T. C. Boyle

 3,9 Sterne bei 4.170 Bewertungen
Autor von Wassermusik, Die Terranauten und weiteren Büchern.
Autorenbild von T. C. Boyle (©Peter-Andreas Hassiepen / Quelle: Verlag)

Lebenslauf

Retter der Historie: T. C. Boyle wurde am 2. Dezember 1948 in Peekskill, New York, geboren. Er studierte an der New Yorker State University Englisch und Geschichte und entdeckte dort seine Leidenschaft für das kreative Schreiben. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er als Lehrer an einer High School, verfasste erste eigene Erzählungen und erwarb schließlich den Doktortitel in englischer Literatur des 19. Jahrhunderts. Inspiriert wurde er durch Autoren wie Updike, Ibsen, Sartre und Camus sowie John Irving. Seit den späten 70er Jahren lehrte Boyle neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit an der University of Southern California. Boyle hat in Amerika dem historischen Roman zu neuem Ansehen verholfen. Seine gründlich recherchierten Erzählungen und Romane basieren oftmals auf realen Ereignissen und Persönlichkeiten. Heute lebt der Autor gemeinsam mit Frau und Kindern in Montecito, Kalifornien.

Neue Bücher

Cover des Buches I walk between the Raindrops (ISBN: B0D1R8DZG1)

I walk between the Raindrops

Neu erschienen am 13.05.2024 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches I walk between the Raindrops (ISBN: 9783844551853)

I walk between the Raindrops

Neu erschienen am 12.05.2024 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches I walk between the Raindrops. Stories (ISBN: 9783446274037)

I walk between the Raindrops. Stories

Neu erschienen am 12.05.2024 als Gebundenes Buch bei Hanser, Carl.

Alle Bücher von T. C. Boyle

Cover des Buches Wassermusik (ISBN: 9783423146814)

Wassermusik

 (383)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Die Terranauten (ISBN: 9783423146463)

Die Terranauten

 (330)
Erschienen am 20.07.2018
Cover des Buches América (ISBN: 9783423148092)

América

 (254)
Erschienen am 20.10.2021
Cover des Buches Grün ist die Hoffnung (ISBN: 9783423219129)

Grün ist die Hoffnung

 (260)
Erscheint am 27.12.2024
Cover des Buches Drop City (ISBN: 9783423146760)

Drop City

 (224)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Blue Skies (ISBN: 9783446276895)

Blue Skies

 (202)
Erschienen am 14.05.2023
Cover des Buches Sprich mit mir (ISBN: 9783446269156)

Sprich mit mir

 (193)
Erschienen am 24.01.2021
Cover des Buches Talk Talk (ISBN: 9783423142052)

Talk Talk

 (179)
Erschienen am 01.04.2013

Videos

Neue Rezensionen zu T. C. Boyle

Cover des Buches Blue Skies (ISBN: 9783446276895)
gretasbookarchives avatar

Rezension zu "Blue Skies" von T. C. Boyle

Rezension: Blue Skies 🌎🔥🦟
gretasbookarchivevor 17 Tagen

2/5 ⭐️ 


Lies das am besten nicht 😬🫣


Spice level: ❌


Song an den ich beim Lesen gedacht habe: ❌



In Blue Skies geht es um eine Familie in Amerika, die die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommt. Wir folgen den drei Protagonisten Cat, Cooper und Ottilie (Schwester, Bruder und Mutter) in ihrem Lebensalltag und den Problemen mit denen sie zu kämpfen haben. Cat ist frustriert, weil ihr Verlobter immer auf Geschäftsreisen ist und kauft sich deshalb eine Schlange. Cooper studiert Insekten, wird dann aber von einem Insekt gebissen und verliert seinen Arm. Ottilie möchte aus Umweltschutz Gründen mit Insekten statt Fleisch kochen und kauft sich deshalb Heuschrecken. 


Kurzer Disclaimer: Ich musste das Buch für die Uni lesen, deshalb kann es sein, dass sich meine Meinung vielleicht ein wenig ändert, nachdem wir es im Seminar besprochen haben. 


Dieses Buch hat mich in eine große Leseflaute befördert. Erstmal danke dafür 🙄😒. Eigentlich kann ich das Buch ganz gut in einem Wort zusammenfassen: LANGWEILIG 🥱


Es ist wirklich gefühlt nichts passiert. Wäre das Buch nicht für die Uni gewesen, hätte ich es nach den ersten 100 Seiten längst abgebrochen. Ich fand die Charaktere alle unfassbar unsympathisch und konnte überhaupt nicht mit ihnen mitfühlen. Auch Plot technisch hat mich nichts wirklich mitgerissen. Es ist zwar einen Sache passiert mit der ich nicht gerechnet habe, aber mehr auch nicht. Ich habe das ganze Buch über gedacht: Wann kommt endlich etwas Spannendes bzw. der große Wendepunkt? Spoiler: Nie 


Ein positiver Aspekt ist vielleicht, dass ich zwischendurch den Kopf über die Untätigkeit und Ignoranz der Charaktere schütteln musste und dabei große Parallelen zu unserer jetzigen Situation sehen konnte. Es hat also ein bisschen zum Nachdenken angeregt. 


Man kann bestimmt auch viele Metaphern analysieren und Kritik am Klimaschutz usw. erkennen, aber meiner Meinung nach bringt das überhaupt nichts, wenn man schon nach 100 Seiten abbrechen will und gar nicht erst zu dem Punkt im Buch gelangt. 


Ich möchte ehrlich gesagt gar nicht mehr so viele Worte über das Buch verlieren, weil es mich zwischenzeitlich echt genervt hat 🤐


Ich kann auf jeden Fall nicht empfehlen dieses Buch zu lesen und finde, dass es deutlich bessere Bücher zum Thema Klimawandel gibt! 


Cover des Buches Blue Skies (ISBN: 9783446276895)
Minijanes avatar

Rezension zu "Blue Skies" von T. C. Boyle

Kein Grund für Optimismus
Minijanevor einem Monat

Der amerikanische Autor T.C. Boyle ist ein sehr produktiver Schreiber. Der inzwischen 75Jährige bringt fast in jedem Jahr ein neues Buch heraus. Fan‘s lieben seinen unnachahmlichen Stil und seine schrägen Charaktere.


Sein neuester Roman „Blue Skies“ ist in nicht allzu ferner Zukunft angesiedelt und erzählt wie „der Amerikaner“ in einer von der Klimakatastrophe veränderten Welt zurechtkommt und wie er auf die seit langem bekannten Probleme reagiert….., kurz gesagt gar nicht. 


Der Autor fokussiert sich in seinem Roman auf eine Familie. Mutter Ottilie und Vater Frank, sowie der erwachsene Sohn Cooper leben im Dürre geplagten Kalifornien. Ein Hitzerekord jagt den nächsten, Waldbrände sind eine ständige Gefahr. Tochter Cat erlebt in Florida das nicht weniger dramatische Gegenteil, Stürme, Hurrikans und Überschwemmungen.


 Eine der fragwürdigsten Charaktere in Boyle‘s Personalkarussell ist zweifellos Cat. Sie ist schnell gelangweilt bei dem andauernden  Regen. Da macht das Strandhaus, dass ihr Partner Todd geerbt hat, der fast ständig als „Bacardi-Botschafter“ unterwegs ist, um irgendwo Parties zu schmeißen, nicht wirklich viel Spaß. Gerne möchte sie Influenzerin werden und um dieses Ziel schnell zu verwirklichen hat sie die fatale Idee sich eine Schlange mit einem hübschen Muster zuzulegen. Foto‘s mit Schlange würden quasi wie von selbst für die nötigen Klickzahlen sorgen. Nüchtern betrachtet vielleicht eine blöde Idee, aber wer kann dieses Wetter schon nüchtern ertragen.


In Kalifornien versucht Ottilie ihre Ernährung auf Insekten als Eiweißquelle umzustellen, bestärkt von ihrem Sohn, der Entomologe ist und fatalerweise durch seine Liebe zu den Insekten fast zu Tode kommt.


Die Naturereignisse werden beiläufig in die Geschichten der Menschen eingeflochten, so wie auch wir schon heute die Überflutung hier, den Waldbrand da ohne große Reaktion zur Kenntnis nehmen. Gerade dieses. Beiläufige ist erschütternd und hat mich beim Lesen mit Unruhe erfüllt, denn es ist leider nur allzu realistisch. Auf der einen Seite gibt man sich umweltbewusst, verzichtet auf Fleisch, stellt die Ernährung um, aber ein Pool im Garten gehört in Kalifornien zum Lifestyle, Klimawandel hin oder her. Dererlei Beispiele gibt es viele. Es ist insofern kein schönes, aber ein sehr lesenswertes Buch. Boyle hält uns mit viel schwarzem Humor, der einem erwartungsgemäß im Halse stecken bleibt, den Spiegel vor. Am Ende zerstört er nicht alle Hoffnungen , lässt einen Funken Zuversicht zurück, aber dennoch bleibt man als Leser sehr nachdenklich und ernüchtert zurück.


Unbedingt lesen!

Cover des Buches Blue Skies (ISBN: 9783446276895)
dunis-lesefutters avatar

Rezension zu "Blue Skies" von T. C. Boyle

Hier hält man uns den Spiegel vor
dunis-lesefuttervor 2 Monaten

Tom Coraghessan Boyle, ist nicht nur ein wirklich cooler Guy sondern man kann ihm die Erfindung des Climate Plot zuschreiben. Er weiß dabei genau, wovon er redet, denn er wohnt in den Bergen von Santa Monica, in dem Dürren, Brände und sturzflutartige Regenfälle keine Seltenheit sind. All das hat er nicht zum ersten Mal in einem wirklich dramatischen und bisweilen zynischen Plot verarbeitet.


Ottilie und Frank wohnen in Kalifornien. Ottilie bemüht sich neue Wege in Richtung Ernährung zu gehen, und setzt sich mit der Zubereitung von Speisen aus Insekten auseinander. Cooper, ihr Sohn, ein Entomologe, Wird von einem der kleinen Lieblinge gebissen, was schwerwiegende Folgen nach sich zieht.

Cat, die Tochter, die in Florida mit ihrem Mann ein Influencer Leben führt, legt sich, einfach so für die Optik, eine Würgeschlange zu. Aus Willi 1 wird sehr schnell, Willi 2. Spätestens ab hier merken wir als Leser, dass Unheil in der Luft liegt.

Der Klimawandel geht mit großen Schritt voran. Cooper, schreit es seinen Familienmitgliedern in die Ohren, aber so richtig Sorgen macht sich keiner


Die Menschen machen weiter wie bisher, drehen sich um sich selbst und nehmen die Veränderungen erst mal nur latent wahr. Und schon gar nicht wirklich ernst. Da wird munter mit dem Ruderboot durch überflutete Straßen gepaddelt und der nächste Drink gemixt. Ab ungefähr Mitte des Romans geht es nur noch bergab und man fragt sich, wie die Menschen die Kurve kriegen. 


Boyle hat mal wieder die Doppelgesichtigkeit, der amerikanischen Mittelschicht mit spitzer Feder gezeichnet. Während man Mimosas schlürft, geht die Welt unter. Dabei, winkt die Natur mit dem Zaunpfahl . Aber selbst wenn die Protagonisten eins über den Schädel bekommen, schütteln Sie mal kurz die Rübe und es folgt die nächste Party. Aber nicht nur Amiland bekommt den Spiegel vorgehalten. Auch wir können uns mal an die eigene Nase fassen, denn in schulterzuckender Resignation sind wir auch ganz gut und werden werden das teuer bezahlen müssen.


Begeistert hat mich neben dem Humor vor allem die Figurenentwicklung. Auch wenn es den Anschein hat, als wenn jeder bei seiner Einschätzung der Situation bleibt, ändern sie ihre Persönlichkeit im Laufe der Geschichte doch in feinen Schattierungen. Außerdem bringt Boyle hier sehr viel recherchiertes Fachwissen über Insekten und die folgen der Erderwärmung unter. Das mag ich an seinen Roman ganz besonders. Man lernt sehr viel. Wieder einmal eine packende Story, die durch menschen an Farbe gewinnt, die nur in kleinen Nuancen zu schrägen Vögeln mutieren. Und am Ende bleibt die Feststellung: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Gespräche aus der Community

https://www.lovelybooks.de/autor/T.-C.-Boyle/Talk-Talk-1257377587-w/

Hi there,

well...bevor ich mich demnächst in den wohlverdienten (Sommer)urlaub verabschiede, räume ich aktuell mein Bücherregal etwas auf & um, daher Eure Chance :)
Anbei ein englisches Buch aus 2006 von Penguin Books (mit anderem Cover), greift zu und schreibt mir Eure Eindrücke hierzu...natürlich auf Englisch.
Und, eine spätere Rezi ist Pflicht!

Private Profile & Bewerbungen ausserhalb von DE haben leider keine reelle Chance.

Good Luck, guys!
6 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  antaris_mk6vor 6 Jahren
@dreamlady66 Das Buch ist angekommen.
Und es geht weiter mit Buchraettins Leserunden im Rahmen ihres "SuB-Aufbaus mit Niveau".

Ganz schön verspätet lesen wir im April "América" von T.C. Boyle.

Jede/r, die/der mitmachen möchte, ist herzlich willkommen!

Ich wünsche uns viel Spaß!
86 Beiträge
abas avatar
Letzter Beitrag von  abavor 7 Jahren
Sehr pathetisch sogar.
Eine neue Leserunde im Rahmen "SuB-Aufbaus mit Niveau" von Buchrättin im März ist "Wassermusik" von T.C. Boyle

Jede/r, die/der mitmachen möchte, ist herzlich willkommen!
Ich wünsche viel Vergnügen mit Mungo Park.

Ach ja: Es gibt keine Bücher zu gewinnen, wir lesen bitte alle mit eigenem Exemplar.
30 Beiträge
Sikals avatar
Letzter Beitrag von  Sikalvor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

T. C. Boyle wurde am 01. Dezember 1948 in Peekskill geboren.

T. C. Boyle im Netz:

Community-Statistik

in 3.418 Bibliotheken

auf 450 Merkzettel

von 157 Leser*innen aktuell gelesen

von 54 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks