T. C. Boyle Das wilde Kind

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das wilde Kind“ von T. C. Boyle

Ende des 18. Jahrhunderts in Frankreich: Ein etwa 12-jähriges Kind, verwildert, nackt und unfähig zu sprechen, wird in den Wäldern gefangen. Der Junge, dem man den Namen Victor gibt, ist nicht nur bei der einfachen Landbevölkerung, sondern auch bei Pariser Wissenschaftlern DIE Sensation. Ein junger Arzt beginnt mit dem schwierigen Experiment der "Zivilisierung", das nur bedingt erfolgreich verläuft...

Eine tragische und verstörende Geschichte über die Grausamkeit der modernen Gesellschaft

— littleowl

Schnell gelesen und es lohnt sich aufjedenfall! Sehr interessantes Buch

— DVNEE

Stöbern in Romane

Eine Liebe, in Gedanken

Über die große Liebe - und ihr schmerzhaftes Ende. Frei von Pathos und Kitsch, ehrlicher kann man eine Liebesgeschichte nicht schreiben.

leselea

Kleine Feuer überall

Geheimnisse, Lügen und ein Leben, das nicht so perfekt ist, wie es scheint - Celeste Ng hat mich auch diesmal komplett umgehauen. Großartig!

Svenjas_BookChallenges

Kenia Valley

Großartige Geschichte über die damalige Highsociety Kenia's, aber auch über die Probleme zwischen den verschiedenen Völkern!

MeSa_90

Bis zum Himmel und zurück

Es ist aber ein Buch mit sehr viel Tiefgang, mit ab und zu etwas Komik, mit Ernst, Klugheit, Traurigkeit und so vieles mehr.

friederickesblog

Vier Pfoten am Strand

ein wirklich sehr zu empfehlender Liebesroman am Meer

Celine835

Eine Liebe in Apulien

Konnte mich leider nicht überzeugen

ChattysBuecherblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das wilde Kind" von T. C. Boyle

    Das wilde Kind

    Bellami

     

    • 2
  • Rezension zu "Das wilde Kind" von T. C. Boyle

    Das wilde Kind

    Rabenfrau

    14. August 2010 um 15:52

    In „Das wilde Kind“ greift Boyle die Geschichte um das „Wolfskind“ Victor von Aveyron auf. Im Jahre 1797 greifen Jäger in den Wäldern Südfrankreichs einen verwilderten Jungen auf. Er ist nackt und verdreckt, ernährt sich von Nüssen und Wurzeln und kann nicht sprechen, sondern nur unartikulierte Laute von sich geben. Man versucht das Kind einzufangen, und nach mehreren Fluchtversuchen des Jungen wird er letztendlich einer Pariser Anstalt für Taubstumme übergeben, wo er quasi sozialisiert werden soll. Der junge, aufstrebende Arzt Jean Itard ist fasziniert von dem Jungen und nimmt sich seiner an. Mit viel Geduld versucht er Victor, wie er den Jungen nennt, zu einem zivilisierten Menschen zu formen. Doch ist das überhaupt noch möglich? Das Thema, das Boyle hier aufgreift, interessiert und fasziniert uns schon seit längerem, wie die Popularität von Geschichten wie „Das Dschungelbuch“ deutlich zeigt. Boyle schildert hier sehr nüchtern, ohne großartige dramatische Ausschmückungen Victors Geschichte, und zieht einen trotz der relativen Einfachheit der Erzählungen recht schnell in seinen Bann. In seiner trockenen Berichterstattung gibt er Einblick in die damalige Gesellschaft, in der das wilde Kind zu einer Kuriosität heranreift. Mehr noch als Victor hat mich die Figur des Dr. Itard fasziniert, der hin- und hergerissen ist zwischen Ehrgeiz auf der einen, und einer gewissen Sympathie, ja fast schon väterliche Liebe zu Victor auf der anderen Seite. Und doch wird er von den Rückfällen Victors immer wieder enttäuscht und lässt ihn letztendlich fallen. Ein interessanter, recht kurzer Bericht, den ich jedem empfehlen kann, der sich mit dem Thema beschäftigen möchte. Boris Aljinovic verleiht den Charakteren in der Hörbuchfassung Tiefe und Persönlichkeit, die einem die Geschichte um Victor noch besser nahe bringt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks