T. C. Boyle Dreizehnhundert Ratten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dreizehnhundert Ratten“ von T. C. Boyle

Völlig abgefahrene Kurzgeschichte.

— brigitte_kammerer

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es fing mit einer Ratte an !!!!

    Dreizehnhundert Ratten

    brigitte_kammerer

    10. April 2013 um 18:07

    Gerard Loomis ist Mitte Fünzig, als er seine Frau verliert. Damit fängt das Unheil an. Sichtbare äusserliche Verwahrlosung der Person sowie Verwahrlosung des Hauses. Eines Tages kauft er in einem Zoogeschäft eine junge Python. Diese Tierchen mögen gerne Ratten als Nahrung. Also muss Gerard wieder in die Zoohandlung und eine Ratte kaufen. So schnell Gerard die Ratte ins Terrarium zur Schlange setzt, so schnell holt er sie auch wieder raus. Er hat Mitleid mit dem armen Tier. Und es ist kaum zu glauben,die Ratte wird sein Freund. Sie schläft mit ihm, isst mit ihm und läuft ihm nach. Da die Python mittlerweile verstorben ist, holt sich Gerard noch zehn Ratten aus dem Zoogeschäft. Aus diesen wenigen Nagern, werden ganze Dreizehnhundert. Den Schluss lasse ich offen!!!! Fazit: Eine völlig abgefahrene Kurzgeschichte. So irre die Story auch ist, so nachdenklich hat sie mich gemacht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks