TJ Klune

 4,7 Sterne bei 161 Bewertungen
Autorenbild von TJ Klune (©privat)

Lebenslauf von TJ Klune

Klune wuchs in seiner Geburtsstadt Roseburg in den USA auf. Schon als Kind begann er mit dem Verfassen eigener Geschichten. Er arbeitete zunächst als Schadensregulierer bei einer Versicherung und 2016 machte er sich finanziell unabhängig, um sich vollständig dem Schreiben zu widmen. Für seine Darstellung queerer Figuren in seinen Romanen wurde er mit dem Lambda Literary Award ausgezeichnet. Sein Roman „Mr. Parnassus` Heim für magisch Begabte“ ist ein USA-Today-Bestseller.

Neue Bücher

Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

 (92)
Neu erschienen am 13.04.2021 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von TJ Klune

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu TJ Klune

Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)C

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

Eine Insel voller Überraschungen
Celly20vor 3 Stunden

Zuerst muss ich gestehen, dass dieses Buch ein absolutes Highlight für mich war und das aus ganz vielen verschiedenen Gründen.

Der Schreibstil des Autors ist einfach toll. Ich bin nur durch die Seiten geflogen und konnte mir die Insel mit seinen Bewohnern unfassbar gut vorstellen. Außerdem musste ich in jedem Kapitel schmunzeln, weil der Humor einfach grandios ist. Besonders Talia und Lucy haben mich oft zum Lachen gebracht.

Die Geschichte startet bei Linus. Er ist eigentlich genau das Gegenteil von einem typischen Hauptcharakter. Er ist ein Gewohnheitstier, hält sich strikt an alle Regeln und ist am liebsten alleine in seiner Wohnung. Durch seine Arbeit hat er regelmäßig Kontakt zu magisch Begabten, denn er begutachtet Waisenhäuser im Namen der Behörde. So trifft er auch auf Arthur und seine Schützlinge auf der Insel und ab diesem Zeitpunkt wird sich alles für Linus ändern.

Zu den einzelnen Charakteren möchte ich nicht zu viel sagen, weil einiges erst im Laufe der Zeit bekanntgegeben wird. Ich kann aber sagen, dass ich jede einzelne Person ins Herz geschlossen habe. Sie sind alle total einzigartig. Sie haben Wünsche, Hoffnungen und Träume. Sie sind ausgesprochen tolle Charaktere und der Autor hat es einfach geschafft, jedem Einzelnen eine solche Tiefe und eigene Persönlichkeit zu schenken. Macht euch bereit! Ich habe jede einzelne Seite genossen, in der ich die Kinder besser kennenlernen durfte. Dennoch haben sie nicht dieselben Chancen, wie andere Menschen im Leben und hier kommen wir zu einem weiteren Punkt, der mir ausgesprochen gut gefallen hat.

In diesem Buch wird eine so tolle Botschaft vermittelt. Jeder sollte die gleichen Chancen haben, seine Träume zu erfüllen und sein Leben so zu leben, wie er oder sie es sich wünscht. Dabei sollten Aspekte wie das Aussehen oder die Herkunft keine Rolle spielen. Diese Gedanken verarbeitet Klune ausgesprochen gut in seinem Buch.

Ich habe jedes Kapitel genossen und war am Ende ziemlich traurig, dass die Geschichte nun vorbei ist. Ich würde das Buch auf jeden Fall empfehlen. Mir hat es viele tolle Lesestunden beschert und deshalb gibt es 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)Sandra_Klein1s avatar

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

Mein Highlight 2021 - ein Gute-Laune Buch mit vielen wichtigen Botschaften
Sandra_Klein1vor 3 Stunden

Inhalt: 

Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Nie war er auch nur einen Tag krank, und das Regelwerk der Behörde ist seine Gute-Nacht-Lektüre. Linus' eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er auf eine geheime Mission geschickt wird. Er soll das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus', das sich auf einer abgelegenen Insel befindet, genauer unter die Lupe nehmen. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus' Schützlinge eher etwas speziell sind – einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! In diesem Heim kommt Linus mit seinem Regelwerk und seiner Vorliebe für Vorschriften nicht weit, das merkt er schnell. Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein, das ihn auf der Insel erwartet, und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens...


Meine Meinung:

Ich bin begeistert wie lange nicht mehr! ♥

Aufmerksam wurde ich durch einen meiner Lieblingsblogs auf das Buch, hier fiel mir als erstes das tolle Cover mit seinen bunten Farben ins Auge. Ich erwähne noch kurz, dass besagte Bloggerin von dem Buch so begeistert war, dass ich mich hier für die Leserunde beworben und tatsächlich gewonnen habe.

Nachdem mein Buch an kam, mochte ich das Buch ab da kaum noch aus der Hand legen. T. J. Klune hat so eine tolle, bildhafte und flüssige Art zu schreiben, dass ich quasi gleich ins Buch "eintauchte", die Seiten sich nur so weg lasen und alles wie einen Film vorm Auge ablaufen sah.

Wir erleben also, wie Linus sich mit seiner etwas griesgrämigen Katze Calilope auf die Reise zum Heim von Arthur Parnassus´ ans Meer begibt. Linus ist der Typ - wie ich mir den typischen, braven Beamten halt so vorstelle. Ein Übermaß an Korrektheit, er arbeitet seit über 17 Jahren beim BBMM. Er ist etwas tollpatschig, muckt nie auf, wirkt ziemlich trocken, mit einem Stock im Arsch - ´tschuldigung. :)

Man merkt aber recht schnell nach seiner Ankunft auf der Insel, dass Linus so viel mehr ist wie ein Langweiler. Er lernt die Kinder kennen und es kommt wie es kommen muss: er schließt diese natürlich recht schnell ins Herz. Jedes hat eine bewegte und traurige Vergangenheit und Linus, der eigentlich objektiv bleiben und über das Heim an seine Vorgesetzten berichten will, geht immer mehr aus sich heraus und auf die Kinder zu. Zeigt, was für ein toller Mensch in ihm steckt und wie toll er mit den Kindern umgehen - und sich auch in sie hinein versetzen kann. Diesen einen Satz - aus einem Gespräch zwischen Linus und Sal - einem der magischen Kinder ist mittlerweile einer meiner liebsten von Linus: "Ich habe ihm gesagt, dass es völlig okay ist, sich klein fühlen zu wollen, dass er dabei aber nicht vergessen soll, dass er auch groß sein kann, wenn er das möchte."

Ich möchte eigentlich gar nicht weiter auf das Buch eingehen, es muss einfach jeder für sich selbst lesen. 

Ich bekam hier ein wunderbares Buch über Vorurteile, das Anders sein, Magie, Freundschaft, Liebe und wahren Mut zu lesen. Ich habe gelacht, das ein oder andere Tränchen verdrückt und mich aber die meiste Zeit einfach nur gefreut...weil dieses tolle Buch mich so unterhalten hat, wie schon lange kein Buch mehr vor ihm! ♥♥♥



 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)miahs avatar

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte
miahvor 7 Stunden

Inhalt:
Linus Baker arbeitet als Sachbearbeiter bei der Behörde für die Betreuung magischer Minderjähriger. Er arbeitet stets sorgfältig nach den Regeln der Vorgaben und Verordnungen. Eines Tages wird er zum Allerhöchsten Management gerufen. Er soll ein Waisenhaus auf einer geheimnisvollen Insel inspizieren und vier Wochen dort bleiben. Ein Abenteuer, das sein Leben verändern wird, beginnt...

Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach nur wundervoll. Es beginnt schon mit der Sprache. Alles ist so toll beschrieben, dass die Geschichte wie in einem Film in meinem Kopf ablief. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, ich sah die Protagonisten richtig vor mir. Der Schreibstil ist hervorragend. Flüssig und angenehm, leicht zu lesen, mit viel Witz und Charme.

Das Buch beginnt mit Linus bei seiner täglichen Arbeit. Als Sachbearbeiter inspiziert er hin und wieder Waisenhäuser und entscheidet über das Wohlergehen der Kinder. Anschließend schreibt er Berichte darüber. Dabei hält er sich stets an die Vorgaben und Verordnungen, das Regelwerk der Behörde. Dieses Buch ist sogar seine Abendlektüre. Linus wirkt bodenständig, teilweise fast langweilig. Er lebt für die Arbeit, aber hat keine Freunde. Das hat mir den Einstieg in die Geschichte etwas schwer gemacht.

Doch der Auftrag verändert Linus' Leben. Da er noch nie weggefahren ist, ist schon allein die Hinfahrt zum Waisenhaus von Mr. Parnassus das erste Abenteuer. Gemeinsam mit seiner Katze Calliope macht er sich auf den Weg. Mit der Ankunft auf der Insel wird es interessanter. Vor allem das erste Kennenlernen der Kinder ist einfach nur großartig. Linus bekam kurz vor seiner Abreise die Akten zu den Kindern, schaffte es aber nicht, sie zu lesen, da er schon bei der ersten Akte in Ohnmacht fiel. Denn diese Kinder sind wirklich etwas ganz Besonderes.

Fortan ist das Leben von Linus nicht mehr beständig. Jeder Tag ist anders. Linus lernt das Leben der Kinder kennen und beginnt, sein Herz zu öffnen. Bisher hatte er immer eine gewisse Distanz gewahrt und das ist hier gar nicht möglich, so wundervoll sind dieses Kinder.

Der Aspekt der Magie rückt sehr in den Hintergrund. Die Magie ist es, die die Kinder anders macht. Sie kämpfen mit Vorurteilen, denn sie werden oft direkt abgelehnt. Doch letztendlich sind sie einfach nur Kinder.

Auch Linus kämpft mit Vorurteilen. Besonders vor Lucy hat er zu Beginn regelrecht Angst. Der Junge ist 6 Jahre alt und soll der Sohn des Teufels sein. Doch Lucy weiß sich zu inszenieren. Er spielt mit den Vorurteilen und verhält sich so, wie man es von ihm erwarten würde. Dabei ist er eigentlich ein ganz normaler kleiner Junge, der zwar mit schweren Alpträumen kämpft und besondere Fähigkeiten hat, aber er liebt auch Musik. Genau wie Linus.

Dieses Buch enthält so viele Weisheiten, dass man eigentlich die ganze Zeit mitschreiben müsste. Allein in Linus steckt so viel mehr als zu Beginn gedacht. Er hat ein großes Herz und öffnet sich im Laufe seines Besuchs immer mehr. Die Kinder beginnen ihm zu vertrauen und er beginnt sie zu verstehen. Er versucht ihnen zu helfen und für sie da zu sein.

Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz. Die Kinder erleben viele kleine Abenteuer, die unheimlich unterhaltsam sind. Aber es werden auch ernsthafte Themen angesprochen. Vor allem die Vorurteile gegenüber Personen, die anders sind, spielen eine große Rolle. Die Bewohner des nahegelegenen Dorfes lehnen die Kinder ab. Sie haben Angst vor ihnen, weil sie anders sind. Sie wollen, dass sie verschwinden.

Die Kinder haben in ihrem Leben schon viel Schlimmes erfahren. Jedes Kind hat eine eigene Geschichte voller Ablehnung und Angst erlebt. Erst bei Arthur Parnassus haben sie ein Zuhause gefunden. Es ist so schön zu sehen, wie sie aufblühen und aus sich herauskommen.

Alles in allem ist die Geschichte einfach schön. Ich habe bewusst langsamer gelesen, weil die Sprache so toll ist und ich die vielen wunderschönen Sätze wirken lassen wollte. Am Ende haben sich die Kinder auch in mein Herz gestohlen und ich bin fast ein bisschen traurig, dass dieses wundervolle Buch nun zu Ende ist.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Ihr liebt es, in eine andere Welt einzutauchen und euch von einem Buch so richtig fesseln zu lassen? Dann seid ihr genau richtig in unserer Leserunde zum Fantasy-Highlight "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte". T.J. Klune verbindet darin den Zauber einer Internatsgeschichte mit einer modernen Märchenerzählung über die Suche nach der eigenen Identität.

Herzlich willkommen in unserer Leserunde zu einem fantastischen Roman!

Wir wollen hier gemeinsam ein magisches Abenteuer erleben, das mit viel Einfallsreichtum und Humor gleichermaßen begeistert. Zusammen mit dem Heyne Verlag vergeben wir 40 Exemplare des Buches unter all jenen, die es gemeinsam hier in der Leserunde lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchten.

Beantwortet für die Chance auf eines der Bücher bis zum 21.4.2021 die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Welche magische Begabung hättet ihr gerne?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen!

1438 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

TJ Klune wurde am 20. Mai 1982 in Roseburg, Oregon (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

TJ Klune im Netz:

Community-Statistik

in 374 Bibliotheken

auf 181 Wunschzettel

von 95 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks