Tabea S. Mainberg Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman“ von Tabea S. Mainberg

Die Eislady erliegt der bittersüßen Verlockung und erlebt die Leidenschaft einer bizarr-erotischen Beziehung mit ihrer wiedergefundenen Jugendliebe Tyler. Grace‘ Vorhaben, sich auf eine glückliche und ehrliche Partnerschaft mit Tyler einzulassen, will ihr nicht gelingen. Obwohl er sie auf Händen trägt, verfällt sie erneut in ihre alten Muster der Unnahbarkeit. Eine Trennung der beiden ist das traurige Ergebnis. Verzweifelt ringt Grace nach Antworten auf die schmerzende Frage: Warum sie keine Gefühle zulassen kann? Warum sie abermals das zerstört, was sie liebt? Auf der Suche nach Auswegen und ihrem wahren ICH gerät sie in große Gefahr. Ihre Erlebnisse gehen unter die Haut und werfen viele Fragen auf. Wird Tyler verstehen, was sich hinter Grace kühlen Fassade verbirgt? Schafft er es, ihr Eis zum Schmelzen zu bringen? Und wird Grace den Schatten ihrer Vergangenheit entkommen? Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Jedoch empfiehlt es sich, den ersten Teil zu lesen. Der Roman enthält eindeutige erotische Szenen – auch aus dem BDSM-Bereich. Nachfolgend eine Leseprobe aus dem Kapitel: "Wer ist liebt ist voller Sehnsucht" (...) Mit schweren Beinen ging sie zurück in ihr abgedunkeltes Schlafzimmer und kroch ins Bett. Wie ein Igel rollte sie sich ein. Ihr war kalt und sie mummelte sich mit ihrer Decke ein. Die warmen Frühlingstage wurden durch ein regenerisches Wettertief abgelöst. Der Ruf von Großbritanniens überwiegend schlechtem Wetter fand an dem heutigen grauen Morgen seine Bestätigung. Faktisch gesehen stimmte das Vorurteil nicht, da sich London über genauso viele Sonnenstunden erfreute, wie Berlin oder Hamburg. Zu dem Kopfschmerz gesellte sich ein Stechen in ihrer Herzgegend. Grace fragte sich verzweifelt, warum ihr Liebeskummer sich in einer derart grausamen Weise körperlich bemerkbar machte. Es zog ihr den Magen zusammen und die Augen füllten sich zum x-ten Mal mit Tränen. In großen Tropfen rannen sie ihr Gesicht herunter und versickerten im Kopfkissen. Leises Schluchzen kam über ihre Lippen - ihre Nase schloss sich dem Kummer an und triefte, sodass ihr das Luftholen schwerfiel. Wieso gelang es ihr nicht, eine glückliche Beziehung zu führen? Sich mit Herz und Seele auf einen Mann einzulassen? Die Erkenntnis, abermals versagt zu haben, verschlimmerte ihre Trauer. Wie sooft hatte sie die Entscheidung getroffen, die Partnerschaft zu beenden. Die Kerle gingen ihr auf die Nerven und es war ein Leichtes, sie in die Wüste zu schicken. Dieses Mal verhielt es sich anders. Sie hatte sich von Tyler getrennt, gerade weil sie ihn liebte. Nach tagelangem Grübeln kam sie für sich zu der Einsicht, ihm nicht das geben zu können, was er sich wünschte und was er ihrer Meinung nach verdiente. Ein Gespräch mit Monique am Vormittag ihrer Abreise brachte Grace' Denkmaschinerie ins Laufen. »Grace, auf ein Wort.« Monique war an sie herangetreten, kurz bevor sie losfahren wollte. »Ich möchte gern mit dir sprechen.« Unwohlsein baute sich auf, da die Stimme und der Gesichtsausdruck wenig Gutes verhießen. Grace warf einen Blick auf die Uhr. Sie hatte einen Zeitpuffer zum pünktlichen Erreichen des Flugzeugs eingeplant und stimmte dem Gespräch zu. »Was war gestern Nacht zwischen euch los?«, fragte Monique und schaute Grace prüfend an. Sofort fühlte sie sich angegriffen und nahm eine Abwehrhaltung ein. »Wieso interessiert dich das?« »Weil Tyler mein bester Freund ist und ich möchte, dass es ihm gut geht.« Am liebsten hätte sie der Dame des Hauses eine spitze Antwort entgegengeschleudert, besann sich jedoch. »Was lässt dich annehmen, dass es ihm nicht gut geht?« Ruhig bleiben! »Nun, ich habe ihn heute Nacht in der Küche getroffen, als er sich eine Flasche Rotwein holte.« »Ah ja?« Grace legte die Stirn in Falten und hielt dem Blick ihrer urplötzlich geborenen Widersacherin stand. Was hatte er ihr erzählt?

Grace und Tyler,sie wollen es zusammen versuchen und doch schlägt die Eislady immer wieder dazwischen

— Moorteufel

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R8J9625V1ZWVC/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B06XD872YY

— steffib2412

Ich mag meine Bücher - sonst würde ich sie nicht veröffentlichen ... ;-)

— TabeaSMainberg
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wird sie Schmelzen?

    Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman

    Moorteufel

    28. April 2017 um 18:58

    Grace und Tyler wollen es versuchen.Das was vor Jahren in die Brüche ging,neu anzufangen.Dazu gehört auch das Grace sich mal fallen lassen soll,und somit sich in Tylers Welt einlässt.Oder es mal versuchen sollte,was auch heißt,die Eislady endgültig zu begraben.Doch warum wurde Grace zur Eislady,und kann sie sich fallen und ganz auf Tyler einlassen?Sie findet schon gefallen am BDSM ,und will es nicht nur Tyler sondern auch ihrer beider Liebe versuchen.Doch leider ist das Eis meist kälter als für beide gut ist.Werden die beiden ihre Chance nutzen?Und wass steckt dahinter,das Grace so ist ,wie sie ist.Tyler versucht mit Grace zu verstehen doch kennt er nicht alles von Grace,weil sie ihm was wichtiges verschweigt.Gefühlvoll,mal heiß und dann wieder Kalt so geht es in zwischen den beiden rund.Und doch konnte ich nicht aufhören zu lesen,weil ich auch hinter Grace Geheimnis kommen wollte.Wem schon der erste Teil gefallen hat,dem wird dieser erst recht gefallen.

    Mehr
  • Sehr gelungener 2. Teil...:)

    Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman

    steffib2412

    12. March 2017 um 06:35

    Zur Story:Die Eislady erliegt der bittersüßen Verlockung und erlebt die Leidenschaft einer bizarr-erotischen Beziehung mit ihrer wiedergefundenen Jugendliebe Tyler.Grace‘ Vorhaben, sich auf eine glückliche und ehrliche Partnerschaft mit Tyler einzulassen, will ihr nicht gelingen. Obwohl er sie auf Händen trägt, verfällt sie erneut in ihre alten Muster der Unnahbarkeit. Eine Trennung der beiden ist das traurige Ergebnis.Verzweifelt ringt Grace nach Antworten auf die schmerzende Frage: Warum sie keine Gefühle zulassen kann? Warum sie abermals das zerstört, was sie liebt? Auf der Suche nach Auswegen und ihrem wahren ICH gerät sie in große Gefahr.Ihre Erlebnisse gehen unter die Haut und werfen viele Fragen auf. Wird Tyler verstehen, was sich hinter Grace kühlen Fassade verbirgt? Schafft er es, ihr Eis zum Schmelzen zu bringen? Und wird Grace den Schatten ihrer Vergangenheit entkommen und sich endlich ihre Leidenschaft hingeben?Mein Fazit:Mit Eislady - brennende Sehnsüchte ist Tabea S Mainberg ein sehr fesselnder 2. Teil gelungen, welchen ich nicht aus der Hand legen konnte...Das Buch besticht mit sehr vielen Emotionen. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin wieder sehr flüssig geschrieben...Ich empfehle euch allerdings vorab den 1. Teil zu lesen...:)Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen...:)

    Mehr
  • Wenn das Eis schmilzt

    Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman

    dorothea84

    11. March 2017 um 09:48

    Grace gelingt es nicht mit Tyler eine normale Beziehung einzugehen. Immer wieder Streiten Sie sich und beide leiden darunter. Als Grace sich von Tyler trennt will sie Ihr Leben ändern auf der Suche nach sich selbst gerät sie in große Gefahr.Die Rückkehr der Eislady.. Die Kurzgeschichte war interessant und dieses Buch knüpft an dem Ende der Geschichte an. Trotzdem muss man das Buch nicht vorher gelesen haben. Denn auch so kann man der Geschichte folgen. Grace taut in der Geschichte endlich mal etwas auf und man erfährt wer hinter dem Eis steckt. Man folgt Grace bei der Suche und die Gefahr ist greifbar und man will sie retten. Dann geht alles sehr schnell, die Spannung steigt und man kann das Buch nicht mehr weglegen. Man fragt sich ob das Happy End überhaupt noch möglich ist. Doch nicht die beste Geschichte von Tabea. 

    Mehr
  • Leseprobe aus "Eislady - brennende Sehnsüchte"

    Eislady - brennende Sehnsüchte: Erotischer Liebesroman

    TabeaSMainberg

    04. March 2017 um 22:54

    Leseprobe: Diese kurze Passage, charakterisiert Grace optimal: Das aufregende Erlebnis im Domizil Lanarkshire, das alles ins Rollen brachte, hinterließ bei Grace einen nachhaltigen Eindruck. Es wühlte sie auf, dass in ihr die Neigung für bizarren Sex schlummerte. Sie hatte sich nach ihrer Rückkehr mit dem Thema BDSM im Internet auseinandergesetzt. Eine typische Herangehensweise für Grace, die jegliches Unbekannte genau ergründete. Die unterschiedlichen Praktiken lösten gemischte Gefühle in ihr aus. Während des überraschenden Aufenthalts in dem Bizarrhotel hatte sie einige Spielarten beobachten können und das Prickeln überwog. Tyler hörte geduldig zu, wenn sie ihre Erkenntnisse analysierte, und antwortete bereitwillig. Das Gespräch nahm Züge eines Interviews für eine Reportage an. »Ich habe gelesen, dass ein Mann eine Frau tatsächlich zum …« Sie stockte, da es ihr unangenehm war, die Frage zu formulieren. Anderseits brannte sie auf die Antwort, wie sie hoffte aus erster Hand. »… also, ähm … zum Abspritzen bringt.« Eine leichte Röte durchzog ihr Gesicht und sie ergänzte, um nicht ungebildet zu erscheinen: »Ich habe natürlich Genaueres nachgelesen.« »Natürlich.« Seine blauen Augen hatten belustigt gefunkelt und um seine Mundwinkel zuckte es. »Warum grinst du?« »Weil ich es süß finde, wie du alles genauestens unter die Lupe nimmst.« Das Grinsen wurde breiter. »Was ist so falsch daran?« Sie hatte sich ausgelacht gefühlt. »Ich muss doch im Bilde sein, was mich erwartet.« »Ja, es ist immer gut, zu wissen, worauf man sich einlässt.« Es klang im Gegensatz zu seinem Gesichtsausdruck ernsthaft. »Die Frage beantworte ich dir gern in der Praxis.« Mit dem Satz brachte er Grace vollends durcheinander. Ihre Unsicherheit, ob die bizarren Neigungen wirklich real sind: Bei dem letzten gemeinsamen Restaurantbesuch vor ihrer Verabredung in Grace' Wohnung rückte sie mit der Sprache heraus. »Ich bin mir nicht sicher, ob das was für mich ist. Es könnte ja sein, dass an jenem Abend nur die außergewöhnliche Atmosphäre dazu beigetragen hat …« »Grace!« Tyler hatte ihre Hand genommen. Das spitzbübische Lächeln war verschwunden. »Ich möchte, dass du es fließen lässt. Es ist kein Projekt, das du steuern kannst.« Sie hatte gespürt, wie ihr die Röte ins Gesicht schoss. »Es ist ein Spiel der Lust, etwas, was man gemeinsam erlebt und genießt.« »Was aber, wenn ich es nicht mag?« Sie kam sich in der Sekunde unreif vor. »Ich bin überzeugt, du wirst es mögen!« Dabei hatte er sie durchdringend angesehen. Durch Grace rauschte wieder einmal eine heiße Welle. Seine Gegenwart wirkte auf sie wie ein Brandbeschleuniger. »Ich werde dich, wenn du es zulässt, in diese Welt mitnehmen.« »Schöne Worte«, murmelte sie und umklammerte Tylers Hand. »Ich weiß, dass ich mich auf dich verlassen kann, das hast du an unserem ersten Abend bewiesen.« »Ohne Vertrauen wird es nicht funktionieren«, fuhr er fort. »Ja.« Sie seufzte leise. »Der Gedanke, mich fallen zu lassen und nicht bestimmen zu können, was mit mir passiert, ist seltsam.« »Grace, es ist mir bewusst, dass es dir schwerfällt die Kontrolle abzugeben. Das ist gegen dein Naturell.« »Aber ich will es versuchen.« Sie schaute ihn an und ein Kloß hatte sich in ihrem Hals gebildet. Kaum hörbar ergänzte sie: »Dir zuliebe.« Die zwei geflüsterten Worte kamen einer Liebeserklärung gleich. »Du bist eine wundervolle Frau.« Grace blickte ihn überrascht an und in ihrem Bauch flatterten viele Schmetterlinge.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks