Neuer Beitrag

Bordeme

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Liebe LovelyBooker, 


Ich freu mich, die nächste Leserunde bei LovelyBooks zu starten. Auch dieses mal werden fünf E-Books verlost:


LIMIT: 

Thriller - BDSM - Dystopie

  • Der Auftrag - Die Liebe einer masochistischen Auftragskillerin. 
  • Aralé - Er ist waghalsig. Er ist wahnsinnig. Er liebt. 
  • Wut - Nach einer Session im abgelegene Anwesen ihres Herrn beginnt für Sklavin Clarice ein Alptraum. Nachts bekommt sie unheimlichen Besuch im Dungeon. 
  • D96-112 - Liebe, Träume und Leid einer rechtlosen Frau in einer dystopischen Männerwelt. 


Achtung: Dieses Buch enthält unter Anderem auch Beschreibungen von Gewalt, sowie sehr erniedrigende sexuellen Handlungen. Wenn Sie von derartigen Beschreibungen abgestossen sind, sollten Sie dieses Buch nicht lesen. 

Der Umfang der Geschichten in diesem E-Book beträgt ca. 130 Taschenbuchseiten.

Voraussetzung für die Teilnahme:
Ihr seid mindestens 18 Jahre.
Ihr mögt Literatur aus dem Genre Thriller und BDSM.
Euch macht das gemeinsame Lesen und Diskutieren Spaß
Ihr veröffentlicht eure Eindrücke als Rezension auf LovelyBooks, Amazon und wenn ihr möchtet auch auf anderen Plattformen z.B. eurem Blog.

Beantwortet bei der Bewerbung einfach folgende Fragen: 
Welche Assoziationen ruft bei Euch die Kombination von Titel, Cover und Kurbeschreibung hervor? Welche Erwartungen weckt das Cover in Euch?

Die Gewinner können zwischen den Formaten Epub und Mobi wählen, ihnen wird das Ebook per Mail zugestellt. 


Ich freue mich auf eure Antworten und die gemeinsame Leserunde!


Liebe Grüße
T.S. Bordemé

Autor: T.S. Bordemé
Buch: Limit

Buchfeeling

vor 3 Jahren

ich lese das Buch ja gerade und mache sehr gern Werbung für die Leserunde auf meinem FB-Profil... und sehr gern beteilige ich mich dann auch bei der Leserunde... ich brenne darauf, meine Meinung und Gefühle Kund zu tun..

An alle Aufgeschlossenen: Nur Mut! Das Buch ist Klasse!!

k_harmony

vor 3 Jahren

Es erweckt in mir die Erwartung, dass mindestens einer Frau sehr übel mitgespielt wird in diesen Geschichten.

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Leela

vor 3 Jahren

Die Geschichten in der Einzelkritik: D96-112
Beitrag einblenden
@Bordeme

Ich als Frau interessiere mich auch alles andere als fürs nähen. Als Horrorfan will ich lieber Blut und Gewalt, soviel zum Klischee. ;) Ach ja, und psychologische Gewalt... *hust*

Ich fand die Szene an sich abr in Ordnung, wegen dem, was zu angesprochen hast. Charaktertiefe eben.

Leela

vor 3 Jahren

Die Geschichten in der Einzelkritik: D96-112
Beitrag einblenden

Ich habe mir während des Lesens ein wenig vorgestellt, ob mir die Geschichte mit unterdrückten Männern Spaß gemacht hätte, was mich hinterher ein wenig amüsiert hat. So etwas wäre ja eigentlich mein Wunsch für die nächsten Geschichten von euch, nämlich, dass der Spieß auch einmal umgedreht wird.

Ich fand es ansonsten gut, dass dies eine längere Geschichte ist. Mir gefiel die Beschreibung der dystopischen Welt und die Auflösung fand ich ebenfalls gut.

Leela

vor 3 Jahren

Der Gesamteindruck

Hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/T.S.-Bordem%C3%A9/Limit-Thriller-BDSM-Dystopie-1132472388-w/rezension/1135262289/

:)

sbordeme

vor 3 Jahren

Der Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Lovely_Lila schreibt:
Sehr interessant. Ich hätte dich gar nicht als schüchtern eingeschätzt (vom Schreibstil her, aber ich schließe auch immer zu sehr vom Werk auf den Autor - eine meiner Schwächen ;) ).

Weisst du denn, welche Geschichten von mir sind und welche von Tomasz? :) Er ist nämlich überhaupt nicht schüchtern. Habe ich mich schon öfters gefragt, ob man (nicht nur in diesem, sondern in allen Büchern), zwei unterschiedliche Stile erkennen kann.

Okay, ein wenig Angleichung gibt es ja schon, weil immer einer schreibt und der andere redigiert.

sbordeme

vor 3 Jahren

Der Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Leela schreibt:
Hier meine Rezension:

Ganz herzlichen Dank! Hm, die Rollenverteilung. Ich glaube nicht, dass ich F/m irgendwie glaubwürdig schreiben könnte, fürchte ich. Tomasz hat ja mal kurz versucht, sich in die Rolle eines "versklavten" Mannes einzuleben (in "Durch die Hölle"), aber selbst da schwamm er nach wenigen Seiten schon wieder obenauf...
Also ich zweifle daran, dass uns die schreiberische Rollenumkehr gelingen würde. Aber wer weiss?

Lovely_Lila

vor 3 Jahren

Der Gesamteindruck
@sbordeme

Hm. Ich werde mir die Geschichten noch einmal ansehen und überlegen, ob mir vielleicht etwas auffällt. :)

0VELVETVOICE0

vor 3 Jahren

Die Geschichten in der Einzelkritik: Der Auftrag, Aralé, Wut
Beitrag einblenden

Der Auftrag war wirklich ein toller, spannender Einstieg. Da dachte ich mir...unbedingt Lesen!!!
Arale war so gar nicht meins...ich kenne Parcours, aber die Geschichte war für mich so nichts sagend.
Wut...ja das war meine Geschichte...ich war dabei, in diesem Raum und habe mitgelitten. Die Vorstellung sowas selber zu erleben war echt unheimlich. Was ich irgendwie gar nicht versanden habe war das Ende. Ist das we eine Art Zombie/Seuchendrama? Ich bin verwirrt...da hätten mir noch ein paar zusätzliche Seiten wohl mehr Klarheit gebracht.

Neuer Beitrag