Tad Williams Otherland / Otherland 3

(180)

Lovelybooks Bewertung

  • 228 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 12 Rezensionen
(104)
(54)
(15)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Otherland / Otherland 3“ von Tad Williams

Sie erschien Paul Jonas im Traum. Er kannte sie so gut, ihre merkwürdige geflügelte Gestalt,
ihre traurigen Augen. Er kannte diese Frau, die von sich sagte, sie sei
ein »gesprungener Spiegel«, aber seine Erinnerung an sie, wer sie war,
was sie ihm bedeutet hatte, war verloren. Und doch war die
geheimnisvolle Nachricht, die sie ihm brachte, seine einzige Hoffnung,
dieses labyrinthische virtuelle Netzwerk, das Otherland hieß, zu
überleben.

»Du wirst das, was du suchst, bei Sonnenuntergang vor Ilions Mauern finden.«
So sprach die geheimnisvolle schlafende Frau zu Orlando. Aber was sollte das bedeuten? Und wie sollte ein schwerkranker Junge, der in einem virtuellen Ägypten voller feindseliger, blutrünstiger Götter und mythischer Kreaturen um sein Leben kämpfte, je dieses Ziel finden?

Im dritten Band, dem bisher spannendsten, erhält die Erzählung ein neues Tempo, denn die Zeit wird knapp: Die Gralsbruderschaft macht sich bereit, den letzten Schritt zu tun - nämlich einzugehen in das Netzwerk Otherland, um das ewige Leben zu gewinnen. Die Rätsel um Paul Jonas werden gelüftet, und Renie und ihre Freunde sehen sich mit dem schrecklichsten Geheimnis von Otherland konfrontiert, das immer nur schaudernd »Der Andere« genannt wird...

Wunderschöne Geschichte

— cat10367

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

magisch märchenhaft - Fantaghiro ist unglaublich, hat mich als Kind schon verzaubert und mir Mut gemacht - gelungene Adaption

KleinerKomet

Riders - Schatten und Licht

Ein ungewöhnlicher Erzählstil, schnell ans Herz wachsende Charaktere und eine aufregende Idee machen diesen Auftakt grandios! Ich liebe es!

Weltenwandlerin98

Die Blutkönigin

Ein Trilogie-Auftakt der aufgrund seiner realistischen und brutalen Art und Weise süchtig macht.

TheBookAndTheOwl

Die Verzauberung der Schatten

Diese Reihe gehört jetzt schon zu meinen All Time Favorites! Ein toller zweiter Teil mit einem fiesen Cliffhanger - weiter gehts mit Band 3!

leyax

Die Chroniken von Amber - Die Gewehre von Avalon

Die Schatten erwachen! Wieder ein herausragendes Abenteuer, das man bestreiten sollte.

Haliax

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers versteht es immer Märchen zu erschaffen, deren Vielschichtigkeit mich verblüffen - dieses Mal mit bunten Illustrationen von Lydia Rode

annlu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer noch toll, aber mit Längen

    Otherland / Otherland 3

    RapsUndRuebe

    23. August 2016 um 13:01

    Der dritte Teil wirkt m.E. ein bisschen langatmig. Obwohl die Zeit für die Protagonisten knapp wird und sich das Erzähltempo zum Schluss hin sehr steigert, wirken die Geschichten (die diesmal vorwiegend im virtuellen Ägypten und der Ilias spielen) eher ruhig und sogar ein bisschen langweilig. Man kommt langsam hinter das Geheimnis der Gralsbruderschaft. Fazit Dieser Teil ist ruhiger und langatmiger. Die virtuellen Welten sind nicht mehr so überraschend und ereignisreich, wie in den beiden vorangegangenen Teilen. Ich gehe davon aus, dass der vierte Teil wieder spannender wird.

    Mehr
    • 2
  • Band 3 einer epischen Sci-Fi Geschichte.

    Otherland / Otherland 3

    Hypokras

    17. September 2015 um 11:27

    Die Bücher: Otherland Bd.1: Stadt der goldenen Schatten ISBN 3-608-93421-9 Otherland Bd.2: Fluss aus blauem Feuer ISBN 3-608-93422-7 Otherland Bd.3: Berg aus schwarzem Glas ISBN 3-608-93423-5 Otherland Bd.4: Meer des silbernen Lichts ISBN 3-608-93424-3 Zusammenfassung Ein todkranker Junge, eine Lehrerin, der letzte Buschmann, der älteste Mensch, ein durchgeknallter Killer, ein Mann im Rollstuhl, ein vermeintlicher Soldat, ein "Stück" Software ... Die Geschicke dieser und noch eingier anderer Personen sind alle mit dem Schicksal von Otherland verwoben. Otherland ist eine virtuelle Welt, in der einen die Unsterblichkeit erwartet. Zumindest ist dies die Hoffnung eines sehr reichen und noch exklusiveren Kreises von mächtigen Männern. Um ihr Ziel zu erreichen gehen sie über Leichen. Es ist nun an der wie zufällig zusammengewürfelt scheinenden Schar von Menschen dies zu verhindern. Aber wer weiss denn schon, dass sich hinter dem unbesiegbaren Barbaren Thargor ein kleiner Junge mit einer unheilbaren, todbringenden Krankheit verbirgt? Und wer sind die anderen? Wem kann man trauen? Was ist "wirklich"? Meine Meinung Tad Williams schreibt - zumindest zu Beginn - alles andere als reisserisch. Ich musste mich durch die ersten 150 Seiten durchkämpfen. Aber dann plötzlich kam die erste Ahnung davon, dass die einzelnen Handlungsstränge irgendwie miteinander verwoben sein könnten. Und sie waren es. Und wie! Plötzlich stösst man auf Begebenheiten, die man doch schon kennt. Oder doch nicht? Wenn man die Geduld aufbringt sich durch nahezu die Hälfte eines normalen Taschenbuchs zu kämpfen - um dann noch über 700 Seiten (im ersten von vier Bänden) vor sich zu haben - dem sei Otherland empfohlen. Es ist eine detaillierte Welt, eine ebenso detaillierte Geschichte mit vielschichtigen Personen, die jedoch manchmal etwas in die Länge gezogen wirkt. Nichts desto trotz ist Otherland ein Buch dessen Figuren einem mit der Zeit wirklich real erscheinen. Man leidet mit den Guten und kann die Bösen nicht ausstehen. Man trifft jedoch nicht einfach schwarz/weiss gezeichnete platte Ueberzeichnungen von Helden und Bösewichten. Sogar der "Oberbösewicht" kommt einem bisweilen fast ein bisschen sympathisch vor.

    Mehr
  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    blauerklaus

    Hätte nicht gedacht, dass ich diese Saga mittendrin aufhöre zu lesen, aber es ist tatsächlich passiert. Williams' Phantasie und Ideenreichtum sind wirklich grandios, aber hier wäre m.E. weniger mehr gewesen. Nach der gefühlten 497. virtuellen Welt, die die Helden durchstreifen müssen ohne dass die Handlung vorankommt habe ich erst mal aufgegeben. Mal schauen, wann ich weiterlese......

    • 7
  • Mittelmäßiger 3. Teil des SCIFI-Epos

    Otherland / Otherland 3

    awogfli

    Der 3. Teil der SCIFI- Trilogie kommt nach dem spannenden Finale im 2. Teil in der Qualität bei weitem nicht an die ersten beiden Teile heran. Erstens weil die Phantasie und Innovationskraft bzgl. der beschriebenen VR-Environments massiv nachläßt. Die Geschichte findet bis auf eine Ausnahme fast nur noch im alten Ägypten und in der Odyssee des Homer statt. Der Plot ist daher sehr absehbar und ohnhin hinlänglich bekannt. Zweitens bekommt die erneut zersplitterte Geschichte durch die getrennten Erzählstränge & Gruppen durch die schnellen und vielen Szenewechsel noch immer nicht mehr Struktur und wird, obwohl man schon alle kennt, sehr unübersichtlich. Erst auf Seite 725 fand ich die erste wirklich geniale Idee, die daraus resultiert, dass die jungen Protagonisten fast gar nichts mehr lesen und dadurch völlig unwissend durch die Illias tappen, ohne zu ahnen, was ihnen durch die Verkörperung einer bestimmten Figur bevorsteht. Im antiken Troja werden die getrennten Gruppen und Erzählstränge auch wieder zusammengeführt, der Plot kommt dadurch so richtig in Schwung und erhält Struktur. Ab diesesm Zeitpunkt geht es Schlag auf Schlag und die Story wird in gewohnter Williams Qualität extrem spannend. Ich hoffe, ich muss diese Qualität nicht im 4. Teil gleich wieder vermissen. 3,5 Sterne für ein Sequel, das irgendwie in der Mitte stecken geblieben ist.

    Mehr
    • 3
  • Dritter Teil der Otherland-Saga

    Otherland / Otherland 3

    odenwaldcollies

    19. August 2013 um 22:23

    Allmählich steigert sich die Spannung immer mehr. Wie schon in den beiden vorherigen Bänden, ist auch hier wieder die detailreiche Erzählweise typisch. Allmählich kommen die Gefährten hinter das Geheimnis des Otherland-Netzwerk, aber was die Gründe für den tiefen und anhaltenden Komazustand der Kinder angeht, kommen sie nicht wirklich weiter. Dadurch, daß sie dem inneren Zirkel des Gralsprojekt näher kommen, geraten sie in immer größere Gefahren. Das Ende dieses 3. Teils hat mich überrascht, da ich damit nicht gerechnet hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    untillnow

    13. March 2013 um 18:52

    Der dritte Band des Otherland - Vierteilers. Man hätte Otherland gar nicht spannender fortsetzen können. Bei der Verarbeitung von Homers 'Ilion' würde dieser einmal applaudieren und sich einmal im Grabe umdrehen. Applaudieren, weil Tad Williams ein genauer, fast schon penibler Kenner dieses Epos zu sein scheint. Umdrehen, weil der Krieg vor Trojas Toren eine unerwartete Wendung nimmt. Mehr will ich dazu nicht sagen. Einzigartig. Das Finale spürt sich so an, als wäre es der letzte Teil, doch einer kommt noch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Tad Williams noch einiges in petto hat....

    Mehr
  • Rezension zu "Otherland 3: Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    rallus

    04. February 2012 um 23:41

    Otherland ist eines von diesen Büchern welches Du nicht kontrollieren kannst. Hast Du gedacht Du würdest die nächsten 100 Seiten vorrausschauen, oder kommt Dir eine Wendung bekannt vor, wirft Williams dies in den nächsten Seiten wieder über den Haufen. Die Geschichte von dem versprengten Trupp wird nicht einfach fortgeführt - Williams läßt sich Zeit und entwickelt seine Charaktere, verändert sie, die Abenteuer werden nicht einfach erlebt, jeder Charakter verhält, denkt und agiert wie es seinem Umfeld entspricht. Dread - der verrückte Psychopath - gerät mehr in den Mittelpunkt und auch die verworrenen Fäden werden zusammengeführt, selbst die kurzen Vorgeschichten vor jedem Kapitel hängen an dem Faden. Und wenn man am Ende denkt jetzt zerspringt die Welt, passiert wieder etwas Überraschendes. Eines der Innovativsten SF/Fantasy Geschichten die ich jemals gelesen habe, der dritte Band ist noch spannender als der zweite und am Ende platzt Williams vor Phantasie - und kehrt mittendrin einfach um und läßt Dich mit offenem Mund stehen! Natürlich volle schwelgerische, leidenschaftliche Punktzahl - ich weiß gar nicht mehr was ich noch schreiben soll....

    Mehr
  • Rezension zu "Otherland 3: Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    silson

    22. January 2012 um 14:04

    In dem dritten Band der Otherland-Reihe wird es wieder deutlich spannender. Nachdem im zweiten Band vor allem sehr viele Otherland Simulationen besucht wurden geht es im dritten Teil sehr viel mehr um die Gralsbruderschaft und dem Killer Dread. Vor allem in der Mitte des Buches entsteht viel Spannung durch Dread. Auch beginnen die verschiedenen Handlungsstränge sich mehr oder mehr zu verbinden. Der dritte Teil war meiner Meinung nach bisher der beste. Nach dem eher eintäuschendem zweiten Teil bin ich jetzt voller Vorfreude zu erfahren wie die Geschichte im vierten Teil nun ausgeht. :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    Danyrail

    05. December 2010 um 17:42

    Langatmigster, schwächster Teil der Serie.

  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    Ulfson

    31. March 2009 um 00:17

    Langatmig, aber eine deutliche Verbesserung zum zweiten Teil.

  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    HannaStar

    13. March 2008 um 20:27

    Hammer!

  • Rezension zu "Berg aus schwarzem Glas" von Tad Williams

    Otherland / Otherland 3

    Silve

    28. January 2008 um 14:32

    siehe Teil 1

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks