Tabea Koenig

 4.5 Sterne bei 114 Bewertungen
Autorenbild von Tabea Koenig (©Privat)

Lebenslauf von Tabea Koenig

Vergangene Zeiten und malerische Orte: Tabea Koenig wird 1992 in der Schweiz geboren, wo sie Soziale Arbeit und Kulturvermittlung studierte. Gemeinsam mit ihrem Mann unternimmt sie 2014 eine erste Rundreise durch Schottland und verliebt sich sofort in die Gegend. Koenig, die schon immer von historischen Geschichten und insbesondere vom Viktorianischen Zeitalter begeistert war, findet in der malerischen Gegend Schottlands die Inspiration, ihren Traum zu verwirklichen und ihren ersten Roman zu schreiben. 2019 feiert sie mit „Hurentochter – Die Distel von Glasgow“ ihren Debütroman, der gleich den Auftakt einer Trilogie darstellt. Erschienen ist die Reihe im Piper Verlag. Koenig lebt in Basel, träumt aber bereits von ihrer nächsten Schottland-Reise.

Weitere Infos finden Sie auf: https://www.autorin-tabea-koenig.ch


Alle Bücher von Tabea Koenig

Cover des Buches Hurentochter - Die Distel von Glasgow (ISBN: 9783492502412)

Hurentochter - Die Distel von Glasgow

 (57)
Erschienen am 04.06.2019
Cover des Buches Hurenmord - Die Rose von Whitechapel (ISBN: 9783492502429)

Hurenmord - Die Rose von Whitechapel

 (38)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Hurenglück - Die Lilien von London (ISBN: 9783492502436)

Hurenglück - Die Lilien von London

 (19)
Erschienen am 02.12.2019

Neue Rezensionen zu Tabea Koenig

Neu

Rezension zu "Hurenglück - Die Lilien von London" von Tabea Koenig

Ein runder Abschluß der Reihe, um Christine, Emiliy und Liam
schafswolkevor 23 Tagen

London, 1908: Die Zeit steht im Wandel und langsam gehen die Kinder von Emily und Liam eigene Wege. Während Margery ganz klassisch in die Gesellschaft eingeführt wird, schlägt Ines ganz andere Wege ein und schließt sich den Suffragetten an. Victor hingegen findet seine große Liebe, doch damit bringt er viele in Gefahr.


"Hurenglück" ist der abschließende Teil der Reihe "The Flowers of Scotland" und auch ohne Vorkenntnisse gut verständlich, denn inzwischen sind einige Jahre zum vorigen Band vergangen.
Auch dieser Teil liest sich wie die Vorgänger recht flüssig, allerdings empfand ich diesen Teil als etwas schwächer. In den ersten beiden Teilen konnte ich noch regelrecht mitfiebern, hier ist es mehr ein Wiedersehen mit den Familien von Christine, Emily und Liam. Mittlerweile sind die Kinder mehr in den Fokus gerückt und es dreht sich mehr um Ines, Victor und Margery. Trotzdem ist es der Autorin gelungen alle Figuren in einen guten Einklang zu bringen, es kommt keiner zu kurz und man spürt den Wandel in der Gesellschaft. Die Suffragettenbewegung nimmt einen Teil ein, ebenso verbotene Liebschaften und Intrigen und so bleibt auch der Abschluß der Triologie durchaus lesenswert.


Ehrlich gesagt finde ich die Titelauswahl nicht ganz so gelungen. Beim ersten Teil passte es noch einigermaßen, aber bei dem dritten Teil finde ich ihn eher unpassend, denn von den Huren aus dem ersten Teil ist kaum noch was übrig geblieben. Ich kenne einige, die dadurch das Buch eher nicht näher angucken würden. Wer die vorigen Bände kennt bzw. sich nicht von dem Titel abschrecken lässt, der taucht ins England zur Zeit der Suffragetten ab.


Ich habe mich hier wieder gut unterhalten gefühlt und vergebe, für den runden Abschluss der Reihe um Emily und Christine, 4 Sterne.

Kommentare: 6
16
Teilen

Rezension zu "Hurenglück - Die Lilien von London" von Tabea Koenig

Gutes Finale
Fantasie_und_Träumereivor 2 Monaten

"Hurenglück. Die Lilien von London" ist der dritte Band einer im viktorianischen London angesiedelten historischen Reihe über starke und mutige Frauen in einer Zeit, in der die soziale Wahrnehmung von Frauen sehr reduziert wird. Ein Thema, das Tabea König durch ihre Charaktere immer wieder deutlich herausarbeitet.


Im Mittelpunkt des Romans stehen Margery, Ines und Victor, drei taffe junge Menschen, die mit den Schwierigkeiten ihrer Zeit zu kämpfen haben. Die drei sind Nachkommen von Emily und Liam, den Protagonisten des ersten Hurenromans von Tabea König. Mit Christine Gillard treffen wir eine weitere bereits bekannte Figur. Trotzdem ist es problemlos möglich "Hurenglück" unabhängig von den anderen Bänden zu lesen. Mehr Vergnügen bereitet das Lesen, wenn die Bücher in der entsprechenden chronologischen Reihenfolge gelesen werden. 


Tabea König hat wieder einmal eine fesselnde Geschichte geschrieben, die mit historischen Fakten verwoben, an Authentizität und damit auch an Spannung gewinnt. Es sind aber vor allem die Figuren, die mich mit Sympathien an das Buch binden. Gefühlt ist die Geschichte der drei Sprösslinge eine Art Coming-of-Age Story, aber eben der Epoche angepasst. Auflehnung bedeutet damals wie heute andere Wege einzuschlagen, als die Eltern. In 1908 schloss man sich eben den Suffragetten an. Aber Emily und Liam wären nicht Emily und Liam, wenn sie ihre Kinder nicht zu Menschen mit Werten erzogen hätten. Wie die Vergangenheit schon zeigte, sind die beiden ein Paar, das für die eigenen Bedürfnisse kämpfen kann und für Freunde und Familie durchs Feuer geht. 


"Hurenglück" ist ein runder letzter Band der Hurenreihe, deren Titel ich sehr misslungen finde und die sicher den oder die ein oder andere Leser:in davon abhalten, zum Buch zu greifen. So ist zumindest die Erfahrung in meinem Umfeld, was ich sehr schade finde, denn jeder einzelne Roman ist spannend und eine Empfehlung für alle Leserinnen und Leser von historischen Liebesgeschichten.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hurenglück - Die Lilien von London" von Tabea Koenig

Gelungener letzter Teil der Romanreihe
SigiLovesBooksvor 4 Monaten

London, 1908:


Im dritten Band der interessanten, leicht und flüssig sowie spannend zu lesenden Romanreihe um die "Flowers of Scotland" - hier "Hurenglück - die Lilien vonLondon" entführt Tabea Koenig ins viktorianische Zeitalter nach London, wo sich die von den Vorgängerbänden bekannten Hauptprotagonisten Emily und Liam, sonst im Norden Schottlands wohnend mit dem befreundeten Ehepaar Christine und John Pike zur "Saison", der Zeit gesellschaftlicher Bälle und Ereignisse, in London treffen:


Die HauptprotagonistInnen sind hier die bereits erwachsenen Kinder von Emily, deren bewegte Geschichte in "Hurentochter" unter die Haut ging, und Liam, ihrem Ehemann, der seine adlige Frau aufrichtig liebt und sie auch hier nach Kräften unterstützt. Wärend Margery, die älteste Tochter, den Debütantinnenball besuchen und dem König vorgestellt wird, reiht sich Ines, die jüngste Tochter, in die Reihen der Sufragetten ein, die für das Wahlrecht der Frauen in England kämpfen und bis zu dessen Durchführung zahlreiche Opfer bringen.

Victor, der Sohn der beiden, durchlebt eine verbotene Liebe und könnte damit seine ganze Familie in Gefahr bringen. Hier kommt ein mächtiger Mann ins Spiel, der schon seit langer Zeit ein Feind der Familie ist und das Böse glaubwürdig verkörpert: Atticus Fitzgerald. Letzterer sucht mit allen Mitteln, an seine Ziele zu gelangen. John Pike, der Karriere bei der Polizei machte, muss erkennen, wie mächtig die Hintermänner sind, die Morde zu verantworten haben. Wird es ihm dennoch gelingen, diese aufzuklären?


Der Roman gliedert sich in drei Teile; die Personen sind authentisch und nah gezeichnet, so dass man sich in die Beweggründe und Gefühle gut hineinversetzen kann. Das Hauptthema ist die Selbstbestimmung der Frau, was in Zeiten vor 100 Jahren denkbar schwierig war, was auch an Christines Lebensweg gut erkennbar ist. Auch die Bewegung der Sufragetten mit Emmeline Punkhurst als authentische Hauptstreiterin für das Frauenwahlrecht, nimmt breiten Raum ein, der von der Autorin gut recherchiert wurde. Es wird deutlich, welche sozialen Folgen eine Inhaftierung der Frauen hatte, wie schlecht sie behandelt wurden und mit welcher Angst vor Strafe sie ihre Rechte dennoch durchsetzten. Neben den Kriminalfällen, denen man mit Spannung folgt, ist klar, dass diese Thematik ein Anliegen für Tabea Koenig war: Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben als Frau wie auch das Frauenwahlrecht, das in England einige Jahre früher gesetzlich verankert wurde als hierzulande. Weitere Themen sind Freundschaft, Liebe, aber auch Armut und Verbrechen, Missgunst - alle Facetten menschlicher Gefühle, die die ProtagonistInnen glaubhaft und authentisch werden lassen. Auch der Niedergang des Adels durch gesellschaftliche Veränderungen, der industrielle Wandel, Homosexualität und Strafbarkeit in dieser Zeit werden im Roman aufgegriffen.


Fazit:


Tabea Koenig gelingt es auch im dritten Romanteil, Unterhaltung und Spannung mit fiktiven und auch historisch belegten Persönlichkeiten und Ereignissen, die sie im Nachwort aufzählt, miteinander gekonnt zu verweben. Eine atmosphärische, sehr lesenswerte Romanreihe, die ich gerne weiterempfehle, jedoch chronologisch lesen würde. 4*

Kommentare: 4
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

526 Beiträge
Cover des Buches Hurenmord - Die Rose von WhitechapelT

Leserunde zu "Hurenmord - Die Rose von Whitechapel", den zweiten Teil der "Flowers of Scotland Saga" von Tabea Koenig. Obwohl es sich um eine Fortsetzung handelt, ist der Roman auch ohne Kenntnis von Teil 1 lesbar. Begleite Christine Gillard bei der Jagd nach Jack the Ripper!

Gewinne eines von 15 eBooks!

Über die Autorin
Ich heiße Tabea Koenig, lebe in Basel und schreibe historische Romane. Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Geschichte. Eine Rundreise durch Schottland inspirierte mich schließlich zu meinem ersten Roman. Mit der Zeit entstand daraus eine Trilogie, die sich über 50 Jahre erstreckt und später auch in London spielt. 2019 erschien die Reihe im Piper Verlag.

Bei dieser Leserunde geht es um den zweiten Teil der Trilogie "Hurenmord - Die Rose von Whitechapel".

Klappentext
Whitechapel, 1888: Die junge Witwe Christine Gillard macht eine schwierige Zeit durch. Einst eine ehrlose Hure aus Glasgow, leitet sie heute in Whitechapel ein Frauenhaus. Der Körper ihres verstorbenen Gatten ist kaum erkaltet, da beginnen in ihrer Einrichtung die grausamsten Morde der Londoner Geschichte. Zusammen mit Liam und Emily unterstützt Christine die Polizei bei den Ermittlungen. Dabei kommt sie nicht nur dem attraktiven Inspektor John Pike näher, sondern gerät auch in das Visier von "Jack the Ripper".

Hurenmord - Die Rose von Whitechapel ist der zweite Teil einer Romanserie aus dem viktorianischen England, jedoch ohne Kenntnis von Teil 1 lesbar. Er erscheint am 2. September 2019 im Piper Verlag und kann überall im Buchhandel vorbestellt werden.

311 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Hurentochter - Die Distel von GlasgowT

Gewinne eines von 15 eBooks!

Über die Autorin
Ich heiße Tabea Koenig, lebe in Basel und schreibe historische Romane. Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Geschichte. Eine Rundreise durch Schottland inspirierte mich schließlich zu meinem ersten Roman. Da war diese ergreifende Schönheit der Natur, diese Wucht der Geschichte und diese Grausamkeit, die diesem Land angetan wurde und die der Wind noch immer durch die verfallenen Ruinen flüstert. Da wusste ich, dass ich eine Geschichte zu erzählen habe. Die Geschichte von Emily.
Mit der Zeit entstand daraus eine Trilogie, die sich über 50 Jahre erstreckt und später auch in London spielt. 2019 erschien die Reihe im Piper Verlag.

Bei dieser Leserunde geht es um den Auftakt der Trilogie,   "Hurentochter - Die Distel von Glasgow"

Klappentext
Glasgow, 1876: Emily strebt an der Seite von Liam und ihrer treuen Freundin Christine ein respektables Leben an, fern vom blühenden Laster des Bordells, in welchem sie als Spross einer Hure aufwächst. Doch dann wird ihre Mutter ermordet und Emilys Leben auf eine harte Probe gestellt. Um den Schuldigen zu überführen, muss sie zuerst ihren Namen reinwaschen. Einen Namen, den sie nicht einmal kennt, denn ihre Mutter nahm ein altes Familiengeheimnis mit ins Grab.

Der Roman handelt davon, wie sich Emily zurück ins Leben kämpft. Er beschreibt die Jahre der Suche, Flucht und der  Verzweiflung, aber auch die der Freundschaft und der Liebe zwischen zwei Menschen.
227 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks