Tabea Petersen

 4 Sterne bei 20 Bewertungen

Neue Bücher

Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman

 (13)
Neu erschienen am 23.09.2018 als E-Book bei Edel Elements.

Alle Bücher von Tabea Petersen

Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman

Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman

 (13)
Erschienen am 23.09.2018
Schmugglersommer

Schmugglersommer

 (6)
Erschienen am 02.10.2015
Löwenzahnkinder und Kleinstadtwölfe

Löwenzahnkinder und Kleinstadtwölfe

 (1)
Erschienen am 01.11.2014

Neue Rezensionen zu Tabea Petersen

Neu
L

Rezension zu "Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman" von Tabea Petersen

Wirklich schönes Jugendbuch über Freundschaft und mehr!
leseratte_lovelybooksvor 15 Tagen

Mit ihrem Roman „Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte“ nimmt uns Autorin Tabea Petersen mit auf einen besonderen Roadtrip, in deren Verlauf aus verschiedenen Zufallsbekanntschaften echte Freundschaften und sogar mehr werden.
Das Buch erzählt die Geschichte der 16jährigen Marieke, die eigentlich auf dem Weg ins Wochenende bei ihrem von der Familie getrennt lebenden Vater ist, und des 18jährigen Ben, der getrost als Außenseiter und sogar Kleinkrimineller beschrieben werden kann. Ihre Wege kreuzen sich zufällig bei einer Zugfahrt, die beide ohne Fahrschein absolvieren und landen bei ihrer gemeinsam Flucht vor dem Schaffner irgendwo im Nirgendwo.
Obwohl beide aus absolut gegensätzlichen Verhältnissen kommen, Marieke behütet aufgewachsen in einem zumindest weitgehend heilen Familienumfeld ,unter dessen Decke es aber doch brodelt, Ben aus schwierigen Verhältnissen mit alkoholkranker Mutter und chronischem Geldmangel, scheinen sie einander besser zu verstehen, als man meinen sollte.
Mit der rüstigen Seniorin Malou wird das Trio komplett und gerade für Ben entwickelt sich vieles zu Guten.
Die Charaktere sind sympathisch und liebenswert geschildert, die Schreibeweise flüssig und unkompliziert. An die Jugendsprache muss man sich anfangs etwas gewöhnen, aber sie passt zu den jugendlichen Protagonisten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Marieke und Ben geschildert, was die Erzählweise noch abwechslungsreicher macht.
Das Cover ist sehr witzig, einfach und doch sehr aussagekräftig, gefällt mir sehr gut.
Nur mit einem Satz aus dem Klappentext konnte ich nichts anfangen: „Vor kurzem hat sie herausgefunden, wieso ihre Mutter ihren Vater selbst Jahre nach der Scheidung noch hasst. Nun traut sie sich nicht zu dem geplanten Vater-Besuch…“ – dieser Aspekt wurde mir zu wenig deutlich herausgearbeitet…
Alles in allem ein wirklich schönes Jugendbuch, manchmal vielleicht ein bisschen zu blauäugig, wie schnell sich alles zum Guten wendet, aber insgesamt sehr stimmig geschrieben!

Kommentieren0
0
Teilen
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman" von Tabea Petersen

Liebe und Freundschaft – Jugendbuch wie mitten aus dem Leben
Ellysetta_Rainvor 2 Monaten

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Sie hat keine Fahrkarte, dieses Mädchen, das ihm im Zug gegenübersitzt, dessen ist sich Ben sofort sicher. Er selbst hat nämlich auch keine. Aber im Gegensatz zu ihr weiß er, wie man beim Schwarzfahren unentdeckt bleibt. Schließlich hängt vom Unentdecktbleiben momentan buchstäblich sein Leben ab, seit er mit einem Rucksack voll geklautem Haschisch vor einer Dealerbande fliehen musste.
Marieke ist ratlos. Vor Kurzem hat sie herausgefunden, wieso ihre Mutter ihren Vater selbst Jahre nach der Scheidung noch hasst. Nun traut sie sich nicht zu dem geplanten Vater-Besuch und ist kurzerhand in den falschen Zug gestiegen. Aber was passiert, wenn sie erwischt wird?
Die Zugfahrt endet für beide auf einem einsamen Bahnsteig mitten im Nirgendwo, und an eine Weiterfahrt ist vorerst nicht zu denken. Widerwillig beginnen Ben und Marieke, gemeinsam nach einem Ausweg zu suchen – und lernen dabei, sowohl einander als auch sich selbst zu vertrauen. Ein Buch über Freundschaft und Liebe, die selbst auf Trümmerfeldern zersplitterter Familien gedeiht.

Meinung:
Der jugendliche Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Marieke und Ben geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann.
Die realistischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, auch wenn zu Beginn ihre Geschichte eher distanziert erzählt worden ist. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem hat mir Malou Beck sehr gefallen, ebenso wie Mariekes beste Freundin Suleima.
Marieke und Ben haben es beide nicht leicht, beide aus unterschiedlichen Gründen. Als sie im Zug aufeinandertreffen, entsteht eine besondere Bindung zwischen den beiden, jedoch hätte ich mir ab und zu ein paar mehr Seiten bzw. mehr Zeit, wo sie sich kennenlernen, gewünscht, denn manchmal ging alles sehr schnell.
Die Geschichte von Marieke und Ben ist echt, sie ist schmerzhaft, hat aber auch Humor und Hoffnung. Zudem spielt Freundschaft eine wichtige Rolle. Aufgrund der ca. 150 Seiten hat mir manchmal der Tiefgang gefehlt, da es einfach sehr schnell voranging mit der Handlung und ein paar kleine Szenen hätten mehr ausgeschmückt sein können, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt.

Fazit:
Ein tolles Jugendbuch wie mitten aus dem Leben, in dem es um das Leben, Liebe, Freundschaft und Familie geht. Trotz der ernsten Themen kommt aber auch der Humor nicht zu kurz.

Kommentieren0
31
Teilen
F

Rezension zu "Marieke & Ben - Zug ins Unbekannte: Roman" von Tabea Petersen

Zug ins Unbekannte - die Realität mit Happy-End
Falterflugvor 2 Monaten

Mit Marieke und Ben lernen wir zwei Jugendliche kennen, die zwar aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen kommen, aber es trotzdem beide schwer haben. Bei dem Versuch, ihre Krisen zu bewältigen, finden sie zueinander und lernen die Welt des jeweils anderen kennen.
Es hat mir gut gefallen, dass hier schwierige Lebensumstände, in denen sich sicherlich viele jugendliche Leser wiederfinden können, angeschnitten werden, ohne dass die Geschichte ihre Leichtigkeit verliert. Vielleicht ist der Verlauf der einen oder anderen Problematik im Endeffekt nicht ganz Realitätsgetreu, das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch. Ich bin Marieke und Ben gerne durch ihr kurzweiliges Abenteuer gefolgt und kann das jugendlichen und auch nicht mehr ganz jugendlichen Lesern nur ans Herz legen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Elementss avatar

Tabea Petersen – Marieke & Ben: Zug ins Unbekannte

Über das Buch:
Sie hat keine Fahrkarte, dieses Mädchen, das ihm im Zug gegenübersitzt, dessen ist sich Ben sofort sicher. Er selbst hat nämlich auch keine. Aber im Gegensatz zu ihr weiß er, wie man beim Schwarzfahren unentdeckt bleibt. Schließlich hängt vom Unentdecktbleiben momentan buchstäblich sein Leben ab, seit er mit einem Rucksack voll geklautem Haschisch vor einer Dealerbande fliehen musste.


Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leseerunde über "Marieke & Ben: Zug ins Unbekannte" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 23. September für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (bitte schreibt euer Wunschformat epub/mobi/pdf dazu).

Herzlichst, Euer Elements-Team



Zur Leserunde

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks