Tabea S. Mainberg Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(20)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll“ von Tabea S. Mainberg

Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es entbrennt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt. Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beide ein hochexplosives erotisches Begehren – eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist. Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet. Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy? (Quelle:'E-Buch Text/19.05.2014')

Stöbern in Erotische Literatur

Hardpressed - verloren

Viel schwächer als der Vorgänger - ich hoffe der dritte Band wird wieder besser!

lisamarie_94

Paper Palace

Weniger Erotik, dafür mehr Liebe und Spannung- besser als der Vorgänger!

melanie1984

Bedingungslos verbunden

Ein gelungenes Ende für die Reihe mit einem wunderschönen Happy End.

steffis_bookworld

Paper Prince

Spannend wie Teil 1

Feni

Rock my Body

Wieder ein tolles Buch. Teil 1 hat mir schon gut gefallen und mit diesem ging es mir genauso.

alive-4-books

The Deal – Reine Verhandlungssache

Ich habe immer noch Schmetterlinge im Bauch. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen!!!

YukiHana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • angenehme Lesestunden

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    abendsternchen

    28. December 2017 um 18:20

    Durch Zufall bin ich auf dieses E-Book gestoßen und da es durch eine Aktion günstig zu bekommen war, hab ich es mir auf den Kindle geladen. Bisher kannte ich noch nichts von Tabea S. Mainberg und war auf Heimliches Begehren gespannt.Wir lernen hier Lea kennen, eine doch recht engagierte Teamleiterin eines Call Centers, die ein Geheimnis hütet. Dieses kennt niemand bis auf ihre beste Freundin. Als Sally getarnt, ist sie in bestimmten Clubs zu finden und traf so auf Alex. Die beiden flüchten in erotische Abenteuer und teilen sonst nichts außer ihre Leidenschaft. Auch wissen sie beiden nichts weiter voneinander.Als Lea eines Tages angekündigt wird das ein Unternehmensberater des Konzern für Optimierungen sorgen soll, wird ihr Bange. Der kommt und das Meeting wurde einberufen. Als sie den Berater sieht verschlägt es ihr die Sprache. Es handelt sich um Alex der im wahren Leben Eric heißt. Ihr ersten berufliches Zusammentreffen verläuft alles andere als gut.Die Wochen sind für sie das reinste Gefühlschaos. Im Job knallhart und in seiner Freizeit ist er so anders zu ihr.Wie es hier noch weiter geht müsst ihr selbst lesen, denn alles weitere wäre zu viel verraten.Ich fand die Story ganz gut geschrieben. Angenehm zu lesen. Die Erotikszenen waren nicht zu überzogen und waren auch nicht zu viel so das man vielleicht genug davon hatte. Da man auch gern wissen wollte wie es mit beiden weiter geht war man auch schnell am Ende des E-Books angelangt.Tabea hat die Protagonisten in meinen Augen gut ausgearbeitet und auch rüber gebracht. Die Gefühle usw. waren herauszulesen.Ich hatte hier angenehme Lesestunden.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Sulevia

    19. February 2016 um 18:02

    Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr gut gelungen, toll zum Ansehen! Meinung zum Inhalt: In dem Buch geht es um Lea und Eric. Und um Sally und Alex. Die Protagonisten fand ich sehr sympathisch. Es sind interessante Personen, beide haben ihre Fehler, das macht sie realistisch. Ich konnte auch ihre Handlungen und Gedanken gut nachvollziehen. Viele Seiten hat das Buch nicht, was ansich kein Problem wäre, aber hier war mir die Story einfach zu schnell um. Kaum angefangen war auch schon das Ende da. Mir gab es etwas zu wenig Hintergrundstory. Sonst ist die Geschichte toll geschrieben, humorvoll und frech. Der Schreibstil ist sehr angenehm ich bin flüssig durch das Buch gekommen. Den Kampf ihrer Gefühle konnte ich toll miterleben. Auch die Erotik kommt in dem Buch nicht zu kurz, die Szenen sind toll geschrieben, sehr sexy und niveauvoll.  Fazit: Ein fesselndes Buch mit viel Erotik und tollen Charakteren.

    Mehr
  • Leidenschaftlich , Fesselnd was will man mehr ?

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Swiftie922

    18. May 2015 um 16:31

    Inhalt : Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es entbrennt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt. Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beide ein hochexplosives erotisches Begehren – eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist. Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet.Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy? Meine Meinung : In Heimliches Begehren geht es um Lea, die nach außen eine starke Teamleiterin eines Callcenters ist. Sie geht in ihrem Job auf und lebt dafür. Als dann aber Umstrukturierungen anstehen und diese sie von Eric bearbeitet werden entwickelt sich ein Kampf zwischen den beiden. Plötzlich merken beide das sie sich auch noch begehren dazu gemischt hat. Können beide sich trotz den Umständen tiefere Gefühle zulassen? Lea ist im echten Leben eine starke Geschäftsfrau, die aber im Privatleben ihre sexuellen Bedürfnisse als Sally auslebt. Sie ist eine angenehme Figur mit der man sich gut vergleichen kann, denn es gibt genug Menschen die zwei Leben führen und privat ihre Neigungen ausleben wie sie. Eric ist ein verbissener Geschäftsmann bzw. Unternehmensberater vom Konzern und er soll für die neue Optimierung zuständig sein. Er lebt seine Bedürfnisse als Alex aus. Er war zu Beginn für mich sehr mysteriös und erst als man ihn näher kennen lernt merkt man dass er zwei Seiten hat, wie Lea die er auch Privat dann auslebt. Der Schreibstil von Tabea S. Mainberg hat mich mitten in das Buch gezogen. Er ist flüssig und man glaubt direkt mit dabei zu sein beim geschehen. Das Buch wird aus der Sicht von Lea und von Eric geschrieben und man kann so gut in ihre Figuren und den Charakter schauen. Die Spannung hat mich ab dem Moment fest im Griff gehabt, als Eric und Lea in ihrem Berufsleben aufeinander treffen und merken, dass sie sich im privaten durch ihre SM Sessions als Dom und Sklavin kennen. Doch Lea muss erkennen, dass Eric im Geschäftsleben jemand völlig anderes ist und knallhart durchgreift. Werden die beiden trotz der Schwierigkeiten von außen zusammen finden und sogar eine Beziehung haben können?? Das Cover hat mich gleich auf den ersten Blick angezogen und die beiden auf dem Buchcover wirken sehr vertraut und können gar nicht ohne einander. Das Ende hat die Autorin noch einmal sehr spannend gemacht und mich bis zum Schluss mit Eric und Lea mitfiebern lassen. Fazit : Mit Heimliches Begehren hat Tabea S. Mainberg einen fesselnden und erotischen Roman geschaffen, der mich durch seine tollen Charaktere aber auch durch ihren Stil überzeugt hat. Ich freue mich schon auf ihre nächsten Werke, die schon auf meiner Wunschliste stehen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll" von Tabea S. Mainberg

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    TabeaSMainberg

    Liebe Lovely-Book Gemeinde! Heute möchte ich Euch gern zu einer Leserunde einladen! Gemeinsam wollen wir meinen Kurzroman „Heimliches Begehren“ lesen und uns darüber austauschen! Ein süßer Popcorn-Roman für leichte Lesestunden und erotisch prickelnde Momente! Und darum geht es: „Nichts verändert sich, bis man sich selbst verändert und plötzlich verändert sich alles …“ Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es beginnt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt. Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beiden ein hochexplosives erotisches Begehren – eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist. Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet. Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy?  Hier geht es zu einer Leseprobe *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf *** Ich stelle 5 freie Exemplare zur Verfügung. Davon 3 eBooks und 2 signierte Taschenbuchausgaben. Bitte schreibt ob ihr ein Taschenbuch oder ein eBook gewinnen möchtet. Die Auslosung erfolgt nach Ende der Bewerbungsfrist. Leider ist dieser Hinweis erforderlich geworden: Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches) Wir starten, sobald die kostenlosen Taschenbücher die beiden Empfänger erreicht haben! Wahrscheinlich der 28.08.2014.*** Bei Fragen fragen ;-) Ich freue mich auf eine schöne Zeit und grüße Euch ganz herzlich .. Tabea S. Mainberg

    Mehr
    • 134
  • Ein wundervoller Kurzroman!

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Line1984

    17. September 2014 um 07:50

    Klappentext: Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es entbrennt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt. Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beide ein hochexplosives erotisches Begehren – eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist. Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet. Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy? Der erste Satz: Mit dem Schließen der Bürotür blieb auch die Geräuschkulisse der 30 Telefonisten, die im Akkord die eingehenden Anrufe der Hotline zu bewältigen versuchten, draußen. Meine Meinung: Lea verkörpert die toughe Teamleiterin eines Callcenters, sie liebt ihren Job über alles und lebt für ihre Arbeit und ihr Team. Als jedoch Umstrukturierungsmaßnahmen anstehen die von dem narzisstischen und dazu noch jüngere Eric van Hooven durchgeführt werden sollen kommt es zum beruflichen Tauziehen. Schnell merkt Lea das Eric rücksichtslos seine eigene Ziele verfolgt. Obwohl sie im Job Gegenspieler sind entsteht schon bald ein erotisches Begehren das für beide vollkommen neu ist. Hinzu kommt das die beiden ein sehr bizarres Geheimnis verbindet. Dennoch stellen sich alle Umstände gegen die beiden. Können sie sich dennoch ihrer Lust und ihren Gefühlen hingeben? Oder bleibt es für beide nur ein heimliches Begehren? Dies war mein zweites Buch der Autorin und ich war sehr gespannt welche Geschichte sich dahinter verbirgt. Ich muss sagen ich bin noch immer restlos begeistert! Wie immer ist der Schreibstil der Autorin etwas ganz besonderes! Flüssig, locker und auf ihrer ganz eigenen Art gelingt es ihr den Leser in den Bann zu ziehen. Die Charaktere sind authentisch und liebevoll beschrieben, so das ich gar nicht anders konnte als Lea sofort in mein Herz zu schließen! Die erotischen Szenen haben mir wahnsinnig gut gefallen, und wurden gefühlvoll und stilvoll beschrieben. Kurz gesagt ich hatte wahnsinnig prickelnde und heiße Lesemomente, ich konnte und wollte dieses Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Werk der Autorin und kann es gar nicht erwarten wieder ein neues Buch von ihr zu lesen! Das Cover: Das Cover ist ein absoluter Hingucker! Heiß und ziemlich sexy zieht es jeden Blick auf sich. Mir gefällt es wahnsinnig gut und natürlich hat es einen ganz besonderen Platz in meinen Bücherregal. Mein Lieblingszitat: Trotz seines Boykotts und Leas extremer Unsicherheit baute sich eine kaum wahrnehmbare, aber stetig zwischen beiden steigende erotische Spannung auf. Fazit: Mit "Heimliches Begehren" ist der Autorin ein hoch erotischer Kurzroman gelungen der seinen Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Ich habe mich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt, daher bekommt dieser wundervolle Roman von mir 5 von 5 Sternen! Rezension von Lines Bücherwelt: http://linejasmin.blogspot.de/

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte für schöne Lesestunden

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Blonderschatten

    10. September 2014 um 17:29

    Tabea Meinberg hat eine tolle Art die Dinge zu be- und umschreiben. Der Einstieg in die Geschichte hat mich sofort gefesselt und auch die Erzählperspektive war gut gewählt. Die Zerissenheit der Charaktere war sehr gut nachvollziehbar weshalb es mir leicht viel, mich in diese hineinzuversetzen. Ich finde es immer schön, wenn man etwas aus einem Buch mit in den Alltag nehmen kann und das hat es hier definitiv getan.  Die Geschichte war spannend und besonder mit diesem Ende hätte ich jetzt nicht gerechnet, was mir aber umso besser Gefallen hat. Ich find es gut das Sammy nochmal mit eingebunden wurde und finde die Geschichte im großen und ganzen sehr gelungen =)

    Mehr
  • Ein Popcorn-Roman zum genießen

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    SmilingKatinka

    Berufliches und Privates sollte man trennen. Das sieht auch Lea so, die beruflich erfolgreiche Teamleiterin in einem Callcenter ist und privat den Traummann noch nicht gefunden hat, dafür ihre devote Neigung als Sally mit dem charismatischen Alex auslebt. Alex fasziniert sie sehr und alles ist eigentlich perfekt. Bis es auf der Arbeit Umstrukturierungsmaßnahmen gibt und Lea den „Ausputzer“ Eric van Hoven kennenlernt, einen unsympathischen, arroganten, herzlosen Kerl, der mit ihr ein ganz bestimmtes Geheimnis teilt.   Heimliches Begehren ist ein Kurzroman und normalerweise erwartet man bei Kurzromanen entweder nicht sehr vielschichtige Charaktere oder eine übersichtliche Handlung. Doch dies ist hier anders. Lea und Eric sind wunderbar vielschichtig und authentisch und die Handlung ist zwar nicht super komplex, jedoch auch alles andere als einfach. Es gibt Momente zum freuen, Momente zum weinen, Momente zum Kopfschütteln und gegen Ende kommt auch der Kitsch nicht zu kurz. Sowohl die Erotik als auch die Momente, in denen man sich über Männer einfach nur ärgert, sind durchaus vorhanden und alles in allem hat dieses Buch  alles, was man als Frau von einem erotischen Roman erwartet. Der wunderbare Schreibstil der Autorin trägt sein übriges dazu bei, dass man dieses Buch einfach gerne liest.   Ein kleines Büchlein für schöne Stunden.

    Mehr
    • 2

    TabeaSMainberg

    09. September 2014 um 13:25
  • Aufgebaute Mauern sind schwer einzureißen ...

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    passionelibro

    Lea steht ganz im Leben, im Berufsleben erfolgreiche Teamleiterin eines Callcenters, aber privat noch auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung. Seit einiger Zeit ist sie nun im BDSM-Bereich als Sally unterwegs und hat dort einen Alex kennengelernt, der sie an ihre Grenzen bringt. Im Büro kommt es zu Umstrukturierungen und Kosteneinsparungen, dafür kommt von der Zentrale der „Ausputzer“, Eric. Das Problem: Eric ist Alex und kennt ihr Geheimnis ... Diese kurze Lektüre hat authentische und tiefgründige Charaktere, die man ausreichend kennenlernt, um ihre Handlungen zu verstehen, die Erotik ist prickelnd und der Schreibstil ist sehr angenehm. Lesenswert für kurzweilige Stunden!

    Mehr
    • 2

    TabeaSMainberg

    09. September 2014 um 13:23
  • Eine nette Geschichte für Zwischendurch...

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Danny

    07. September 2014 um 13:37

    Lea, Teamleiterin eines Callcenters wirkt nach außen hin tough und professionell. Sie geht in ihrer Arbeit auf. Beziehungen scheut sie. Sie lebt ihre Phantasien lieber auf andere Art und Weise aus. Als ihr Unternehmen gezwungen ist dem Profit zuliebe entscheidende Umstrukturierungsmaßnahmen vorzunehmen, trifft sie auf den sieben Jahre jübgeren Controller Eric Van Hooven und damit einem Mann, der ihr tiefstes Geheimnis bestens kennt. Obwohl beide beruflich gesehen auf unterschiedlichen Seiten stehen, können sie sich ihrer gegenseitigen Anziehungskraft nicht lange erwehren... *** "Heimliches Begehren" ist ein unteraltsamer Kurzroman im BDSM-Bereich angesiedelt, wobei das garnicht mal eine so große Rolle spielt. Der sprachliche Stil ist flüssig und unterhaltsam. Hier und da war mir manch ein Dialog einfach zu vulgär/derb. Das hätte in meinen Augen jetzt nicht sein müssen, liegt aber sicher völlig im Auge des Betrachters. Beide Charaktere sind gut gezeichnet und können überzeugen. Die Geschichte lebt vor allem von den Gefühlen der beiden Protagonisten und der Entwicklung, die die beiden durchlaufen. Alles in allem eine nette und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Gut für zwischendurch!

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Nadine1307

    Lea ist eine erfolgreiche Singlefrau, die ihr geheimen devoten Wünsche in der Rolle der Sally in einer "Spielbeziehung" mit "Alex" auslebt. Per Zufall stehen sich die beiden auf einmal als Lea und Eric auf geschäftlicher Basis gegenüber. Dies soll professionell abgehandelt werden, aber ganz außen vor lassen können sie ihre intime Beziehung dann doch nicht.... Die Kurzgeschichte von Tabea S. Mainberg lässt sich flüssig lesen und entführt den Leser in die ungewöhnliche Liebesgeschichte der beiden Protagonisten Lea und Eric. Die Handlung wird aus Sicht eines allwissenden Erzählers geschildert. Diese Erzählperspektive macht das Buch obwohl sehr kurz sehr intensiv, denn der Leser taucht umgehend in die jeweilige Gedankenwelt ein und kann vielerlei Reaktionen somit nachvollziehen. Die Charaktere sind gut beschrieben. Es sind vielschichtige Personen mit Ecken und Kanten, die mitten aus dem Leben scheinen. Die erotischen Passagen sind niveauvoll und ansprechend beschrieben. Mir hat das Buch gefallen. An manchen Stellen hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht. Da hätten gerne noch einige Szenen eingebaut werden können, beispielsweise zu Leas bisherigem Liebesleben. Genauso habe ich durch Lesen des Klappentextes gewisse Handlungen erwartet, die aber nicht vorkamen und somit vermisst und abschließend war mir das Ende zu rosarot. Ich vergebe aufgrund des Vorgenannten 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Kurz ,Sexy, Heiß, und Liebe

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    sabrinchen

    Hier hat Tabea mit ihrem typischen leichten humorvollen Schreibstil eine schöne Liebesgeschichte erschaffen. Wieder gibt es niveauvolle Sexszenen aber hier steht die Liebe im Vordergrund. Aus einer witzigen und pikanten Ausgangssituation entwickelt sich hier über leider viel zu wenig Seiten wieder ein toller Plot mit super Ende. Die Protagonisten sind wieder so dargestellt und beschrieben das man sich hineinversetzt und wieder mitleidet und auch liebt. Ich bin ein Fan ihrer Geschichten und finde das sie es wunderbar versteht mit Humor und Herz ihre Werke zu präsentieren. Unangepasst an der breiten Masse wird hier das "Tabuthema" SM bzw BDSM in schöne romantische und unterhaltsame Geschichten verstrickt so das man ohne rotzuwerden oder sich schämen zu müssen stolz ihre Werke nach aussen tragen kann. Für mich für diesen Roman 5 Sterne Danke Tabea S. Mainberg

    Mehr
    • 4

    Sabin

    22. July 2014 um 19:03
  • Lesevergnügen pu

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Lythade

    01. July 2014 um 10:18

    Heimliches Begehren von T.S Mainberg ist das erste Buch der Autorin, welches ich durch eine Leserunde kennen lernen durfte. Die Autorin hat es geschafft das man das Gefühlt hat man würde dir Protagonisten tatsächlich kennen. Es viel mir schwer das Buch wegzulegen, da die Geschichte um Lea, die ein Doppelleben führt sehr schön geschrieben ist. Man möchte wissen was es mit Eric auf sich hat und warum er so unnahbar ist. On Lea seine harte Schale knacken kann und on die Liebe eine Chance hat. Die Erotikszenen sind gefühlvoll und intensiv beschrieben. Eine wunderbar Erotische Liebesgeschichte, mit Verwicklungen und Überraschungen.

    Mehr
  • Spannend, spannend…..mit emotionaler Berg- und Talfahrt!

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    RitaKlussmann

    26. June 2014 um 22:25

    Sally und Alex haben ein gemeinsames Geheimnis, in dem sie beide ihre erotischen Bedürfnisse ausleben. Anonym. Sie wissen von einander sonst weiter nichts. Sally ist im realen Leben Lea, eine engagierte Teamleiterin in einem Konzern, taff, aber mit sozialer Einstellung und einem sehr motivierenden Führungsstil innerhalb ihres Teams. Alex heißt Eric, und ist ein knallharter Unternehmensberater des Konzerns, der für Optimierung zu sorgen hat und erscheint als Ausputzer in der Firma. Wer in einer großen Firma arbeitet, kennt das unangenehme Gefühl in der Magengegend, wenn eine Qualitäts- oder Effizienzprüfung angekündigt ist. So geht es auch Lea. Das erste Zusammentreffen bei einem Meeting spricht Bände. Eric: „Ach, Frau Bechstein, guten Tag. Sie zeichnen sich also mitverantwortlich für die schlechten Zahlen hier am Standort Köln?“ Für Lea beginnen Wochen in reinem Gefühlschaos, eine Achterbahn mit Enttäuschung, Hoffnung, Unsicherheit, wieder Hoffnung, Wut, Resignation und Sehnsucht.  Und Lea schreibt ihm dann:  „Ich kam mir in deinem Leben vor, wie ein Mauerspecht! Habe überall kleine Löcher hineingehauen, doch ich schaffe es nicht, die Mauer zum Einsturz zu bringen.“  Wie es weitergeht, ob Eric seine Mauer einstürzen lassen kann, muss man selbst lesen! Die Geschichte ist spannend und sehr emotional. Meine Meinung: Ich bin auf die Bücher von Tabea S. Meinberg durch eine Leserunde gestoßen. Ihr flüssiger, einfühlsamer, aber auch kultivierter und mitreißender Schreibstil, teils tiefgründig, teils mit subtilem Humor oder frecher Gewitztheit haben mich sofort beeindruckt. Sie schafft es beide Protagonisten so authentisch, überaus sympathisch und emotional wahrhaftig zu zeichnen, dass man ihnen sehr nahe kommt und sie gern in den engsten Freundeskreis aufnehmen würde. Diese Liebesgeschichte ist sehr spannend und emotional mitreißend.  

    Mehr
  • Aus Begierde kann Liebe werden, wenn man seine Gefühle zulässt

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Bine2209

    26. June 2014 um 14:37

    Inhalt: Lea ist eine selbstbewusste Teamleiterin eines Callcenters. Privat hat sie aber auch eine devote Seite. Als Sally lässt sie sich auf Alex ein, der hart aber auch liebevoll zu ihr ist und sie an ihre sexuellen Grenzen bringt. Sie treffen sich unregelmäßig - eine offene, rein erotische Affäre. Als Eric van Hooven, ein Controller (auch "kalter Ausputzer") genannt im Callcenter für Umstruktierungen sorgt, gerät ihre Welt komplett aus den den Fugen. Sie muss erkennen, dass Alex und Eric van Hooven eine Person sind. Außerdem ist Eric van Hooven beruflich von sich selbst überzeugt, unmenschlich und gemein. Trotzdem verliebt sie sich und kann auch sein Herz erreichen. Doch so schnell seine aufgebaute Fassade beginnt zu bröckeln und er auch eine liebevolle Seite zeigt, errichtet er umso schneller wieder seine Gefühlsmauern. Lea hat Mut und zeigt ihre Gefühle. Kann ihre Liebe seine errichteten Mauern zu Fall bringen? Und kann er ihre Liebe erwidern? Meinung: Mir hat der Kurzroman sehr gut gefallen. Manchmal würde man gerne Eric wachrütteln. Dadurch dass die Erzählperspektive so gewählt wurde, dass beide Seiten zu Wort kommen, bekommt man Verständnis, auch für seine Situation. Obwohl ich Eric am Anfang sehr unsympathisch fand, hat sich dass mit der Anzahl der Kapitel gewandelt. Und in Lea kann man sich von Anfang an sehr genau reinfühlen. Die erotischen Szenen sind gut gewählt und niveauvoll, spielen jedoch nur am Rande eine Rolle. Hauptsächlich geht es um die Liebe und die Angst seine Gefühle zu offenbaren.  Und der kleine Mischlingshund Sammy (eine supersüße Nebenrolle, die aber am Schluss eine besondere Rolle spielt) hat sowieso mein Herz erobert! :-)

    Mehr
  • Wonderland

    Heimliches Begehren: Leidenschaftlich, mutig, hoffnungsvoll

    Elenas-ZeilenZauber

    *’* Klappentext *’* Die 38 jährige Lea verkörpert nach außen die toughe Teamleiterin eines Callcenters. Sie liebt ihren Job und lebt für ihre Arbeit und für ihr Team. Doch dann stehen einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen an, die von dem narzisstischen und sieben Jahre jüngeren Eric van Hooven durchgeführt werden sollen. Es entbrennt ein berufliches Tauziehen, da Lea spürt, dass Eric rücksichtslos seine Ziele verfolgt. Obwohl im Job Gegenspieler, entbrennt in ihnen beide ein hochexplosives erotisches Begehren - eine faszinierende Anziehung, die für Lea, aber insbesondere für Eric ungewohnt und neu ist. Lea spürt, dass Eric der Mann ist, der ihr vieles geben könnte, was sie bislang vermisste. Zumal die beiden ein süßes bizarres Geheimnis verbindet. Doch alle Umstände stellen sich gegen die zwei. Können sie die widrigen Verstrickungen besiegen, sich ihrer Lust und später auch ihren tiefen Gefühlen hingeben? Zueinanderfinden? Oder bleibt es ein heimliches Begehren, und welche Rolle spielt der kleine Mischlingshund Sammy? *’* Meine Meinung *’* Wow, die Autorin betont zwar immer wieder, dass ihr Kurzroman nicht so vielschichtig wie „Tiefseeperle“ ist, aber das ist falsch. „Heimliches Begehren“ ist eine wunderschöne Hommage an die Liebe, Gefühle und den Mut beides zu gestehen - sich selbst und dem anderen. Kaum hatte ich die Story begonnen, nahm sie mich auch gefangen, eine mitreißende Schreibe. Die erotischen Szenen, die auch BDSM-Elemente beinhalten, werden stil- und gefühlvoll geschildert. Die Figuren werden lebendig und mehrdimensional präsentiert, sie haben ihre Ecken und Kanten, ihre Prägungen, doch sie lernen dazu, verändern sich, geben ihr Schwächen zu, denken über sich nach - ja, es sind Charaktere wie du und ich, das macht die ganze Geschichte noch dichter und lebendiger als sie eh schon ist. Als spannend im herkömmlichen Sinne kann man das Buch nicht bezeichnen, doch ich konnte es bis zum Ende nicht aus der Hand legen. Ich hatte es auf dem Balkon, in der Sonne liegend begonnen und legte den eReader erst aus der Hand, als ich wusste, welche Rolle Sammy, der kleine Mischlingshund spielte. Das war nicht der einzige Grund, das Buch nicht aus der Hand zu legen. Raufen sich Lea und Eric zusammen? Können die beiden beruflich ihren Zielen ohne Abstriche zu machen folgen? Was hat es mit Sally und Alex auf sich? Kann man sich arrangieren? Es gab einfach zu viele Fragen, die ich geklärt wissen wollte. Das zweite Werk von Mainberg hat mich auch wieder völlig überzeugt und ich hoffe, dass ich noch mehr von ihr zu lesen bekomme. Was soll ich jetzt noch lange rumschwafeln: prima Plot, super Spannung, fantastische Figuren, da kann ich nur volle Sternzahl vergeben. Ach ja, und was es mit „Wonderland“ auf sich hat, müsst ihr schon selber lesen.

    Mehr
    • 4
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks