T. D. Reda Zibulla - Nix für ungut!

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(10)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zibulla - Nix für ungut!“ von T. D. Reda

Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf …

Geniale Story mit unvorhersehbarem Ende

— buechermaus88

Joah, ganz unterhaltsam. Aber nix für ungut – kein zweites Mal.

— Kellerbandewordpresscom

Sehr gelungener Krimi

— nuffel

Superspannend mit einem etwas anderem Ermittler

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannender Krimi mit derber Aussprache, die nicht mein Fall war.

— nariel

Tibor Zibulla, T-Bone -the sex machine - Brown, cooler Ermittler und Frauenversteher in einem, ermittelt.

— Gelsche

Unterhaltsamer Krimi mit einem coolen Ermittler. Gerne mehr von Zibulla.

— Tamaru

Cooler Privatdetektiv ermittelt mit eigenwilligen Methoden und lockeren Sprüchen im Ruhrpottmilieu

— jutscha

Spannendes Buch um einen coolen Privatdetektiv im Ruhrgebiet

— baerin

Ein ungewöhnlicher Ermittler in einem ungewöhnlichem Fall.

— Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein knallharter Ermittler

    Zibulla - Nix für ungut!

    buechermaus88

    10. April 2016 um 17:34

    Der Gutmensch, von dem ich spreche, ist kein geringerer als Tibor Zibulla, Ex-Profiwrestler und nun Privatermittler. Seine Methoden in seiner Ermittlungsarbeit sind zwar nicht immer die moralischsten, aber seine Statistik ist gut. Sein nächster Fall ist allerdings heikel. Nachdem er einen neuen Auftrag von Vicky De Winter, einem Pornostar, wegen eines Stalkers angenommen hat, wird kurz darauf seine Mandantin ermordet – und Zibulla wird zum Hauptverdächtigen! Das lässt er natürlich nicht auf sich sitzen und ermittelt auf eigene Faust, wer der Mörder ist und ihm das in die Schuhe schieben wollte. Das ist ein Krimi wie ich noch keinen gelesen habe. Zunächst musste ich mich an die teilweise doch sehr derbe Sprache gewöhnen. Zugegebenermaßen: Sie passt einfach gut zu Zibulla und macht den Krimi sehr authentisch. Trotzdem dachte ich an manchen Stellen: Ok, bis hierher und nicht weiter. Wenn er jetzt noch eine Schippe drauflegt, dann lege ich das Buch zur Seite. Aber es war genau die richtige Mischung Zudem muss ich auch zugeben, dass ich teilweise ein Problem mit der routinierten Brutalität von Zibulla hatte. Auch in Situationen, in denen er mit seinen 1,94 m und 115 kg schon genug Angst einflößen könnte, legt er es darauf an und wird handgreiflich (milde ausgedrückt). Obwohl die meisten Personen es durchaus verdient haben mögen. Aber: Die Authentizität und die Story konnten einfach überzeugen. Das ist ein unvorhersehbarer Krimi. Immer wieder dachte ich, dass es nun ganz klar ist wer der Mörder ist. Und dann gibt es wieder Gegenbeweise und dann kommt dieselbe Person doch nochmal in den Verdacht. Und das Ende ist eine Überraschung hoch zehn! Damit habe ich absolut nicht gerechnet und genau das ist es, was ein Buch ausmacht. Das Ende sollte den Leser überraschen Mein Fazit: Ich warte gespannt auf den zweiten Teil (ich hoffe es kommt einer), damit ich auch noch mehr über die private Beziehung zwischen ihm und seiner komplizierten Freundin Anna erfahren kann. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen–> Der Abzug geht aufs Cover

    Mehr
  • Ein cooler Detektiv

    Zibulla - Nix für ungut!

    buecherwurm1310

    07. March 2016 um 14:27

    Eine Frau wird von Jugendlichen belästigt. Da muss Privatdetektiv Tibor Zibulla helfen. Vicky de Winter ist Pornostar und hat den Verdacht, dass sie gestalkt wird. Zibulla erhält von ihr den Auftrag, den Stalker ausfindig zu machen. Doch dann wird seine Auftraggeberin ermordet und Zibulla wird von der Polizei beschuldigt. Da bleibt ihm nichts anderes, als sich auf die Suche nach dem Täter zu machen. Tibor Zibulla ist ein Kerl wie ein Baum, groß und schwer und er ist cool. Früher war er mal Profiwrestler, jetzt ist er Detektiv, der den Luxus liebt. Seine Sprüche sind cool, derb und witzig. Obwohl er nicht zimperlich ist und auch gern mal draufhaut, ist er bei Frauen sehr sanft. Also genau genommen ist er ein Typ mit vielen Ecken und Kanten. Der Schreibstil ist locker und sehr flüssig zu lesen. Die Figuren sind sehr gut beschrieben, so dass man sie förmlich vor Augen hat. Zibulla gerät mit der Klärung seines Falls nicht nur an die Pornoindustrie, nein er gerät auch noch mit der russischen Mafia aneinander und lässt auch die Rechtsradikalen nicht links liegen. Dabei bleibt sie Sache durch unverhoffte Wendungen bis zum Schluss sehr spannend. Dabei geht es oft ziemlich brutal zu. Ein Krimi mit Ruhrpott-Flair, einem ganz besonderen Protagonisten, viel Spannung und Humor.

    Mehr
  • Zibulla

    Zibulla - Nix für ungut!

    abetterway

    17. January 2016 um 18:04

    Inhalt: "Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf …" Meinung: Der Krimi ist sehr interessant uns spannend. Das Buch ist so geschrieben wie es sich der Autr gedacht hat und deswegen ist es auch sehr spontan, dass passt nicht zu jedem Buch aber zu diesem perfekt. Absolute Lessempfehlung zu einem grandiosen Krimi! Fazit: Wunderbare Krimi!

    Mehr
  • Zibulla - Nix für ungut!

    Zibulla - Nix für ungut!

    Kellerbandewordpresscom

    16. January 2016 um 13:47

    “Ihr seid harte Burschen, nicht wahr? Keine Angst vorm Tod, egal wie qualvoll er ist.  Das imponiert mir. Fordert mich aber irgendwie auch heraus.” Bewertung des Covers: Der orangene Hintergrund macht das Buch auffällig. Ein in Anzug gekleideter Mann kommt von der rechten Coverseite hergelaufen. In großen weißen Buchstaben steht quer im oberen Drittel: Zibulla. Klein und schwarz darunter: Ruhrstadts härtester Ermittler. Weiter unten und zentral in weiß: Nix für ungut! Bewertung des Buches: Tibor Zibulla- ein bodenständiger Privatdetektiv beschützt zufällig eine fremde Frau, die gerade übelst belästigt wird. Dass das eine Porno Prominente ist erfährt er erst, als diese ihm tags drauf einen Auftrag gibt. Er soll herausfinden, ob ein Stalker hinter ihr her ist. Noch bevor er die Ermittlungen richtig starten kann, wird seine Auftraggeberin umgebracht. Tibor wird des Mordes verdächtigt, da er bei der Leiche von der Polizei aufgegriffen wird. Er kann jedoch seine Unschuld beweisen. Das reicht ihm jedoch nicht. Trotzdem fuchst es ihn, überlistet worden zu sein und geht parallel zur Polizei auf Tätersuche. Seine direkte und harsche Art wird sehr maskulin vom Autor geschrieben. Seine weiche Seite erfährt der Leser nur im Umgang und in Sorge mit Anna, seiner Freundin. Durch die zeitaufwändigigen Ermittlungen vernachlässigt er sie nämlich des öfteren. Ob die Beziehung daran scheitert? Plötzlich stecken da in dem Fall noch die Russen und Neonazis drin. Da ist der Stalker schon längst in Vergessenheut geraten. Das war mir persönlich zum Schluß zu viel geballte Gewalt und dabei zu derbe geschildert. Fazit: Joah, ganz unterhaltsam. Aber nix für ungut – kein zweites Mal.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. December 2015 um 16:48
  • Leserunde zu "Zibulla - Nix für ungut!" von T. D. Reda

    Zibulla - Nix für ungut!

    ader

    Glückwunsch an alle Gewinner!

    Ich kann es kaum erwarten, eure Beiträge zu lesen.

    • 224
  • Sehr gelungener Krimi

    Zibulla - Nix für ungut!

    nuffel

    23. November 2015 um 15:49

    Titel: Zibulla – Nix für ungut! : Ruhrstadts härtester Ermittler Autor: T.D. Reda Verlag: Droste Vlg Erscheinungsjahr: 21.09.2015 Seitenzahl: 331 Seiten ISBN: 3770015452 Format: Taschenbuch Preis: 14,99 Euro Klappentext: Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf … Zusammenfassung: Zibulla wird beschuldigt, seine Auftraggeberin Vicky de Winter ermordet zu haben. Er kann zwar schnell die Polizei davon überzeugen, dass er nicht der Täter ist, doch macht er sich selbst danach auf die Suche nach dem Mörder. Er hat es nicht nur mit der Pornoindustrie zu tun, sondern auch mit der russischen Mafia und rechtsradikalen Terroristen. Der Fall wird immer abstruser. Bis sich die Ereignisse überschlagen. Mehrere Verdächtige können nach und nach ausgeschlossen werden und man tappt immer noch im Dunkeln, wer nun der wahre Täter ist. Meinung: Der Einstieg  Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und wird in seinen Bann gezogen. Die Figuren: Zibulla ist nicht nur bullig, sondern hat eine große Klappe, coole und auch derbere Sprüche auf Lager und auch ansonsten ist er nicht gerade zimperlich. Er greift schon mal gerne härter zu, was ihn für mich sehr sympatisch macht. Er hat nämlich auch eine sanfte Seite, bei seiner Freundin Anna, und das Herz am rechten Fleck. Er ist eben ein eigenwilliger Privatdetektiv, der auch eben auf diese Weise ermittelt. Der Hauptteil fesselt den Leser von Anfang an und man bekommt von der ersten bis zur letzten Seite sehr viel Spannung geboten. Man weiß nicht wer der wahre Täter ist und fiebert des wegn bis zum Ende mit und ist dann überrascht, wenn der Fall gelöst ist. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und fesselnd so das man das Buch nicht aus der Hnd legen kann. Das Ende ist dann ein sehr gelungenes Ende und nicht vorhersehbar bzw. Man weiß nicht schon in der Mitte des Buches wer der Täter ist, sondern erfährt es erst am Ende. Fazit: Es ist ein sehr gelungener Krimi und auch ich als jemand der wenig Krimis liest wurde in den Bann der Geschichte gezogen.

    Mehr
  • Spannender Krimi

    Zibulla - Nix für ungut!

    Corpus

    19. November 2015 um 10:27

    Inhalt: Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf … Meine Meinung: Dies ist ein sehr spannender Krmi, der schon bei den ersten Seiten spannend anfängt. Man konnte es sehr schnell lesen und kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil war gut, man kam sehr schnell in die Geschichte hinein. Auch die Protagonisten konnte man sich bildlich vorstellen, da sie sehr gut beschrieben waren. Ich konnte mich gut in Zibulla hineinversetzen und habe die ganze Zeit mit ihm mitgerätselt. Manchmal war das Buch auch sehr witzig, stellenweise dagegen sehr brutal, aber nicht zu blutig. Bis zum Schluss musste man rätseln, wer der wahre Mörder war. Fazit: Sehr spannender Krimi mit einem Hauch von Humor, den ich weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Zibulla - nix für ungut

    Zibulla - Nix für ungut!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. November 2015 um 15:32

    Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf … Zibulla wird beschuldigt, seine Auftraggeberin Vicky de Winter ermordet zu haben. Er kann zwar schnell die Polizei davon überzeugen, dass er nicht der Täter ist, doch macht er sich selbst sodann auf die Suche danach. Er hat es nicht nur mit der Pornoindustrie zu tun, sondern auch mit der russischen Mafia und rechtsradikalen Terroristen. Der Fall wird immer abstruser. Bis sich die Ereignisse überschlagen. Mehrere Verdächtige können nach und nach ausgeschlossen werden und man tappt immer noch im Dunkeln, wer nun der wahre Täter ist. Zibulla ist nicht nur bullig, sondern hat eine kesse Lippe, coole (und auch derbere) Sprüche auf Lager und auch ansonsten ist er nicht gerade zimperlich. Er greift schon mal gerne härter zu, was mich jetzt aber nicht abgeschreckt hat, ihn trotzdem zu mögen. Er hat nämlich auch eine sanfte Seite, bei seiner Freundin Anna, und das Herz am rechten Fleck. Er ist eben ein eigenwilliger Privatdetektiv, der auch eben auf diese Weise ermittelt. T. D. Reda ist es gelungen, diesem Krimi von der ersten bis zur letzten Seite soviel Spannung einzuhauchen, dass man das Buch nicht beiseite legen kann. Vielfältige Ereignisse, ungeahnte Wendungen und ein interessanter, mit vielen Ecken und Kanten erschaffener Hauptprotagonist machen diesen Krimi zu einem spannenden und begeisterten Leseereignis, indem man bis zum Schluss nicht weiß, wer der wahre Täter ist. Ich hatte zu Beginn des Buches keine besonderen Erwartungen, da ich gerne und viele Krimis lese. Doch dieser Krimi hat mich von der ersten Seite an voll in seinen Bann gezogen, ein interessanter, etwas anderer Ermittler, den man so nicht erwartet hatte sowie die vielfältigen Ereignisse, lebendig, wechselhaft und superspannend bis zur letzten Seite, sticht dieser Krimi einfach hervor und ist ein wahres Leseereignis, welches man bis zum Schluss voll auskostet. Jedem Krimiliebhaber wärmstens zu empfehlen.

    Mehr
  • Cool, cooler, Zibulla

    Zibulla - Nix für ungut!

    Maddinliest

    13. November 2015 um 18:20

    Ein rasanter Kriminalroman aus dem tiefsten Ruhrgebiet mit authentischen Protagonisten. Privatdetektiv Zibulla hilft einer sehr attraktiven Frau als sie von einigen Jugendlichen belästigt wird. Die Frau entpuppt sich als Pornostar Vicky de Winter, welche vermutet, dass sie gestalkt wird. Sie beauftragt Zibulla mit der Überwachung ihrer eigen Person, um dem Stalker zu enttarnen. Siegessicher startet Zibulla mit seinen Recherchen und freut sich über einen vermeintlich lukrativen und einfachen Job. Jedoch wacht er eines Morgens neben der toten Pornodarstellerin auf und steht somit und dringenden Mordverdacht. Er kann die Polizei zunächst davon überzeugen, dass er nicht der Täter sein kann und kommt auf freien Fuß. Hier nimmt er nun die Recherchen in die eigene Hand und für seine Gegner beginnt eine sehr unangenehme Zeit... T.D. Reda schreibt einen wirklich tempo- und actionreichen Krimi der im Ruhrgebiet spielt. Der eigenwillige Schreibstil kommt schon ein wenig direkt und derbe daher, passt aber zu der Geschichte und den Protagonisten hervorragend. T.D. Reda versteht es den Leser an die Geschichte zu fesseln und eine Mischung aus Spannung und Humor zu erzeugen. Gerade bei den markanten Sprüchen vom Hauptprotagonisten Zibulla darf mal gerne gelacht werden. Die Spannung kommt bei dem Ganzen aber auch nicht zu kurz, die clever konstruierte Story bezieht die Themenfelder Politik, Prostitution und Rechtsradikale mit ein. Der Spannungsbogen wird bis zum Ende aufrechtgehalten und endet in einem fulminanten Finale. Aus meiner Sicht ein großer Lesespaß eines etwas anderen Krimis, den ich gerne empfehle.

    Mehr
  • ein wahrlich harter Ermittler

    Zibulla - Nix für ungut!

    Maritahenriette

    12. November 2015 um 18:39

    Die Pornodarstellerin Vicky de Winter hat das Gefühl von einem Stalker beobachtet zu werden. Durch Zufall lernt sie den Privatermittler Tibor Zibulla kennen und lässt sich von ihm helfen. Vicky möchte demnächst heiraten und vorher ihren Job an den Nagel hängen. Als sie dann ermordet wird ermittelt Zibulla weiter und sucht jetzt einen Mörder. MEINE MEINUNG : Ich war ziemlich gespannt auf diesem Krimi und wurde nicht enttäuscht. Zibulla ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Mit seiner lockeren und oft derben Aussprache, seine ungewöhnlichen und oft brutalen Ermittlungsweise bei der er immer wieder die Grenzen überschreitet, hat er mich sehr gepackt. Der Schreibstil war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einigen Seiten war ich dann doch mitten in der Geschichte. Der Autor hat auch seine anderen Protagonisten gut charakterisiert und dargestellt. Schauplätze, Begebenheiten und Aktionen sind anschaulich und recht bildlich. Zum Ende des Krimis wurde es dann ziemlich brutal und die Handlung von Zibulla illegal. Die Geschichte ist gut durchdacht und ich konnte sie gut folgen. Sie ist vom Anfang bis Ende spannend und fesselnd, neue Personen wurden gut in die Geschichte eingebunden und ich konnte den Überblick gut behalten. Durch die verschiedenen Wendungen im Buch war es mir nicht möglich den oder die Täter zu erahnen. Die 34 Kapitel und der Prolog haben eine gute Länge um das Buch auch mal aus der Hand zu legen und trotzdem gut wieder in die Geschichte hinein zu kommen. FAZIT : "Zibulla Nix für ungut " von T.D.Reda ist der Auftakt einer Krimireihe um den Privatermittler Tibor Zibulla. Das Buch aus dem Droste - Verlag gibt es als Taschenbuch und E-book. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Wer einen Privatdetektiv der es nicht immer so genau nimmt und dabei redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist ,aber auch liebenswerte und sympathische Seiten besitzt mag kommt hier auf seine Kosten. Ich warte jedenfalls auf seinen nächsten Fall.

    Mehr
  • Erfrischend anderer Krimi

    Zibulla - Nix für ungut!

    britta70

    09. November 2015 um 00:49

    Zibulla ist Privatdedekriv und hat den Ruf, Ruhrstadts coolster, aber auch härteste Ermittler zu sein. Aktuell ist er in Schwierigkeiten, denn er steht unter dringendem Tatverdacht, seine Auftraggebern ermordet zu haben. Klar, dass er das nicht auf sich setzen lässt, und so begibt sich Zibulla auf die Suche nach dem wahren Täter. Seine Ermittlungsmethoden sind nicht immer ganz legal, aber was soll's, wenn das Ergebnis stimmt... "Nix für ungut!" ist Zibullas erster Fall und ich kann vorweg nehmen, dass ich mich auf weitere Fälle sehr freue. T. D. Reda hat mit Zibulla einen außergewöhnlichen Ermittler geschaffen: einen Ex-Profiwrestler mit Hang zum Luxus und frecher Mundart. Der Schreibstil des Krimis ist dementsprechend "locker-flockig", mitunter auch derb. Das muss man vielleicht mögen. Wie so oft verbirgt sich aber auch hier hinter der harten Schale ein weicher Kern. Zibulla hat ein weiches Herz und man darf gespannt sein, wie es zum Beispiel im privaten Bereich mit ihm und seiner Herzensdame weiter geht.  Der Fall war spannend. Es gab, wie sich das für einen guten Krimi gehört, mehrere Verdächtige und falsche Fährten. Die Auflösung am Ende war vielleicht etwas überfrachtet, aber durchweg logisch und stringent.  Zibulla hat Potential zum Kult-Krimi. Wetten dass? 

    Mehr
  • Zibulla-Nix für Ungut

    Zibulla - Nix für ungut!

    werderaner

    08. November 2015 um 11:49

    Detektive Zibulla wollte eigentlich nur den Stalker eines Pornostars überführen. Kurze zeit später wacht er neben der Leiche auf und man versucht ihn den Mord in die Schuhe zu schieben. Er beginnt auf seine eigene Art zu ermitteln die oft hart an der grenze ist. Anfangs hat mir Zibullas spezielle art noch gefallen es würde aber zunehmend derber womit ich meine Probleme hatte. Der fall an sich war spannend und gut geschrieben. Ich störe noch aber an den sehr speziellen Verhörmethoden von Zibulla. Deswegen leider nur 3 Sterne. Für Krimifans die es auch etwas derber mögen könnte sic aber durchaus ein blick ins Buch lohnen.

    Mehr
  • Harter Ermittler mit weichem Kern!

    Zibulla - Nix für ungut!

    nariel

    07. November 2015 um 16:58

    Eine Leserunde mit einem Krimi, mal was anderes als meine üblichen Genres, aber ich bin ja für alles offen.... Kurz zum Inhalt, damit auch jeder weiss, über was ich so schreibe: Tibor Zibulla ist Ruhrstadts coolster Privatdetektiv. Fast 2 Meter groß und 115 Kilo schwer, trägt er feinste Maßanzüge, hat Soul im Blut und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Zibulla sehr verschnupft reagiert, als man ihm den Mord an seiner Auftraggeberin, dem Pornostar Vicky de Winter, in die Schuhe schieben will. Doch wer auch immer versucht hat, Zibulla den Mord anzuhängen, hat sich in dem Ex-Profiwrestler den falschen Sparringspartner ausgesucht. Nach einigen handgreiflichen Ermittlungen bringt ihn schließlich ausgerechnet die russische Mafia auf die richtige Spur. Und Zibulla räumt auf … Ich weiss einfach nicht so recht, was ich von diesem Buch halten soll. Auf der einen Seite muss ich wirklich zugeben, dass es eine interessante Story ist. Spannend und man wird immer wieder auf eine andere Spur bei den Ermittlungen geleitet. Lange Zeit ist man sich total unsicher wo der Mörder zu finden ist. Auch die Dinge, die Zibulla erlebt sind aufregend und lassen so den Leser auch manchmal die Luft anhalten. Dann ist da aber die andere Seite.... Viele Leser in der Leserunde fanden viele Situationen sehr lustig und haben über Zibulla und seine Art gelacht. Für mich kam er einfach nur arrogant rüber. So nach dem Motto: "Ich bin der Beste, mir kann e nix passieren!" Der Schreibstil war für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Erzählt wird aus der Ich Persepektive von Zibulla. Die verwendete Sprache ist sehr derb, was mich nicht so überzeugen konnte, auch wenn ich zugeben muss, dass diese Aussprache einfach zu der Art vom Hauptprotagonisten passt. Man kann sich an die Aussparche gewöhnen, ist aber einfach nicht mein Fall. Der Hauptcharakter Zibulla ist sehr detailiert ausgearbeitet, hat einen nachvollziebaren Charakter, der auf der einen Seite sehr hart nach aussen ist und auf der anderen sehr weich und in inniger Liebe zu seiner Anna. Auch über die Nebencharaktere erfährt man genug, um sie besser kennen zu lernen. Das Vorgehen von Zibulla kann ich nicht immer für gut heißen. Er verhält sich so, als wenn ihm nie etwas passieren kann, auch wenn er gegen Gesetze verstösst. Er geht bei seinem Verhör sehr brutal vor. Etwas unglaubwürdig daran war für mich, dass er auch wirklich immer bei der Polizei damit durchkam. Das Cover finde ich sehr passend gewählt für einen Krimi. Die Farben und das Zusammenspiel zeigen mir eigentlich gleich auf den ersten Blick, dass es sich hier aum einen Krimi handelt. Die Figur, die ohne Frage Zibulla darstellen soll ist passend zu seinem Auftreten im Buch. Fazit: Ein Krimi, der es wert ist gelesen zu werden, wenn man sich an der derben Aussprache nicht stößt und einem die brutalen Vorgehensweisen des Detektives nichts ausmachen. Zu Erwähnen ist hier auch noch, dass es ein Auftakt zu einer Reihe von weiteren Fällen von Zibulla ist. Von mir gibt es für dieses Buch 3 von 5 Sternchen. (c) nariel

    Mehr
  • Cooler Privatdetektiv mit Ruhrpottseele

    Zibulla - Nix für ungut!

    Gelsche

    05. November 2015 um 10:54

    Tibur Zibulla, ein Schrank von Mann, Privatdetektiv, Frauenversteher und nicht zimperlich. Nachdem seine Auftraggeberin, die Pornodarstellerin Vicky de Winter, ermordet wurde, gerät er in Verdacht. Er macht sich mit unkonventionellen Und schlagkräftigen Methoden auf die Suche nach dem Mörder. Dabei gerät er in den Fokus von der russischen Mafia und rechtsradikaler Organisation. Meine Meinung: Das Buch hat mich positiv überrascht. Es ist flüssig zu lesen, spannend bis zum Ende und hat mich sehr gut unterhalten. Die Figur Zibulla war mir sehr sympathisch. Seine Eigenheiten, Soul-Liebhaber , Kotterschnauze mit Intelligenz und seine Treue zu seiner Anna, machen aus ihm einen richtigen Typen. Das braucht ein Krimi. Einiges war mir zu brutal und eine Schippe zu viele Proll-Sprüche, obwohl das alles zu ihm und der Geschichte passt. Es gibt für die "Richtigen" gerne kräftig eins auf die Mappe. Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung. Im Pott gibt's bestimmt noch viel zu tun und es gibt noch viel von Zibulla zu erzählen. Ich bin auf jeden Fall dabei. Ich kann diesen Erstlingskrimi von T.D. Read nur empfehlen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks