Tabea S. Mainberg Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe“ von Tabea S. Mainberg

Nur wenige Tage 0,99 statt 2,99! "Die Bewegung der Sterne in regelmäßigen Bahnen ist für uns nicht greifbar und kann uns ehrfürchtig stimmen. Manchmal ist es solch ein Symbol, das uns hält." Dominique, die ihr Leben daraufhin ausgerichtet hat, einem Herrn in bedingungsloser Hingabe zu dienen, kann Sir Baxter nicht vergessen. Um ihren Kummer ertragen zu können, hat sie einen Stern auserkoren, da Legenden behaupten, so sei man seinem Liebsten nah. Sir Stephen, bei dem Dominique ein neues Zuhause gefunden hat, sieht sie nicht als seine Sklavin, da er für sie tiefere Gefühle hegt. Durch einen Zufall trifft Dominique auf Simon, der mit Jayden alias Sir Baxter in einem besonderen Verhältnis steht. Zwischen beiden entsteht sofort eine knisternde Verbindung. Simon liebt die bizarren Spielarten, schließt jedoch eine Beziehung zu einer Sklavin, die sich in allen Bereichen ihres Lebens unterwürfig zeigt, aus. Dominique ist von ihren Gefühlen hin- und hergerissen und beginnt ihren bisherigen Lebensweg anzuzweifeln. Als Stephen erfährt, dass es einen anderen Mann in Dominiques Leben geben könnte, begeht er einen großen Fehler und sie muss die dunkle Seite der BDSM-Welt erleben. Überwiegen Simons Gefühle und überwindet er seine Zweifel? Und was wird aus Dominique? Wird sie der dunklen Seite entkommen und ihr Glück finden? „Die Sternensucherin – bedingungslose Hingabe“ lädt ein, mit auf die Suche nach Liebe und Leidenschaft zu gehen. Die Suche beschert prickelnde und erotische Augenblicke aus der Welt der bizarren Lust. Dieser Roman beschließt die Erlebnisse der Freunde um Sir Baxter, kann jedoch eigenständig gelesen werden. Um die Protagonisten und ihre Gefühle besser kennenzulernen, gibt es eine Sonderedition der Romane „Traumtänzerin – Sklavin für eine Nacht“ und „Schattenspielerin – Verborgene Leidenschaft“.

Sie muss lernen ,eigene Entscheidungen für ihr Leben zu treffen

— Moorteufel

Sehr gefühlvoll und spannend!

— wurm-sucht-buch

„Die Sternensucherin – bedingungslose Hingabe“ lädt ein, mit auf die Suche nach Liebe und Leidenschaft zu gehen.

— TabeaSMainberg

Entscheidungen die ein ganzes Leben verändern können. Ein gelungener BDSM Roman

— Agata2709

Dominique zweifelt ihren bisherigen Lebensweg an und versucht ihren neuen Stern zu finden - sexy, fesselnd, erotisch.

— Elenas-ZeilenZauber

Sinnlich, gefühlsecht und fesselnd BDSM Liebesgeschichte

— sabrinchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf der Suche nach den einen Stern

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    Moorteufel

    12. January 2018 um 09:30

    Dominique hat immer ihren ehemaligen Herrn Sir Baxter, in bedingungsloser Hingabe sehr gerne gedient.Doch nun hat sich einiges geändert, und Sir Baxter gibt Dominique frei.Und hat ihr  bei Stephen(ihren neuen Herrn),ein neues Zuhause gegeben.Während Dominique noch ihre alten Herrn nachtrauert,und ihren Stern am Himmel sucht um ihm nah zu sein.Merkt Stephen das er mehr in Domonique sieht ,als nur seine Sklavin.Dann trifft Dominique noch auf den rästelhaften Mann, der die gleichen Augen wie ihr alter Herr (Sir Baxter ) hat, und ihre Gefühle geraten total durcheinanderer.Und sie weiß nicht mehr , welchen weg sie nun einschlagen soll.Eine Geschichte voller verwirrender Gefühle,einer sehr devoten Sklavin,die sich nicht mehr sicher ist, was sie wirklich will.Und Einblicke in verschiedene Bereiche der Beziehung zwischen Dom und Sub.

    Mehr
  • Intensiv und Gefühlvoll

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    BiancaStahl

    19. March 2016 um 13:56

    Das war mein erstes Buch dieser Reihe, überhaupt von der Autorin Tabea S. Mainberg und ich bin vollkommen begeistert.Diese Geschichte handelt von Dominique, eine 24/7 "Sklavin", die leider von Ihrem "Meister" fortgeschickt wurde. Nun lebt sie bei Sir Stephen, der verzweifelt große Gefühle für sie hegt, sie jedoch noch sehr an ihrem alten Meister hängt.Dominique versucht ihren eigenen, richtigen Weg zu finden, der viele Überraschungen bereit hält - in jeglicher Hinsicht.Zuerst hat mich der Schreibstil ein wenig überrascht. Ich kam mir richtig ins 18. Jahrhundert zurück versetzt gefühlt :) - sehr besonders und einzigartig. Dieses Buch beinhaltet wirklich allerlei Emotionen. Man lacht, weint, zweifelt,... mit.Ich kann das Buch wärmstens weiterempfehlen und werde persönlich, die weiteren Bücher von Tabea S. Mainberg auf jeden Fall mir holen :) 

    Mehr
  • Wunderbares Buch!

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    Cath29

    23. February 2016 um 01:13

    Das war mein erstes Buch der Autorin und ganz sicher nicht mein letztes. Ich habe mich in ihren Stil und ihre Protagonisten verliebt :-) Das Buch ist der dritte Teil einer Reihe, und da ich die anderen Teile noch nicht kenne, kann ich sagen, das man auch ohne Vorkenntnisse diesen Teil lesen kann. Die Autorin gibt immer wieder kleine Rückblicke, die Situationen und Charaktere erklären, so das man sehr gut folgen kann und einen guten Einblick bekommt. Zum Buch selbst möchte ich sagen, das es mich sehr tief berührt hat, da ich mich in der Protagonistin Dominique sehr oft selbst wiedergefunden habe. Ich teile so manches Geschehniss und manche Emotion mit ihr und das hat sie mir sehr schnell sehr sympathisch werden lassen. Die Geschichte ist sehr emotional und spannend. Es geht um tiefe Gefühle und es gibt natürlich auch prickelnde Szenen, die sehr schön und stilvoll umgesetzt wurden. Außerdem spielt Freundschaft eine große Rolle im Buch, was mir auch sehr gut gefallen hat. So manches Mal gab es Überraschungen für mich und ich hatte hier und da anders spekuliert, wurde aber vom tatsächlichen Verlauf alles andere als enttäuscht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm und der Spannungsbogen wird das ganze Buch über gehalten. Wer eine Geschichte mit Gefühl, Erotik und Spannung sucht, der ist hier genau richtig. Ich habe die Lesezeit sehr genossen und werde auf jeden Fall die anderen Teile noch nachholen. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Sehr gefühlvoll und spannend!

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    wurm-sucht-buch

    21. February 2016 um 19:22

    Meinung: Auf dieses Buch wurde ich durch eine Leserunde der Autorin auf Facebook aufmerksam. Die Geschichte um Dominique hat mich von Anfang an gefesselt. Dominique ist eine sehr sympathische, aber leider traurige Protagonistin. Ich hatte oft das Gefühl, sie einfach in den Arm nehmen zu müssen und sie zu trösten. Dominique ist eine 24/7 Sklavin. Zuvor war ihr Herr Sir Baxter. Doch dieser hat sich in eine andere Frau verliebt und Dominique dann an Sir Stephen übergeben, bei dem Dominique nun lebt. Sie hat wirklich sehr mit ihren noch immer vorhandenen Gefühlen zu Sir Baxter zu kämpfen. Gott sei Dank hat sie eine tolle Freundin namens Claire, die ich wirklich toll finde! Sie lenkt sie ab und man bekommt auch einiges zum Lachen.  Sir Stephen war mir nicht wirklich sympathisch, obwohl er sie wirklich auf Händen trägt. Mein Bauchgefühl sollte Recht behalten! Leider kann ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen, ohne zu spoilern. Ich kann nur sagen, es wird eine Achterbahn der Gefühle! Ein ständiges Auf und Ab, das mir mehr als ein Mal eine kurze Nacht beschert hat.  Im Laufe der Geschichte beginnt Dominique mehr und mehr ihren Lebensstil anzuzweifeln. Ist es wirklich das Leben, das sie führen will?  Gleich zu Beginn trifft sie auf Simon. Man spürt sofort das Knistern zwischen den beiden. Über Simon erfährt man auch noch ein großes Geheimnis, das er nicht mal selbst wusste. Es wird wahnsinnig spannend! Mit Simon hat die Autorin einen Charakter erschaffen, den ich gleich toll fand. Ich habe mir gewünscht, dass Dominique über Sir Baxter hinwegkommen wird und sie und Simon zusammenfinden. Aber Simon kann mit Dominiques Lebensstil leider nichts anfangen, bzw. kann sich eine solche Beziehung nicht vorstellen. Werden die beiden zueinander finden? Das verrate ich natürlich nicht. Ihr müsst schon selber lesen. ;) Fazit: Wer eine gefühlvolle, spannende, mit BDSM-Elementen gespickte Liebesgeschichte lesen möchte, ist hier genau richtig! Durch den bildlichen Schreibstil der Autorin ist es mir sehr leicht gefallen, mir die Umgebung vorzustellen und die Protagonisten kennenzulernen. Spannung und viel Gefühl gab es von Anfang an und hat sich bis zum Ende hin durchgezogen. Dieser Band ist der Abschluss einer Trilogie, kann aber ohne Probleme ohne die Vorgänger gelesen werden, da jeder Band in sich abgeschlossen ist. Von mir gibt es gerne eine Leseempfehlung und 4 Würmchen! :)

    Mehr
  • Eine gefühlvolle BDSM Geschichte

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    Agata2709

    16. February 2016 um 19:24

    Dominique wird von Sir Baxter nach einigen gemeinsamen Jahren als Sub entlassen und an Sir Stephen vermittelt. Der Grund: Dominique liebt ihren alten Herren Sir Baxter. Allerdings ist diese Liebe nur einseitig. Als Sir Stephen ihr neuer Herrr wird fällt es ihr schwer mit der selben Hingabe ihm zu dienen. Dominique ist es gewohnt als 24/7 Sub immer streng behandelt zu werden. Als Dominique nach genau einem Jahr bei Sir Baxter vor dem Tor steht trifft sie auf einen geheinmisvollen Mann. Wer ist er und warum erinnern Dominique seine Augen an die von ihrem alten Herren? Eine Geschichte die zeigt wie Gefühlvoll doch BDSM bzw Dom/Sub Romane sein können. Tabea S. Mainberg schafft wieder eien wunderbare Stimmung und man fiebert bei den Charakteren mit, manche beginnt man zu hassen und andere zu lieben. Ihre Schreibweise lässt viel Raum für das eigene Kopfkino. Der Schreibstil ist eine gute Mischung aus eleganz und bildliche Beschreinungen. Die Charaktere sind sehr Lebensnah beschreien und auch die Sessions wurden sehr echt beschrieben. Es wird aus der Erzählperspektive geschrieben und aus der Sicht von Dominique, Sir Baxter, Sir Stephen und dem Geheimnisvollen Mann. Die Sternensucherin ist der dirtte und letzte Teil, kann aber seperat ohne Probleme gelesen werden da es immer wieder rückblicke gibt. Auf jedenfall kann ich dieses Buch auch sehr empfehlen.

    Mehr
  • Wird Dominique ihren Weg finden?

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    Elenas-ZeilenZauber

    21. January 2016 um 19:41

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Wer bereits „Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht“ und „Schattenspielerin: Verborgene Leidenschaft“ gelesen hat, wird einige Figuren wieder erkennen und für mich war es, als wenn ich alte Bekannte wieder treffe. Aber es sei auch versichert, dass man „Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe“ auch lesen kann, ohne die beiden anderen zu kennen. Jedoch entgehen euch da 2 geniale Bücher. Die Figuren sind lebendig geschaffen - sie besitzen Ecken und Kanten, haben ihre Stärken und Schwächen, lernen dazu, leiden, wachsen über sich hinaus - halt genau so, wie Menschen im wahren Leben sind. Jeder hat seine Träume, die es auch mal zu hinterfragen gilt und man muss auch schon mal sein Leben neu ordnen, weil es so nicht weiter geht und Veränderungen nötig sind. Dazu braucht man Freunde und auch diese findet man in diesem Buch. Ich muss zugeben, dass mir BDSM und vor allem die devote Seite recht fremd sind, doch Mainberg nimmt den Leser mit in diese Szene und dies auf eine absolut niveau- und stilvolle Art und Weise. Dabei legt die Autorin auch Wert darauf, dass die Fakten, wie zum Beispiel die Verantwortung, die die Partner bei BDSM-Spielen einander gegenüber haben, nicht zu kurz kommen. Sie vergisst ebenfalls nicht die dunklen Seiten, die dieser sexuellen Ausrichtung den negativen Touch, das Schmuddelimage verliehen haben, zu erwähnen. Dies geschieht alles ohne erhobenen Zeigefinger, sondern locker-flockig im Zusammenhang. Die Story beginnt dort, wo „Schattenspielerin“ aufhört und es scheint auf den ersten Blick klar, wohin die Handlung sich entwickeln wird. Doch Mainberg wäre nicht Mainberg, wenn sie nicht mit Überraschungen aufwarten würde. So gibt es erst nach und nach ein rundes Gesamtbild und ich überlegte häufiger, wie nun das Ende aussehen wird. Auch dieses Buch von Tabea S. Mainberg hat mich wieder völlig überzeugt und gefesselt -> es gibt wieder 5 hingebungsvolle Sterne ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Dominique, die ihr Leben daraufhin ausgerichtet hat, einem Herrn in bedingungsloser Hingabe zu dienen, kann Sir Baxter nicht vergessen. Um ihren Kummer ertragen zu können, hat sie einen Stern auserkoren, da Legenden behaupten, so sei man seinem Liebsten nah. Sir Stephen, bei dem Dominique ein neues Zuhause gefunden hat, sieht sie nicht als seine Sklavin, da er für sie tiefere Gefühle hegt. Durch einen Zufall trifft Dominique auf Simon, der mit Jayden alias Sir Baxter in einem besonderen Verhältnis steht. Zwischen beiden entsteht sofort eine knisternde Verbindung. Simon liebt die bizarren Spielarten, schließt jedoch eine Beziehung zu einer Sklavin, die sich in allen Bereichen ihres Lebens unterwürfig zeigt, aus. Dominique ist von ihren Gefühlen hin- und hergerissen und beginnt ihren bisherigen Lebensweg anzuzweifeln. Als Stephen erfährt, dass es einen anderen Mann in Dominiques Leben geben könnte, begeht er einen großen Fehler und sie muss die dunkle Seite der BDSM-Welt erleben. Überwiegen Simons Gefühle und überwindet er seine Zweifel? Und was wird aus Dominique? Wird sie der dunklen Seite entkommen und ihr Glück finden?

    Mehr
  • Eine sinnliche, fesselnde und prickelnde BDSM Liebesgeschichte

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    chrissi-2

    13. January 2016 um 12:55

    Nachdem mich ihre ersten beiden Romane regelrecht gefesselt hatten, konnte ich das Erscheinen des letzten Teiles kaum erwarten. Angenehm fand ich, dass alle Teile in sich abgeschlossen sind und so unabhängig von einander gelesen werden können. Ich habe mich an dem Glück von Sir Baxter und Florence erfreuen können, Sir Stephen erst gehasst aber dann doch nicht mehr verflucht , sondern versucht ihn zu verstehen. Mit Domenique gelitten, als sie alles verlor , weil ihre große Liebe Sir Baxter nicht sie als die  Seine gewählt hatte. Aber Liebe passiert und geht eigene Wege. Wird Domenique an ihrer unerfüllten Liebe zerbrechen oder gibt es für sie auch noch das große Glück ???? Wird sie in Sir Stephen ihren neuen Herrn finden ??? Welche Rolle spielt der geheimnisvolle Simon?? Antwort findet Ihr im dritten und letzten Teil. Wieder ist es der Autorin gelungen den Leser mit ihrem ganz eigenen meisterhaften Schreibstil am Geschehen teilhaben zu lassen , als wäre er nicht Leser sondern mitten drin . Das Kopfkino war wieder von der ersten bis zur letzten Zeile aktiv. Ein BDSM Roman voller Spannung ,Liebe und prickelnder Erotik. Das Markenzeichen der Autorin , denn das zeichnet  alle ihre Romane aus. Ihre Romane ziehen den Leser in das Geschehen wie ein Magnet und lassen ihn nicht eher los bis die letzte Zeile gelesen ist. Also Vorsicht es besteht Suchtgefahr. Von mir kann es leider nur 5 Sterne ( mehr geht ja  nicht ) geben aber noch 3 Herzchen dazu und die Bitte nach ...MEHR...

    Mehr
  • Sinnlich, gefühlsecht und fesselnd BDSM Liebesgeschichte

    Sternesucherin: Bedingungslose Hingabe

    sabrinchen

    Sternesucherin von Tabea S. Mainberg ist das 3. Buch einer Reihe das aber in sich abgeschlossen ist wie auch die anderen Geschichten davor. Das Buchcover ist sehr sinnlich und ansprechend. Der Klappentext verrät schon einiges wohin die Reise geht. Endlich gibt es Domeniques Geschichte. In diesem Buch wird wieder die BDSM- Szene sinnlich dargestellt und auch toll rübergebracht, das es manchmal nur eine Spielform ist und es trotzdem "normale Menschen" mit Gefühlen und Befürfnissen sind. Es werden verschiedene Facetten beleuchtet und geben einen Einblick. Tabea hat einfach einen angenehmen Schreibstil der die Handlung mit Lockerheit erzählt, aber trotzdem die nötige Ernsthaftigkeit hat um spannend und unterhaltsam eine Geschichte zu erzählen. Diese Geschichte war eine Achterbahn der Gefühle dabei sexy , kurzweilig und überraschend. Die sympathischen Protagonisten haben Charisma und die mir schon bekannten Charaktere bekommen weitere Tiefe. Auch bei der Sternesucherin war ich wieder voll dabei, habe mitgefiebert und mitgefühlt. Dieses Buch hat mich aus meinem Alltag abgeholt und in eine andere Welt entführt daher von mir volle Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks