was für einem Körper wird Ethan als nächstes Aufwachen? Wird er seine Beziehung zu Audrey weiter aufrechterhalten können? Wird es je wieder so wie zum Beginn zwischen ihm und Chase? Oder hat Chase vielleicht sogar recht mit allem was er sagt? Und wann bekommt Jason endlich einen ordentlichen Schlag ins Gesicht?! (Das ist die wichtigste Frage!) Ich brauche Band 3! Am besten sofort! :D 

    Mehr
  • Leo Löwchen 15J. Rezi zu "Changers - Oryon"

    Changers - Oryon

    LeoLoewchen

    22. February 2016 um 16:20

    Wer bist du… …wenn du keine Identität hast?! Heute habe ich für euch das Buch „Changers – Oryon“ von T. Cooper und Allison Glock aus dem Kosmos Verlag. ACHTUNG: Da dies der zweite Teil der „Changers“-Tetralogie ist, kann ich Spoiler nicht ausschließen. Wer will, kann sich jetzt also hier meine Rezi zum ersten Teil durchlesen: http://leoloewchen.de/2015/12/changers-drew-von-t-cooper-und-allison-glock-aus-dem-kosmos-verlag/ Ethan hat es geschafft. Naja…zumindest ein Viertel seiner Identitäten. Seinen zweiten „Change“ durchlebt er im Körper von Oryon. Ganz im Gegensatz zu Drew, ist er jetzt wieder in Körper eines Jungen. Nun heißt es für Ethan und muss erst mal wieder vorsichtig Oryons Welt erkunden und herausfinden, wie sich ein afroamerikanischer Teenager so verhält und womit er sich die Zeit vertreibt. Das alles gelingt ihm mehr oder weniger problemlos, doch Ethans Probleme liegen ganz woanders. Wie soll er denn bitte im Körper Oryons Kontakt zu Audrey aufnehmen? Ganz abgesehen davon, dass ihm die „Changers-Bibel“ dies verbietet, fällt ihm einfach keine Lösung ein. Schließlich sind Audrey und Oryon nicht die Art von Teenager, die sonst etwas gemeinsam unternehmen würden… Jetzt heißt es also erfinderisch sein! Wird Ethan für seine Liebe zu Audrey kämpfen? Was erwartet ihn als Oryon? Und wer wird seine nächste Identität? Nachdem mir schon der erste Band wirklich gut gefallen hat, war ich jetzt umso gespannter, wie es hier weitergeht. Zwar war für mich beim Vorgänger noch ein bisschen Luft nach oben, aber das dürfte sich ja machen lassen. Auch dieser Band hat mir wirklich gefallen, allerdings ist auch hier für mich wieder sehr viel Luft nach oben. Der Schreibstil ist sehr locker, was überraschenderweise doch echt gut zum Buch passt. Ich bin wirklich schnell vorangekommen und war sehr schnell im Lesefluss. Die Idee finde ich nach wie vor sehr interessant und bin sehr gespannt, worauf es letztendlich hinauslaufen wird.  Oryon ist mir zwar nicht so sehr ans Herz gewachsen wie Drew im ersten Band, aber das muss bei ständig wechselnden Identitäten ja auch nicht immer passieren. Das Einzige, was mich etwas stört, ist die Bezeichnung „Fortsetzung“ für dieses Buch! Meiner Meinung nach ging die eigentliche Geschichte an sich nämlich nicht wirklich voran… Es wird vielmehr ein weiteres Beispiel für einen „Change“ geliefert, aber die Idee an sich entwickelt sich in diesem Band nicht sonderlich weiter. Ob das jetzt so tragisch ist, liegt im Auge des Betrachters, aber ich werde einfach abwarten, was in den nächsten zwei Bänden noch so kommen wird! …gerade nach diesem Cliffhanger am Ende ist meine Neugier ins Unermessliche gestiegen! Ich vergebe 4 von 5 Löwchens! Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • Changers - Oryon

    Changers - Oryon

    pelia

    01. February 2016 um 22:49

    Erster Satz: "Ich werde nicht schlafen." Meine Meinung zum Buch: Ich hatte mich ja schon etwas dagegen gesträubt Changers - Oryon zu lesen. Aus dem einfachen Grund, weil es wieder ewig dauert bis Band 3 im deutschen erscheint. Irgendwann war es dann aber doch soweit und ich war voller Vorfreude. Leider wurde ich sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, denn bis zur Hälfte des Buches ist die Story unglaublich schleppend und ereignislos. Drew wacht dieses Mal als afroamerikanischer Teenager namens Oryon auf. Gerechnet habe ich mit viel mehr Problemen die ein Teenager in dem Alter nun mal so hat. Leider blieben für mich die Anfeindungen und Auseinandersetzungen die man als afroamerikanischer Teenager hat zu sehr auf der Strecke. Für mich war das alles viel zu glatt .... irgendwie fehlte mir in dem Buch der rote Faden. So richtig in Fahrt kommt das Ganze erst ab der Hälfte. Da kamen nicht nur die Probleme zum Vorschein, sondern es ging wieder viel mehr um die Changers und die Getreuen. Richtig spannend war dagegen das Ende mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Nun heißt es warten bis Herbst 2016, denn dann erscheint endlich der 3. Band der Changers Reihe.   Fazit: Auch wenn der Anfang der Story sehr schwach ist, konnte mich das Buch ab der Hälfte wieder ganz von sich überzeugen.  Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Federn!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Changers - Oryon

    TheBookAdmirer

    Klappentext: Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte!Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. Der 2. Band einer außergewöhnlichen und mitreißenden Geschichte.    Meine Meinung:   Yes, yes, yes Changers geht in die zweite Runde!! Ich konnte es kaum erwarten wieder in die Welt der Changers einzutauchen und diese zu entdecken. Ich finde das Buchcover klasse und bin gespannt auf die nächsten Farben für Ethans V's Kim und Kyle gespannt.   Ich kam gut in die Story wieder rein, da die erste Seite eine kleine Wiedereinführung in die Geschichte und der Welt gab. Irgendwie war es aufregend zu erleben wie sich Ethan/Drew/Oryon wiederholt versucht einzuleben und mit der Situation klar zu kommen. Drew wird zu Oryon, ein afroamerikanischen Jungen. Die Verwandlung zum Jungen ist für ihn wieder ungewohnt und er muss ganz neu anfangen. Besonders die Beziehung mit Audrey versucht er sich als Oryon neu aufzubauen. Man merkt, dass er jetzt älter ist und sich auch schon etwas reifer verhält. Seine Denk- und Verhaltensweise sind anders.  Außerdem gefiel mir besonders, dass auch ernstere Themen wie Rassismus angesprochen und diese (jetzt) alltäglichen Probleme von Oryon so eindrucksvoll und realistisch beschrieben wurden.  Das ganz große Thema dieses Buches war Audrey bzw. seine Gefühle zu Audrey und wie er an sie als Jungen herankommen kann. Es war schon sehr amüsant und unterhaltsam, aber wurde zu sehr zum Fokus. In diesem Band erfahren wir leider kaum was aus der Welt der Changers, sogar weniger als beim ersten Band. Ich hatte es aber so gehofft einpaar Antworten zu bekommen. Ich bin da noch etwas skeptisch, wie die Autoren die ganzen Fragen in den letzten zwei Bänden beantworten und es gleichzeitig auch noch Sinn machen soll. Als Leser bin ich hin- und her gerissen, weiß gleichzeitig zu wenig um mir ein Bild zu machen. Alles ist noch so unverschlüsselt und geheimnisvoll. Spannend war das Buch allerdings, trotz der fehlenden Action.  Das Ende....Puh... Das Ende war einfach nur unglaublich und grausam zur gleichen Zeit. Das Buch ließ einen echt fiesen Cliffhanger zurück. Arggggghhh... Und ich muss noch circa ein halbes Jahr warten bis der dritte Band erscheint *heul Ich liebe die Leichtigkeit und den Humor des Schreibstils und kann die Autoren dafür nur loben.   Ich freue mich schon auf Band 3 und verbleibe mit einer Empfehlung.  

    Mehr
    • 2
  • Starker 2. Teil

    Changers - Oryon

    LillianMcCarthy

    16. December 2015 um 13:22

    Inhalt: Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte!Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. (Quelle: Klappentext) Meine Meinung: Nach Drew ist Oryon der zweite Change von dem Jungen, der damals Ethan war. Das jahr als Oryon wird in diesem zweiten Teil beschrieben und deshalb, und weil es sonst immer so verdammt verwirrend ist, werde ich zu Ethan/Drew/Oryon im Folgenden immer nur Oryon sagen. Nach dem ersten Band der Changers-Reihe, war ich komplett fasziniert vom Buch und musste natürlich auch sofort den zweiten Teil verschlingen. Nun kommt auch endlich meine Rezension dazu und ich bin mir sicher, dass diese mir ziemlich viel Spaß machen wird. Denn ich liebe diese Reihe und auch Oryon konnte mich wieder voll und ganz überzeugen und in den Bann nehmen. Selten habe ich eine Reihe so oft weiterempfohlen, wie diese und ich würde es immer wieder tun. Obwohl Changers einen großen Teil Fantasy beinhaltet, was ja auch allein thematisch schon klar ist, spielt sich dennoch die ganze Handlung auf einer Ebene ab, die man eigentlich aus Contemporary Büchern kennt. Bekannte Probleme werden behandelt. Das besondere an Changers ist jedoch, dass sich Oryon jedes Jahr in einem anderen Körper wiederfindet und trotzdem die gleiche Seele, das gleiche Bewusstsein hat. Er ist immer der gleiche und dennoch wird er aufgrund seines Äußeren immer ganz anders behandelt und wahrgenommen.  Im zweiten Band der Reihe wird dies besonders deutlich, da sich Oryon am Anfang des neuen Schuljahrs im Körper eines Afroamerikanischen Jungen wiederfindet. Das stellt natürlich einen krassen Gegensatz zur niedlichen, blonden Drew dar und schnell merken wir, dass Oryon allein aufgrund seiner Hautfarbe diskriminiert wird. Gerade dieser krasse Gegensatz zum Auftakt bewirkt, dass man sich noch einmal mehr Gedanken über die Thematik macht und sich wirklich erst bewusst wird, wie Äußerlichkeiten unser Menschenbild formen. Dieser Aspekt macht Changers für mich so wertvoll und lässt die Reihe mehr werden, als nur eine simple Jugendbuchreihe zur Unterhaltung. Die zarte Liebe zwischen Drew und Audrey aus dem letzten Band besteht natürlich immer noch. Abgesehen davon, dass Audrey immer noch Drew hinterher trauert aber diese ja eigentlich schon Oryon ist. Und natürlich ist dieser immer noch unsterblich in Audrey verliebt und ja, es wird so richtig kompliziert. Genau dieses Verhältnis ist der zweite große Konflikt im Buch und macht es so richtig spannend. Die ganzen Sachen bezüglich des Rats der Changers, der Getreuen und der RaChas ist leider in diesem Band ein wenig zu kurz gekommen. Erst gegen Ende des Buches flammt dieser Konflikt wieder so richtig auf. Ehrlich gesagt habe ich allerdings erst zu Ende des Buches bemerkt, dass dieser Aspekt ein wenig zu kurz kam, da ich wirklich so sehr in die andere Thematik vertieft war. Aber gerade mit diesem Ende erwarte ich für Band 3 eine Menge mehr. Gerade weil Oryon noch gar nicht am Ende seines Changer-Jahrs angekommen ist und wir so auch noch im nächsten Buch ein wenig von ihm hören werden.  Auch der Schreibstil des Autorenduos hat mir wieder sehr zugesagt und ich freue mich sehr, dass hinter Changers auch wirklich ein Duo steckt. Mann und Frau sind meiner Meinung nach für die Geschichte unverzichtbar, denn gerade weil Oryon so viel switched steht ja momentan noch nicht fest, für welches Geschlecht er sich letztendlich entscheidet und so ist es gut, dass das Buch nicht zu männlich bzw. zu weiblich ist. Ich hoffe Band 3, Kim, lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten, denn nach diesem Cliffhanger muss ich unbedingt wissen, wie es mit Oryon weitergeht.  Shortlist: Genre: hauptsächlich Contemporary mit einem wichtigen fantastischen Element Themen: Identität, Persönlichkeit & Wahrnehmung Idee & Umsetzung: wieder einmal perfekt und spannend gelöst Setting: fiktive Stadt in den USA Stimmung/Atmosphäre: ruhig, normal Charaktere: altbekannte Charaktere, die sich aber mit einem „anderen“ Protagonisten zurechtfinden müssen Protagonist/in: Drew wird zu Oryon, einem afroamerikanischen Jungen Schreibstil: tolle Mischung des Autorenduos, perfekt für Jugendromane Ende: leider ein fieser Cliffhanger mitten in der Handlung, ich hoffe auf eine schnelle Fortsetzung Bewertung: Changers: Oryon setzt nicht nur inhaltlich an Changers: Drew an. Auch der Schreibstil, Charaktere und Story sind konstant gut geblieben. Ein echtes Highlight des Buches ist für mich die wundervolle und außergewöhnliche Thematik, die zum Nachdenken und Reflektieren anregt. Changers: Oryon hat sich von mir 5 von 5 Füchschen verdient.  Vielen herzlichen Dank an den Kosmos Verlag für das schöne *Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Sehr gelungene Fortsetzung!

    Changers - Oryon

    ShellyBooklove

    12. December 2015 um 00:56

    Das Cover ist genauso wie das erste gehalten nur in einer anderen Farbe. Zusammen sehen die beiden Bücher im regal echt schick aus. Ich bin gespannt welche Farben die nachfolgenden Bände haben werden. Auf dem Cover sind die schemenhaften Umrisse mehrerer Personen zu sehen. Es zeigt wohl einen Changer bzw. die verschiedenen Verwandlungen innerhalb einer Persönlichkeit. Schöne Idee und gut umgesetzt! Endlich ging es weiter. Ich saß wirklich auf heißen Kohlen und konnte es kaum abwarten, dass der zweite Band erschien. Im zweiten Band ist Drew (ehemaliger Ethan) natürlich nicht mehr Drew, sondern Oryon ein schwarzer Junge mitten in der Pubertät. Oryon muss sich also erstmal umstellen und Verhaltensweisen ablegen, die er sich als Drew angewöhnen musste. Das alles ist wieder mit viel Charme und Witz geschrieben worden. Es war ein spannendes Erlebnis sich in ihn hineinzufühlen. Vor Allem regte es zum Nachdenken an, da auch in gewisser Weise die Diskrimination von dunkelhäutigen Menschen thematisiert wurde. So erwischte man sich dann doch auch mal bei dem ein oder anderen Gedanken, der vielleicht automatisch aufkam, aber dessen Tiefgründigkeit einem dann doch nicht bewusst war. Natürlich darf auch das Liebeswirrwarr nicht fehlen und dieses ist wirklich nicht zu verachten. Ich selbst hätte mir zwar gewünscht, dass Oryon sich für jemand anderen entschieden hätte, aber es war schön der Geschichte zu folgen. Aber was wäre ein Buch ohne große Wendung und Abenteuer? Für mich kein gelungenes. Der zweite Band hält so einige Überraschungen bereit und leider auch einen fiesen Cliffhanger. Nun sitze ich wohl wieder auf heißen Kohlen und es dauert noch soooo lange bis der dritte Band erscheint. Dennoch war auch der zweite Band wieder mitreißend und einfach der Wahnsinn! Jede Seite war ein Erlebnis. Die Kapitel sind wie beim ersten Band im Tagebuchstil geschriebe. Der Schreibstil ist fortwährend leicht zu lesen und sehr ansprechend. Besonders der Humor konnte wieder überzeugen. "Changers: Oryon" war eine gelungene Fortsetzung, die zu begeistern wusste. Ein tolle Fantasy-Jugendbuch-Reihe mit viel Charme und Witz. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil (wird im Herbst 2016 erscheinen). Ich vergebe für dieses Buch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Der lustig-lockere Erzählstil sorgt wieder für großen Lesespaß

    Changers - Oryon

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    26. November 2015 um 18:54

    Kurzbeschreibung: Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte! Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht – und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. Meinung: Nachdem mich der erste Teil der Reihe zwar vom Prinzip her gut unterhalten hatte, ich das letzte Drittel aber etwas zu überstürzt fand, war ich sehr gespannt, wie es nun mit Ethan/Drew weiter geht. Aus Drew wird nun der afro-amerikanische Oryon, aber die lustige Art davon zu erzählen wurde beibehalten. Schon nach den ersten Seiten war ich sofort wieder mitten im Buch und habe mich daran erinnert, was das beeindruckende an der Geschichte ist. Diese Leichtigkeit und der Humor mit dem auch schwierigere Themen angesprochen werden und zum Nachdenken anregen, sind einfach toll zum Lesen. Dieses Mal geht es vor allem darum, dass Oryon nun als dunkelhäutiger Junge ganz anders behandelt wird wie als Mädchen. Da gibt es einige eindrucksvolle Szenen aus seinem Alltag, die auf jeden Fall realistisch waren und mir die Problematik verdeutlicht haben. Das andere große Thema in diesem Band sind seine Gefühle für Audrey und wie er wieder an sie herankommen kann. Da ist er auf jeden Fall sehr einfallsreich und auch wenn es manchmal schon ein bisschen viel darum geht, habe ich mich auch hier gut unterhalten gefühlt. Generell erfahren wir in diesem Band leider noch weniger aus der Welt der Changers und zu den noch verschwommenen Hintergründen. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass mich die Hauptgeschichte auch so und ohne viel Action gut unterhalten hat. Und da dieses Mal auch kaum Andeutungen in den Raum geworfen und dann aber nicht aufgedeckt werden, hat mich das mit den fehlenden Fakten gar nicht wirklich gestört. So bleibt das Thema, bis auf ein paar kleinere Hinweise, eher unausgesprochen und erweckt somit auch keine falschen Erwartungen. Zumindest bis sich am Ende alles überschlägt und es auf einen Schlag extrem spannend wird. Leider gibt es auch da noch keine Antworten, aber der gemeine Cliffhanger lässt ja doch hoffen, dass es man im dritten Band endlich mal etwas mehr erfährt. Fazit: Auch wenn man in Band 2 keine neue Infos zu den Changers an sich bekommt, hat mir der Teil doch ein bisschen besser gefallen als Teil 1. Das liegt vor allem daran, dass die Frage nach den Hintergründen dieses Mal nicht so brennend auf der Seele, sondern das Hauptaugenmerk fast ausschließlich auf Oryons Veränderungen und seinem, auf lustige Art und Weise erzähltem, Alltag liegt. Am Ende wird es dann richtig spannend und der Cliffhanger ist extrem gemein, lässt aber hoffen, dass es im dritten Teil endlich mal ein paar Antworten gibt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Changers - Oryon" von T Cooper und Allison Glock-Cooper

    Changers - Oryon

    Daniliesing

    Ein Mensch - vier Persönlichkeiten! Mit "Changers - Oryon" ist endlich die fesselnde Fortsetzung in der Changers-Reihe da. In Band 1 wurde aus dem 13-jährigen Ethan das junge, blonde Mädchen Drew. Im zweiten Teil - Drew ist mittlerweile 15 - wacht sie wieder als Junge auf, dieses Mal jedoch als Oryon. Auch im Nachfolger von "Changers - Drew" greift das Autorenduo bestehend aus Allison Glock-Cooper und T Cooper die Thematik der Identität auf mitreißende Art auf und versetzt nicht nur Drew, sondern auch die Leser in eine ganz neue Situation. Mehr zum Inhalt: Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte! Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. >> Leseprobe Ihr habt Band 1 schon gelesen oder möchtet es noch tun und direkt mit der Fortsetzung weitermachen? Ihr seid neugierig auf diese vielschichtige und überraschende Story geworden? Dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser für "Changers - Oryon" bewerben und eins von 25 Büchern für die Teilnahme an der Leserunde gewinnen!* Beantwortet dafür bitte die folgende Frage: Was bedeutet für euch Identität? * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken können.

    Mehr
    • 454
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks