Tad Williams Otherland, 4 Bde.

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 0 Rezensionen
(43)
(24)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Otherland, 4 Bde.“ von Tad Williams

Otherland - das ist das virtuelle Universum, in dem Fantasy Realität werden kann. Das gigantische Netzwerk wurde von schwerreichen und absolut skrupellosen Männern erschaffen, die sich zu einem Geheimbund, der "Gralsbruderschaft", zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel ist es, in ihrer virtuellen Welt unsterblich zu werden. Zwei Generationen lang haben die Mitglieder des "Grals" Milliardensummen investiert; nun, Mitte des 21. Jahrhunderts, scheinen sie ihrem Ziel einen entscheidenden Schritt nähergekommen zu sein ...§Nur wenige ahnen, welche Ausmaße die heimliche Herrschaft aus dem Netz bereits erreicht hat. Sie erkennen die tödliche Gefahr.

MEIN Ding - die richtige Mischung aus SiFi, Fntasy, Horror (?) und Abenteuer - Tad WIlliams at his best.

— Onnzo
Onnzo

Flashiges Monument zwischen VirtualReality-Adventure mit Solzialkritik+EthnoTouch. Verflochtene Handlungsstränge führen zu mächtigem Finish!

— Stryke83
Stryke83

Kurzweilige, mitreißende Tetralogie, die aufeinander aufbaut. Man fühlt sich in die VR eingesogen, kämpft gegen Dread und leidet mit Renie

— Lucy24
Lucy24

Langatmig.. ja, aber die Bände hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Ich bin froh, die Ausdauer behalten zu haben.

— Hoffin
Hoffin

Interessante Geschichte. Wenn man sich durch die ersten zwei Teile gekämpft hat, wird's besser, aber insgesamt: zuviel Längen..

— BurningChilla
BurningChilla

Klassiker für Computerfreaks!

— QueenDebby
QueenDebby

Ein Klassiker. Unglaublich gut.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Habe die Bände vor über 10 Jahren gelesen und es kommt mir vor wie vorgestern. Tad Williams' Meisterstück.

— califax001
califax001

Stöbern in Science-Fiction

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Quantenmechanik meets Liebesroman. Interessante Geschichte.

Alesk

Zeitkurier

Sehr, sehr gutes Buch...Eins meiner Top-Reads dieses Jahr!

germanbookishblog

Superior

Spannende Dystopie mit überraschenden Wendungen und einer tollen Grundidee

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Herz der verlorenen Dinge" von Tad Williams

    Das Herz der verlorenen Dinge
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Komm mit in die Welt von Osten Ard! Mit seiner Reihe "Das Geheimnis der Großen Schwerter" hat Tad Williams ein faszinierendes und detailreiches Fantasyepos geschaffen - nicht ohne Grund wurde er schon als "Tolkien des 21. Jahrhunderts" bezeichnet. Nun geht mit "Das Herz der verlorenen Dinge" die Saga voller Intrigen und Gefahren aus der Welt von Osten Ard weiter. Ganz egal ob ihr absolute Tad Williams Kenner seid oder die Welt von Osten Ard, ihre Bewohner und deren Ränkespiele erst noch kennenlernen möchtet, mit "Das Herz der verlorenen Dinge" und unserer Leserunde kommt ihr garantiert auf eure Kosten.  Mehr zum Inhalt Osten Ard steht erneut am Scheideweg. Die Nornen, alte Feinde, die lange still gehalten hatten, bereiten sich darauf vor, das Land, das ihnen einst gehörte, zurückzuholen. König Simons und Herzog Isgrimnurs Kriegern gelingt es, das Elbenvolk zurück in ihre Hochburg in den Bergen zu drängen. Der Krieg scheint vorbei, aber das Töten dauert an. Die Sterblichen begnügen sich nicht mit ihrem Sieg, sie trachten danach, das Volk der Nornen gänzlich auszulöschen. Da verbreitet sich die Kunde, dass die uralte Nornenkönigin Utuk’ku gar nicht tot ist sondern in einem todesähnlichen Schlaf liegt, von dem sie zurückkehren wird … Neugierig geworden? Dann geht es hier zur Leseprobe! Mehr zum Autor Tad Williams ist ein amerikanischer Schriftsteller, der besonders im Bereich der Fantasyliteratur aktiv ist. Seine Buchreihen "Otherworld", "Shadowmarch" und "Das Geheimnis der großen Schwerter" gelten als drei der einflussreichsten Reihen auf andere Autoren unserer Zeit. Mit seiner Familie lebt er in den Bergen von Santa Cruz in einem schönen und doch etwas seltsamen Haus. Gemeinsam mit Klett-Cotta vergeben wir 20 Exemplare von "Das Herz der verlorenen Dinge" unter allen, die sich bis zum 12.03.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben und folgende Frage beantworten: Was ist euer Lieblingsfantasybuch und warum habt ihr euch gerade dafür entschieden? Ich drücke euch die Daumen! Aufgepasst! Die Saga um Osten Ard geht weiter! Unter allen, die bis zum 18.04. eine Rezension zu "Das Herz der verlorenen Dinge" posten, verlosen wir außerdem 5 Reihen-Abos zu Tad Williams neuer Reihe aus dem Klett-Cotta Verlag! Mehr zu Tad Williams und seinen Büchern findet ihr übrigens auch auf unserer großen Tad Williams-Aktionsseite! * Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen

    Mehr
    • 377
  • Buchverlosung zu "Vor uns die Nacht" von Bettina Belitz

    Vor uns die Nacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo liebe Lovelybooks-Community! Anlässlich Weihnachten findet auf meinem Blog "Himmlischer Federtraum" (http://himmlischerfedertraum.blogspot.de/) ein Gewinnspiel zu Bettina Belitzs Vor uns die Nacht statt. Du möchtest gerne teilnehmen? Dann hinterlasse unter diesem Beitrag ein Kommentar, indem du mir dein Lieblingsbuch nennst. Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen oder Zusatzlosen findest du auf meinem Blog. Viel Glück, Feder Träumerin

    Mehr
    • 45
    Buchraettin

    Buchraettin

    20. December 2014 um 14:43
  • Großartiges Debüt

    CyberWorld 1.0 - Mind Ripper
    lord-byron

    lord-byron

    Jamie liebt Cyber-Rollenspiele, denn seit einem Unfall hat er große Probleme mit seinem Körper. Aber wenn er in einer Fatasywelt Drachen bekämpfen und Rätsel lösen kann, fühlt er sich wieder richtig lebendig. Zum Glück haben sein Freund Zack und seine Zwillingsschwester Jemma genauso viel Spaß daran in die virtuellen Welten einzutauchen und die drei sind ein unzertrennbares Team. Doch dann fallen Jungs aus ihrer Gegend während einem Spiel ins Koma. Wer ist der Mind Ripper, der dahinter stecken soll? Und wie können Jamie, Jemma und Zack diesen Jugendlichen helfen? Als ich den Klappentext für dieses Buch gelesen hatte war mir klar, dass das absolut mein Ding ist. ich mag sehr gerne Rollenspiele. Ob am PC oder als Brettspiel, ich habe immer sehr viel Spaß dabei. Die Vorstellung, mitten in so einem Spiel dabei zu sein, macht mir aber doch ein wenig Angst. Alleine die Vorstellung, was da alles schief gehen kann....... Was ich überhaupt nicht glauben kann ist, dass dieses Buch das Debüt der Autorin Nadine Erdmann ist. Die Geschichte ist einfach total perfekt und ich muss gestehen, dass ich richtig traurig bin, weil sie jetzt zu Ende ist... Man schreibt das Jahr 2038, als das Computerspiel vollkommen revolutioniert wurde. Statt vor dem Bildschirm zu kleben und alles nur mitverfolgen zu können gibt es nun die Möglichkeit alles richtig mitzuerleben. Live im Spiel dabei zu sein. Den drei Freunden macht das total viel Spaß und gerade Jamie blüht in der virtuellen Welt förmlich auf. Er erlitt bei einem Unfall, bei dem seine Mutter starb, schwere Verletzungen und kann sich fast nur noch im Rollstuhl fortbewegen. Im Spiel merkt er nichts davon und kann sich ohne Schmerzen frei bewegen. Die Figuren des Buches sind einfach wundervoll gezeichnet und richtig nah am Leben. Ich habe ihnen alle Entscheidungen abgenommen. Sie sind total glaubwürdig und sehr facettenreich. Da kann so mancher "Bestsellerautor" nur von träumen. Der Schreibstil ist einfach nur wundervoll und sehr bildhaft. Oft hatte ich das Gefühl direkt neben Jemma zu stehen oder alles durch Jamies Augen mitzuerleben. Großartig. Von der ersten Seite an hatte mich die Geschichte komplett gepackt und sie ließ mich bis zum Ende nicht mehr los. "Mind Ripper" wird ab 14 Jahren empfohlen. Nun bin ich ja weit ab von dem empfohlenen Alter und muss gestehen, dass ich wahnsinnigen Spaß an der Geschichte hatte. Ich denke mal, dass das kein reines Jugendbuch ist, auch wenn die Protagonisten um die 16 Jahre alt sind. Sehr mutig von der Autorin fand ich die kleine Liebesgeschichte die vorkommt, denn eigentlich ist das in Jugendbücher eher kein Thema. Ich fand es einfach nur klasse. Es gibt nichts zu bemängeln, absolut nichts zu kritisieren außer, dass das Buch irgendwann zu Ende gelesen war. Darum vergebe ich 5 von 5 Punkte, den Favoritenstatus und eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung an alle junge und jung gebliebene Leser jeden Alters. Leider gibt es die Geschichte bisher nur als eBook, aber ich hoffe, dass auch reine Printleser bald in den Genuss kommen werden. Und ich hoffe, dass wir noch ganz viele weitere Geschichten von Nadine Erdmann zu lesen bekommen. Ja, ich bin restlos begeistert! © Beate Senft                          

    Mehr
    • 14