Tabea Koenig

 4,5 Sterne bei 124 Bewertungen
Autorenbild von Tabea Koenig (©Privat)

Lebenslauf von Tabea Koenig

Tabea Koenig, geboren 1992 in der Schweiz, arbeitet als Bibliothekarin. 2014 unternahm sie eine Rundreise durch Schottland, wo sie die die Inspiration zum Schreiben fand. Sie war schon immer fasziniert von der Geschichte. Besonders haben es ihr das viktorianische Großbritannien und Paris von Ort "Belle Époque" bis zu den "Annes folles" angetan.

Koenig liebt Tagträume, Bücher und lange Spaziergänge und lebt mit ihrem Mann in Basel. Ihr jüngster Roman "Die Maskenbildnerin von Paris" erschien am 20. September 2021 im Aufbau Verlag.

Weitere Infos finden Sie auf: https://www.autorin-tabea-koenig.ch


Botschaft an meine Leser

Ihr Lieben! Immer wieder überwältigt ihr mich mit euren positiven Rückmeldungen.  Danke, dass ihr meinen Geschichten schon so oft eure Lesezeit oder ein offenes Ohr geschenkt habt. Euer Wohlwollen und Interesse geben mir so viel Kraft und Zuversicht! Nur dank euch wurde aus einem einfachen Hobby eine richtige Leidenschaft.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Maskenbildnerin von Paris (ISBN: 9783746638317)

Die Maskenbildnerin von Paris

 (8)
Neu erschienen am 20.09.2021 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Tabea Koenig

Cover des Buches Hurentochter - Die Distel von Glasgow (ISBN: 9783492502412)

Hurentochter - Die Distel von Glasgow

 (59)
Erschienen am 04.06.2019
Cover des Buches Hurenmord - Die Rose von Whitechapel (ISBN: 9783492502429)

Hurenmord - Die Rose von Whitechapel

 (38)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Hurenglück - Die Lilien von London (ISBN: 9783492502436)

Hurenglück - Die Lilien von London

 (19)
Erschienen am 02.12.2019
Cover des Buches Die Maskenbildnerin von Paris (ISBN: 9783746638317)

Die Maskenbildnerin von Paris

 (8)
Erschienen am 20.09.2021

Neue Rezensionen zu Tabea Koenig

Cover des Buches Die Maskenbildnerin von Paris (ISBN: 9783746638317)mabuereles avatar

Rezension zu "Die Maskenbildnerin von Paris" von Tabea Koenig

Eine Frau kämpft sich durch
mabuerelevor einem Tag

„...Ich kann die Frauen erobern, aber sie nicht halten. Mir wurde das Herz schon tausendfach gebrochen, sodass es auf einmal mehr oder weniger nicht ankommt...“


Diese Sätze des Schriftstellers Apollinaire klingen bitter, gilt er doch als Frauenheld.

Nach einen kurzen Ausflug ins Jahr 1917 wechselt die Geschichte zurück ins Jahr 1912. Valérie und ihr Zwillingsbruder Jules leben in Raduille. Doch ihr Weg wird sich bald trennen. Jules will Medizin studieren. Valérie geht zum Kunststudium nach Paris.

Die Autorin hat einen spannenden historischen Roman geschrieben. Auffallend ist, dass viele Personen der Geschichte wirklich gelebt haben.

Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Er ist ausgereift und passt sich gekonnt der Situation an.

Valérie ist mit Kunst und Kultur aufgewachsen. Die Enge der kleinbürgerlichen Welt gibt ihr nichts. Sie sehnt sich nach Weite und Freiheit und wird darin von ihren Eltern unterstützt. Im Ort gilt sie als Außenseiterin.


„...Ab einem gewissen Alter betrachteten die jungen Männer einen anders. Man sehnte sich hier nach Ordnung, Häuslichkeit und Behaglichkeit. Daher galt auch Valérie seit ihrem achtzehnten Geburtstag als potentielle Quelle des ewigen Glücks des bürgerlichen Kleingeists...“


Die Reise nach Paris bedeutet allerdings auch die Trennung von Gabriel, dem Freund ihrer Kindheit. Er ist in Raduille verwurzelt. In Paris gerät Valérie schnell in die Kreise der Boheme. Dort lernt sie Apollinaire kennen, aber auch die Maler der Zeit. Sehr anschaulich wird das freie Leben beschrieben. Dabei hat die Freiheit zwei Aspekte. Nichts Künstlerisches war ihnen fremd und Frauen wurden gleichberechtigt anerkannt.


„...Kunst ist eine Sprache, die keine Grenzen kennt, die verbindet. Sie schließt niemand aus. Gibt es nichts Schöneres, als zusammenzusitzen und etwas zu erschaffen?...“


Doch die Freiheit endet jäh, als Frankreich in den Krieg eintritt. Verdunkelung und Bombengefahr sind die Gefahren in Paris. Schlimmer für Valérie aber ist, dass sowohl ihr Bruder Jules als auch Gabriel sich für den Kriegsdienst melden. Wird sie die Männer je wiedersehen? Sie begreift, dass Gabriel in ihrem Herzen mehr als ein Freund ist.


„...Mit der Liebe ist es wie mit der Kunst. Die einen können nichts mit ihr anfangen und die anderen ...Es gibt Bilder, die scheinen ein Leben lang auf uns gewartet zu haben...“


Diese bewegenden Worte stammen von Olympe, in deren Haus Valérie wohnt.

Zu den berührendsten Stellen des Buches gehört Jules` Bericht über seine Erlebnisse an der Front. Man funktioniert. Für Gefühl bleibt kein Platz mehr.

Auch in Paris ändert sich die Situation. Valérie muss Geld verdienen. Sie bekommt eine Stelle bei der Amerikanerin Anna Coleman Ladd. Diese fertigt aus feinem Kupferblech Gesichtsmasken für die Kriegsversehrten. Das Anfertigen von Masken gehörte schon bisher zu Valérie Fertigkeiten, allerdings aus Gips.

Die Autorin versteht es, die Zeitverhältnisse anschaulich zu schildern. Die Unbeschwertheit der Vorkriegszeit und Härte der Kriegsjahre werden gleichermaßen im Buch erlebbar. Valérie geht ihren Weg, der auch durch Dunkel und Schmerz führt. Am Ende muss sie eine Entscheidung fällen.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Der zukünftige Leser sollte aber wissen, dass Titel und Klappentext nicht unbedingt günstig gewählt waren.


Kommentare: 3
4
Teilen
Cover des Buches Die Maskenbildnerin von Paris (ISBN: 9783746638317)Goldie-hafis avatar

Rezension zu "Die Maskenbildnerin von Paris" von Tabea Koenig

Tolle um Geschichte um Valérie
Goldie-hafivor 2 Tagen

Der neue historische Roman von Tabea Koenig spielt im Paris zwischen 1912 bis 1920. Er ist in vier Teile gegliedert, die zeitlich aufeinander aufbauen und handelt von Valérie, einer starken Frau. Er ist in der mir schon bekannten flüssigen und eindringlichen Sprache der Autorin geschrieben. Wie schon in der Romantrilogie, welche im viktorianischen Schottland spielt, vermag es die Autorin die Protagonistin ihrer Zeit angepasst zu zeichnen und auf ihre eigene Weise sind sie immer beeindruckend stark, selbst wenn sie verletzlich sind.
Die Zeit des Ersten Weltkrieges mit all seinen Schrecknissen ist in dem Roman immer präsent, doch zeigen sich hier auch die schönen zwischenmenschlichen Beziehungen, wie Blumen als erste Frühlingsboten in einer dunklen Zeit.
Berührend fand ich die Briefe, die stimmig in die Handlung eingefügt wurden, denn es zeigt für mich einmal mehr die Gefühle der beteiligten Personen, besser als es eine Beschreibung der Situation könnte.
Ich habe mit Valérie gelitten, gelacht, geliebt und war verzweifelt. Das macht für mich großes 'Kopfkino' aus. Worte, die Bilder erzeugen, so real und anrührend, als wäre man selbst betroffen.
Auch ist der historische Hintergrund der vielen Kriegsversehrten sehr real geschildert, dass es mich manchmal schüttelte. Aber ich will nicht zu viel verraten, denn selber lesen ist immer noch die beste Sache der Welt und dies Buch kann ich nur empfehlen. Eine Frage, die sich mir zum Schluß stellt: wird es einen zweiten Teil geben? Es wäre angebracht und toll Valérie weiter begleiten zu können.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Maskenbildnerin von Paris (ISBN: 9783746638317)Natalie_Güsgens avatar

Rezension zu "Die Maskenbildnerin von Paris" von Tabea Koenig

Entscheidung zwischen Liebe und Kunst
Natalie_Güsgenvor 4 Tagen

Valerie verlässt ihre große Liebe Gabriel um in Paris Kunst zu studieren. Sie lebt und liebt das Leben in der Stadt und bewegt sich Galant durch die Kunstszene der namhaften Künstler. Am Ende des ersten Weltkriegs beginnt sie damit für Gesichtsverstümmelte Soldaten Masken 🎭 anzufertigen und verhilf ihnen zu neuen Lebensmut.
Eine bewegte Geschichte zwischen Liebe und Kunst die mich durch dieses Buch fliegen ließen. Not, Drama und Herzbewegend machen diesen historischen Roman zu einem Lesehighlight 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Kennt ihr schon das neuste Buch von Tabea Koenig? Es ist im September erschienen und würde sich ganz fest auf eure Rezensionen freuen. Hast du Interesse? Dann beteilige dich an der Leserunde und gewinne eines von fünfzehn Büchern.

Schön, dass du hergefunden hast. Ich freue mich schon darauf, dich die kommenden Wochen durch die Leserunde zu begleiten und deine Fragen zu beantworten. Die Themen, die ich in diesem Buch behandelt habe, bewegen mich sehr. Ich hoffe, dir wird es ähnlich gehen. Falls du schon vorher ein wenig in das Buch reinlesen willst: Auf thttps://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID151244085.html gibt es eine kostenlose Leseprobe. Auch teile ich gerne den Link zu einem YouTube-Video, auf welches ich vor drei Jahren durch Zufall gestoßen bin, und das mich inspiriert hat, einen Roman über eine Künstlerin und die "Gueules Cassées" zu schreiben: https://www.youtube.com/watch?v=bCSzrUnie2E

Bis bald!
Tabea

183 BeiträgeVerlosung beendet

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

502 Beiträge

Leserunde zu "Hurenmord - Die Rose von Whitechapel", den zweiten Teil der "Flowers of Scotland Saga" von Tabea Koenig. Obwohl es sich um eine Fortsetzung handelt, ist der Roman auch ohne Kenntnis von Teil 1 lesbar. Begleite Christine Gillard bei der Jagd nach Jack the Ripper!

Gewinne eines von 15 eBooks!

Über die Autorin
Ich heiße Tabea Koenig, lebe in Basel und schreibe historische Romane. Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für Geschichte. Eine Rundreise durch Schottland inspirierte mich schließlich zu meinem ersten Roman. Mit der Zeit entstand daraus eine Trilogie, die sich über 50 Jahre erstreckt und später auch in London spielt. 2019 erschien die Reihe im Piper Verlag.

Bei dieser Leserunde geht es um den zweiten Teil der Trilogie "Hurenmord - Die Rose von Whitechapel".

Klappentext
Whitechapel, 1888: Die junge Witwe Christine Gillard macht eine schwierige Zeit durch. Einst eine ehrlose Hure aus Glasgow, leitet sie heute in Whitechapel ein Frauenhaus. Der Körper ihres verstorbenen Gatten ist kaum erkaltet, da beginnen in ihrer Einrichtung die grausamsten Morde der Londoner Geschichte. Zusammen mit Liam und Emily unterstützt Christine die Polizei bei den Ermittlungen. Dabei kommt sie nicht nur dem attraktiven Inspektor John Pike näher, sondern gerät auch in das Visier von "Jack the Ripper".

Hurenmord - Die Rose von Whitechapel ist der zweite Teil einer Romanserie aus dem viktorianischen England, jedoch ohne Kenntnis von Teil 1 lesbar. Er erscheint am 2. September 2019 im Piper Verlag und kann überall im Buchhandel vorbestellt werden.

307 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Tabea Koenig wurde am 03. März 1992 in Schweiz geboren.

Tabea Koenig im Netz:

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks