T. M. Goeglein Flicker&Burn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flicker&Burn“ von T. M. Goeglein

Hochspannender, actiongeladener Mystery-Thriller, deren Protagonistin sich weiterentwickelt und mit Konflikten kämpft!

— Weltentraeumerin
Weltentraeumerin

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochspannender, actiongeladener Mystery-Thriller!

    Flicker&Burn
    Weltentraeumerin

    Weltentraeumerin

    26. April 2016 um 17:13

    ! ACHTUNG - ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER !Inhalt:Immer noch hat Sara Jane keine Ahnung, wo ihre Eltern geblieben sind. Ihre einzige Spur sind die merkwürdigen Eiswagen, allerdings verfolgen diese sie nun unaufhörlich. Doch die Personen darin sind alles andere als normal ...Somit befindet sich Sara Jane durchgängig auf der Flucht, nebenbei muss sie Rolle der Vermittlerin in dem „Outfit“ einnehmen, das ghiaccio furioso möglichst schnell verstehen lernen, herausfinden, wo ihre Eltern sind - und überleben ...Meine Meinung:Von Anfang an ist das Buch actiongeladen, sodass der Leser kaum zu Atem kommt. Verfolgungsjagden mit dem Auto quer durch Chigaco wechseln sich ab mit Nahkämpfen oder düsteren Enthüllungen. So viel steht fest: Langweile kommt auf jeden Fall nicht auf.Auch sonst scheint dieser zweite Teil wenig von der Überbrückungsfunktion der meisten zweiten Bände zu haben. Die Handlung entwickelt sich weiter, Sara Jane wird noch tiefer in die dunklen Machenschaften ihrer Familie gezogen, wird verfolgt und würde alles dafür tun, ihre Familie zu finden. Alles.Gerade dadurch, dass sie immer verfolgt wird und eigentlich niemandem trauen kann, außerdem einer mächtigen Verbrecherorganisation vortäuscht, ihre Familie wäre gar nicht verschwunden, entsteht eine hohe Spannung, die den Leser an das Buch fesselt. Wie auch im ersten Teil gibt es definitiv einen Thrill-Effekt, da Sara Jane niemals sicher ist und auch der Leser nie weiß, wem er trauen kann.Am Anfang zeigt sich, dass hier ein kleiner Zeitsprung gemacht wurde, sodass sie zum Beispiel mit Max zusammen und der Großteil der Ferien schon wieder passé ist. Das fand ich aber gar nicht schlimm, da so Längen vermieden werden und der Fokus sowieso immer auf der Suche nach der Familie liegt und unwichtigere Teile so gekürzt werden.Wie erwähnt trägt natürlich auch der Mafia-Part zu der Spannung bei. Einerseits entsteht dieser typische Nervenkitzel durch die Gesetzlosigkeit, andererseits zeigt Sara Jane aber auch, dass diese Organisation skrupellos, kalt und nur auf Profit aus ist.Sie selbst wird weitgehend unfreiwillig da hineingezogen, muss ihren Vater in der Familienrolle als Vermittler ersetzen und stößt so an die Grenzen ihrer moralischen Prinzipien. Auch dieser innere Konflikt wird nachvollziehbar dargestellt.Gleich zu Beginn wird die Entwicklung deutlich, die Sara Jane durchlaufen ist. Sie hat einen Teil ihrer Skrupel verloren, ist nicht mehr das unschuldige Mädchen, sondern die Erbin einer Familie, die in Mafiageschäfte verwickelt ist und die zudem über das ghiaccio furioso verfügt. Sie weiß sich weitgehend auch gegen die brutalen Kerle von der Mafia zu behaupten.Sie handelt weitgehend eigenständig, nur mit Doug als Gehilfe, allerdings wird auch deutlich, dass sie auf der anderen Seite darunter leidet, ganz auf sich gestellt zu sein. Dennoch will sie auch andere Personen und insbesondere Max nicht da reinziehen, um sie nicht in Gefahr zu bringen. Hier wird dann auch der Konflikt ihres Doppellebens deutlich, der sich daraus ergibt, dass sie Max kaum was über sich erzählt, was die Beziehung stark strapaziert, und was die Geschichte authentisch macht.Der Leser lernt ein paar neue Charaktere kennen und insgesamt sind auch diesmal wieder viele unerwartete Wendungen vorbei. Die Geschichte ist weitgehend unvorhersehbar und mitreißend. Der Mystery-Teil erlangt an Bedeutung, gleichzeitig werden hier relativ rationale, authentische Erklärungen gesucht.Das Ende ist wieder einerseits irgendwie abgeschlossen, andererseits aber auch wieder offen, und weckt Spannung auf den Abschluss der Trilogie.Fazit: Hochspannender, actiongeladener Mystery-Thriller, deren Protagonistin sich weiterentwickelt und mit Konflikten kämpft!

    Mehr