Neuer Beitrag

TabeaSMainberg

vor 3 Monaten

Zum Hineinschnuppern - Lesprobe

Lust auf eine erste Leseprobe?

Billy ist gewiss nicht der Typ, der in die High Highsociety passt ... Hier eine Passage wie sie sich auf den Job vorbereitet!

"Es ist unglaublich wie ein Mensch sich äußerlich verändert, wenn man auf die Geheimnisse und Wunder der Kosmetikindustrie zurückgreift. Um die optischen Voraussetzungen für den Einsatz zu erfüllen, bedurfte es eines vollständigen Cover-ups, das einen kompletten Tag in Anspruch nahm, doch meine Verwandlung war der beste Beweis dafür. Ich konnte es nicht fassen und mir kamen nahezu die Tränen vor Faszination, da mir eine andere Frau im Spiegel entgegenblickte. Wenn ich den Kopf schüttelte, tat die Fremde im Spiegel es mir gleich, wenn ich lächelte, lächelte sie auch. Es klingt vielleicht naiv, dennoch ich hatte nie vermutet, dass ich eines Tages so aussehen würde. Meine Kollegen hatten zwar gescherzt, dass aus einer grauen Maus sich kein Schwan entwickelte, aber ich fühlte mich plötzlich wie Gracie Hart aus Miss Undercover.
Die Visagistin nickte anerkennend bei der Betrachtung ihres Werkes. »Frau Winkler, da Sie eine attraktive Person sind, ist das Ergebnis nicht überraschend.«
»Ich gestehe, ich bin überwältig.« Meine glatten Haare glichen plötzlich einer wallenden Mähne mit dezenten blonden Strähnen. Die Augenbrauen hatten eine gepflegte Form erhalten, Gesichtsbehandlungen, Pediküre und Maniküre stellten die Basis für mein neues Äußeres dar. Die auf den Nägeln aufgebrachte Gelschicht sollte angeblich wochenlang halten. Ein fantastisches Make-up veränderte mein Gesicht grundlegend, ohne dass ich das Gefühl hatte, zwei Zentimeter dicke Spachtelmasse zu tragen. Zum ersten Mal bemerkte ich, was für sinnliche Lippen und ausdrucksstarke Augen ich besaß. Niemals waren mir die geschwungenen Wimpern aufgefallen, die lediglich getuscht und mit einer Wimpernzange in Form gebracht worden waren.
Die Visagistin versprach, mir einen Schnellkurs zum Schminken und zum Stylen der Haare zu geben. Ich hielt es für unerlässlich – denn als It-Girl und Modebloggerin, die um die Welt jettet, sollte ich mich damit auskennen. Ohne die Schulung, so meine Befürchtung, würde die Tarnung bereits nach dem ersten Tag auffliegen. Selbst wenn die Visagistin mehrfach betonte, dass sie nur meine natürliche Schönheit akzentuiert hatte.
Mich in ein IT-Girl zu verwandeln, empfand ich als besonders lästig. Diese schrecklichen Frauen, die meinten, sie beherrschten die Modewelt, Instagram und was weiß ich noch alles, lebten in einer für mich unwichtigen Scheinwelt und von meinen bodenständigen Prioritäten meilenweit entfernt. Es gehörte jedoch zu den elementarsten Aufgaben, sich in die Sichtweise hineinzuversetzen. Ich amüsierte mich köstlich, als ich mir die Videos auf YouTube ansah. Ab und zu gesellte sich Markus dazu und wir lagen so manches Mal vor Lachen auf dem Boden. Jedes Video schien piepsige Stimmen und den gleichen belanglosen Inhalt vorzuweisen. Übertrieben lustig und gut gelaunt winkten sie in die Kameras. »Hallo ihr Lieben, heute will ich euch meinen neusten Trick zeigen: Wie ihr ein Schlupflid kaschiert, die Brüste pusht und den Hintern strafft, damit das neue Sommerkleid perfekt sitzt …« Das Gegacker nahm kein Ende.
Es erschreckte mich allerdings, wie viele Menschen den Modegöttinnen folgten. Zig Tausende verfielen der Spaß- und Scheinwelt und eiferten ihren Stars nach. Ich betone, es handelte sich nicht ausschließlich um Teenager. Frauen meines Alters ahmten ihre Vorbilder nach, kauften und schwärmten von den beworbenen Produkten. Das konnte ich den unzähligen Kommentaren auf den jeweiligen Plattformen entnehmen.
Nächtelang übte ich das Verhalten eines It-Girls. Es kam einer Schauspielausbildung gleich, um die neue Identität optimal zu verkörpern. Zu der perfekten Rolle gehörte ein schier unerschöpflicher Fundus an Kleidung. Etuikleider, Cocktailkleider, Bohokleider, Skinny Jeans, Chinos, Stiftröcke, A-Linien-Röcke, Mini-Röcke, Blousons, ... um nur einiges zu nennen. Dass ich die Modelle den Schnitten zuordnen konnte, war das Ereignis meiner Recherchen und ja, des Auswendiglernens. Als ein unvorhergesehenes Problem entpuppte sich die elegante Fortbewegung auf High Heels. Ich gestehe, dass ich den Part gehörig unterschätzte, zunächst eierte ich, Markus musste mich bei Stürzen auffangen und ich brach wenigstens zwei Absätze ab. Aber das schweißte uns wieder enger zusammen."

1 Foto

Minni28

vor 2 Monaten

Zum Hineinschnuppern - Lesprobe

Die Leseprobe gefällt mir schon. Ich kann auch dieses ganze Getue über It-Girls nicht verstehen.

my_book_journal

vor 2 Monaten

Zum Hineinschnuppern - Lesprobe

Bei mir ist heute das Buch angekommen und ich kann es kaum erwarten loszulegen. Leider werde ich erst nächste Woche zum Lesen kommen. Ich hoffe, dass ist okay <3

trademarks

vor 2 Monaten

Zum Hineinschnuppern - Lesprobe
Beitrag einblenden

Guten Morgen, ich habe das Buch Donnerstag erhalten. Und ich habe heute begonnen. Sorry. Von Donnerstag bis Samstag war ich eingespannt. Ich bin nun drin.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.