T.S. Easton Ben Fletchers total geniale Maschen

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(10)
(22)
(13)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ben Fletchers total geniale Maschen“ von T.S. Easton

Verstrickungen eines Teenagers Eigentlich ist Ben Fletcher ein ganz normaler Teenager – bis er nach einem Missverständnis in einem Strickkurs landet, den die Mutter der hübschen Megan leitet. Zu seiner Überraschung stellt Ben fest, dass Stricken ihm nicht nur Spaß macht, sondern er auch ein großes Talent dafür hat. Doch davon dürfen seine Freunde und sein Vater niemals erfahren! Aber kann Ben sein panisch gewobenes Netz aus Lügen und Ausreden noch aufrechterhalten als die Kursleiterin ihn zu einem Strickturnier anmeldet?

Mal was ganz anderes. Ein witziges ungewöhnliches Buch ,zum schmunzeln. Echt lesenswert, nicht nur für Jugendliche .

— Sternchenschnuppe
Sternchenschnuppe

Ohne tiefere Bedeutung, aber ein locker-flockiges Jugendbuch für zwischendurch:)

— FranziLeseratte
FranziLeseratte

Ein skurril-witziges Buch mit einem tollen Helden, Humor manchmal unter der Gürtellinie.

— MaggieGreene
MaggieGreene

Sehr lustig, leichte Kost, aber leider hat der Autor keine Ahnung vom Stricken.

— Tichiro
Tichiro

Stöbern in Jugendbücher

Lemon Summer

Eine super schöne Liebesgeschichte für den Sommer.

danceprincess

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine schöne Geschichte aus 1001 Nacht

sjule

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine schöne Atmosphäre und sympathische Charaktere! :)

MariesBuecherwelt01

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Die Geschichte ist eine Mischung aus der Serie „Pretty Little Liars“ und einem Fantasy Roman. Mit vielen Intrigen und wenig Romantik.

Rajet

The Hate U Give

Ein grandios geschriebenes Buch mit einer ehrlichen, unfassbar fesselnden Story, die einen auch nach dem Lesen nicht loslässt.

Svenjas_BookChallenges

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Durchhalten wird belohnt!

stellette_reads

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amüsant aber nicht sehr tiefgründig

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    FranziLeseratte

    FranziLeseratte

    04. March 2017 um 16:07

    Heute mal eine kurze Rezension, keine Spoiler :DIch wollte das Buch schon länger mal lesen, und habe es jetzt endlich geschafft. Ehrlich gesagt hatte ich auch keine besondere tiefgründigkeit erwartetLeider sind meiner meinung nach die Charaktere zu stereotypisch. Ben Fletcher ist ordnungsliebend, er mag weder Autos noch Fußball und kann Mathe am besten. Seine (kleinkriminellen) Freunde wollen nur Alkohol klauen um auf irgendeine Party zu kommen. Andererseits Sehr gemocht habe ich verrückte Szenen (selten, aber vorhanden) wie das Finale mit der Lollipop-Frau und dem Busfahrer, wo man einfach lachen musste.Ein fluffiges Buch, für das man sich nicht groß konzentrieren muss, was aber viel Spaß macht, wenn man sich darauf einlässt.

    Mehr
  • Verstrickt und unterhaltsam

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    23. January 2017 um 10:46

    Inhalt: Ben Fletcher ist ein ganz normaler Junge. Eigentlich ist er eher ruhig und vorsichtig. Aber durch seine Freunde gerät er immer wieder in Schwierigkeiten. Als ausgerechnet Ben nach einer Aktion der Clique aufgegriffen und zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wird, muss der Junge sich an mehrere Auflagen halten. Erst einmal muss er an der geschädigten älteren Dame Wiedergutmachung leisten, was gar nicht so einfach ist, scheint diese Frau doch Jugendliche regelrecht zu hassen. Dann muss Ben auch noch an einem Kurs teilnehmen und landet in einem Strickkurs. Wieder Erwarten macht ihm dieses Hobby jedoch großen Spaß und er erweißt sich als Naturtalent. Dumm nur wenn man einen machohaften Vater hat und alles tut um vor seinen Freunden und in der Schule als sehr männlich dazustehen. Und ehe Ben es sich versieht, verstrickt er sich in seinem eigenen Lügengebilde, um das Stricken zu vertuschen.Meinung: Dieser Jugendroman hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur, dass Ben mir sehr sympathisch war, da er sehr liebenswert ist und sich immer um alles sorgt. Nein, er hat auch noch ein, für einen Jungen, sehr ungewöhnliches Hobby, das Stricken. Was er zuerst nur als eine Auflage betrachtet wird sehr schnell mehr für ihn, denn nur beim Stricken kann er abschalten und die ganzen Sorgen für eine kurze Zeit vergessen. Leider hat er Angst, dass sein Umfeld sein neues Hobby nicht akzeptiert. Sogar vor seinem Vater, der sich hauptsächlich für Autos und Fußball interessiert, muss er es geheim halten. Gerade das führt aber zu einigen witzigen und süßen Verwicklungen und einer Kiste unter dem Bett, in dem er sein neues Geheimnis versteckt. Ben tut einfach alles, um sein Hobby zu verbergen und ich habe oft dabei gelacht.Nebenbei muss er sich allerdings noch mit ganz anderen Problemen herumschlagen. In der Schule hat es ein Schläger auf ihn abgesehen, seine heiße Lehrerin braucht Hilfe in Liebesangelegenheiten, die Bewährungshelferin setzt große Hoffnungen in ihn und das Mädchen, das er mag, beachtet ihn gar nicht. Seine Freunde, die eigentlich immer nur Schwierigkeiten machen, sind auch keine Hilfe. Und dann ist da noch die alte Dame, der er als Bewährungsauslage mit ihrem Schuppen helfen soll und die ihn erst einmal mit einer Tube Hämorrhoidensalbe attackiert. Der ganz normale Wahnsinn also.Ben entwickelt sich im Laufe des Buches immer mehr und bekommt, durch das Stricken, eine ganze andere Sichtweise, auf die Probleme um ihn herum. Also geht es auch um Erwachsenwerden und darum, zu sich selbst zu stehen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die, aus Bens Sicht, in tagebuchähnlichen Einträgen, gestaltete Schreibweise hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.Alles in alles ist „Ben Fletchers total geniale Maschen“ ein heiteres, unterhaltsames Buch, das für jedes Alter geeignet ist und mich gut mitnehmen konnte.Fazit: Unterhaltsames Jugendbuch über einen Jungen, der zum Stricken und zu sich selbst findet.Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Tagebuch eines Jungen, der den richtigen Weg sucht.

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    Feliciaara

    Feliciaara

    08. July 2016 um 10:44

    Als ich das Buch in der Bibliothek kam viel mir sofort die Titelseite auf. Es war ansprechend und ich nahm es. Ich fing schon an zu lesen. Schon von der ersten Seite an, habe ich gemerkt dass, das Buch ist was ich gesucht hatte. Im Buch geht es um einen jungen namens Benn Fletcher. Er hatte zuerst Alkohol geklaut und nachher hatte er einen Unfall mit einen Mensch, Autos und seinem Velo. Es gab eine verletzte und Ben Fletcher ist an diesem Schlamassel schuld. Die Freunde von ihm waren mit einer Mahnung davon gekommen, denn sie waren auch beim Klauen dabei aber nicht beim Unfall. Aber weil er auch noch einen Unfall hatte muss er noch Sozialdienst leisten. Er füllte ein Formular aus, doch dann ist er in den falschen Kurs gekommen. Er war nämlich in den Nähkurs gekommen. Er konnte zwar auswählen wo er hin will aber sie haben ihn falsch eingeteilt.Für ihn ist es schwierig dass es niemand herausfindet dass er Nähen kann. Denn er ist noch sehr gut im Nähen. Er kann auch sehr gut Pullis stricken. Aber als es die Freunde es herausgefunden habe fanden sie …..Wenn ich es euch verrate ist die Geschichte nicht mehr spannend. Hat er neue Freunde gefunden? Ist er am Schluss immer noch kriminell?Das Buch war für mich spannender wie ein Film. Besonders toll fand ich wie der Autor beschrieb, wie sie den Alkohol geklaut haben. Aber macht es nicht nach! Anstatt zu Fernsehen, lest doch das Buch es ist viel spannender als ein FilmViel Spass beim Lesen!

    Mehr
    • 3
  • Verstrickt und zugenäht

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    Nespavanje

    Nespavanje

    13. September 2015 um 11:46

    Ben Fletcher und seine Freunde verursachen nach einem missglückten Diebstahl einen Verkehrsunfall. Er bekommt eine Bewährungshelferin und die brummt ihm, einen Kurs an der Volkhochschule auf. Ben nimmt fälschlicherweise an, dass die schärfste Lehrerin seiner Schule dort Stricken unterrichtet. Er meldet sich dafür an, tatsächlich unterrichtet dort aber eine ganz andere Lehrerin und wider Erwarten findet er nicht nur Gefallen an dieser Freizeitgestaltung, sondern hat obendrein noch ein ausgezeichnetes Händchen fürs Stricken. Ben Fletchers total geniale Maschen erzählt in Tagebuchform die Geschichte rund um Ben Fletcher und seinem eher außergewöhnlichem Hobbie. Nachdem ich mich ein wenig an die ungewöhnliche Erzählform gewöhnt hatte, wurde der Roman zu einem sehr kurzweiligen Vergnügen. Wahrscheinlich auch deswegen, weil Ben Fletcher ein ausgesprochen sympathischer Charakter ist, der mit ein paar sarkastischen Untertönen aufwarten kann. Auf Englisch gibt es bereits ein zweites Abenteuer mit Ben: An English Boy in New York.

    Mehr
  • Echte Männer stricken nicht?!

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    JuliB

    JuliB

    10. July 2015 um 11:33

    Das sieht Ben Fletcher, 16, aber ganz anders. Nicht ganz freiwillig, sondern im Rahmen einer Bewährungsauflage, wird er dazu gedrängt, einen Kurs am örtlichen Community College zu besuchen und siehe da, es gefällt ihm. Wider den eigenen Erwartungen ist er zum ersten Mal richtig gut in einer Sache und bekommt auch einiges an Anerkennung dafür. Doch nicht jeder ist von Bens Leidenschaft begeistert. Angefangen von seinem Auto und Fußball vergötternden Vater bis hin zu den eigenen Freunden, mit denen Ben immer wieder in Schwierigkeiten gerät. Und dann ist da auch noch Megan. Das Mädchen, auf das Ben schon lange ein Auge geworfen hat. Aber echte Männer stricken nicht, glaubt Ben und somit auch, dass sie nicht nur von ihm, sondern auch wenn seinem neuen Hobby so gar nichts wissen will... Meine Meinung zu diesem Buch Herrlich komisch und absolut britisch. Das in Tagebucheinträgen verfasste Buch konnte mich sehr oft zum Lachen bringen. Ich kenne mich zwar nicht im Fußball aus, dafür aber mehr in der englisch/amerikanischen TV-Landschaft, wobei ich jetzt nicht fand, dass man sich da groß auskennen muss, um das Buch gut zu finden. Schon allein Bens nerdige Art und die Trotteligkeit seiner Freunde oder die unkonservative Art seiner Eltern reichte, um mich beim Lesen einzunehmen. Zumal Stricken als Teil der Handlung in einem Jugendbuch mal eine interessante Idee darstellt. Ben hat sich gut behauptet und folgt entgegen aller Widerstände seinen Talenten. Er trifft auch auf Zuspruch und ergeht sich niemals zu sehr in seiner Opferrolle, als das er unsympathisch werden könnte. Witzig fand ich auch die kleinen Einschübe von "Shades of Graham", da hat der Autor zum einen ein kleines Stück vom Kuchen gemopst und zum anderen einen weiteren Kalauer geliefert, der das Buch sehr lesenswert macht. 

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • durchwachsener Jugendroman

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    Manja82

    Manja82

    27. March 2015 um 14:13

    Kurzbeschreibung Ben Fletcher ist ein ganz gewöhnlicher Teenager – eher einer von der ruhigeren Sorte. Als er sich ausnahmsweise von seinen Freunden zum Klau von Alkohol für eine Party überreden lässt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Als Strafe wird Ben unter anderem dazu verdonnert, seine Sozialfähigkeiten zu steigern. Dazu darf er sich einen von vier Kursen aussuchen. Aufgrund der dürftigen Auswahl und eines Missverständnisses landet er in einem Strickkurs – und stellt zu seiner Überraschung fest, dass Stricken ihm nicht nur Spaß macht, sondern er auch ein natürliches Talent dazu hat. Fortan besteht sein Leben daraus, seine neue Leidenschaft vor seinen Freunden und seinem machohaften Vater geheim zu halten … (Quelle: Ueberreuter Verlag) Meine Meinung Ben Fletscher ist eigentlich ganz normal, ja sogar eher ein ruhiger Zeitgenosse. Dann aber lässt er sich zum Klau von Alkohol überreden und wird prompt dabei erwischt. Seine Strafe muss er unter anderem seine Sozialfähigkeiten steigern. Von den Kursen ist es ausgerechnet ein Strickkurs, wo Ben durch ein Missverständnis landet. Doch Stricken ist ja gar nicht so schlecht. Ben ist überrascht, denn er hat Spaß und ist sogar richtig gut darin. Also geht er fortan gerne in den Kurs, ist aber immer darauf bedacht seine neue Leidenschaft vor anderen zu verbergen … Der Jugendroman „Ben Fletchers total geniale Maschen“ stammt vom Autor T.S. Easton. Es ist das Debütwerk des Autors. Ben ist eigentlich ein ziemlich sympathischer Junge. Er ist recht normal, hat normale Probleme, die Jugendliche in seinem Alter alle haben. Er hat ziemlich chaotische Freunde, die ihn in eine ziemlich brenzlige Situation bringen. Und so tollpatschig und naiv wie Ben ist geht diese schief und Ben entdeckt letztlich sein Faible fürs Stricken. Er hat sogar richtig Talent, will das aber unbedingt vor allen anderen verbergen. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben. Sie sind eigenwilling und unterschiedlich, haben Ecken und Kanten. Der Schreibstil des Autors ist angenehm und wirklich gut zu lesen. Das Buch ist in Form eines Tagebuches geschrieben, so kommt man als Leser auch recht flüssig durch die Seiten. Die Grundidee hinter der Geschichte hat mir persönlich super gefallen. Sie hat definitiv sehr viel Potential, doch hier wurde einiges davon leider unnütz verschenkt. Der Autor schreibt unterhaltsam, keine Frage, doch leider ist vieles doch recht nachvollziehbar. Das Drama bleibt aus, beispielsweise die illegalen Sachen mit ihren Konsequenzen werden nich genannt. Vieles wird leider nur angerissen, es gibt sehr viele Handlungsstränge, aber nur die wichtigsten werden auch konsequent zu Ende geführt. Die Tiefe geht so leider verloren, was ich sehr schade empfand. Fazit Kurz gesagt ist „Ben Fletchers total geniale Maschen“ von T.S. Easton ein durchwachsener Jugendroman. Teilweise recht skurrile aber durchaus sympathische Charaktere und ein gut lesbarer Stil des Autors stehen hier einer Handlung mit toller Grundidee aber ohne viel Tiefe gegenüber. Das vorhandene Potential wurde nicht hundertprozentig ausgeschöpft. Schade!

    Mehr
  • T.S. Easton: Ben Fletchers total geniale Maschen

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    photovivie

    photovivie

    22. March 2015 um 17:35

    T. S. Easton ist Autor von über dreißig ganz verschiedenen Romanen für alle Altersgruppen, die auch unter Pseudonymen erschienen. Für “Ben Fletchers total geniale Maschen” erhielt er diverse Preise. Das Jugendbuch, empfohlen ab 12 Jahren, erschien im Januar 2015 bei ueberreuter auf deutsch, im August 2014 erschien in England die Fortsetzung “An English Boy in New York”. Der etwa 16-jährige Ben ist eigentliche in ruhiger Typ, der sich – im Gegensatz zu seinem Vater – nicht sehr für Fußball und Autos interessiert. Und auch seine Freunde haben andere Interessen, wollen meist auf Partys und bringen Ben irgendwie immer mit in Schwierigkeiten. Bei ihrer letzten Aktion stehlen sie Alkohol für eine Party. Ben wird erwischt und muss als Teil seiner Bewährungsauflagen einen der Nachmittagskurse am Community College besuchen. Irgendwie landet er Ben Strickkurs und stellt sich als Naturtalent heraus, doch das dürfen natürlich weder sein Vater noch seine Freunde erfahren. Mir hat das Lesen wahnsinnig viel Spaß gemacht. Es gab sehr viele lustige Situationen, insgesamt war es dann aber doch alles ein wenig vorhersehbar. Mir gefiel der Bezug zum Stricken sehr; und es war sehr interessant, diese Geschichte aus der Sicht eines Jungen zu lesen. Insgesamt eine tolle Unterhaltungslektüre! Weitere Rezensionen von mir findest du auf meinem Blog.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ben Fletchers total geniale Maschen" von T.S. Easton

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    ueberreuter_Verlag

    ueberreuter_Verlag

    „Yes, we knit“ – Lasst euch von T.S. Eastons witzig-schrägem Buch Ben Fletchers total geniale Maschen einwickeln! „Treffen Sie Ben Fletcher: Zufallskrimineller, Lügner, Meister des Mohair.“ Ben Fletcher ist ein ganz gewöhnlicher Teenager – wenn auch einer von der ruhigeren Sorte. Als er sich ausnahmsweise von seinen Freunden zum Klau von Alkohol für eine Party überreden lässt, nimmt das Unheil seinen Lauf.  Als Strafe wird Ben unter anderem dazu verdonnert, einen mehrwöchigen Abendkurs am Community College zu belegen. Aus vier mehr oder weniger interessanten Kursen darf er sich einen aussuchen. Doch aufgrund eines Missverständnisses landet Ben ausgerechnet in einem Strickkurs - und stellt zu seiner Überraschung fest, dass Stricken ihm nicht nur Spaß macht, sondern er ein Naturtalent ist. Fortan besteht sein Leben daraus, seine neue Leidenschaft vor seinen Freunden und seinem machohaften Vater geheim zu halten ... So cool war Stricken noch nie: Entdeckt den skurril gestrickten Jugendroman in bester Nick Hornby-Manier! Seid exklusiv die ersten Leser von T.S. Eastons Buch – Ben Fletchers total geniale Maschen erscheint druckfrisch, wenn die Bewerbungsphase endet. Wenn ihr an der Verlosung von 20 Exemplaren teilnehmen wollt, verratet uns bis zum 18. Januar: Seid ihr auch schon im Strickfieber? Beschenkt ihr jedes Jahr eure Familie auch mit selbstgestrickten Mützen, Schals und Socken? Oder habt ihr zwei linke Hände und überlasst lieber den anderen die Stricknadeln? Adrian Mole trifft Billy Elliot: Ben Flechter hat Kultpotential! Wenn ihr den Autor T.S. Easton kennenlernen wollt, könnt ihr ihm beim Speed-Knitting über die Schulter schauen. Viel Spaß!

    Mehr
    • 476
  • Ein sympathisches und unterhaltsames Buch

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    blessed

    blessed

    24. February 2015 um 15:20

    Der Klappentext sagt: Ben Fletcher bewegt sich eher auf der vorsichtigen Seite des Lebens, wären da nicht seine Freunde, die ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Als er beim Klauen von Alkohol erwischt und zu einer Bewährungsstrafe verdonnert wird, muss er einen mehrwöchigen Abendkurs am Community College belegen – und landet aufgrund eines Missverständnisses im Strickkurs! Wider Erwarten findet er Gefallen daran und entpuppt sich als wahres Naturtalent. Allerdings hat er nun alle Hände voll zu tun, sein neues Hobby vor seinem machohaften Vater und seinen coolen Freunden geheim zu halten… Ben Fletchers total geniale Maschen ist ein sympathisches und unterhaltsames Buch. Wer Britischen Humor mag wird hier nicht enttäuscht. Allerdings ist das Buch sehr England-lastig, was zwar durchaus nachvollziehbar ist. Aber ich fürchte so manchem Leser entgeht dadurch die ein oder andere Pointe. Vielleicht wäre es hier besser gewesen die Verweise auf Britische Fernsehsendungen oder Prominente einzudeutschen. Der Schreibstil ist angenehm. Das Buch liest sich leicht und schnell. Dank der kurzen Tagebucheinträge kann man gut zwischendurch reinlesen. Auch optisch macht das Buch was her: Jeder neue Tagebucheintrag wird durch Wollfaden und -knäuel markiert. Obwohl es sich um ein Jugendbuch handelt, habe ich den Eindruck, dass es eher junge Erwachsene als Teenager anspricht. Es gab ein paar unrealistische Begebenheiten und Wendungen in der Geschichte. Diese haben mich aber nicht weiter gestört, weil das Buch zum einen amüsant und kurzweilig ist und zum anderen die Geschichte in Tagebuchform nur aus Bens Perspektive erzählt. Gerne hätte ich ein paar von Bens Skizzen und vielleicht auch einen Ausschnitt aus seinem Strickmuster gesehen. Zum Ende haben sich leider einige Fehler eingeschlichen, was für mich den Lesefluss immer ganz arg stört. Dennoch mochte ich das Buch wirklich gerne. Es war lustig, kurzweilig und rundum sympathisch.

    Mehr
  • Strickverrückt und authentisch - Ben Fletchers Tagebuch macht Spaß!

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    LeseMaus

    LeseMaus

    21. February 2015 um 22:03

    Der erste Satz: "Mum und Dad tun es schon wieder." Das Innere: Ben hat es nicht leicht. Er möchte eigentlich nur unbeschadet durch sein jugendliches Leben kommen, aber mit seiner chaotischen Familie und seinen unberechenbaren Freunden hat er es wahrlich nicht leicht. Als ein zweifelhafter Streich seiner Freunde dazu führt, dass Ben eine Bewährungsstrafe erhält, versucht er alles, um seine befleckte Weste wieder reinzuwaschen. Er führt Tagebuch für seine Bewährungshelferin und hat auch gar nichts dagegen, den Abendkurs, zu dem er verdonnert wird, zu besuchen, auch wenn es dabei um "Stricken für Anfänger" geht - zumal seine angebetete junge Lehrerin diesen leiten soll. Doch es kommt alles ganz anders, und auf einmal wird es für Ben richtig turbulent... Das Wesentliche: Zunächst einmal: Ich bin ein Freund von Handarbeiten. Stricken liebe ich selbst, komme nur viel zu wenig dazu. Dieses Buch hat mich dazu animiert, endlich mal wieder meine Strickarbeit zur Hand zu nehmen, denn wenn sogar Ben das kann, kann ich das schon lange! Doch von Anfang an: Ben ist ein toller Junge. Er lebt in einer etwas seltsamen Familie: Bens Mutter ist kaum da, weil sie als Zauberin ihren Lebensunterhalt verdient. Bens Vater geht in seiner Freizeit am liebsten der Autoschrauberei nach und genießt seine freien Stunden, indem er Fußballspiele besucht, zu denen er Ben gerne mitschleppt, der dem Thema aber so gar nichts abgewinnen kann. Nein, Ben sagt sogar von sich selbst: "Ich schreibe und lese gerne, mag Mathematik und das Organisieren von Dingen". Wenn man diese Sätze liest, bekommt man schon einen guten Einblick in Bens Charakter. Bens Familie wird komplettiert durch seine kleine altkluge Schwester Molly, auf die der Autor aber auch hätte verzichten können, denn sie spielt für die Geschichte eigentlich gar keine Rolle. Bens sogenannte "Freunde" hat er eigentlich auch eher notgedrungen. Aber so ganz kann er sich deren Einfluss nicht entziehen, und so passiert es, dass wegen eines Missgeschicks rund um den Diebstahl einiger Flaschen Alkohol nur Ben zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wird, während die anderen Jungs mit einer Verwarnung davon kommen. Ben bemüht sich ab sofort nach Kräften, auf dem rechten Weg zu bleiben, was man ihm als Leser auch sofort abnimmt. Es kommt recht glaubhaft rüber, dass Ben Tagebuch führt, um seiner Bewährungshelferin seinen Tagesablauf zu schildern, und das sogar gerne tut. In diesem Tagebuchstil sind dann auch die Kapitel geschrieben, was dem Leser erst recht einen guten Einblick ins Bens Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Wie Ben an den Strickkurs gelangt, sollte jeder selbst lesen. Als es dann so weit ist und Ben nach und nach in der Strickwelt versinkt, ist es ein wahrer Genuss, seinem "Werdegang" zu folgen. Zu Beginn versteckt er noch verschämt seine Strickzeitschriften zwischen den Seiten des "Playboy", nur um im weiteren Verlauf jede freie Minute dazu zu nutzen, um auf seinem Zimmer ganz in Ruhe seinem neuen Hobby nachzugehen. Mehr und mehr lernt er dazu, bis er irgendwann ganz professionell über Stricknadel-Marken und die Zusammensetzung seiner Wolle diskutiert und sich über Strick-Podcasts weiterbildet... "Stricken ist in Gesellschaft lustiger. Gesellschaft ist lustiger mit Stricken." Aber das ist es nicht alleine, es gibt darüber hinaus noch richtig viel im Buch zu entdecken: Bens Schwärmerei für die junge, hübsche Lehrerin und parallel sein Wunsch nach einer echten Freundin, eine ältere Dame, die ihr wahres Ich erst zeigt, als sie feststellt, dass Ben und sie auf der gleichen Wellenlänge liegen, chaotische Strickwettbewerbe und die ersten Versuche eines angehenden Jungautors, auf der "Shades of Grey"-Welle mitzuschwimmen. Alle diese Themen in ein Buch verpackt geben ein rundes Bild, und die tolle, dem Autor scheinbar wie von selbst von der Hand gegangene Schreibweise hat mich gepackt und mir richtig Freude beim Lesen bereitet. Oft musste ich tatsächlich laut lachen, und das hätte ich von diesem Buch ursprünglich nicht erwartet - insofern war das Lesen dieses Jugendromans tatsächlich eine große Überraschung für mich. Übrigens wird Bens strickverrückte Geschichte weitergehen: Teil 2 ist bereits auf Englisch erschienen und heißt "An English Boy in New York". Ich freue mich schon auf die deutsche Fassung! Das Fazit: Ein lustiges und kurzweiliges Buch, wenn man einen Einblick in das Leben eines etwas schräg im Leben stehenden, phantasievollen Jungen erlangen möchte und zudem ein Fan von Handarbeiten ist. Vielleicht nicht unbedingt für das Lesealter ab 12 geeignet, aber für alle anderen sicher ein großer Lesespaß, vor allem, wenn nicht allzu viel Tiefgang gewünscht ist, sondern die Unterhaltung im Vordergrund stehen soll - und davon hat man mit diesem Buch reichlich! Die Bewertung: Vier von fünf Sternen

    Mehr
  • Ein Roman voller verstrickter Maschen

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    nblogt

    nblogt

    21. February 2015 um 17:40

    Thematisch richtet das Buch sich ja eher an Jugendliche. Ich habe auch lange keinen richtigen Jugendroman mehr gelesen, daher war ich doppelt gespannt, wie mir das Buch gefallen wird. Jetzt wo ich ihn gelesen habe kann ich zusammengefasst sagen, dass er mir zwar größtenteils gefallen, jedoch auch nicht so ganz vom Hocker gehauen hat. Der erste Eindruck war direkt nicht schlecht. Ich mag den Aufbau des Romans im Tagebuchstil. Auch wenn es zwischendurch immer wieder kurz eher einer „Geschichte“ ähnelt, hat man das Gefühl, dass Ben diese „Geschichte“ erzählt und niederschreibt. Am Anfang des Romans werden die einzelnen Figuren ein wenig vorgestellt, so dass man direkt einen Eindruck von den Charakteren bekommt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Ben, der nach einem Ladendiebstahl dazu verdonnert wird, an einem Kurs teilzunehmen, ein Tagebuch zu führen und Wiedergutmachung bei der alten Dame Mrs. Frensham, die er beim Diebstahl umgerannt hat, zu leisten. Ben ist im Grunde ein ziemlich sympathischer Typ, der an seiner Schule ein ziemlicher Außenseiter ist und nicht so recht weiß, was er vom Leben möchte. Er hat drei ziemlich skurrile Freunde, die auf den ersten Blick nichts mehr gemeinsam zu haben scheinen, als alle Außenseiter zu sein. Außerdem ist Ben mit einer, wie ich finde, ziemlich verrückten Familie gestraft zu sein: einer kleinen Schwester, über die man nicht besonders viel erfährt, außer dass sie ein ganzes Stück jünger als Ben ist; einer Mutter, die scheinbar lieber als Magierin herumreist, als sich um ihre Familie zu kümmern; und einem Vater, der ein Macho ist, wie er im Buche steht. Ben rast von einem turbulenten und peinlichen Moment zum Nächsten und, was ihn lebendig und liebenswert erscheinen lässt. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob er den Strickkurs so ganz aus Überzeugung gewählt hat, oder vielmehr aus Ermangelung von Alternativen. Allerdings nimmt man Ben seine neu entwickelte Leidenschaft fürs Stricken schnell ab, auch wenn er sein Können extrem schnell entwickelt. Man leidet auf jeden Fall mit ihm mit, während er versucht seine Leidenschaft fürs Stricken vor seinem Umfeld zu verbergen. Von den Charakteren her also eigentlich eine wundervoll skurrile Mischung. Allerdings lässt Easton einzelne Figuren meiner Meinung nach nicht ihr volles Potenzial ausleben. Ich hatte beispielsweise bis zum Schluss Probleme damit Bens Freunde so richtig auseinanderzuhalten. Zwar werden sie zum Einstieg vorgestellt und auch gut mit den einzelnen Charaktereigenschaften beschrieben, allerdings bleiben sie mir im Verlauf des Romans etwas zu flach. Ich finde es super, dass der Autor sich „Stricken“ als Thema für einen Jugendroman ausgesucht hat, zumal hier ein Junge die Leidenschaft zum Stricken entwickelt und so genau entgegen dem typischen Rollendenken agiert. Mit Ben hat Easton sich auch eine gute Hauptfigur ausgedacht, in die man sich gut hineinversetzen kann. Ben ist liebenswert und man merkt schnell, dass er mit seinem Leben manchmal ein wenig überfordert ist. Ben macht im Laufe des Romans nicht nur eine charakterliche Wandlung durch, sondern setzt sich auch aktiv für ein Überdenken von Stereotypen ein. Man nimmt ihm seine Liebe und das Engagement fürs Stricken ab. Allerdings muss ich auch gestehen, dass in diesem Roman auch nicht alles ganz rund läuft. Nicht alles ist so ganz glaubwürdig. Jedoch verzeiht man dem Autor diese Ungereimtheiten gerne, da die Geschichte an sich eine Menge Spannung und Überraschungen parat hält. Am Ende ist nichts, wie es am Anfang scheint. Zwar hätte Easton einzelnen Figuren mehr Aufmerksamkeit widmen können, aber alles in allem ist dies ein ziemlich solider Roman, der insbesondere Mädchen im Alter von 14-18 Jahren durchaus ansprechen kann. Zwar entspreche ich mit meinen 36 Jahren nicht mehr unbedingt dem typischen Lesealter für diesen Roman, aber auch mich hat der Inhalt ziemlich angesprochen, auch wenn ich die Freundschaft zwischen den vier Jungs bis zum Ende nicht ganz nachvollziehen kann. Dies liegt aber vermutlich eher daran, dass die heutige Jugendkultur eine ganz andere ist, als noch vor gut 20 Jahren, als ich das Alter der Jungs hatte. Ich glaube, dass heutige Jugendliche sich durchaus in die Freundschaft der Jungs reindenken können und so vieles eher nachvollziehen als ich es kann. Alles in Allem hat mir der Roman gefallen. Ich habe auch eine Weile mit mir gehadert, ob ich diesem Roman 3 oder 4 (von 5) Punkten geben soll. Zwar kann der Roman insbesondere mit einem lustigen und spannenden Ende aufwarten, bei dem Teile der Handlung offen bleiben und einem auch noch Spielraum für Gedanken lässt. Letztendlich waren es mir aber doch ein paar Ungereimtheiten zu viel, weshalb der Roman von mir starke 3 Punkte bekommt.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • verstrickt

    Ben Fletchers total geniale Maschen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Gute Unterhaltung für zwischendurch.

    • 2
  • weitere