T. M. Goeglein

 3.7 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Cold Fury, Cold Fury: Roman (Heyne fliegt) und weiteren Büchern.

Alle Bücher von T. M. Goeglein

Cold Fury

Cold Fury

 (25)
Erschienen am 02.09.2013
Cold Fury: Roman (Heyne fliegt)

Cold Fury: Roman (Heyne fliegt)

 (3)
Erschienen am 02.09.2013
Flicker&Burn

Flicker&Burn

 (1)
Erschienen am 14.08.2014
Embers&Ash

Embers&Ash

 (1)
Erschienen am 07.07.2015

Neue Rezensionen zu T. M. Goeglein

Neu
Themistokeless avatar

Rezension zu "Cold Fury" von T. M. Goeglein

Cold Fury
Themistokelesvor 2 Jahren

Ich gebe zu, als ich mir den Klappentext zu diesem Jugendbuch durchgelesen habe, hatte ich ein bisschen etwas anderes erwartet, als ich am Ende mit dem Buch erhalten habe. Vor allen Dingen hatte ich nicht unbedingt erwartet, dass das Buch minimal phantastisch angehaucht ist, da die titelgebende 'Cold Fury' schon so wirkt, als sei sie nicht ganz real erklärbar.

Wäre nicht schon durch Sara Jane Rispolis eigenen Namen klar, dass es sich bei ihrer Familie um Italiner handelt, hätte man vielleicht nicht so schnell auf den Gedanken kommen können, dass es sich bei manchen Dingen, die um ihre Familie herum passieren, um mafiöse Verstrickungen handeln könnte, so kommt man jedoch sehr schnell auf diesen Gedanken. Allein die Kombination aus dem, was ihrer Familie passiert, als auch dem was man ansonsten noch erfährt legt diesen Verdacht einfach nah, auch wenn die Erinnerungen von Sara Jane an ihre Kindheit in der Bäckerei der Familie und ihr bisheriges Leben eigentlich relativ normal wirkten.

Grundsätzlich ist die Geschichte spannend aufgemacht, man fragt sich eine ganze Zeit lang, wer wohl ihre Familie entführt hat und was genau das für ein Mann ist, der sie die ganze Zeit lang verfolgt. Im Grunde besteht die Hauptfrage darin, was ihre Eltern entweder angestellt haben, dass sie in diese Situation geraten sind oder was sie entwendet haben bzw. besitzen, was andere unbedingt wollen, da ja trotz ihres Verschwindens auch Sara Jane immer noch verfolgt und bedroht wird. Die Auflösung am Ende konnte man zwar mit jeder weiteren Erkenntnis recht leicht ergründen, aber trotzdem bleibt es bis zum Ende spannend und ist für ein Jugendbuch auch relativ brutal. Dabei ist die 'Cold Fury' als etwas mystischer Teil so gut eingebaut, dass sie nicht unbedingt stört, auch wenn man etwas realitätsnäheres erwartet hatte.

Sara Jane ist ein ziemlich taffer Charakter, bei der ich es aber auch gut finde, dass ihre Unsicherheit immer mal wieder zum Tragen kommt und man merkt, dass sie nicht vollkommen furchlos, abgebrüht oder ähliches ist, sondern im Grunde noch ein ganz normales junges Mädchen. Mein liebster Charakter ist dabei übrigens nicht sie als Protagonistin, sondern ihr Boxtrainer, der mir irgendwie irre sympathisch ist.

Ein gut zu lesendes Buch, bei dem mich das Ende irgendwie geärgert hat, da es mir nicht abgeschlossen genug ist, ich aber auch nocht wüsste, dass die Geschichte fortgeführt wird.

Kommentieren0
3
Teilen
Weltentraeumerins avatar

Rezension zu "Embers&Ash" von T. M. Goeglein

Mitreißender und fesselnder Abschluss
Weltentraeumerinvor 3 Jahren

! ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZU DEN VORGÄNGERN !



Inhalt:

Als Sara Jane fast schon aufgeben wollte, entdeckte sie einen Hinweis auf den Ort, an dem die ultimative Macht versteckt sein soll. Sie setzt ihre Hoffnung darin, um endlich ihre Familie zu finden. Doch ihre neuen Verfolger entpuppen sich als Russen, die, die sich mit dem Outfit einen grausamen Straßenkrieg liefern ...

Meine Meinung:

Von der ersten Seite an Action- das kennen wir ja mittlerweile. Das Buch war noch fesselnder und mitreißender als die Vorgänger, gerade weil sich die Geschichte dem Ende zuneigt und man sich als Leser unweigerlich fragt, wie dieses aussieht. Ich flehte innerlich, dass alles glücklich enden möge, konnte gar nicht abwarten, zu erfahren, wie es endet, litt mit der Protagonistin mit und hoffte, dass ihre Entscheidungen richtig sein würden.
Ich konnte mich nicht von den Seiten trennen, weil es eines der Bücher ist, die einen nicht loslassen, bis man es beendet hat. Und so viel kann ich verraten: Auch emotional hat es mich mitgenommen.

Relativ im Fokus stehen diesmal auch der innere Konflikt und die Entwicklung von Sara Jane. Durch das Blut an ihren Händen und der neuen Verantwortung ist sie skrupelloser geworden, nicht länger ein unschuldiges Mädchen. Und so steht sie zwischen den unbedarften Idealen von einst und den Dingen, die sie tun muss. Zwischen dem ganz normalen Mädchen und der Verbrecherin, die sie zu werden droht. Dieser Konflikt wird anschaulich herausgearbeitet, dennoch versinkt Sara Jane niemals in Selbstmitleid, sondern kämpft für ihre Familie - und würde für deren Befreiung alles tun.

Auf der anderen Seite steht Doug, bis dato nur der Denker hinter allem, der jetzt aber zunehmend aktiv teilhat und plötzlich mit für Sara Jane mittlerweile alltäglichen Situationen konfrontiert wird, in denen er dann auch mal Panikattacken erleidet, was ihn wieder als einen Charakter mit Schwächen auszeichnet.
Generell ist er ein Charakter, den man irgendwie gern hat, und ich finde es super, dass seine Identitätskrise vor allem auf sein Übergewicht und die jahrelange soziale Vernachlässigung, seine ignoranten Eltern und das Mobbing zurückzuführen ist, und die Tatsache, dass er homosexuell ist, quasi nur beiläufig erwähnt wird.

Die Liebesgeschichte tritt hier endgültig in den entfernten Hintergrund, dafür kommen weitere Geheimnisse ans Licht, auch die ein oder andere Wendung kam für mich überraschend.

Fazit: Absolut mitreißender, actionreicher und fesselnder Abschluss!

Kommentieren0
2
Teilen
Weltentraeumerins avatar

Rezension zu "Flicker&Burn" von T. M. Goeglein

Hochspannender, actiongeladener Mystery-Thriller!
Weltentraeumerinvor 3 Jahren


! ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER !



Inhalt:

Immer noch hat Sara Jane keine Ahnung, wo ihre Eltern geblieben sind. Ihre einzige Spur sind die merkwürdigen Eiswagen, allerdings verfolgen diese sie nun unaufhörlich. Doch die Personen darin sind alles andere als normal ...
Somit befindet sich Sara Jane durchgängig auf der Flucht, nebenbei muss sie Rolle der Vermittlerin in dem „Outfit“ einnehmen, das ghiaccio furioso möglichst schnell verstehen lernen, herausfinden, wo ihre Eltern sind - und überleben ...

Meine Meinung:

Von Anfang an ist das Buch actiongeladen, sodass der Leser kaum zu Atem kommt. Verfolgungsjagden mit dem Auto quer durch Chigaco wechseln sich ab mit Nahkämpfen oder düsteren Enthüllungen. So viel steht fest: Langweile kommt auf jeden Fall nicht auf.
Auch sonst scheint dieser zweite Teil wenig von der Überbrückungsfunktion der meisten zweiten Bände zu haben. Die Handlung entwickelt sich weiter, Sara Jane wird noch tiefer in die dunklen Machenschaften ihrer Familie gezogen, wird verfolgt und würde alles dafür tun, ihre Familie zu finden. Alles.
Gerade dadurch, dass sie immer verfolgt wird und eigentlich niemandem trauen kann, außerdem einer mächtigen Verbrecherorganisation vortäuscht, ihre Familie wäre gar nicht verschwunden, entsteht eine hohe Spannung, die den Leser an das Buch fesselt. Wie auch im ersten Teil gibt es definitiv einen Thrill-Effekt, da Sara Jane niemals sicher ist und auch der Leser nie weiß, wem er trauen kann.

Am Anfang zeigt sich, dass hier ein kleiner Zeitsprung gemacht wurde, sodass sie zum Beispiel mit Max zusammen und der Großteil der Ferien schon wieder passé ist. Das fand ich aber gar nicht schlimm, da so Längen vermieden werden und der Fokus sowieso immer auf der Suche nach der Familie liegt und unwichtigere Teile so gekürzt werden.
Wie erwähnt trägt natürlich auch der Mafia-Part zu der Spannung bei. Einerseits entsteht dieser typische Nervenkitzel durch die Gesetzlosigkeit, andererseits zeigt Sara Jane aber auch, dass diese Organisation skrupellos, kalt und nur auf Profit aus ist.
Sie selbst wird weitgehend unfreiwillig da hineingezogen, muss ihren Vater in der Familienrolle als Vermittler ersetzen und stößt so an die Grenzen ihrer moralischen Prinzipien. Auch dieser innere Konflikt wird nachvollziehbar dargestellt.

Gleich zu Beginn wird die Entwicklung deutlich, die Sara Jane durchlaufen ist. Sie hat einen Teil ihrer Skrupel verloren, ist nicht mehr das unschuldige Mädchen, sondern die Erbin einer Familie, die in Mafiageschäfte verwickelt ist und die zudem über das ghiaccio furioso verfügt. Sie weiß sich weitgehend auch gegen die brutalen Kerle von der Mafia zu behaupten.
Sie handelt weitgehend eigenständig, nur mit Doug als Gehilfe, allerdings wird auch deutlich, dass sie auf der anderen Seite darunter leidet, ganz auf sich gestellt zu sein. Dennoch will sie auch andere Personen und insbesondere Max nicht da reinziehen, um sie nicht in Gefahr zu bringen. Hier wird dann auch der Konflikt ihres Doppellebens deutlich, der sich daraus ergibt, dass sie Max kaum was über sich erzählt, was die Beziehung stark strapaziert, und was die Geschichte authentisch macht.

Der Leser lernt ein paar neue Charaktere kennen und insgesamt sind auch diesmal wieder viele unerwartete Wendungen vorbei. Die Geschichte ist weitgehend unvorhersehbar und mitreißend. Der Mystery-Teil erlangt an Bedeutung, gleichzeitig werden hier relativ rationale, authentische Erklärungen gesucht.
Das Ende ist wieder einerseits irgendwie abgeschlossen, andererseits aber auch wieder offen, und weckt Spannung auf den Abschluss der Trilogie.

Fazit: Hochspannender, actiongeladener Mystery-Thriller, deren Protagonistin sich weiterentwickelt und mit Konflikten kämpft!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Stephie2309s avatar

Hallo,

auf meinem Blog verlose ich zur Zeit ein Exemplar von 'Cold Fury' von T. M. Goeglein.      

Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu    

Viel Glück!    

Stephie   

 

Buechersalat_des avatar
Letzter Beitrag von  Buechersalat_devor 5 Jahren
Danke ;) und Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin ;)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks