Preppy - Er wird dich zerstören (King-Reihe 6)

von T. M. Frazier 
4,7 Sterne bei23 Bewertungen
Preppy - Er wird dich zerstören (King-Reihe 6)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DrunkenCherrys avatar

Preppy, wie er zurück ins Leben findet. Einfach lesenswert.

MrsFoxxs avatar

Life & Death of Samuel Clearwater - Es ist noch nicht vorbei!

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Preppy - Er wird dich zerstören (King-Reihe 6)"

Sein Körper war die Sünde selbst. Und die Macht, die Samuel über mich hatte, konnte nur aus der Hölle selbst stammen. Seit Preppy nach langer Zeit endlich aus seinem finsteren Gefängnis befreit wurde, lebt er in einer Welt, die er einmal geliebt hat - an die er sich aber nicht mehr erinnern kann. Sein Lachen hat jede Unbeschwertheit von damals verloren, sein Blick verrät den inneren Kampf, den er jeden Tag mit sich ausfechtet, und die Menschen, die seine Familie sein wollen, fühlen sich für ihn wie Fremde an. Alle außer einer. Dre. Das Mädchen mit den dunkelsten Augen, die er je gesehen hat, und einer noch dunkleren Seele. Das Mädchen, das er nicht haben kann. Zumindest nicht mehr. Und das Mädchen, für das Aufgeben keine Option ist, wenn es Samuel Clearwater geht. "Preppy ist großartig!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin Band 6 der King-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin T. M. Frazier

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736305410
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:243 Seiten
Verlag:LYX.digital
Erscheinungsdatum:01.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor einem Tag
    Preppy - Er wird dich zerstören

    Als wäre es nicht schon schlimm genug, was Preppy alles als Kind durchmachen musste. Nein er muss es als Erwachsener fast genauso noch einmal durchleben. MIr tat es in der Seele weh Preppy so verletzlich zu sehen. Zu sehen das seine Welt einfach aus den Fugen gerät und ihm zusehendst entgleist.

    In diesem Band gibt es einige Zeitsprünge, stellenweise war das etwas irritierend, verdeutlicht aber auch nur allzu gut das nichts einfach so wieder gut wird. Diese kleinen Szenen wo man denkt man hört einen geliebten Menschen obwohl er tot ist, fand ich großartig eingebaut und hat mich ehrlich gesagt nur noch mehr berührt.

    Dre macht ebenso einiges mit, sie traut keinem mehr und hat einfach Angst das Preppy sie erneut verletzt, dennoch kämpft sie mit Leib und Seele für ihn. Ihr Freund Brandon, mein Gott was habe ich gelacht, wer hätte denn damit gerechnet? Daran merkt man mal wieder wie T.M. Frazier Geschichten einfach dreht und wendet, nichts kann man voraussehen. Immer wenn man denkt ok das ist jetzt so kommt es in letzter Sekunde doch anders.

    Das mit Bo ist natürlich ein kleines Sahnehäubchen das ich sowas von Zuckersüß finde das ich geweint hab... Mein Gott wie toll ist das denn bitte? Es geht ihm sicher bombisch in Zukunft. Das Ende war niederschmetternd, ich hab solche Angst vor Band 3 von Preppy bzw. Band 7 von der King Reihe. Konnte es nicht einfach mal gut sein? Es ist wirklich zum Haare raufen.

    In diesem Band lernen wir übrigends auch Smoke kennen um den es in Band 8 geht. Ich mag ihn ja jetzt schon :D

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lyjanas avatar
    Lyjanavor 9 Monaten
    Rezension zu Preppy - Er wird dich zerstören

    Wissenswertes:
    Autor: T. M. Frazier
    Titel: Preppy – Er wird dich zerstören
    Originaltitel: The Life and Death of Samuel Clearwater (King Series Book 6)
    Gattung: Roman
    Erscheinungsdatum: 1. Juli 2017
    Verlag: lyx.digital
    ISBN: 978-3-736305410
    Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
    Seitenzahl: 243 Seiten

    Inhalt:
    Sein Körper war die Sünde selbst. Und die Macht, die Samuel über mich hatte, konnte nur aus der Hölle selbst stammen.
    Seit Preppy nach langer Zeit endlich aus seinem finsteren Gefängnis befreit wurde, lebt er in einer Welt, die er einmal geliebt hat - an die er sich aber nicht mehr erinnern kann. Sein Lachen hat jede Unbeschwertheit von damals verloren, sein Blick verrät den inneren Kampf, den er jeden Tag mit sich ausfechtet, und die Menschen, die seine Familie sein wollen, fühlen sich für ihn wie Fremde an.
    Alle außer einer. Dre. Das Mädchen mit den dunkelsten Augen, die er je gesehen hat, und einer noch dunkleren Seele. Das Mädchen, das er nicht haben kann. Zumindest nicht mehr. Und das Mädchen, für das Aufgeben keine Option ist, wenn es um Samuel Clearwater geht.


    Cover:
    Wie bei den Vorgängern liebe ich auch dieses Cover, ganz einfach aus dem Grund, weil ich finde, dass das Model auf dem Cover meiner Vorstellung von Preppy doch sehr nahe kommt. Außerdem passen die doch recht dunklen Farbtöne perfekt zur düsteren Stimmung Preppys.

    Charaktere:
    Natürlich kennen wir beide Protagonisten bereits aus den anderen Teilen der King-Reihe – Preppy kam von Anfang an vor und Dre durften wir bereits im ersten Band rund um den Fliegen tragenden Preppy kennenlernen. Doch eigentlich lernte man Samuel Clearwater aka Preppy als lebenslustigen, durchgeknallten und übertrieben fröhlichen Typen kennen und nicht als den Mann der er nun zu sein schien – verstört, traurig und abgeschottet von seiner Familie. Während Preppy in den vergangenen Monaten in Dunkelheit und Einsamkeit leben musste, hat Andrea – kurz Dre – es geschafft ihr Leben komplett umzukrempeln. Mit der Hilfe ihres Vaters entkommt sie ihrer Drogensucht und meistert erfolgreich die Schule, doch den Mann mit den Tattoos und der Fliege kann sie trotzdem nicht vergessen. Vor allem dann nicht, als sie erfährt, dass er gar nicht tot ist.

    Fazit:
    Nachdem ich vom ersten Band rund um Preppy und Dre doch recht enttäuscht war, hatte ich die Hoffnung, dass mich dieser Teil mehr überzeugen könnte. Aber um ehrlich zu sein sehe ich auch diesen Teil mit gemischten Gefühlen hinterher, zum einen liebe ich es zu sehen, was nicht nur aus Preppy und Dre, sondern auch was aus den Paaren der anderen Bücher geworden ist – wobei ich irgendwie einen Narren an Ray und King gefressen habe. Meiner Ansicht nach, muss es nach diesem Buch nicht unbedingt noch einen Teil geben, auch wenn ich nach diesem miesen Cliffhänger den nächsten Band definitiv lesen werde.

    Von mir gibt es deshalb 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Preppy, wie er zurück ins Leben findet. Einfach lesenswert.
    Preppy kämpft sich zurück ins Leben ...und um Dre <3

    T.M. Frazier hat hier wieder ein wundervolles Buch geschaffen.
    Dre weiß nun, dass Preppy noch lebt - und dieser muss sich langsam, nach Folter und dem nahen Tod, wieder zurück ins Leben kämpfen.
    Dabei lernt man als Leser eine ganz andere seite von Preppy kennen, was dem Buch großteils eine ungewohnte Atmosphäre gibt.
    Doch es gibt auch die typischen Preppy Momente und die Story entwickelt sich in eine echt schöne Richtung.
    Der Schreibstil von T.M. Frazier ist wie gewohnt sehr flüssig und so fliegt man wirklich durch die Geschichte. Obwohl die Auorin nicht viel Wert auf ewig ausschweifende Beschreibungen legt, kann man sich alles ganz genau vorstellen.
    Ich finde, die Geschichte, hätte hier einen guten Abschluss kriegen können und bin momentan noch der Meinung, dass sie mit der Wendung am Ende unnötig in die Länge gezogen wird. Aber natürlich werde ich trotzdem lesen, wie es mit Preppy und Dre weiter geht und hoffe, dass es wieder saucool, brutal und sexy wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MrsFoxxs avatar
    MrsFoxxvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Life & Death of Samuel Clearwater - Es ist noch nicht vorbei!
    King 06 - Preppy & Dre

    Klappentext:
    Sein Körper war die Sünde selbst. Und die Macht, die Samuel über mich hatte, konnte nur aus der Hölle selbst stammen.
    Seit Preppy nach langer Zeit endlich aus seinem finsteren Gefängnis befreit wurde, lebt er in einer Welt, die er einmal geliebt hat - an die er sich aber nicht mehr erinnern kann. Sein Lachen hat jede Unbeschwertheit von damals verloren, sein Blick verrät den inneren Kampf, den er jeden Tag mit sich ausfechtet, und die Menschen, die seine Familie sein wollen, fühlen sich für ihn wie Fremde an.
    Alle außer einer. Dre. Das Mädchen mit den dunkelsten Augen, die er je gesehen hat, und einer noch dunkleren Seele. Das Mädchen, das er nicht haben kann. Zumindest nicht mehr. Und das Mädchen, für das Aufgeben keine Option ist, wenn es Samuel Clearwater geht.

    Wieder ein Sprung in der Zeit: Preppy hat die Qualen in Chops Folter-Verlies überstanden, und kämpft nun um seinen Verstand und das Vertrauen, das er einmal seinen Freunden entgegengebracht hat.
    Und nicht nur Preppy hat sich verändert, auch Dre ist nach dem Drogenentzug zu einer verantwortungsbewussten jungen Frau herangewachsen. Doch dass dennoch nicht nur eitel Sonnenschein in diesem Buch herrscht ist ja wohl klar. Obwohl das Buch deutlich ruhiger anmutet als die Vorgänger, die schon ein sehr rasantes Tempo angeschlagen haben. Aber der Spannung tut das keinen Abbruch!
    Wenn ich jetzt schon wieder über den tollen Schreibstil der Autorin berichte, wiederhole ich mich nur, von daher sage ich einfach nur: unbedingt lesen!

    Fazit: Der ruhigste Teil der Reihe, der aber trotzdem keineswegs langweilig ist! Preppys Geschichte nach der Gefangenschaft bekommt auf jeden Fall Favoritenstatus wie auch die bisherigen Teile der Reihe.

    Reihenfolge:
    01. King – Er wird dich besitzen
    02. King – Er wird dich lieben
    03. Lawless
    04. Soulless
    05. Preppy – Er wird dich verraten
    06. Preppy – Er wird dich zerstören
    07. Preppy – Er wird dich erlösen

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    iris_knuths avatar
    iris_knuthvor einem Jahr
    Süchtig nach den Büchern

    Diese Reihe wird zu jedem Buch immer Besser und Spannender. 
    Jetzt mal packt die Autorin immer einen oben drauf. 


    Das Cover ist einfach klasse und passt sehr gut Preppy. Den er ist ein wenig verrückt. 
    Der Schreibstil ist weiter locker und leicht aber auch Spannend. 
    Man erlebt das Buch aus verschiedenen Sichten,
    was mir sehr gut gefällt. 
    Auch alte Bekannte treffen wir hier wieder. Was ich echt super finde.
    Ganz wichtig ist die Reihenfolge einzuhalten. 


    Preppy hat es nicht leicht und muss erst mal sein Leben neu Ordnen und einen Weg ins Leben zurück finden. Genau wie zu seiner "Frau" Dre. 
    Es passiert hier einiges und der Spannungsbogen macht einen manchmal echt wahnsinnig. 


    Und es geht gleich weiter mit dem letzten Band und ich freue mich schon aufs Finale mit allen.  

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    NiQues avatar
    NiQuevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe diese Reihe!!!
    Preppy gefällt mir immer mehr

    Preppy – Er wird dich zerstören von T.M.Frazier


    Das Buch

    Reihe: 6 – King Reihe

    Erst Erscheinung (DE): Juli 2017

    Verlag: LYX

    Genre/Tags: Roman, Erotik, Liebe, Gewalt

    Kapitellänge: Normal

    Perspektive: Sichtweise der Hauptprotagonisten



    Worum geht’s?

    Hier geht es um den totgeglaubten Preppy, der einen Hang zum Psychopathen hat und seine ehemalige geliebte Dre. Dies ist die Fortsetzung von „Preppy – Er wird dich verraten“, von daher werde ich hier nicht mehr um das Buch verraten, um nicht zu spoilern.



    Der Schreibstil

    Der Schreibstil gefällt mir wie bei allen anderen Büchern von T.M. Frazier auch hier wieder. Er ist aussagekräftig, und die „derben“ Wörter werden hier nicht schön geredet. Leider haben sich in den Text häufig Übersetzungsfehler eingeschlichen, was hin und wieder ziemlich störend im Lesefluss war.



    - Preppy gefällt mir immer mehr -

    Nachdem mich der vorherige „Preppy“ Teil etwas enttäuscht hat (und es die erste !kleine!Enttäuschung der ganzen Reihe war), hat mich dieser Teil nun wieder vollkommen überzeugen -, und in seinen Bann ziehen können!

    Ich mag Preppy (auch wenn man ihn eigentlich nicht so mögen „dürfte“), er zeigt seine Seiten, auch wenn sie sehr schwer zu erkennen/deuten sind. Auch mag ich Dre, ich finde ihre Art und ihr eigentlich gutes Herz toll. Auch habe ich in diesem Teil gemerkt, wie sehr die übrigen Protagonisten schon ans Herz gewachsen sind, und wie ich sie vermisse. Ich fand es toll, wieder etwas von ihnen zu hören.

    Die Story startete perfekt, und nach leichtem wieder „Eingewöhnen“ fand ich mich dann zum Glück wieder gut zurecht, und auch Erinnerungsfetzen der bisherigen Teile tauchten wieder auf. Ich muss sagen, diese Reihe ist an mir hängen geblieben!

    Der weitere Verlauf verlief sehr spannend und auch zum mitfiebern. Mir gefällt es, dass aus all diesen Teilen immer eine andere Story entstanden ist, aber es auch zu einem gewissen Teil mit den anderen Verbunden ist.

    Das Ende der Story besitzt einen ungeahnten, aber doch zu Erwartenden Cliffhanger, aber ansonsten gefiel mir das Ende sehr gut, sowie die ganze Story!







    Fazit/Bewertung:

    Wieder einmal hat es die Autorin Frazier geschafft, mich in eine dunkle Welt zu entführen und mich zu faszinieren! Ich liebe ihre Protagonisten und bin ganz hin und her gerissen.

    Frazier hat mich wortwörtlich an ihr Buch gefesselt, und ich will noch sehr viel mehr von ihr hören!

    Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, ein passendes Model, in etwa so stelle ich mir Preppy vor!!

    5/5 Sterne

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    kadiyas avatar
    kadiyavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hart, rau, brutal-Preppy
    Teil 2 von 3 um den Psychopathen Preppy- oder totgeglaubte leben länger..

    Nachdem Alle-einschließlich Dre- dachten, Preppy wäre tot ,fanden King und Bear ihn- in einer Folterkammer des MC-mehr tot als lebendig.Dre ist inzwischen zu ihrem Vater gezogen, hat einen Entzug hinter sich und ist wieder zur Schule gegangen, und der festen Überzeugung, dass IHR Preppy nicht mehr lebt.


    Erwacht aus dem Koma stellen die Freunde fest, dass nichts auch nur annähernd so ist wie früher, Samuel sich einigelt und keinen an sich heranlässt- nicht einmal seine Frau- und ab da beginnt ein extremer Kampf mit den Dämonen der Folterkammer, sich selbst und den neuen Umständen, in die er sich einfinden muss.




    Eine höchst emotionale Achterbahnfahrt  , geschildert aus den Sichtweisen von Dre, Samuel und auch King- mit absolut überraschenden Wendungen und einem gemeinen Cliffhanger am Ende(GSD hab ich den Nachfolger schon hier)- Ich bin absoluter Fan der Reihe, wobei dieser Band ein wenig "hingeschludert"wirkt, fehlende Satzzeichen- einige logische Fragezeichen und das Gefühl, dass es am Ende recht schnell gehen musste- trotz Allem: klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    kreszenzs avatar
    kreszenzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bittersüßer Herzschmerz mit einigen Logikfehlern und schlampiger Übersetzung.
    Bittersüßer Herzschmerz mit einigen Logik- und Übersetzungsfehlern

    Auch wenn Preppy ein gemeingefährlicher Psychopath ist, habe ich ihn inzwischen echt lieb gewonnen und war froh, endlich zu erfahren wie seine Geschichte weitergeht!

    Ein kurzer Rückblick: Preppy war ein Jahr lang in der Gefangenschaft von Chop, Bears Vater, der ihn immer wieder brutal folterte und die ganze Welt glauben ließ, dass Preppy tot sei. Nun ist Preppy zwar befreit, liegt aber im Koma, während sein Körper nur langsam wieder heilt.

    Da er die Angewohnheit hatte, für den Fall seines Todes Abschiedsbriefe zu schreiben, hat auch seine große Liebe Dre einen Brief erhalten und geht somit immer noch davon aus, dass er gestorben ist. Sie lebt inzwischen bei ihrem Vater und weil beide ihre Großmutter in ein Heim in ihrer Nähe geholt hatten, hatte Dre auch keinerlei Kontakte mehr nach Logan’s Beach. So konnte sie die Neuigkeit bislang nicht erreichen.

    Doch jetzt kommt Dre zurück: durch die hohen Kosten für ihre Entziehungskur und ihren nachgeholten Schulabschluss ist ihr Vater in finanzielle Schieflage geraten. Ihr Plan ist es, das Haus ihrer Großmutter Mirna zu verkaufen um ihren Vater unterstützen zu können. Im Zuge ihrer Entzugstherapie will sie außerdem die Erlebnisse mit Preppy aufarbeiten und taucht unerwartet bei Kings Haus auf, wo sie erfährt, dass Preppy doch noch lebt.

    Als Preppy ihre Anwesenheit spürt, wacht er aus seinem Koma auf und versucht, nach und nach in sein altes Leben zurückzufinden. Doch nichts ist wie vorher! Schwer traumatisiert durch die lange Zeit im Folterkeller, machen ihm Licht und Lärm zu schaffen. Und obwohl seine Freunde ihn unterstützen so gut es geht, kann er sich niemandem anvertrauen. Er ist ein gebrochener Mann.

    Dre hingegen ist durch den Entzug geheilt und eine starke Frau geworden. Schon bald merkt sie, dass sie trotz allem noch immer Gefühle für Preppy hat. Kann sie ihm eine zweite Chance geben?

    Zugegeben: ich habe das Buch verschlungen, wie eigentlich die ganze Reihe. Wie schon im Vorgängerband erzählt wurde, hatte Preppy eine alles andere als schöne Kindheit und ist eigentlich schwer traumatisiert. Die Erlebnisse in Chops Keller haben ihn nun endgültig gebrochen. Er ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Die lebensfrohe Maske, die er vorher immer trug, will jetzt nicht mehr passen.

    Hier schafft es T. M. Frazier wirklich gut, Preppys Leid wiederzugeben. Mehr als einmal hatte ich ein kleines Tränchen im Auge…

    Wie sich Dre weiterentwickelt hat, gefällt mir echt gut. Längst ist sie nicht mehr der zerbrechliche Junkie, dafür aber gesund und selbstbewusst. Das Mächteverhältnis hat sich gedreht. Preppy ist nun derjenige, der dringend Hilfe benötigt und sie diejenige, die ihm diese Hilfe bieten könnte.

    Einziger Wermutstropfen: natürlich endet die Geschichte (wieder mal!) mit einem Cliffhanger. Diesmal aber mit einem wirklich besonders blöden, weil damit wirklich nicht zu rechnen war.

    Mir kam es zum Ende hin beim Lesen fast so vor, als hätte die Autorin unbedingt einen Abgabetermin einhalten wollen. Angefangene Handlungsstränge werden einfach als beendet erklärt (Kevin!), dafür neue Geheimnisse angedeutet, die vorher überhaupt kein Thema waren (Geld!). Außerdem bleiben manche Dinge total unglaubwürdig. Preppy war ein Jahr lang in einem kleinen Verlies gefangen, lag dann ein paar Wochen im Koma und Schwups: Kaum aufgewacht, läuft er nachts durch die Gegend, raucht, trinkt und kokst, als wäre er körperlich topfit. Hm…

    Die schwache Übersetzung hat ihr Übriges getan. So viele Fehler habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Vielleicht bin ich ein bisschen überpingelig. Vergessene Anführungszeichen sind das eine, teilweise waren aber richtige grammatikalische Schnitzer dabei. Auch hier hatte ich den Eindruck, dass der Abgabetermin näher gerückt war und keine Zeit mehr zum Korrekturlesen blieb.

    Davon abgesehen, war Band 6 Herzschmerz pur und für Preppys Verhältnisse eigentlich schwer romantisch! Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

    Kommentieren0
    91
    Teilen
    Sarih151s avatar
    Sarih151vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Preppy - sein dunkler Abgrund und sein funkelndes Licht Drea
    Preppy - sein dunkler Abgrund und sein funkelndes Licht Drea

    Für Preppy und Dre war der Tod erst der Anfang ihrer unvergleichlichen Liebe.Doch zurück in das Leben, das Preppy einst geliebt und verehrt hat, kann er nicht.Alles hat sich verändert. Seine Freunde, sein Lebensmut, sein Umfeld.Nur, wenn er in Dres Augen sieht, kommt ihm die Welt ein Stück vor wie damals.Doch auch zwischen ihnen, gibt es unausgesprochene Dinge.Sowohl seitens Preppy als auch von Dre.Ein Kampf, für die Liebe …
    „Preppy – Er wird dich zerstören“ ist der fünfte Band der King-Reihe von Autorin T.M. Frazier.Eine Reihe, die mich mit all ihrer Finsternis von Beginn an in den Bann gezogen hat.
    T.M. Frazier macht es wirklich spannend.Und schafft es auch im bereits fünften Band der Reihe, den Lesen mit in die finstere Welt am Fahrdamm zu entführen.Der 5. Band, der sich erneut um Preppy und Dre dreht, knüft unmittelbar an seinen Vorgänger an.
    Mit ihrem angenehmen und flüssigen Schreibstil schafft es die Autorin erneut die faszinierende Welt der King-Reihe zum Leben zu erwecken.Abwechselnd schlüpft man dabei in die Sicht von Preppy und Dre.
    Wer den Vorgänger gelesen hat, sollte sich natürlich auch diesen Teil der Reihe nicht entgehen lassen.T.M. Frazier schafft es erneut den Leser in den Bann zu ziehen.Dabei geht es dieses Mal etwas ruhiger zu, deshalb jedoch nicht schlechter.Es wird ein Kampf, der sich vor allem in Preppys Innerem widerspiegelt.Ein Kampf, um das, was einmal war, wie es nun ist und um das, was man will.
    Es tun sich Abgründe auf, die es zu entdecken und zu überwinden gilt.Vernunft gegen Preppys unbändigen Wunsch sein altes Leben wieder zu haben, in einer Welt, in der sich alles verändert zu haben scheint.Sein einziger Fixpunkt, Dre.Sie scheint stärker geworden zu sein, und bietet somit ein starkes Pendant zum gebrochenen Preppy.Doch schon bald, scheint sich auch für diese Beiden, das Blatt wieder zu wenden.
    Erneut bin ich begeistert.T.M. Frazier schafft es erneut meinem Herzen einen dunklen Touch zu verleihen.Spannend, unnachgiebig, schonungslos und faszinierend.5 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    papaschluffs avatar
    papaschluffvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Packend, dramatisch und voller Leidenschaft
    Zurück ins Leben

    Seit Preppy nach langer Zeit endlich aus seinem finsteren Gefängnis befreit wurde, lebt er in einer Welt, die er einmal geliebt hat - an die er sich aber nicht mehr erinnern kann. Die Spuren die die Folter hinterlassen hat, sind nicht nur auf seinem Körper zu sehen.

    Preppy wurde gebrochen und es fällt ihm schwer, sich ins Leben zurückzukämpfen. Es scheint, als hätte er nichts mehr, für das es sich zu leben lohnt. Bear und King setzen jedoch alles dran, ihrem Freund das Gegenteil zu beweisen. Sie sind für ihn da, bereit für ihn und mit ihm zu kämpfen.

     Drea hat den Wunsch mit ihrem alten Leben abzuschließen. Sie muss einen Schlussstrich ziehen, denn die Wunde die Preppys Tod bei ihr hinterlassen hat, schmerzt und sie ist tief. Noch einmal kehrt sie an den Ort zurück, an dem sie so viel verloren hat. Was sie allerdings vorfindet, ist Preppy. Er hat überlebt, doch eine Leben hat er nicht. Nun ist es an ihr, ihn zu retten, so wie er es einst bei ihr getan hat. Die Aufgabe ist schwer, doch Drea ist  eine Kämpferin. Das hat sie mehrfach unter Beweis gestellt.

    Die Fortsetzung von Preppys und Dreas Geschichte ist ein Auf und Ab an Emotionen. Das Leid, das sie durchlebten ist so umfassend, dies hinter sich zu lassen, scheint eine unlösbare Aufgabe zu sein. Auch in diesem Teil ist die Sprache derb und roh, ungeschönt und brutal. Wer die Reihe kennt weiß jedoch, dass eine andere Sprache unpassend wäre. Man hat Gänsehaut, ist erschüttert und leidet buchstäblich mit.

    Spannungsgeladen beginnt das Buch und es endet dramatisch, wie es schon von T. M. Frazier gewohnt ist. Ich bin sehr gespannt auf Runde 3 von Preppy und Drea.

    Kommentieren0
    155
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks