The Terranauts

von T. C. Boyle 
4,2 Sterne bei6 Bewertungen
The Terranauts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ichundelaines avatar

Endlich wieder ein beobachtungsstarker Boyle mit schrägen Charakteren und abstrusen Wendungen. Zynisch, böse, großartig!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Terranauts"

[Read by Charlie Thurston, Joy Osmanski, Lynde Houck] A deep-dive into human behavior in an epic story of science, society, sex, and survival, from one of the greatest American novelists today, T. C. Boyle, the acclaimed, bestselling, author of the PEN/ Faulkner Award-winning World's End and The Harder They Come. It is 1994, and in the desert near Tillman, Arizona, forty miles from Tucson, a grand experiment involving the future of humanity is underway. As climate change threatens the earth, eight scientists, four men and four women dubbed the ''Terranauts,'' have been selected to live under glass in E2, a prototype of a possible off-earth colony. Their sealed, three-acre compound comprises five biomes -- rainforest, savanna, desert, ocean, and marsh -- and enough wildlife, water, and vegetation to sustain them. Closely monitored by an all-seeing mission control, this new Eden is the brainchild of ecovisionary Jeremiah Reed, a.k.a. G. C. -- ''God the Creator'' -- for whom the project is both an adventure in scientific discovery and a momentous publicity stunt. In addition to their roles as medics, farmers, biologists, and survivalists, his young, strapping Terranauts must impress watchful visitors and a skeptical media curious to see if E2's environment will somehow be compromised, forcing the Ecosphere's seal to be broken -- and ending the mission in failure. As the Terranauts face increased scrutiny and a host of disasters, both natural and of their own making, their mantra: ''Nothing in, nothing out,'' becomes a dangerously ferocious rallying cry. Told through three distinct narrators -- Dawn Chapman, the mission's pretty, young ecologist; Linda Ryu, her bitter, scheming best friend passed over for E2; and Ramsay Roothorp, E2's sexually irrepressible Wildman -- The Terranauts brings to life an electrifying, pressured world in which connected lives are uncontrollably pushed to the breaking point. With characteristic humor and acerbic wit, T. C. Boyle indelibly inhabits the perspectives of the various players in this survivalist game, probing their motivations and illuminating their integrity and fragility to illustrate the inherent fallibility of human nature itself.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781408881750
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Bloomsbury
Erscheinungsdatum:01.01.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ichundelaines avatar
    ichundelainevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Endlich wieder ein beobachtungsstarker Boyle mit schrägen Charakteren und abstrusen Wendungen. Zynisch, böse, großartig!
    Cudos Mr. Boyle!

    Die Werke von T.C. Boyle sind für mich immer ein bisschen wie Achterbahnfahren. Manchmal bin ich eher unbeeindruckt (Talk Talk, Water Music), dann aber reißt er mich aber wieder mit seiner feinen Beobachtungsgabe und dem herrlichen Zynismus völlig vom Hocker! Das hat er jetzt nicht nur mit "The Tortilla Curtain" sondern auch mit seinem neusten Geniestreich "The Terranauts" geschaft.

    Über 500 Seiten, auf denen, streng genommen, nicht allzu viel passiert. 500 Seiten, auf denen andere Autoren Krebsleiden, Autounfälle, Naturkathastrophen und komplette Familiegeschichten packen, T.C. sich aber auf die Erlebnisse einer kleinen Gruppe von Personen beschränkt und drei von ihnen mit dem Seziermesser auseinandernimmt. Diese drei lässt er auch zu Wort kommen: Dawn, Ramsay und Linda, verbunden durch DIE MISSION, alle auf ihre Art wahnsinnig und irgendwie unsympathisch.

    Das Ganze spielt in E2, einem abgeschlossenen Ökosystem unter einer Glaskuppel. Die acht Auserwählten dürfen 2 Jahre dort leben, abgeschlossen von der Zivilisation, ohne Chance, dort hinauszukommen, um einen großen Beitrag zur Forschung und der Besiedelung fremder Planeten beizutragen. Sie sind Helden, sie haben sich jahrelang dafür vorbereitetund brennen auf das Experiment. Eigentlich Wollte Linda auch unter den acht Auserwählten sein, muss jetzt aber dabei zusehen, wie ihre beste Freundin Dawn und der Schleimscheisser Ramsay Einzug in die Kuppel halten. Linda ist der für mich absolut ätzendste Charakter: getrieben, übereifrig, unsolidarisch: der Prototyp des egoistischen Strebers, den keiner mag und der zudem noch hässlich ist. Durch Lindas Augen sehen wir Ereignisse außerhalb der Kuppel, und aus Dawns und Ramsays Warte, die Dinge, die innerhalb der Kuppel passieren. Auch die beiden sind keine richtigen Sympathieträger, aber darum geht es hier auch nicht. Es geht um die menschlichen Abgründe, die auftreten, wenn Hunger, Langeweile und schlechte Luft herrschen.

    Boyle zeichnet ein feines Psychogramm der acht Insassen, ihre Nöte, die teilweise dummen Streitereien, die aber alle ach zu menschlich sind, bis eine Einzelentscheidung die ganze Mission zu zerstören droht. Er versteht es, die Spannung immer wieder durch Zeitsprünge in der Erzählung zu erhalten indem er die Erzähler teilweise vorgreifen lässt. Durch dieses stilistische Mittel kommt der Leser dem Erzähler teilweise näher als ihm/ihr lieb ist und hat den Eindruck, ihm/ihr direkt zuzuhören wie bei einem Interview oder Videoblog, was für mich ein sehr großer Pluspunkt des Buches ist.

    Mit seinen Format mag das Werk erstmal etwas erschlagend wirken und er bedarf einiger Geduld (ca. 120 Seiten...) bis so langsam etwas passiert, aber Boyles Stil reißt dies wieder heraus. Bekommt von mir eine definitive Leseempfehlung!




    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Kathycaughtfires avatar
    Kathycaughtfirevor 4 Monaten
    wandablues avatar
    wandabluevor 9 Monaten
    SteffiZis avatar
    SteffiZivor einem Jahr
    wortjongleurs avatar
    wortjongleurvor einem Jahr
    Karin-Ls avatar
    Karin-Lvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks