T. Jefferson Parker Rote Schatten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rote Schatten“ von T. Jefferson Parker

Merci Rayborn soll den Mord an einem Callgirl aufklären. Doch plötzlich verdichten sich die Hinweise darauf, daß ein guter Bekannter der Täter gewesen sein könnte: Mike McNally, Polizist und Mercis neuer Freund. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rote Schatten" von T. Jefferson Parker

    Rote Schatten
    Wortklauber

    Wortklauber

    31. January 2010 um 09:32

    Premiere! Wenn ich bisher über die ersten 50 Seiten hinweg war, habe ich das Buch auch zuende gelesen. Hier habe ich 200 gelesen - und jetzt ist Schluss! "Blaue Stunde" fand ich spannend - der 2. Roman dieser Reihe ist dagegen zum Gähnen! Die Protagonistin Merci Rayborne und ihr Freund Mike: Langweiler erster Güteklasse. Ihre Beziehung: kalt wie ein toter Fisch. Ok, das war vielleicht der Aufhänger, ihre Probleme damit. Hätte interessant werden können, ist es aber nicht geworden. Der Fall zieht sich derweil wie Kaugummi. Hinzu kommt eine ziemlich grottige Übersetzung. Kostprobe (aus dem hinteren Teil; wie's ausgeht, wollte ich dann doch wissen): Im Fernsehen lief "Die zehn Gebote". Zitat: "... als Charlton Heston mit den Tabletts runterkam." Hmmm ... Ich hab den Film auch gesehen. Der spielte da keinen Oberkellner, der mit nem Tablett die Treppe runterkommt, sondern Moses, der die Steintafeln mit den Geboten vom Berg Sinai mitbringt!!!

    Mehr