Tad Williams

(3.545)

Lovelybooks Bewertung

  • 2369 Bibliotheken
  • 121 Follower
  • 120 Leser
  • 489 Rezensionen
(1811)
(1129)
(450)
(118)
(37)
Tad Williams

Lebenslauf von Tad Williams

Robert Paul „Tad“ Williams, geboren am 14. März 1957 in San José, Kalifornien, ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der sich vor allem des Fantasy Genres bedient. Er ist bekannt für die Reihe „Otherland“ und die Saga von Osten Ard. DIE ZEIT bezeichnete ihn bereits als den „Tolkien des 21. Jahrhunderts“. Tad Williams wächst mit seinen Eltern in Palo Alto in einfachen Verhältnissen auf. Nach der High School schlägt er sich mit unterschiedlichsten Gelegenheitsjobs durch. So versucht er sich als Verkäufer von Fastfood, arbeitet auf einer Baustelle und wird sogar Versicherungsvertreter und Schuldeneintreiber. Er lässt seine Kreativität durch Tätigkeiten als Schauspieler und Talkshow-Moderator aufblitzen. In seiner Freizeit spielt er für eine Weile in der Rockband mit dem Namen „Idiot“. Der innere Drang seine Kreativität auszuleben bringt Tad Williams zur Schriftstellerei. J. R. R. Tolkien ist ein großes Vorbild für Tad Williams. Die Sage von Osten Ard, die den Titel „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ (engl. „Memory, Sorrow and Thorn“) trägt, orientiert sich an „Herr der Ringe“. Die Saga spielt in der Phantasiewelt Osten Ard und ist eigentlich eine Trilogie. Der letzte Teil wurde aber aufgrund des Umfangs in zwei Bände aufgeteilt. Tad Williams erzählt parallel verschiedene Handlungsstränge, die in der Schlussphase der Reihe schließlich zusammengeführt werden. Die gesamte Serie ist in sich abgeschlossen. „Der Drachenbeinthron” (engl. „The Dragon Bone Chair“) ist der erste Teil der Sage, gefolgt von „Der Abschiedsstein“ (engl. „Stone of Farewell“), „Die Nornenkönigin“ (engl. „To Green Angel Tower - Part 1: Siege“) und „Der Engelsturm“ (engl. „To Green Angel Tower - Part 2: Storm“). Mit „Der brennende Mann“ existiert eine weitere Kurzgeschichte aus dem gleichen Universum, die zeitlich weit vor der eigentlichen Saga angesiedelt ist. „Otherland“ ist eine Science-Fiction-Reihe in vier Teilen, bei der die Bücher ebenfalls nicht in sich geschlossen sind. Die Tetralogie behandelt eine düstere Zukunftsvision einer Welt am Ende des 21. Jahrhunderts, in der die Menschheit dank Implantaten völlig miteinander vernetzt ist und in einer parallelen Cyberwelt leben. Die Reihe besteh aus den Teilen „Stadt der goldenen Schatten“ (engl. „City of Golden Shadow“), „Fluss aus blauem Feuer” (engl. „River of Blue Fire“), „Berg aus schwarzem Glas“ (engl. „Mountain of Black Glass“) und „Meer des silbernen Lichts“ (engl. „Sea of Silver Light“). Im Sammelband „Legenden“ gibt es eine weitere Kurzgeschichte aus dem Otherland-Universum mit dem Titel „Der glücklichste tote Junge der Welt“. „Shadowmarch“ ist die jüngste Fantasy Reihe von Tad Williams. Die Trilogie spielt in einer archaischen und bösen Welt, die von den merkwürdigsten Kreaturen bevölkert wird. Das Volk der Qar, denen einst durch die Menschheit Unrecht widerfahren ist, will sich rächen und seine Gebiete zurückerobern. Dabei wird es von einem bösen Zauberer aufgehetzt. Der erste Teil der Reihe von 2004 trägt den Namen „Shadowmarch: Die Grenze (engl. „Shadowmarch“). Der zweite Band ist „Shadowmarch: Das Spiel (engl. „Shadowplay“). Der letzte Teil der Trilogie trägt den Titel „Shadowrise“ und soll in den USA Ende 2009 erscheinen. Es ist noch nicht bekannt wie die deutsche Fassung heißen wird und wann das Werk hierzulande erscheint. Mit der „Tinkerfarm“ arbeitet Tad Williams derzeit gemeinsam mit seiner Frau Deborah Beale an einer neuen Fantasy Reihe für alle Altersstufen. Die Reihe soll 5 Bände umfassen. Der erste Band „Die Drachen der Tinkerfarm“ (engl. „The Dragons of Ordinary Farm“) erschien im deutschsprachigen Raum am 31. August 2009.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gewaltiger Anfang.

    Der Drachenbeinthron
    Haliax

    Haliax

    25. April 2017 um 18:19 Rezension zu "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams

    Nachdem der beliebte und legendäre König Johan erkrankt ist und die Zeichen für eine baldige Genesung schlecht stehen, entzweit der Machtkampf die beiden Prinzen immer mehr. Der träumerische, chaotische und junge Simon befindet sich plötzlich mitten in der Fehde, die sein Leben schon bald auf dem Kopf stellen wird.Der Drachenbeinthron von Tad Williams ist der erste Teil von der Reihe „Das Geheimnis der großen Schwerter“. Das Buch ist 957 Seiten lang, was mein Herz für Fantasy immer höher schlagen lässt, aber die Dicke macht das ...

    Mehr
  • Guter Auftakt

    Shadowmarch 1: Die Grenze
    Felan

    Felan

    25. April 2017 um 10:24 Rezension zu "Shadowmarch 1: Die Grenze" von Tad Williams

    Lust auf ein episches Fantasy Abenteuer? Dann habt hier auf jeden Fall einen sehr gelungen Auftakt zu einer epischen Geschichte…Mein erstes Buch von Tad Williams – manchmal frage ich mich wie ich so ignorant durch sein kann und warum ich solche Werke immer viel zu spät entdecke?! Was so viel heißen soll wie, dass hier wird definitiv nicht mein letztes Buch gewesen sein…nein, eher nicht.Der Sprecher David Nathan ist kein Unbekannter. Schon nach wenigen Sekunden dachte ich mir, dass ich ihn doch irgendwoher kenne…JA, richtig…er ...

    Mehr
  • Ein High-Fantasy-Epos

    Der Drachenbeinthron
    Flaventus

    Flaventus

    24. April 2017 um 08:20 Rezension zu "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams

    Diesem Roman eilt sein Ruf voraus: Ein High-Fantasy-Epos im Stile eines "Der Herr der Ringe". Immerhin schon 1991 erstmals in Deutschland erschienen, kommt das Werk nun in einer überarbeiteten Fassung auf den Markt. Da ich das Werk immer wieder vor mir hergeschoben habe, habe ich nun die Gelegenheit ergriffen und mich dem ersten Teil gewidmet. Mit 950 Seiten ist dieser erste Band sicherlich nichts für nebenher. Aber welches Buch hat bei Amazon schon über 300 Bewertungen mit einer Durchschnittswertung von 4.2 Punkten und hier bei ...

    Mehr
  • Durchwachsen

    Das Herz der verlorenen Dinge
    lexana

    lexana

    23. April 2017 um 16:23 Rezension zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    »Das Herz der verlorenen Dinge« bietet für alle neuen Leser den Einstieg in die Welt von Osten Ard. Er setzt an am Ende des letzten Bandes von »Das Geheimnis der Großen Schwerter« und eröffnet einen neuen Zyklus voll tödlicher Abgründe und Intrigen dreißig Jahre in der Zukunft. Tad Williams’ Antwort auf George R. R. Martins »Game of Thrones« Nunja, ich bin ein Fan von Game of Thrones und kannte Tad Williams Reihe bisher nicht. Es klang gut, dass man so quer einsteigen könne, doch leider stimmt das nicht so ganz. Ich habe einige ...

    Mehr
  • Ein Engel auf Abwegen

    Happy Hour in Hell
    Fornika

    Fornika

    23. April 2017 um 16:02 Rezension zu "Happy Hour in Hell" von Tad Williams

    Bobby Dollar, seines Zeichens Engel auf Erden, muss seine bislang schwerste Aufgabe lösen: Caz, seine heimliche Geliebte, ihres Zeichens wiederum hochrangige Adelige der Hölle, wird eben dort von einem der mächtigsten dunklen Fürsten gefangen gehalten. Kaum ein Ort, an dem ein Engel viel zu suchen hätte. Doch Bobby Dollar wäre nicht Bobby Dollar, würde er nicht sogar einen Weg in die Hölle finden…  Nachdem ich „The dirty streets of heaven“ verschlungen habe, hatte ich sehr hohe Erwartungen an diesen zweiten Band der Reihe um ...

    Mehr
  • Unterhaltsame High Fantasy mit einigen Längen

    Der Drachenbeinthron
    Moni2506

    Moni2506

    22. April 2017 um 17:16 Rezension zu "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams

    „Der Drachenbeinthron“ ist ein Fantasyroman von Tad Williams. Dies ist der erste Teil aus „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ und in der fiktiven Welt Osten Ard angesiedelt. Erschienen ist der Roman erstmals 1997, im März 2017 kam die Neuauflage im Klett-Cotta-Verlag heraus. Der alte König Johan Presbyter stirbt und sein Sohn Elias übernimmt die Macht in Osten Ard. Geheimnisvolle und unerklärliche Dinge passieren daraufhin im Reich, wofür unter anderem auch der Nabbanai-Priester Pryrates, ein Berater des neuen Königs, mit ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    Das Herz der verlorenen Dinge
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    zu Buchtitel "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    Komm mit in die Welt von Osten Ard! Mit seiner Reihe "Das Geheimnis der Großen Schwerter" hat Tad Williams ein faszinierendes und detailreiches Fantasyepos geschaffen - nicht ohne Grund wurde er schon als "Tolkien des 21. Jahrhunderts" bezeichnet. Nun geht mit "Das Herz der verlorenen Dinge" die Saga voller Intrigen und Gefahren aus der Welt von Osten Ard weiter. Ganz egal ob ihr absolute Tad Williams Kenner seid oder die Welt von Osten Ard, ihre Bewohner und deren Ränkespiele erst noch kennenlernen möchtet, mit "Das Herz der ...

    Mehr
    • 379
  • Tad Williams' sensationelle Rückkehr nach Osten Ard

    Das Herz der verlorenen Dinge
    Wortmagie

    Wortmagie

    20. April 2017 um 11:06 Rezension zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    29 Jahre sind vergangen, seit Tad Williams den ersten Band seiner Trilogie (bzw. Tetralogie) „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ erstveröffentlichte. Der Abschluss des Mehrteilers liegt 24 Jahre zurück. Ich denke, wir können über den Autor demzufolge getrost als Urgestein der High Fantasy sprechen. Wenn ein Urgestein nach so vielen Jahren in seine erste Welt zurückkehrt und eine Geschichte, die die Fans für längst abgeschlossen hielten, weiterführt, ist das eine Sensation. Ohne Wenn und Aber. Als ich hörte, dass es ab 2017 neue ...

    Mehr
  • Stimmungsvolle Rückkehr nach Osten Ard

    Das Herz der verlorenen Dinge
    Miramis

    Miramis

    20. April 2017 um 10:22 Rezension zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    Als ich vor einigen Jahren die letzten Seiten der Reihe "Das Geheimnis der großen Schwerter" gelesen hatte und den Buchdeckel zufrieden zuklappte, hätte ich mir nicht vorstellen können, dass Tad Williams die Welt von Osten Ard nochmal aufleben lässt und eine Fortsetzung schreibt. Aber er hat es getan! Und nach langer Ankündigung hatte ich nun "Das Herz der verlorenen Dinge" auf dem Lesetisch und konnte erneut in diese großartige Fantasywelt eintauchen. Dabei macht Tad Williams gleich mal deutlich, dass es keinen lauwarmen Aufguss ...

    Mehr
  • Wiedereinstieg mit ein paar Längen

    Das Herz der verlorenen Dinge
    laraelaina

    laraelaina

    19. April 2017 um 15:59 Rezension zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    Nach 20 Jahren hat Tad Williams es endlich in Angriff genommen: die Fortsetzung der großen Schwertersaga.In der Vielschichtigkeit kann dieser Teil leider nicht mit den früheren Bänden mithalten, da die Protagonisten und Schauplätze längst nicht so ausgearbeitet sind, wie in den ersten Osten Ard-Romanen. Dadurch finde ich die Geschichte nicht so abwechslungsreich wie die Schwertersaga, da sich die Handlungsstränge hauptsächlich auf das Kriegsgeschehen konzentrieren. Trotzdem fand ich diesen Band lesenswert und interessant ...

    Mehr
  • weitere